Ulrike Rohr

(15)

Lovelybooks Bewertung

  • 23 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 1 Leser
  • 4 Rezensionen
(10)
(4)
(1)
(0)
(0)

Bekannteste Bücher

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "„Der Junge im gestreiften Pyjama“" von Ulrike Rohr

    „Der Junge im gestreiften Pyjama“
    bokworm

    bokworm

    25. August 2012 um 14:47 Rezension zu "„Der Junge im gestreiften Pyjama“" von Ulrike Rohr

    Der Junge im gestreiften Pyjama ist ein Buch, das man so schnell nicht wieder vergisst - gerade wegen seinem geschichtlichen Hintergrund. Es geht um den Sohn eines SS-Offiziers Bruno, der mit seinen Eltern und seiner größeren Schwester zur Zeit des Dritten Reiches aus Berlin wegziehen muss. In "Aus-Wisch" (Auschwitz) angekommen, langweilt sich Bruno zu Tode. Hinter dem Garten vom Wohnhaus findet er einen Weg in den Wald und kommt sobald an einem Zaun vorbei und sieht Männer, die alle "gestreifte Pyjamas" tragen. Hinter dem Zaun ...

    Mehr
  • Rezension zu "„Der Junge im gestreiften Pyjama“" von Ulrike Rohr

    „Der Junge im gestreiften Pyjama“
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    12. August 2012 um 19:41 Rezension zu "„Der Junge im gestreiften Pyjama“" von Ulrike Rohr

    Bruno wächst behütet im Berlin der 30er Jahre des vergangenen Jahrhunderts auf. Seine Sorgen sind klein, im Vergleich zu den Sorgen des jüdischen Schmuel, den er in "Aus-Wisch" kennenlernt - beide leben zwar in Nachbarschaft, aber durch einen entscheidenen Zaun voneinander getrennt. Dennoch freunden sich die beiden gleichaltrigen Jungen an und bewahren ihre Freundschaft für sich. Das Buch strotzt nur so vor Anspielungen (zum Beispiel der Furor für "Führer"), die die Naivität Brunos aufzeigt - manchmal scheint diese fast ein wenig ...

    Mehr
  • Rezension zu "„Der Junge im gestreiften Pyjama“" von Ulrike Rohr

    „Der Junge im gestreiften Pyjama“
    books-and-art

    books-and-art

    11. July 2012 um 19:21 Rezension zu "„Der Junge im gestreiften Pyjama“" von Ulrike Rohr

    Die Handlung: Deutschland 1941. Der 9-jährige Bruno muss mit seiner Familie nach Auswitz ziehen, weil sein Vater als Kommandant dorthin versetzt wurde. Dort ist es ganz anders als in dem Haus in Berlin, wo Bruno vorher gewohnt hat und er fragt sich auch, was für Leute wohl hinter diesem Zaun leben. Eines Tages lernt er zufällig den gleichaltrigen jüdischen Schmuel kennen, der auf der anderen Zaunseite sitzt. Zwischen den beiden entwickelt sich eine enge und einzigartige Freundschaft... Charaktere: Bruno ist 9 Jahre alt und liebt ...

    Mehr
  • Rezension zu "„Der Junge im gestreiften Pyjama“" von Ulrike Rohr

    „Der Junge im gestreiften Pyjama“
    Callso

    Callso

    10. July 2012 um 19:15 Rezension zu "„Der Junge im gestreiften Pyjama“" von Ulrike Rohr

    Der erst neunjährige Bruno zieht mit seinen Eltern und seiner Schwestern kurzerhand nach Ausschwitz, mitten in der schlimmen Nazizeit. Der Junge ist jedoch nicht im Konzentrationslager, sondern auf der anderen Seite des Zauns. Dort trifft er auf den einzigen Spielkamerad bzw. Freund den „Jungen im gestreiften Pyjama“. Dennoch ist die Einsamkeit und Hilflosigkeit des Jungen greifbar. Zudem geht die ganze Familie äußerst streng, distanziert und unterkühlt miteinander um. Das Buch ist aus Sichtweise des erst neunjährigen Jungen ...

    Mehr