Ulrike Schrimpf Zara - Alles neu

(4)

Lovelybooks Bewertung

  • 0 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(1)
(2)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Zara - Alles neu“ von Ulrike Schrimpf

Zara will Rapperin werden. Aber wie soll sie den perfekten Song schreiben, wenn um sie herum nur Chaos ist? Wenn ihr Vater nach Paris zieht, der Neue in der Klasse ein Schleimbeutel ist und sie aus ihrer eigenen Band gekickt wird? Zum Glück gibt es Perihan! Die steht nämlich nicht nur auf Rap-Musik, sondern weiß auch, dass für die Lösung aller Probleme drei Dinge nötig sind: Schokolade, ein klarer Kopf und ein Plan. Ein guter Plan.

Stöbern in Kinderbücher

Die Heuhaufen-Halunken

Eine tolle Geschichte über Freundschaft und der Plan ohne Eltern in den Urlaub zu fahren

Lyreen

Der Wal und das Mädchen

Ein Muss für jedes Kinderbuchregal

Amber144

Nickel und Horn

Mit Nickel und Horn erleben wir hier ein sehr witziges und spannendes Tierabenteuer! Illustriert wurde das Buch wirklich wunderschön!

CorniHolmes

Kalle Komet

Wunderschönes Kinderbuch

Amber144

Evil Hero

Superhelden, Schurken und Schulfächer die man selbst gerne besuchen würde.

Phoenicrux

Fritzi Klitschmüller

Unterhaltsam

QPetz

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Zara: Alles neu" von Ulrike Schrimpf

    Zara - Alles neu
    Susanne_Boeckle

    Susanne_Boeckle

    02. April 2013 um 12:53

    Die elfjährige Zara möchte Rapperin werden und ihren eigenen Rap-Song schreiben, ihren "Zora-Zara-Song", denn ihr großes Vorbild ist die rote Zora und ihre Bande, denn die lassen sich von nichts und niemandem unterkriegen. Genau so will Zara auch sein. Als sie erfährt, dass in ihrer Schule der Wettbewerb "Schule-macht-Musik" stattfindet, sieht sie ihre Chance, ihren selbstgeschriebenen "Zora-Zara-Song" mit einer wild zusammengewürfelten Band aus Klassenkameraden aufzuführen.  Aber das alles ist gar nicht so einfach, denn um Zara herum herrscht das Chaos: Ihr Papa zieht nach Paris und wird Professor an der Sorbonne und Zara vermisst ihn schrecklich. Ihre Mama, eine Yogalehrerin, hat einen seltsamen Guru und macht einen auf alternativ. Und dann ist da noch Zaras neuer Schulkamerad Elias, der ein totaler Nerd und Schleimbeutel ist. Und außerdem - nicht zuletzt - macht noch die eiskalte Greta Zara das Leben schwer, weil sie "Jonnie-Poponnie" (Zaras kleinen Bruder, der das Down-Syndrom hat) ärgert und sie dann auch noch aus ihrer Band kickt. Aber Zaras türkische Freundin Perihan (ihre "Feenkönigin") und ihr Onkel Benno helfen Zara über diese Krisen hinweg und der Schleimbeutel Elias ist vielleicht doch nicht so doof wie Zara ihn zuerst findet. Mein Fazit: Das Buch "Zara - alles neu" erzählt auf ungewöhnliche Weise die Geschichte eines eigentlich ganz normalen 11jährigen Berliner Mädchens, das gegen alle Widerstände und allen Widrigkeiten zum Trotz ihren Traum vom Auftritt mit ihrem selbstgeschriebenen Rap-Song verwirklichen will. Der Roman ist in der Ich-Perspektive aus Zaras Sicht erzählt und ist deshalb auch an die sprachliche Welt einer 11jährigen angepasst. Zara spielt gerne mit Worten, z.B. spricht sie von ihrem "Zora-Zara-Song", nennt ihren Bruder Jonathan "Jonnie-Poponnie" oder ihre türkische Freundin Perihan "Feenkönigin". Zara wäre gerne so richtig cool, aber das gelingt ihr nicht immer. Sie ist sensibel und reagiert schnell verletzt und genau das hat mir an ihrer Geschichte auch am besten gefallen, denn Zara ist keine Überheldin. Es geht um die großen und kleinen Probleme im Jugendalter, die sowohl für Mädchen als auch für Jungs interessant sind. "Zara - alles neu" ist für mich also kein reines Mädchenbuch. Und es geht ums "Anderssein" und darum, dass jeder genauso richtig ist wie er eben ist.    Der Erzählstil der Autorin kommt flüssig und unverkrampft rüber und es macht Spaß, Zara durch alle Höhen und Tiefen ihres Lebens zu folgen, mit ihr zu bangen, sich um sie zu sorgen und mit ihr zu hoffen. Eine schöne Geschichte über die frühe Pupertät und allem, was eben dazu gehört. So was hätte ich in diesem Alter auch gerne gelesen, deshalb empfehle ich das Buch in jedem Fall weiter. Aber vor allem deshalb, weil es mal was ganz anderes ist.

    Mehr
  • Rezension zu "Zara" von Ulrike Schrimpf

    Zara - Alles neu
    ZaraZora

    ZaraZora

    13. March 2013 um 12:21

    Zara ist dünn und klein, hat Sommersprossen und Schnittlauchhaare, einen außergewöhnlichen kleinen Bruder und ziemlich viel Mut: Sie viel Rapperin werden. Aber wie soll sie den perfekten Song schreiben, wenn um sie herum nur Chaos ist? Wenn ihr geliebter Vater nach Paris zieht, der Neue in der Klasse ein Schleimbeutel ist und sie aus ihrer eigenen Band gekickt wird. Zum Glück gibt es Perihan, ihre türkische Freundin, die eine Feenkönigin ist. Perihan steht nämlich nicht nur auf Rap-Musik, sondern weiß auch, dass für die Lösung aller Probleme drei Dinge nötig sind: Schokolade, ein klarer Kopf und ein Plan. Ein guter Plan. lustig und prickelnd wie Zitronenbrause spannend bis zu letzten Seite: Wird Zara den Wettbewerb 'Schule-macht-Musik!' gewinnen, für den sie so lange geübt hat? mit einer eigenwilligen Heldin, die ein großes Herz hat und sich traut, ihren Traum zu leben für Kinder ab 10 Jahren

    Mehr