Ulrike Sosnitza

 4,2 Sterne bei 270 Bewertungen
Autorin von Novemberschokolade, Hortensiensommer und weiteren Büchern.
Autorenbild von Ulrike Sosnitza (©Gerhard Bayer)

Lebenslauf von Ulrike Sosnitza

Ulrike Sosnitza 1965 in Darmstadt geboren, wuchs mit der Nähmaschine ihrer Mutter auf. Sie selbst strickte aber lieber und flickte die Kleidung ihrer Kinder mit der Hand. Der Klimawandel brachte sie dazu, sich näher mit dem Thema Mode zu beschäftigen, und ihre Kinder machten sie auf Nähcafés, Kleidertauschbörsen und Fashionflohmärkte aufmerksam. Besonders bezauberten Ulrike Sosnitza die vielfältigen Upcycling-Ideen vieler Nähbloggerinnen, die sie zu diesem Roman inspirierten. Sie lebt mit ihrem Mann in der Nähe von Würzburg, dem Schauplatz von »Die Glücksschneiderin«  

Neue Bücher

Cover des Buches Die Glücksschneiderin (ISBN: 9783453424890)

Die Glücksschneiderin

 (28)
Neu erschienen am 14.06.2021 als Taschenbuch bei Heyne.

Alle Bücher von Ulrike Sosnitza

Cover des Buches Novemberschokolade (ISBN: 9783453359062)

Novemberschokolade

 (99)
Erschienen am 11.10.2016
Cover des Buches Hortensiensommer (ISBN: 9783453422148)

Hortensiensommer

 (52)
Erschienen am 12.03.2018
Cover des Buches Orangenblütenjahr (ISBN: 9783453422797)

Orangenblütenjahr

 (41)
Erschienen am 11.02.2019
Cover des Buches Sternenblütenträume (ISBN: 9783453423695)

Sternenblütenträume

 (38)
Erschienen am 10.02.2020
Cover des Buches Die Glücksschneiderin (ISBN: 9783453424890)

Die Glücksschneiderin

 (28)
Erschienen am 14.06.2021
Cover des Buches Ein Klick zu viel (ISBN: 9783826051999)

Ein Klick zu viel

 (12)
Erschienen am 01.06.2013

Neue Rezensionen zu Ulrike Sosnitza

Cover des Buches Die Glücksschneiderin (ISBN: 9783453424890)Anni_Booklovers avatar

Rezension zu "Die Glücksschneiderin" von Ulrike Sosnitza

Ein wundervolles Buch voller Freundschaft und die Liebe zum Nähen
Anni_Booklovervor 5 Stunden

Die Fakten:


Titel: Die Glücksschneiderin


Autor: Ulrike Sosnitza 

Reihe:  

Verlag: Heyne 

Seiten: 384


Klappentext:


Clara hat sich ihren Traum erfüllt und in Würzburg ein Nähcafé eröffnet. Dort gibt sie Nähkurse, verwandelt alte Kleidungsstücke in neue und macht die Menschen mit maßgeschneiderten Röcken, Jacken und Hosen glücklich. Auf einem Flohmarkt findet sie eines Tages ein ganz besonderes Vintage-Kleid aus den Zwanzigerjahren. Als sie es anprobiert, steht plötzlich Finn, ihre erste große Liebe, vor ihr und behauptet, dass dieses Kleid ein Familienerbstück von ihm sei. Mit einem Schlag kehrt das Gefühlschaos von damals wieder. Was will er mit diesem Kleid? Und warum hat er sie vor vielen Jahren ohne ein Wort verlassen? Fragen, die Claras Leben vonn Jetzt auf Gleich völlig durcheinanderwirbeln. 

Rezension:




In der Geschichte „Die Bucht der Lupinen von Johanna Laurin“ geht es um Anna die mit Ihrer Schwester sich auf mach nach Neufundland um sich um den Nachlass ihrer Großmutter zu kümmern.



Die Autorin beschreibt ihre Protagonisten ausführlich, so das es dem Leser schnell möglich ist sich in diese hinein zu versetzen und ihr Handeln nach zu vollziehen. Clara ist eine willensstarke junge Frau ich konnte mich mit ihr Identifizieren. 


Die Autorin beschreibt die Orte detailliert, so das es dem Leser ein leichtes ist sich diese deutlich vorzustellen. Das Nähcafé in Würzburg ist ein wunderschöner Ort zum wohlfühlen. Beim Lese fühlt man sich dort sicher und geborgen. Das Buch ist von Beginn an spannend als auch packend geschrieben, so dass es den Leser regelrecht in sein Bann zieht und nicht mehr los lässt.
Auch ist die Handlung in sich logisch aufgebaut, so dass der Leser diese gut nachvollziehen kann. Der Autorin ist es mit ihrem packendem Schreibstil gelungen, eine romantische Atmosphäre zu schaffen und mich regelrecht zu fesseln.

Dem Leser ist es ohne Problem möglich sich in die Handlung ein zu denken und diese nach zu verfolgen. 

Bei dem Buch hatte mich als erstes der Titel mit dem Cover als auch dann der aussagekräftige Klappentext angesprochen.

Fazit:


Ein wundervolles Buch voller Freundschaft und die Liebe zum Nähen. Ein Buch was ein wunderschönes Leseerlebnis war.

Ich habe das Buch freundlicherweise vom Verlag als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt bekommen, dafür bedanke ich mich herzlich bei ihm. 















Kommentieren0
0
Teilen
Cover des Buches Die Glücksschneiderin (ISBN: 9783453424890)Gina1627s avatar

Rezension zu "Die Glücksschneiderin" von Ulrike Sosnitza

Ein sehr schöner Wohlfühlroman, der einen zum Nachdenken anregt!
Gina1627vor 4 Tagen

Würzburg Mai 2019

Clara und ihre Tante Sonja haben sich einen Traum erfüllt und ein Nähcafé zusammen eröffnet. Hier möchten sie nähbegeisterte Menschen zusammenbringen und ihre Kreativität fördern. Clara selber schneidert für ihr Leben gerne und sie liebt es, ihre Kunden mit selbstentworfener Kleidung glücklich zu machen, aber genauso gut aus Altem Neues zu schaffen. Um mehr Aufmerksamkeit zu erregen, fehlt ihnen noch ein Eyecatcher für ihr Schaufenster. Bei einem Bummel über den Flohmarkt wird Clara schließlich fündig. Sie entdeckt ein wunderschönes altes Vintage-Kleid, dass seidig glänzt und mit Perlen bestickt ist. Zurück im Café kann sie nicht widerstehen und probiert es selber an. Wer hat es wohl früher getragen und zu welcher Gelegenheit? Schneller als gedacht bekommt sie hierauf teilweise eine Antwort. Ihr Ex-Freund Finn steht plötzlich vor ihr, der sie vor 5 Jahren ohne ein Wort zu sagen verlassen hat. Das Kleid gehörte seiner Urgroßmutter Mimi und er möchte es gerne wieder zurückhaben, da es irrtümlich von ihrer Nachfolgerin in eine Altkleidertüte gesteckt wurde. Clara ist geschockt bei seinem Anblick und ihre ganzen schmerzhaften Erinnerungen und Gefühle kommen wieder hoch. Doch auch Finn scheint ihr unvorhersehbares Treffen nicht kalt zu lassen. Er sucht immer wieder ihre Nähe. Wie soll Clara darauf reagieren?

Ich liebe die Romane von Ulrike Sosnitza, mit denen sie mir schon viele schöne Lesestunden beschert hat. Durch ihren leicht zu lesenden, warmherzigen und bildhaften Schreibstil schafft sie es jedes Mal, dass sich bei mir sofort die Nähe und Verbundenheit zu ihren Charakteren einstellt und ich ihre Kulissen vor Augen habe. In ihrem Roman zeigt die Autorin auf, dass sowohl Menschen als auch Kleidung eine zweite Chance verdient haben. Clara lebt das Thema Nachhaltigkeit in ihrer Schneiderstube und versucht es auch ihren Mitmenschen zu vermitteln. Dass es nicht immer einfach ist, sieht man an ihrer Nichte Merle, für die Second Hand ein rotes Tuch ist. Sie steht mehr auf Statussymbole und Markenklamotten. Ihre fehlende Unterstützung für ihr Geschäft wurmt und kränkt Clara sehr. Durch das Erscheinen von Finn ist ihr Gefühlsleben sowieso gerade auf einen Achterbahnfahrt. An ihr nagt immer noch die Frage, warum er sie damals Hals über Kopf verlassen hat und meine Neugierde auf die Antwort war natürlich auch riesengroß. Meine Gefühle Finn gegenüber waren am Anfang zwiegespalten. Einerseits fand ich es toll, wie er Clara und Sonja geholfen hat, die Internetpräsenz ihres Nähcafés zu optimieren, doch seine Unentschlossenheit in Sachen Liebe hat mich manchmal den Kopf schütteln lassen. Zwischen ihm und Clara steht noch so viel Unausgesprochenes, dass sie erst einmal aufarbeiten müssen. Ich konnte ihr Misstrauen, ihre Wut und ihre Sehnsucht ihm gegenüber voll nachempfinden. Die Entscheidung, ob sie ihrer Liebe noch eine zweite Chance geben, war für beide nicht einfach und ich habe im Laufe der Geschichte darauf gehofft, dass sie es schaffen. Das Schicksal nimmt manchmal seltsame Wege und Mimi hätte sich sicher darüber gefreut, dass ihr Kleid dazu beigetragen hat.

 

Kommentieren0
0
Teilen
Cover des Buches Die Glücksschneiderin (ISBN: 9783453424890)zauberblumes avatar

Rezension zu "Die Glücksschneiderin" von Ulrike Sosnitza

Eine tolle Wohlfühllektüre
zauberblumevor 6 Tagen

In ihrem neuen Roman „Die Glückschneiderin“ entführt uns die Autorin Ulrike Sosnitze, auf deren Roman ich mich auch immer besonders freue, in die wunderschöne Stadt Würzburg.

Hier hat sich unsere Protagonistin Clara einen großen Traum erfüllt und zusammen mit ihrer Tante ein Nähcafé eröffnet. Dort gibt sie Nähkurse, verwandelt alte Kleidungsstücke in neue und mache die Menschen mit maßgeschneiderten Röcken, Jacken und Hosen glücklich. Auf einem Flohmarkt findet sie eines Tages ein ganz besonderes Vintage-Kleid aus den Zwanzigerjahren. Als sie es anprobiert, steht plötzlich Finn, ihre erste große Liebe, vor ihr und behauptet, dass dieses Kleid ein Familienerbstück von ihm sei. Mit einem Schlag kehrt das Gefühlschaos von damals wieder. Was will er mit diesem Kleid? Und warum hat er sie vor vielen Jahren ohne ein Wort verlassen? Fragen, die Claras Leben von Jetzt auf Gleich völlig durcheinanderwirbeln….

Ein wunderbarer Wohlfühlroman, der mich den Alltag für eine Zeit vergessen ließ. Ich bin völlig in Claras Welt eingetaucht und habe mich zwischen all den herrlichen Stoffen und den kleinen Wunderwerken die Clara aus vielen alten gebrauchten Kleidungstücken gezaubert hat einfach wohlgefühlt. Dieses Nähcafé ist ein ganz besonderer Ort. Und Clara und ihre Tante tun alles, damit es ihren Gästen gut geht. Doch leider läuft das Nähcafé nicht besonders gut, aber Clara gibt ihren großen Traum nicht auf und setzt alles daran, Erfolg zu haben. Dazu soll auch dieses ganz besondere Vintage-Kleid beitragen, dass sie auf einem Flohmarkt gefunden hat. Ein echter Hingucker, der die Leute anzieht. Doch leider taucht plötzlich Finn – ihre ehemals große Liebe auf – und erhebt Ansprüche auf das Kleid. Wäre da jedoch nicht die starke Anziehungskraft zwischen Finn und Clara, die auch nach all den Jahren noch besteht. Doch ist Clara bereit für einen Neuanfang?

Ein absolutes Gute-Laune-Wohlfühlbuch, das mir wunderbare Lesestunden beschert hat. Schon das zauberhafte Cover ist ein echter Hingucker und lädt zum Verweilen ein. Gerne vergebe ich für dieses tolle Lesevergnügen 5 Sterne.

Kommentieren0
0
Teilen

Gespräche aus der Community

Habt ihr auch so große Lust, mal wieder mit euren Freundinnen in einem gemütlichen Café zu sitzen? Dann nehmt Platz im „Nähcafé Maier“, genießt ein Stück Orangen-Thymian-Kuchen und lasst die Seele baumeln. „Die Glücksschneiderin“ entführt euch ins romantische Würzburg, zu alten und neuen Freunden und der Frage, ob wir nicht alle eine zweite Chance verdient haben

Herzlich Willkommen zur Buchverlosung!

Wollt ihr auch den Alltag vergessen, eure Freunde wiedersehen und stundenlang mit ihnen bei Kaffee oder Prosecco die Seele baumeln lassen? Dann seid ihr hier genau richtig. „Die Glücksschneiderin“ entführt euch ins romantische Würzburg, zu alten und neuen Freunden und der Frage, ob wir nicht alle eine zweite Chance verdient haben. Ich glaube fest daran.

Für den ersten Eindruck hier eine meiner Lieblingsstellen:

„Dieses Kleid war das Besondere, das die Kundinnen in unseren Laden locken würde und sie womöglich dazu inspirierte, ihren eigenen alten Sachen eine zweite Chance zu geben. Es erinnerte mich an die Kleider, die ich für die Theaterwerkstatt in Köln genäht hatte. Und dort hatte ich Finn kennengelernt. 

Ich seufzte. So lange hatte ich nicht mehr an ihn gedacht, und jetzt gleich zweimal an einem Tag. Um mich abzulenken, berührte ich vorsichtig das Kleid, schloss die Augen und stellte mir vor, es in einer rauchgeschwängerten Bar zu tragen und Charleston zu tanzen. Meine Beine und Knie zuckten, und ich verspürte ein aufgeregtes, freudiges Prickeln. Ja, wer zuletzt dieses Kleid getragen hatte, der war glücklich gewesen. 

Und war es nicht die Krönung, das Allerschönste, wenn man einzig mit Nadel und Faden und dem richtigen Stoff Menschen glücklich machen konnte?“

Neugierig geworden? Dann beantworte mir bitte die Frage: „Hast du ein Lieblingskleidungsstück?“

Ich wünsche euch allen viel Glück bei der Verlosung.

 Macht es gut und bleibt gesund,

eure Ulrike Sosnitza


P.S.: Seit heute ist auch die Leseprobe online: https://www.penguinrandomhouse.de/Taschenbuch/Die-Gluecksschneiderin/Ulrike-Sosnitza/Heyne/e575868.rhd

Viel Spaß beim Reinschnuppern 🍀✂️💕

263 BeiträgeVerlosung beendet

"Wenn Liebe im Vertrauen wurzelt, kann sie in den Himmel wachsen"

Willst du dabei sein, wenn die Hochzeitsfotografin Nina sich auf einer magischen Lichtung um Wald in einen geheimnisvollen Mann verliebt? Dann bewirb dich für meine neue Leserunde, für die der Heyne-Verlag uns 20 Taschenbücher spendiert! Ich freue mich auf Euch!

Liebe Leser*innen,

herzlich willkommen bei meiner neuen Leserunde!

Nina ist mal wieder da gelandet, wo sie nicht hinwollte: in ihrem alten Kinderzimmer bei ihren Eltern. Für ihr Glück braucht sie aber nicht nur eine neue Wohnung, sondern auch eine neue Liebe, denn insgeheim sehnt sie sich nach einer eigenen, kleinen Familie.

Habt ihr Lust, sie auf diesem Weg zu begleiten? Interessiert ihr euch nicht nur für die Liebe, sondern auch für den Wald, in dem Nina auf einer magischen Lichtung den Mann ihrer Träume zu finden glaubt? Dann seid ihr hier genau richtig. 

„Sternenblütenträume“ ist ein Wohlfühlroman zum Seele baumeln lassen, in dem zwei junge Menschen sich mit ihren Ängsten auseinandersetzen und ziemlich heftig über ihren Schatten springen müssen, wenn am Ende die Liebe siegen soll.

Ich freue mich schon sehr auf eure Beiträge. „Sternenblütenträume“ erscheint am 10. Februar, bis jetzt haben es erst ganz wenige Menschen gelesen und ich bin sehr neugierig, wie Ninas Geschichte bei euch ankommen wird. Natürlich begleite ich die Leserunde wieder, ihr könnt jederzeit Fragen an mich richten, die ich gerne abends nach dem Schreiben an meinem allerneuesten Roman beantworten werde.

Es gibt auch wieder eine Sonderverlosung: Wer bis einschließlich 06.03.2020 eine Rezension schreibt, hüpft automatisch in den Lostopf, aus dem ich ein Exemplar meiner früheren Romane verlose – entweder Novemberschokolade, Hortensiensommer oder Orangenblütenjahr, je nachdem, welches die Sieger*in sich wünscht.

Die Adressen der ausgelosten Leserundenteilnehmer werden nur für den Versand der Bücher bzw. Gewinne verwendet und anschließend gelöscht. Der Rechtsweg ist wie immer ausgeschlossen. 

Infos über meine Bücher und mich findet ihr auch auf meiner Website www.ulrike-sosnitza.de

Bis dahin wünsche ich euch eine gute Zeit 

Eure Ulrike Sosnitza

678 BeiträgeVerlosung beendet
Mit fünfzig noch einmal alles auf Anfang. Als Nellys Mann stirbt, stellt sie fest, dass er sie betrogen hat – ausgerechnet mit ihrer besten Freundin. Und er ist der Vater ihres Sohnes. Tief enttäuscht verlässt Nelly ihr Dorf im Odenwald, zieht nach München und genießt ihr neues Leben. Ihren erwachsenen Kindern aber geht es zu schnell. Vor allem, als gleich drei Männer Nelly umschwärmen, dabei hat sie doch eigentlich genug von der Liebe …

Wer kennt das nicht – man trifft voller guter Vorsätze eine Lebensentscheidung, und dann geht alles schief. Doch Nelly lässt sich so leicht nicht unterkriegen. Ein ganz besonderer Apfelkuchen, die „Sonnenblumen“ von Van Gogh und ein Heißluftballon helfen Nelly, ihr Leben wieder in den Griff zu kriegen.

Wenn ihr mitmachen wollt, dann beantwortet mir doch einfach die Frage

„Wo würdet ihr lieber wohnen – in der Stadt oder auf dem Land?“

Und schon geht es in den Lostopf.  Mit der Teilnahme an der Verlosung für ein Freiexemplar verpflichtet ihr euch, an der Leserunde aktiv teilzunehmen und am Ende eine Rezension zu veröffentlichen – am liebsten nicht nur hier auf Lovelybooks, sondern auch auf Amazon und den anderen bekannten Portalen. Bitte schreibt dabei keine detailreichen Inhaltsangaben, um andere Leserinnen nicht zu spoilern. Natürlich könnt ihr euch auch an der Leserunde beteiligen, wenn ihr leider kein Buch gewonnen und es euch gekauft habt – oder von einem Lieben zum Valentinstag geschenkt bekommt.

Wir starten mit dem gemeinsamen Lesen am offiziellen Erscheinungstag des Buches, am 11. Februar 2019.

 Zusatzrunde:

 Unter allen aktiven Teilnehmern, die innerhalb von drei Wochen eine Rezension zu meinem Buch schreiben, verlose ich anschließend eines meiner früheren Bücher – „Novemberschokolade“ oder „Hortensiensommer“. Bitte schreibt mir daher, welches ihr gerne lesen wollt. Sollte die Gewinnerin beide Bücher bereits kennen, verschenke ich eine schokoladige Überraschung.

Infos über meine Bücher und mich findet ihr auch auf meiner Website www.ulrike-sosnitza.de Die Adressen der ausgelosten Leserundenteilnehmer werden nur für den Versand der Bücher bzw. Gewinne verwendet und anschließend gelöscht. Der Rechtsweg ist wie immer ausgeschlossen. Ich freue mich schon sehr auf eure Beiträge. „Orangenblütenjahr“ erscheint am 11. Februar, bis jetzt haben es erst ganz wenige Menschen gelesen und ich bin sehr neugierig, wie Nellys Geschichte bei euch ankommen wird.

Bis dahin wünsche ich euch eine gute Zeit und einen baldigen Frühlingsanfang

Eure Ulrike Sosnitza

590 BeiträgeVerlosung beendet

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks