Ulrike Rylance , Lisa Hänsch Penny Pepper auf Klassenfahrt

(23)

Lovelybooks Bewertung

  • 19 Bibliotheken
  • 3 Follower
  • 0 Leser
  • 21 Rezensionen
(23)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Penny Pepper auf Klassenfahrt“ von Ulrike Rylance

Penny Pepper auf Klassenfahrt zur Gruselburg

Hurra! Penny und ihre Freundinnen fahren mit der Klasse auf die Burg Schlotterstein. Die entpuppt sich dann allerdings als wahres Spukschloss: Eine Falltür öffnet sich wie von selbst, die halbe Klasse verirrt sich im Irrgarten, Fledermäuse fliegen durch die Zimmer und bei den Parallelklassenzicken erscheint wie durch Geisterhand eine seltsame Botschaft an der Wand ... Natürlich glauben Penny & Co. nicht an Gespenster. Und als sie selbst unter Verdacht geraten, ist klar: Sie müssen den wahren Täter finden.

Es hat Spaß gemacht das Buch zu lesen.

— Lina-Maus

Sehr interessanter Aufbau des Buches,hier ist jede Seite individuell gestaltet. Spannendes und spukendes Abenteuer mit Penny Pepper.

— YaBiaLina

Eine Klassenfahrt ist schon per se immer spannend – aber bei Penny Pepper und ihren Freundinnen geht die Fahrt zu einem ganz besonderen Ziel

— Angelika123

Ein spannendes Abenteuer im Comic Style

— TeleTabi1

Rasanter Gruselspaß auf Burg Schlotterstein. Wie immer witzig, abwechslungsreich und toll illustriert - wunderbar Penny!

— black_horse

Penny, eine Klassenfahrt und: Achtung, gruuuuuslig!

— kruemelmonster798

Penny und ihre Freunde gruseln sich köstlich auf Klassenfahrt, unbedingt lesenswert!

— meisterlampe

Einfach nur zu empfehlen! :)

— karinasophie

Ein spannendes Abenteuer mit Dialogen zum Kichern!!!

— lesekat75

Diese Reihe macht richtig viel Spaß! Leseempfehlung!

— Larii-Mausi

Stöbern in Kinderbücher

Flätscher 3 - Mit Spürnase und Stinkkanone

Flätscher ist immer noch der Coolste, mit großer Klappe, knurrendem Magen, Spürnase und den tollsten Illustrationen. Ein Lesemuffeltipp!

danielamariaursula

Kalle Komet. Auf ins Drachenland!

Wieder ein phänomenales Abenteuer für jung und alt <3

Angel1607

Plötzlich unsichtbar

Eine fantastische Geschichte.

cecilyherondale9

Der Weihnachtosaurus

Spannende Weihnachtsgeschichte mit skurrilen Einfällen.

Sabine_Hartmann

Das Mädchen, das Weihnachten rettete

Ein wunderschönes und humorvolles Abenteuer rund um die Weihnachtszeit, versehen mit vielen detailreichen Illustrationen

Esme--

Die königlichen Kaninchen von London

Ein wunderschönes Kinderbuch, das sich perfekt zum Vor- und Selber lesen eignet!

pantaubooks

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Leserunde zu "Penny Pepper auf Klassenfahrt" von Ulrike Rylance

    Penny Pepper auf Klassenfahrt

    UlrikeR

    Penny Pepper ist wieder da!
Gemeinsam mit dtv junior verlose ich 15 Bücher für eine Leserunde zu „Penny Pepper auf Klassenfahrt“
!Pennys gruseligster Fall bisher!Eben noch war Penny noch in Italien am Strand – jetzt fährt sie pünktlich zum Schulanfang schon wieder auf Klassenfahrt. ☺ Und zwar auf Burg Schlotterstein. Die entpuppt sich allerdings als wahres Spukschloss. Eine Falltür öffnet sich wie von selbst, die halbe Klasse verirrt sich im Irrgarten, Fledermäuse fliegen durch die Zimmer und bei den Parallelklassenzicken erscheint wie durch Geisterhand eine seltsame Botschaft an der Wand ... Natürlich glauben Penny & Co. nicht an Gespenster. Und als sie selbst unter Verdacht geraten, ist klar: Sie müssen den wahren Täter finden.Um euch für ein Exemplar zu bewerben, beantwortet einfach diese Frage: An welche Klassenfahrt erinnert ihr euch noch am besten? Und warum? Weil ihr euren Lehrer im Schrank eingesperrt und nachts aus dem Fenster geklettert seid? Oder weil es dort so romantisch /idyllisch/ nasskalt/ aufregend war?Ich bin gespannt!Ulrike Rylance

    Mehr
    • 547
  • Eine gruselige Klassenfahrt

    Penny Pepper auf Klassenfahrt

    Lina-Maus

    04. November 2017 um 06:20

    Kindermeinung :
    Ich finde das Buch sehr gut .Die Schrift das finde ich voll toll ,sie ist auf jeder Seite anders.Die Bilder sind voll cool gemalt.Penny Pepper mag ich sehr gerne,weil ich ihre Detektivgeschichten spannend finde und immer mit am überlegen war,wer den Spuk ausgelöst hat.Es hat Spaß gemacht das Buch zu lesen. 

  • Spannendes und spukendes Abenteuer mit Penny Pepper

    Penny Pepper auf Klassenfahrt

    YaBiaLina

    26. October 2017 um 22:10

    Nachdem wir von dem vorherigen Teil sehr begeistert waren,stand für uns fest,das dies nicht das letzte Buch von Penny Pepper für uns gewesen ist.Umso mehr freuten wir uns,Penny Pepper auf Klassenfahrt lesen zu dürfen.Was uns schon im anderen Buch sehr begeistert hat,war der Aufbau des Buches.Jede Seite ist individuell gestaltet,keine gleicht der anderen.Sowas habe ich wirklich in noch keinem anderen Kinderbuch gesehen.Das macht diese Reihe so einmalig und noch interessanter,außerdem macht es viel Spaß die Geschichte so zu lesen.Es wird nie langweilig, im Gegenteil,es kommen dadurch so viele witzige Dinge zum Vorschein,das man schon sehr oft schmunzeln oder gar lachen musste.Aber natürlich erwartete einem auch ein spannendes Abenteuer.Denn Penny,ihre Klasse und auch die Parallelklasse sind auf Klassenfahrt gefahren.Und das ausgerechnet in eine spukende Burg.Von Geistern,plötzlich auftauchenden Fledermäusen oder einer ganzen Herde Mäuse,war so ziemlich alles dabei,wovor sich man in so einer Burg fürchten kann.Der Text ist dem Alter entsprechend super umgesetzt.Uns haben besonders immer die kleinen Sprüche am Rande gefallen und natürlich das "tolle" Diktiergerät ;) Die Bilder sind in schwarz/weiß gehalten,was uns keineswegs gestört hat.Auf jeder Seite sind welche zu finden,mal größer,mal kleiner.Aber alle samt unterschiedlich.Uns gefällt das wirklich sehr.Ich habe bereits die ersten 3 Teile der Reihe gekauft,die meine Tochter nächste Woche zum Geburtstag bekommt und ich freue mich jetzt schon,diese mit ihr zu lesen.Denn mir als Mutter gefällt diese Buchreihe wirklich sehr gut.

    Mehr
  • Schreck lass nach – es schlottern die Knie

    Penny Pepper auf Klassenfahrt

    Angelika123

    03. October 2017 um 23:59

    Eine Klassenfahrt ist schon per se immer etwas Aufregendes und eine spannende Sache – aber bei Penny Pepper und ihren Freundinnen geht die Fahrt zu einem ganz besonderen Ziel – nämlich zur Burg Schlotterstein – allein schon der Name lässt einem die Knie schlottern und als sie da ankommen schlottern nicht nur die Knie – nein der ganze Körper ist angespannt, denn auf der Burg spukt es.Fledermäuse die durchs Zimmer fliegen und Falltüren die sich wie von Geisterhand öffnen.Die Hälfte der Klasse verirrt sich im Irrgarten und als bei der Parallelklasse noch eine seltsame Botschaft an der Wand erscheint ist „schluß mit lustig“.Penny und ihre Freunde werden verdächtigt hinter all dem Spuk zu stecken – doch sie waren es nicht.Jetzt gilt es die wahrhaft Schuldigen zu finden und es geht „grusligspannend“ weiter.Das Buch ist so toll und abwechslungsreich gestaltet und macht schon alleine vom Anschauen her große Freude.Der Comic Style ist sehr ansprechend und wird auch dem größten Lesemuffel auf die Sprünge helfen darin zu lesen, darin zu blättern, Rätsel zu lösen , Geheimschriften zu entziffern, mit zu fiebern, den Atem anzurufen halten und noch vieles mehr.Durch die vielen Tips und Vorschläge von Penny, die locker leichte Sprache, den Erklärungen für schwierige Wörter und die vielen Illustrationen fliegt man nur so durch die Seiten und man ist ruck-zuck schon am Ende angelangt.Ich bin total begeistert und hatte beim Lesen öfters Gänsehaut. Auch der humorige Gruselfaktor kam nicht zu kurz – es war alles stimmig und somit bleibt mir nur das Buch mit einer Leseempfehlung und 5 Sternen zu versehen.

    Mehr
  • Penny fährt zur Burg Schlotterstein

    Penny Pepper auf Klassenfahrt

    TeleTabi1

    03. October 2017 um 22:59

    Da Penny Pepper ja bereits eine ansehnliche Fangemeinde zu haben scheint, schäme ich mich fast zugeben zu müssen, dass ich auf diesen Teil der Penny Pepper-Serie nur zufällig gestoßen bin.Mir ist beim Aufschlagen des Buches etwas aufgefallen, was mich sogleich positiv gestimmt hat.Sowohl die Autorin Ulrike Rylance als auch die Illustratorin Lisa Hänsch werden optisch und stilistisch in der gleichen Art und Weise vorgestellt, in welcher auch das Buch an sich verfasst ist. Dadurch entsteht der Eindruck, dass es keine unnötige Distanz zum Buch gibt bzw. dass die beiden ganz nah an dem sein und bleiben wollen, was sie da auf die Beine gestellt haben.Mit den zahlreichen Illustrationen sowie den verschiedenen Schriftarten und -größen auf sprichwörtlich jeder Seite wird das Erscheinungsbild etwas in die Nähe von Comics gerückt, was dem Lesevergnügen entgegen kommt - der Leser wird dadurch bei der Stange gehalten und die Unterhaltung bleibt leicht und flockig.Die Idee einer Klassenfahrt ist natürlich nicht wirklich neu und der Umstand, dass sich die Geschichte auf Burg Schlotterstein abspielt, erinnert begrifflich schon etwas an die bekannte Jugendbuchreihe „Burg Schreckenstein“ von Oliver Hassencamp.Der Handlungsstrang mit mysteriösen Elementen ist super erdacht und entspricht dem, was ich mir unter dem Begriff „Kinder-Krimi“ vorstelle.Der Einfall mit dem Diktiergerät von Penny ist natürlich genial und jedes Mal, wenn es einen Satz gänzlich anders wiedergab als er ausgesprochen wurde, hat das bei mir ein Schmunzeln hervorgerufen.Auch die wiederholt listenartig aufgeführten Überlegungen zu dem „Wer könnte was wann warum gemacht haben“ lässt den Leser immer die Mundwinkel nach oben ziehen.Als Erwachsener habe ich schnell den Weg gefunden, an diesem Kinderbuch Spaß zu haben – diesen Weg zu suchen und zu finden ist für einen Erwachsenen ein gute Übung, die ich empfehlen kann. Man hat im Ergebnis weit mehr davon als nur Spaß an einem Buch.Ich kann „Penny Pepper Auf Klassenfahrt“ in jeder Hinsicht empfehlen – und das nicht nur für Kinder, sondern für jeden, der mal so richtig „entschleunigen“ möchte.

    Mehr
  • Penny Pepper - Auf Klassenfahrt .... von Ulrike Rylance und Lisa Hänsch

    Penny Pepper auf Klassenfahrt

    Nele75

    02. October 2017 um 20:29

    Penny Pepper ermittelt wieder – aber natürlich nicht alleine, denn auch in ihrem nächsten Fall bekommt sie Unterstützung von ihren Detektivfreundinnen Ida, Flora und Marie….und  von ihrem Hund Mailie. Diesmal führt eine Klassenfahrt zu einer Burg auch direkt zum nächsten Fall. Denn warum ereignen sich dort solch unheimliche Ereignisse? Hier kann es doch nicht mit rechten Dingen zugehen. Es dauert nicht lange, und die mitgebrachte Detektivausrüstung kommt zum Einsatz…natürlich immer mit dabei – DAS DIKTIERGERÄT – welches mit seinen Sprüchen immer wieder für verzwickte, witzige Situationen sorgt. Kann Penny Pepper das Geheimnis von Burg Schlotterstein lösen? Mit „Penny Pepper – Auf Klassenfahrt“ ist bereits der sechste Teil aus der unvergleichlich witzigen Reihe rund um das Mädchen Penny Pepper erschienen. Die Autorin Ulrike Rylance schafft es scheinbar spielend und mit jedem Teil auf’s Neue, ihre Leser immer wieder in ein überraschendes, lustiges, unterhaltsames Abenteuer zu schicken. Doch die gesamte Penny-Pepper- Reihe wäre nicht ganz komplett, würden nicht auch immer wieder und durch das gesamte Buch hindurch Illustrationen von Lisa Hänsch auftauchen. Mal große und auch kleine Zeichnungen geben hier auf jeder Seite jede Menge zu entdecken. Erst diese Kombination aus Geschichten von Ulrike Rylance und Illustrationen von Lisa Hänsch machen den Lesespaß komplett. Durch die manchmal etwas gruseligen Ereignisse in „Penny Pepper – Auf Klassenfahrt“ ist dieses Buch vielleicht für ganz junge Leser noch ein wenig zu unheimlich, um es direkt vor dem Einschlafen zu lesen. Empfohlen wird das Buch ab ca. 6 Jahren. Einige Extras finden sich auch immer wieder während der Geschichte und so bringt Ulrike Rylance mit ihren tollen Einfällen noch mehr Lesespaß mit in das Buch – es findet sich diesmal hier unter anderem eine ganz geheime Geheimschrift (Botschaften können auch immer mal wieder während des Lesens entziffert werden – ein Riesenspaß), Tipps für eine tolle Gruselparty oder auch einige Rezepte für ein Ritteressen. Man muss nicht unbedingt die vorher erschienenen Teile gelesen haben, um direkt mit diesem Band zu starten – allerdings, hat man einmal mit der „Penny Pepper“ Reihe angefangen, möchte man sicherlich auch die anderen Bücher aus dieser Reihe lesen. Auch gibt es von den ersten beiden Teilen eine Hörbuchfassung, welche ziemlich viel Hörspaß bringt – leider nur von den ersten beiden Titeln erhältlich. Wir würden uns freuen, wenn Penny Pepper weiterermittelt und noch viele knifflige Fälle in bewährter Art und Weise löst. Erschienen ist das Buch bei dtv-Junior.

    Mehr
  • Schlotter, schlotter, Schlotterstein - Penny geht auf Fahrt

    Penny Pepper auf Klassenfahrt

    black_horse

    01. October 2017 um 21:43

    Schon äußerlich fällt der 6. Band der Penny-Pepper-Reihe sofort ins Auge. Das knallig-grüne Cover mit der Detektivinnencrew und ihren beiden schnüfffelnden süßen Hündchen lädt dazu ein, das Buch sofort zur Hand zu nehmen.Auch innen ist wieder jede Seite liebevoll zusammengesetzt aus gestaltetem Text, witzigen Illustrationen, Rahmen, Notizen, Pfeilen etc. - jede Seite ein Unikat.Und auch die Geschichte ist wieder rasant: Pennys Klasse fährt auf Klassenfahrt und natürlich sind auch Justin und Mailie, die beiden Hunde und die Parallelklassenzicken dabei. Auf Burg Schlotterstein geschehen viele unheimliche Dinge. Ob es einen Geist gibt? Oder gibt es eine natürliche Erklärung für den Spuk? Wenn das nicht ein Fall für Penny und ihre Detektivkolleginnen ist.Ganz schön gruselig kommt die Geschichte diesmal daher, schwarze Seiten untermalen die düsteren Geheimnisse. Aber der lockere, witzige Schreibstil lässt die Spannung nicht überhand nehmen. Wie immer ist auch das kaputte Diktiergerät dabei.Statt Detektiv-Tipps hat die Autorin diesmal eine Geheimschrift eingebaut, aber auch Rezepte für ein Ritteressen und Tipps für "geniale Gruseleffekte".Der neue Penny-Pepper-Band konnte uns wieder voll überzeugen. Kurzweilig, lustig, ein bisschen gruselig und super abwechslungsreich! Dazu der unvergleichliche Comic-Stil - so kann man Lesemuffel und lesebegeisterte Kinder bestens unterhalten.

    Mehr
  • Gruselalarm auf Klassenfahrt !!

    Penny Pepper auf Klassenfahrt

    katze-kitty

    01. October 2017 um 09:30

    Penny fährt mit ihrer Klasse und leider auch mit der Parallelklasse auf Klassenfahrt zur Burg Schlotterstein ! Eigentlich glauben Detektive ja nicht an Gespenster, aber irgendwie ist es auf der Burg doch bisschen gruselig und merkwürdige Dinge geschehen....Können Penny und ihre Freundinnen den Spuk aufdecken ?Ein neuer Fall für Penny Pepper ! Wir haben uns schon sehr drauf gefreut und auch dieser mittlerweile sechste Band hält einfach das Niveau der Vorgänger ! Der Comicromanstil ist wieder super und toll zu lesen. Ich finde er animiert auch Kinder, die sonst nicht so viel lesen dazu einfach weiterlesen zu wollen.  Die Illustrationen von Lisa Hänsch sind auch wieder total gut gelungen und tragen zum fetzigen Gesamteindruck bei !Die Geschichte an sich ist wieder total unterhaltsam ! Dieses Mal kommt zu dem Humor auch eine gehörige Portion Grusel (aber absolut kindgerecht und alterstauglich) dazu :-)Natürlich dürfen auch die liebgewonnen Charaktere aus den alten Pennyfolgen nicht fehlen: Dschastin und Mailie, das Diktiergerät und natürlich auch Herr Örtel und Frau Weinerlein.Statt den "normalen"  Detektivtipps, die es in den anderen Büchern gab, waren hier nun diesmal andere nützliche Tipps enthalten, z.B. wie man aus einem Labyrinth herausfindet. Auch kann man eine Geheimsprache lernen und entziffern.Penny Pepper gehört absolut zu der Lieblingsreihe meiner 9jährigen Tochter und auch dieses Mal hatten wir beide wieder große Freude an der Geschichte.

    Mehr
  • Pennys lustigster - äh - gruseligster Fall

    Penny Pepper auf Klassenfahrt

    kruemelmonster798

    26. September 2017 um 21:09

    Das hier ist bereits der sechste Band der Penny Pepper Reihe.Die Freundinnen gehen auf Klassenfahrt zur Burg Schlotterstein. Im Gepäck das lustige Diktiergerät - und die Zicken aus der Parallelklasse. Für uns allerdings der erste Band, den wir gelesen haben, aber völlig unproblematisch zum Einstieg. Die Bände sind in sich abgeschlossen.Schon optisch hat uns das Buch völlig begeistert, die Umsetzung des Comic-Roman-Stils ist unglaublich gut gelungen, pfiffig, mit so vielen Details - ganz, ganz liebevoll gemacht.Die Geschichte selbst ist abwechslungsreich, stellenweise sogar etwas gruselig (altersgerecht) und sprüht nur so vor Witz. Durch die abwechslungsreichen Schrifttypen und der aufgelockerten Schreibweise ist es das perfekte Buch für etwas geübtere Leseanfänger. Ich hätte ja gerne selbst immer mitgelesen, aber meine Tochter wollte einfach nicht auf mich warten und hat jeden Abend sogar noch im Bett weitergelesen. Lesen kann wirklich großen Spaß machen!Durch die Geheimschrift ist das Buch sogar ein Mitmach-Buch - das Enträtseln der geheimnisvollen Schrift macht viel Spaß.Hier gibt es jetzt eine großen und einen kleinen neuen Penny Pepper Fan.Schön, dass wir noch fünf Bände "nachlesen" können!  

    Mehr
  • Penny Pepper auf Klassenfahrt

    Penny Pepper auf Klassenfahrt

    meisterlampe

    25. September 2017 um 20:32

    Inhaltsangabe: Penny Pepper auf Klassenfahrt zur Gruselburg Hurra! Penny und ihre Freundinnen fahren mit der Klasse auf die Burg Schlotterstein. Die entpuppt sich dann allerdings als wahres Spukschloss: Eine Falltür öffnet sich wie von selbst, die halbe Klasse verirrt sich im Irrgarten, Fledermäuse fliegen durch die Zimmer und bei den Parallelklassenzicken erscheint wie durch Geisterhand eine seltsame Botschaft an der Wand ... Natürlich glauben Penny & Co. nicht an Gespenster. Und als sie selbst unter Verdacht geraten, ist klar: Sie müssen den wahren Täter finden. Das Buch: Zum zweiten Mal in diesem Jahr halten wir ein neue Penny-Pepper-Buch in der Hand - diesmal den leuchtend grünen und wirklich auffälligen Band 6 "Penny Pepper - Auf Klassenfahrt". Das 144 Seiten starke Buch hat einen festen Pappeinband und ist am 04.08.2017 für 10,95€ bei dtv erschienen. Titel und Hauptpersonen glänzen sogar, sowohl innen als auch außen entdecken wir immer wieder tolle und neue Zeichnungen von Lisa Hänsch.  Die schreiende Katze auf dem Bucheinband vorne hat es uns ganz besonders angetan. Passend zum nahenden Halloween und natürlich auch zur Gruselklassenfahrt sind die Innenseiten mit Fledermäusen, Totenköpfen, Geistern, Spinnen, etc. verziert. Wie gewohnt, ähnelt das Buch optisch einer Mischung aus Comic und Notizbuch: unten dunkle Ränder vom Anfassen; Penny streicht gerne mal Wörter durch, bis sie endlich die richtige Orthographie gefunden hat - eben so, wie Schulhefte, Notizblöcke und Tagebücher von Mädchen aussehen. Gut gefallen uns auch diesmal die "Erklärboxen", in denen schwierige Wörter "kindgerecht" erklärt werden. Manche Seiten bieten echten Gruselfaktor, weil der Hintergrund komplett schwarz ist und die Schrift weiß, dazu gruselige Bilder... aber auch die "normalen" Seiten sind wieder toll illustriert. Es gibt viele kleine, feine Details, teilweise ist der Text in Sprechblasen angelegt; die Mädels und auch Jungs reden total lässig "cool", "super cool", "woah", ein tolles Buch für jüngere Leser/-innen (und selbstverständlich auch für deren Eltern!). Unsere Meinung zur Geschichte: Nachdem meine ältere Tochter (8) das Buch direkt vom Briefkasten in ihr Zimmer entführte, wo es das ganze Wochenende verbrachte, durfte ich es dann endlich der jüngeren Tochter (6) vorlesen. Inzwischen hat sie die ersten Buchstaben in der Schule gelernt und kann sogar schon "örks" lesen, obwohl genau diese Buchstaben noch nicht auf dem Lehrplan standen. Penny und ihre Freundinnen Ida, Marie und Flora sind total aufgeregt, weil es auf Klassenfahrt geht und das nicht irgendwo hin - nein, auf die Burg Schlotterstein! Und weil die Mädels nicht auf ihre süßen Hündchen Dschastin und Mailie verzichten wollen und können, schmuggeln sie die beiden in Picknickkörben mit in den Zug und auf die Burg. Es ist nur eine Frage der Zeit, bis irgendjemand das mitbekommt ... Zu Beginn treffen die Freundinnen gleich auf zwei gruselige Gestalten, die uns das ganze Buch über begleiten: Igor, der sich zwar auf deutsch und englisch (die zweisprachigen Schilder finde ich prima, so lernen die Kinder gleich was) als Burggärtner vorstellt, aber scheinbar ist er doch ganz anders; und Frau Schlotter, die vorgeblich Burgführerin ist, aber auch sie scheint ein Geheimnis zu haben. Sehr witzig ist Pennys Diktiergerät, das gerne mal Sprüche anders wiederholt und damit für Lacher bei den Lesern sorgt. Bitte liebes Diktiergerät, gib nicht so schnell den Geist auf! Was wären wir ohne diese Kommentare? Die Parallelklassenzicken Ivy, Jette und Leonie machen es den Detektivinnen wieder nicht einfach; ständig zicken und meckern sie rum - aber schließlich müssen sie sich von den 4 bzw. 6 Spürnasen retten lassen. Wie gut, dass zwei echte Spürhunde dabei sind! Nach einiger Aufregung, ins Detail gehen werde ich hier nicht, selbst lesen und gruseln ist angesagt - sind sich am Ende alle einig, dass man die Familie Kurz auf Burg Schlotterstein doch bald wieder besuchen sollte. Frau Weinerlein und Herr Örtel haben da auch schon Pläne ... und die Mädels haben einen neuen Freund gefunden. Auf jeden Fall ist das eine außergewöhnliche und unvergessliche Klassenfahrt, die keiner der Schüler so bald vergessen wird. Fazit: Mutter und Töchter hatten viel Spaß beim Lesen; es passieren einige Schaurigkeiten, man kann und darf selbst mitraten, es gibt geheime Notizen in Pennys Geheimschrift und außerdem verrät uns Penny diesmal nicht nur Detektivtipps, sondern auch leckere Rezepte, die unbedingt ausprobiert werden sollten. Ganz klare Leseempfehlung von uns; für dieses gruselige Penny-Pepper-Abenteuer vergeben wir 5 von 5 Sternen und hoffen, die Reihe endet nicht so bald.

    Mehr
  • [Rezension] Ulrike Rylance: Penny Pepper auf Klassenfahrt ( Band 5)

    Penny Pepper auf Klassenfahrt

    karinasophie

    25. September 2017 um 13:17

    Klappentext: Pennys gruseligster Fall // Juhu, Penny und ihre Freundinnen fahren auf Klassenfahrt zur Burg Schlotterstein. Blöd nur, dass die Parallelklasse samt den Zicken Ivy, Jette und Leonie auch mitkommt. Und dass Hunde verboten sind. Aber da haben Penny, Flora und Co. schon eine Idee. Burg Schlotterstein entpuppt sich dann allerdings als echtes Spukschloss. Eigentlich glauben Penny und ihre Detektivinnen ja nicht an Gespenster, aber hier geht es eindeutig nicht mit rechten Dingen zu. Als Penny und Co. selbst unter Verdacht geraten, hinter dem ganzen Spuk zu stecken, wissen sie: Wir haben einen neuen Fall!Buchaufbau: Das Buch besteht aus 144 Seiten welche auf 10 Kapitel aufgeteilt sind. >Penny Pepper auf Klassenfahrt< wurde im August 2017 von der Autorin Ulrike Rylance in der dtv Verlagsgesellschaft veröffentlicht. Auf jeder Buchseite sind teils kleine teils große Illustrationen von der Ilusstratorin Lisa Hänsch zu sehen. Neu kostet dieses Buch: 10,95€Rezension: Mir hat dieses Buch sehr gut gefallen! :) Penny Pepper auf Klassenfahrt ist der 5te Teil der Penny Pepper - Reihe, und obwohl ich keins der Bücher vorher gelesen habe bin ich super in die Geschichte reingekommen. Penny und ihre Freundinnen sind unglaublich lustig und schlau, es bringt einfach Spaß von ihnen zu lesen. Die Geschichte ist spannend aufgebaut und man Rätselt mit den 4 Detektivinnen und den beiden Spurnasen mit was eigentlich auf Burg Schlotterstein vor sich geht. Rätseln tut man in diesem Buch nicht nur gedanklich, es gibt eine Geheimschrift die man an einigen Stellen entschlüsseln muss! Aber keine Sorge, es gibt eine Tabelle und spätestens mit einem Zettel und Stift sowie evtl. ein wenig Zeit kann man die Schrifträtsel lösen ;D Aber nicht nur diese tolle Geschichte macht dieses Buch zu einem Schatz, nein, die ganzen tollen Illustrationen tragen zu einem wahren Lesevergnügen bei. Auf jeder Seite finden sich viele tolle und witzige Bilder. Die Schrift bzw. einzelne Wörter sind öfters in verschiedenen Arten formatiert, sodass Kinder diese Wörter automatisch beim lauten Lesen besser betonen können und dieses somit erlernen. Ich habe dieses Buch zusammen mit meinem 9 Jährigen Bruder gelesen und dieser war ebenso begeistert wie ich. Der Schreibstil ist Kindgerecht und der heutigen Zeit angepasst ("Mann, was haben wir für MEGA-Kluge Hunde") :) In der Geschichte sind auch einige Tipps, Tricks und Rezepte dabei. Es werden schwierige Wörter oder ungewöhnliche Dinge einfach erklärt wie z.B. was Nachtleuchtfarbe ist oder wer Sherlock Holmes war. Es gibt eine Reihe mehr oder weniger nützliche Tipps um sich in einem Labyrinth zurecht zufinden, ein paar coole Anleitungen für Gruuuseleffekte und Rezepttechnisch gibt es Arme Ritter, Stockbrot und Honigpunsch im Angebot. ^^  Dies wird definitiv nicht mein einziges Penny Pepper Buch bleiben! :)Mein Fazit: Wer Lust auf eine spannende Geschichte, tolle Illustrationen wo man auf jeder Seite etwas neues Entdecken kann, nützliche Tipps, Tricks und Rezepte, gruselige alte Frauen, grummelige alte Männer, eine spukige Burg Schlotterstein, einen gruseligen Fund und vier tolle Detekivinnen hat ist hier genau richtig! :)

    Mehr
  • Penny auf Burg Schlotterstein

    Penny Pepper auf Klassenfahrt

    lesekat75

    24. September 2017 um 18:39

    Meine Rezension „Penny Pepper auf Klassenfahrt“-Zum CoverDer 6. Band ist genauso liebevoll gestaltet geworden wie die Bände davor. Der Einband ist grün und mit lustigen Zeichnungen verziert. Wenn man das Buch öffnet sieht man gruselige Bilder, die an Halloween erinnern. Ein Knaller ist hier der lilane Hintergrund!!-Zum InhaltDer Einstieg in die Geschichte fällt leicht und man möchte auch sofort auf Klassenfahrt fahren. Jedes Kapitel wird durch eine Zahl, designte Überschrift und Zeichnungen eingeleitet. Genial sind, wie aus den vorherigen Folgen bekannt, die „Wissenboxen“. Die Dialoge sind lustig geschrieben und so, wie meine Freundinnen und ich auch manchmal reden („supi“, „voll krass“, „geil“). Die Sprache ist sehr bildlich und so richtig zum Kichern und Kringeln.-Die ZeichnungenDie Bilder sind actionreich designt. Auch wichtige Wörter sind dargestellt und animieren zum Nachmalen. Insgesamt ergänzen die Bilder die Geschichte super. Gut gefallen mir auch die Reime, die immer wieder kommen.-GesamteindruckDie Geschichte wird immer geheimnisvoller und spannender. Ich wollte unbedingt wissen, wer auf Burg Schlotterstein herumspukt. Ich hatte das Gefühl, auch zu Pennys Freundinnen zu gehören und das Abenteuer mitzuerleben. Eigentlich ja schade, dass es nicht so war. Pennys 6. Abenteuer ist eine absolute Leseempfehlung. Ich empfehle es 9- bis 12-jährigen auf jeden Fall weiter.

    Mehr
  • Penny's gruseligster Fall auf Klassenfahrt

    Penny Pepper auf Klassenfahrt

    Larii-Mausi

    24. September 2017 um 15:55

    Nachdem wir vor einiger Zeit die Penny Pepper Reihe kennenlernen durfte, haben wir uns sehr gefreut auch Penny’s neustes Abenteuer zu lesen. Diesmal macht Pennys Klasse gemeinsam mit der Parallelklasse eine Klassenfahrt zur Burg Schlotterstein. Blöd nur, dass auch die Parallelklassenzicken Leonie, Jette und Ivy dabei sind und noch dazu die Hunde nicht mitdürfen. Aber Penny, Flora, Ida und Marie haben schon eine Idee, wie sie die Hunde doch dabeihaben können. Und dann entpuppt sich Burg Schlotterstein auch noch als echtes Spukschloss. Eigentlich glauben die Mädchen ja nicht an Geister, doch als sich immer merkwürdigere Vorfälle häufen sind sie sich sicher, dass es dort eindeutig nicht mit rechten Dingen zugeht… Auch der fünfte Penny Pepper Band hat uns sehr gut gefallen. Die Bände können unabhängig voneinander gelesen werden, da sie nicht auf einander aufbauen und falls doch auf ein Erlebnis in einem der früheren Bände angespielt wird, wird das Wichtige nochmal erläutert. Penny und ihre Freundinnen sind uns sehr sympathisch. Alle vier sind aufgeweckte Mädchen mit Pfiff und mit ihnen macht das Buch richtig Spaß. Der Schreibstil ist richtig schön locker und fluffig und besonders über das kaputte Diktiergerät, welches ohne Vorwarnung immer losplärrt, konnten wir uns prächtig amüsieren. Die Gestaltung ist ebenfalls wieder grandios. Das Buch ist wie ein Comic-Roman aufgebaut und mit wunderschönen Bildern von Lisa Hänsch illustriert. Die Geschichte hatte wieder alles, was eine gute Geschichte enthalten muss. Spannung, Humor und es wurde sogar ein bisschen gruselig. Aber natürlich nur auf kindgerechter Ebene. ;-) Das Cover ist auch wieder genial gestaltet und es macht richtig Spaß, es zu betrachten. Fazit: Ein gelungener neuer Fall mit Penny und ihren Freundinnen! 5 von 5 Sternen und Leseempfehlung!

    Mehr
  • Gelungene Fortsetzung einer genialen Kinderbuchreihe

    Penny Pepper auf Klassenfahrt

    Benundtimsmama

    24. September 2017 um 11:15

    Klappentext: Hurra! Penny und ihre Freundinnen fahren mit der Klasse auf die Burg Schlotterstein. Die entpuppt sich dann allerdings als wahres Spukschloss: Eine Falltür öffnet sich wie von selbst, die halbe Klasse verirrt sich im Irrgarten, Fledermäuse fliegen durch die Zimmer und bei den Parallelklassenzicken erscheint wie durch Geisterhand eine seltsame Botschaft an der Wand ... Natürlich glauben Penny & Co. nicht an Gespenster. Und als sie selbst unter Verdacht geraten, ist klar: Sie müssen den wahren Täter finden.Quelle   Was ich zum Buch sagen möchte: Juhu, Penny Pepper ist wieder da. Die Wartezeit war ja nicht so lang, aber trotzdem freue ich mich auf ein Wiedersehen mit einer meiner Lieblingsprotagonistinnen. Diesmal geht es mit Penny auf Klassenfahrt. Die Autorin, Ulrike Rylance, verspricht, dass dies Pennys gruseligster Fall wird. Ich bin sehr gespannt auf die Geschichte, denn ich habe Klassenfahrten während meiner Schulzeit immer sehr geliebt.   Nach den ersten Seiten war ich bereits im altbekannten Penny-Fieber. Der Schreibstil der Autorin ist großartig. Pennys Aufzeichnungen zu lesen bringt immer großen Spaß. Penny ist ein toller Charakter mit sehr viel Humor und Witz. Die von der Autorin verwendete Sprache ist altersgerecht und kommt daher nicht nur bei mir, sondern auch bei der empfohlenen Altersgruppe sicher gut an. Wie schon bei den vorherigen Bänden handelt es sich auch diesmal wieder um Pennys Aufzeichnungen. Die Geschichte wurde auch diesmal wieder in ihren Collegeblock notiert.  An den Rändern findet sich das karierte Muster aus dem vorherigen Buch wieder und auch beim Durchblättern fühlt es sich wieder wie ein Notizbuch an. Die grandiose Geschichte ist, wie schon erwähnt, untermalt von vielen genialen Illustrationen. Lisa Hänsch hat hier wirklich abermals außergewöhnliche Arbeit geleistet und dieser Geschichte und der Idee des Buches damit ein Krönchen aufgesetzt. Die dunklen Seiten und die dazugehörige Geschichte sorgten tatsächlich für kleine Gruselmomente. Einmal angefangen, lesen sich die Seiten wie von selbst. Die Autorin trifft mit diesem Buch wieder  genau den Zeitgeist der Kinder. Ulrike Rylance hat einen sehr humorvollen, witzigen und flüssigen Schreibstil, der altersgerecht ist, aber auch bei mir gut ankommt.  Auch diesmal habe ich das Buch wieder in einem Rutsch durchgelesen. Die Geschichte ist durchweg spannend und endet mit einem tollen Finale. Penny Peppers Geschichten sind abgeschlossen und können daher ohne Probleme auch unabhängig voneinander gelesen werden.  Ein weiteres Schätzchen in meinem Bücherschrank. Auch bei diesem Buch kann das Cover wieder punkten. Es wird wieder ein Blickfang auf den vollen Büchertischen in den Buchhandlungen sein. Ich mag die ausgewählten Farben, und auch die glänzenden und matten Akzente sorgen für ein positives Gefühl beim Betrachten . Auch wenn der Blick auf das Cover eher Mädchen anziehen wird, rate ich auch Jungen und Erwachsenen, mal ein Blick ins Buch zu werfen.  Fazit: Diese Buchreihe ist grandios und sehr zu empfehlen.  Auch über dieses Buch kann ich nur Positives sagen. Ich liebe Penny Pepper und ich freue mich auf viele weitere Geschichten. Deshalb möchte ich Euch sagen: Lernt Penny Pepper und ihre Freunde kennen, es lohnt sich.   Über die Autorin: Ulrike Rylance, geboren 1968 in Jena, studierte Anglistik und Germanistik in Leipzig und London. Nach ihrem Studium blieb sie in London und unterrichte dort als Deutschlehrerin Kinder- und Erwachsene. Seit 2001 lebt, liebt und arbeitet sie als freischaffende Autorin mit ihrer Familie in Seattle, USA. Im Jahr 2010 erschien ihr erster Jugendroman, seither folgten weitere Kinder und Jugendbücher sowie ein Kriminalroman. Hier kommt ihr zur Homepage der Autorin: Ulrike Rylance Die Illustratorin: Lisa Hänsch, geboren 1988, hat in Münster Design und Illustration studiert. Sie zeichnet für ihr Leben gerne Bilder für Bücher und Trickfilme und auch für das Fernsehen. Gemeinsam mit Freund und Hund wohnt sie in der Nähe von Köln. Neben Penny Pepper hat die Lisa Hänsch mich auch mit ihren Illustrationen in den Büchern “Dancing Girls” von Heike Abidi und “Polly Schlottermotz” von Lucy Astner begeistert. Hier kommt ihr zur Homepage der Illustratorin: Lisa Hänsch Bücher aus dieser Reihe: Penny Pepper - Alles kein Problem; erschienen am 1. September 2014 Penny Pepper - Alarm auf der Achterbahn; erschienen am 1. April 2015 Penny Pepper - Chaos in der Schule; erschienen am 22. September 2015 Penny Pepper - Tatort Winterwald; erschienen am 14. Oktober 2016 Penny Pepper - Spione am Strand; erschienen am 9. Juni 2017 Penny Pepper - Auf Klassenfahrt;  erschienen am  4. August 2017

    Mehr
  • Pennys gruseligster Fall und das noch auf Klassenfahrt!

    Penny Pepper auf Klassenfahrt

    danielamariaursula

    Diesmal wird es nicht nur kniffelig, nein Band 6 der Reihe ist auch gruselig! Penny Pepper und ihre Freundinnen Marie, Ida und Flora gehen auf Klassenfahrt, dummerweise mit der Parallelklasse und Haustiere sind auch nicht erlaubt. Natürlich können Penny und Flora ihre Hunde  Mailie und Dschastin nicht zu Hause lassen, sondern schmuggeln sie heimlich mit auf Burg Schlotterstein. Die komischen Geräusche aus den Körben von Penny und Flora sind dabei nicht das Unheimlichste. Nein, es scheint sogar zu spuken! Dem müssen Penny und ihre Detektivbande natürlich auf den Grund gehen. Wie gut, daß sie an alles gedacht haben und natürlich auch das obligatorische Unsinn-quasselnde Diktiergerät und andere unverzichtbare Ermittlerhilfswerkzeuge eingepackt haben. Verdächtige gibt es mehr als genug, der gruselige Igor, die merkwürdige Frau Schlotter, und sogar der reiche Papa von der Parallelklassenzicke Jette sind unter Verdacht! Aber Penny wäre nicht Penny Pepper, wenn sie nicht mit ihren Freundinnen, den süßesten Hunden der Welt: Mailie und Dschastin und ihrem eigenwilligen Diktiergerät das Rästel lösen und dabei noch echte Detektivtipps, eine Geheimschrift und Gruseltricks verraten würde. Besonders die Botschaften in Geheimschrift haben es meiner 8-jährigen Tochter angetan. Es war für sie ein Fest, diese über das ganze Buch verstreuten Botschaften zu entziffern und auch noch den schaurigen Spruch über dem Burgtor auswendig zu lernen. Es macht ihr einen riesigen Spaß die verschiedenen Schriftarten in dem angedeuteten Schulheft, die witzigen Worterklärungen und vielen kleinen Zeichnungen mit lustigen Kommentaren im Text zu finden und zu lesen. Als Comic-Roman ist es ein-Knobel-Lese-Guck-Spaß, den meine Tochter mit Haut und Haaren verschlungen hat. Als mitlesende Mutter finde ich ja immer besonders die eingeklammerten Erklärungen von Fremdwörtern oder komplizierten Begriffen sehr lustig, da sie stets mit viel Humor und Augenzwinkern geschrieben sind. Komplizierte Wörter versucht Penny stets richtig zu schreiben, streicht sie durch und nach mehreren fehlgeschlagenen Versuchen, nimmt sie ein leichteres Wort. Anderen Kindern geht es mit der Rechtschreibung auch nicht besser, seid getröstet! Manchmal werden auch Pennys geheimste Gedanken wieder durchgestrichen und durch sozialverträglichere ersetzt, auch das ist sehr witzig. Man muß sich die Reihe einfach mal anschauen, damit man einen guten Eindruck von diesem Comic-Roman für Kinder ab 8 Jahren bekommt. Auch wenn man die Reihe noch nicht kennt kann man gut bei Band 6 einsteigen und der Geschichte folgen. Anfangs wird man sich vielleicht über Pennys Diktiergeräte wundern, daß selbst im ausgeschalteten Zustand noch alles falsch versteht und verdreht wiederholt. Zum Kichern! Vorsicht, wer einmal mit der Reihe anfängt, will voraussichtlich die 5 Bände davor auch noch lesen (oder Hören, es gibt auch mind. 2 Hörbücher). Die deutsche Autorin lebt mit ihrem Mann und ihren Töchtern in den USA am Pazifik und kennt sich daher mit der richtigen Schreibweise von so komplizierten Hundenamen besonders gut aus ;). Wie Ulrike Rylance und Illustratorin Lisa Hänsch da die vielen Schriftarten und Zeichnungen so auf das Papier bringen und dass das mit einem Computer gehen soll, ist meiner Tochter immer noch ein Rätsel, vor allem weil Lisa Hänsch ja nicht in den USA lebt. Aber dank Penny Peppers Detektiv-Tricks wird sie früher oder später herausfinden, wie die das so beim dtv-Verlag hinbekommen ;) Bei allem Grusel geht die Geschichte natürlich gut aus und das Ende ist wirklich schön. Wir ein sehr gelungenen Penny Pepper Band, wie schade, daß der nächste noch so lange auf sich warten lassen wird…… 5 von 5 Sternen!

    Mehr
    • 4

    clary999

    22. September 2017 um 19:24
  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks