Neuer Beitrag

Naala

vor 3 Jahren

(1)

Eigentlich war die Reihe ja mit Band 5 beendet, aber die Autorin hat einen weiteren Band geschrieben, da die Nachfrage so groß war.

Luciano und Clarissa haben es schwer bei den Noseferas akzeptiert zu werden. Als es ihnen zu viel wird hauen sie einfach nach Venedig ab. Luciano hinterlässt Leo und Alisa allerdings eine kurze Nachricht, aus der diese entnehmen, das etwas nicht ok ist. Sie machen sich natürlich sofort auf, um ihren Freund zu unterstützen. Doch noch ahnt keiner in was für Verwicklungen die Freunde wieder mal geraten.

Dieser Band spielt nach den Akadmiezeiten und am Anfang dachte ich, dass ich den Unterricht und die vielen fehlenden Charaktere vermissen würde, aber der neue Band war wunderschön.
Luciano und Clarissa werden toll beleuchtet, vor allem Clarissa macht eine starke Entwicklung durch.
Mit den Oscuri taucht eine neue "Gruppe" auf, mit der die Vampire es aufnehmen müssen. Die Oscuri sind spitze als Feinde gewesen, da sie eine ganz neue Art darstellen und neue Gefahren auf die Vampire zu kommen, die selbst mit ihrem ganzen Akademiewissen nur schwer zu bewältigen sind.
Zwei der früheren Charaktere, die in den vorigen Bänden eher im Hintergrund waren tauchen hier auf und bekommen eine tolle Charakterentwicklung, so dass ich sie wahnsinnig lieb gewonnen habe. Es ist toll zu sehen, dass es für die Autorin noch so viel zu erzählen gibt.
Das Ende ist zwar von der Geschichte des Bandes abgeschlossen, lässt aber dennoch das Ende so offen, dass es einen an einen weiteren Band glauben lässt.
Ich bin gespannt, ob es noch weitere Geschichten über die Erben geben wird.

Die Übernahme der Reihe in die Zeit nach der Akademie ist der Autorin wunderbar gelungen. Eine klare Leseempfehlung!

Autor: Ulrike Schweikert
Buch: Die Erben der Nacht - Oscuri
Neuer Beitrag