Umberto Eco Die große Zukunft des Buches

(11)

Lovelybooks Bewertung

  • 7 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 3 Rezensionen
(4)
(4)
(3)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Die große Zukunft des Buches“ von Umberto Eco

Eine schmunzelnde Hommage an die Gutenberg-Galaxie, die alle Leser entzücken wird, die das Buch als Gegenstand lieben. Und womöglich bei den Besitzern von E-Books einige Nostalgie wachruft. »Was an diesem Buch gefällt, ist die Gelassenheit, mit der sich die beiden alten Bücherfreunde über das Vergnügen und Laster der Bibliophilie austauschen.« Süddeutsche Zeitung »Am Ende weiß man auch nicht zu sagen, warum man es vor allem gelesen hat - wegen seiner luziden Gedanken oder aus Freude am Lesen, die es entfacht.« Die Welt

Sehr interessantes Gespräch zwischen Umberto Eco nd Jean-Claude Carrière, welches mich nicht nur im Bereich Bücher weitergebildet hat.

— ban-aislingeach

ein umfsassendes Gespräch, das nicht nur Bücher sondern viele kulturelle Themen behandelt - interessant, lehrreich, zu weitern Diskussionen anregend.

— Anja_Lev
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • sehr interesantes Gespräch, welches einen weiterbildet

    Die große Zukunft des Buches

    ban-aislingeach

    09. September 2016 um 16:13

    Das Sachbuch „die große Zukunft des Buches“ ist 2011 im dtv Verlag erschienen und umfasst 288 Seiten. Das Buch umfasst ein Gespräch zwischen Umberto Eco und Jean-Claude Carrière, welches von Jean-Philippe de Tonnac moderiert wird. In erster Linie geht es zwar um Bücher von der frühsten Vergangenheit, lange bevor es zum Buchdruck durch Gutenberg kam, bis in die Zukunft. Doch man lernt auch vieles andere. So geht es auch um Filme, die Entstehung des Kinos und um verschiedene Kulturen und Religionen. Es werden auch Fragen behandelt wie welche Auswirkung hatte Dummheit auf die Menschheit und wie hat sich die Sexualität im Laufe der Zeit entwickelt. Das Gespräch ist sehr spannend und interessant, außerdem lässt sich das Buch flüssig lesen. Es hat mich sehr weitergebildet und ich habe vieles Neues gelernt, auch über Themenfelder, welche mich eigentlich nicht wirklich interessieren. Sehr interessant fand ich auch die Unterschiede zwischen der Literatur in Frankreich, Italien und Spanien, vor allem im Bezug auf erotische Literatur. Überrascht hat mich dagegen, dass man in Frankreich deutlich weniger Bücher verkaufen muss als in Deutschland um sich einen bekannten Namen zu machen. Alles in allem handelt es sich um ein faszinierendes Sachbuch. Umberto Eco kennt man natürlich. Egal ob man den „Namen der Rose“ als Buch gelesen oder als Film, verfilmt mit Sean Connery, gesehen hat oder eventuell Beides nicht gemacht hat, ist der Italiener einem doch bekannt. Ich hatte noch von ein paar anderen Büchern von ihm gehört, aber mehr wusste ich nicht über ihn. Durch das Buch habe ich jedoch gelernt, dass er auch mal Kolumnist, Medienwissenschaftler und Philosoph war. Außerdem hat er mehrere Ehrendoktorwürden erhalten. Seinen französischen Gesprächspartner Jean-Claude Carrière kannte ich jedoch nicht. Zwar ist auch dieser ein Schriftsteller, aber hauptsächlich arbeitet er als Drehbuchautor. So hat er unter anderem das Drehbuch für „Goyas Geister“ geschrieben. Amüsant fand ich die Information, dass er ein „Wörterbuch der Dummheit“ herausgegeben hat. Bei diesem Buch handelt es sich um ein sehr interessantes Sachbuch, welches sich für Leser eignet die Bücher lieben und gerne Gespräche oder Interviews lesen.

    Mehr
  • Ein Blick in die Vergangenheit

    Die große Zukunft des Buches

    Bibliomania

    23. April 2014 um 20:56

    Dieses Buch ist ein Gespräch. Zwischen Umberto Eco, Jean-Philippe de Tonnac und Jean Claude-Carrière. Zwei Buchliebhaber vor dem Herrn, die sich über vielerlei Personen, Bücher und einiges andere im Bereich Buch, Kunst und Kultur austauschen. In gewohnt anspruchsvoller Sprache, eben ein typischer Eco, kann man viel Interessantes in dieser Unterhaltung erfahren. Nur eine Sache stimmt mich ein wenig unwillig: Warum wird so viel über die Vergangenheit, tolle Drucke und Erstausgaben gesprochen, wenn es doch um die Zukunft unseres heiß geliebten Gutes Buch gehen soll? Das habe ich nicht recht verstanden und mich ein wenig irregeleitet. Ein wirklich interessantes Buch, das jedoch meiner Meinung nach einen anderen Titel hätte bekommen sollen.

    Mehr
  • Rezension zu "Die große Zukunft des Buches" von Umberto Eco

    Die große Zukunft des Buches

    WinfriedStanzick

    20. November 2011 um 14:12

    Bei der letzten Frankfurter Buchmesse waren sie wieder zu hören, jene düsteren Abgesänge auf die Buchkultur, jene begeisterten bis kulturpessimistischen Einschätzungen von E-Books und anderen Formen der Lektüre, von denen man schon seit langem sagt, sie würden das gedruckte Buch schon bald ablösen. Wenn man den Zahlen glaubt, wird sich der Erfolgszug des elektronischen Buches noch etwas verspäten, vor allem deshalb, weil die meisten der bisherigen Buchliebhaber, die Bibliophilen erst recht, für diesen Zug keine Fahrkarten lösen und auch nie lösen werden. Darin sind sich der große Umberto Eco und der Regisseur Jean-Caude Carriere in ihrem langen, hier in diesem Buch vorliegenden Gespräch über "Die große Zukunft des Buches" einig. Es ist ein Gespräch voller Liebe zum Buch, eine "Hommage an die Galaxie Gutenberg", wie der Verlag es nennt. Unterhaltsam ist es zu lesen, lehrreich und an vielen Stellen durchtränkt mit einem hintersinnigen Humor. Allerdings: man muss schon ein bibliophiler Mensch sein, um das Buch genießen zu können, aber für die ist es ja auch gemacht. Das gedruckte Buch, die Lektüre an welchen bevorzugten Orten und zu welchen bevorzugten Zeiten auch immer, wird für diese Menschen niemals abgelöst werden durch irgendein anderes Medium.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks