Umberto Pelizzari Schwerelos in blauer Tiefe

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 4 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Schwerelos in blauer Tiefe“ von Umberto Pelizzari

Sie leben in einer eigenen Welt, scheinen manchmal den Fischen und Delfinen näher als den Menschen: die Apnoe-Taucher, die sich ohne künstlichen Sauerstoff in die Tiefe wagen. Umberto Pelizzari war der beste von ihnen. Als er 2001 seine Karriere freiwillig beendete, hielt er den Weltrekord in allen drei Disziplinen des Tieftauchens und hatte als erster Mensch 150 Meter Tiefe erreicht. In diesem Buch schildert Pelizzari, der sich schon als Kind für die Duelle der berühmten Apnoe-Taucher Maiorca und Mayol begeisterte, seinen Werdegang. Er schreibt über die Weisheit des Meeres, über das Einssein mit dem Element, über die faszinierende Tierwelt unter Wasser und über die süchtigmachende Erfahrung, in immer neue Tiefen vorzudringen. Aber er setzt sich auch damit auseinander, was es bedeutet, in lebensgefährliche Bereiche vorzustoßen - und wie sinnlos es ist, dort mit Gewalt etwas erzwingen zu wollen.
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Schwerelos in blauer Tiefe" von Umberto Pelizzari

    Schwerelos in blauer Tiefe
    muecker

    muecker

    23. July 2010 um 14:39

    Das Tauchen ohne Sauerstoffvorräte, das Apnoe. "Ein langer Tauchgang in die Seele, die das ganze Universum in sich aufzunehmen scheint." Umberto Pelizzari, mehrfacher Rekordler in den Disziplinen des Apnoe berichtet in seinem Buch über die Liebe zum Meer und das Tauchen. Es ist aufgeteilt in 6 verschiedene Kapitel, wovon 2 über Das Apnoe und seine Rekorde geht, 1 über die sogenannte Reise in sich Selbst, und 3 über das Meer und seine Bewohner. Das Buch ist leicht zu lesen und informativ, besonders die Schilderungen über die Meeresbewohner sind gut. Sehr interessant sind auch die SChilderungen des inneren Selbst wenn man am Boden des Merres steht und das Herz nur noch wenige Male in er Minute schlägt. Ein zu empfehlendes Buch, besonders für diejenigen die sich für das Tauchen interessieren.

    Mehr