Unda Hörner Die realen Frauen der Surrealisten

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 2 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 0 Rezensionen
(0)
(2)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Die realen Frauen der Surrealisten“ von Unda Hörner

Liebe und Begehren, das waren für die Surrealisten Andre Breton, Paul Eluard und Louis Aragon die wahrhaft revolutionären Kräfte. Insofern sie dabei jedoch den weiblichen Part ausblendeten, gerieten ideale Vorstellungen und gelebte Liebe in Widerspruch zueinander. In drei einfühlsamen, untereinandear verknüpften Portraits ihrer Geliebten und Ehefrauen geht Unda Hörner diesem Konflikt nach. Unter Verwendung bislang unveröffentlichter Quellen gelingt es ihr, drei faszinierende Frauen lebendig werden zu lassen und die Prozesse nachzuzeichnen, in denen sie sich vom Liebesideal ihrer Männer lösten.

Stöbern in Biografie

Paula

Keine leichte Lektüre

19angelika63

Slawa und seine Frauen

"Literarischer Roadmovie!"

classique

Geisterkinder

Packend und eindringlich geschriebener Zeitzeugenbericht über die Sippenhaft der Angehörigen der Stauffenberg-Attentäter

orfe1975

Killerfrauen

ein Sachbuch, größtenteils so packend geschrieben wie ein Thriller

DanielaN

Einmal Gilmore Girl, immer Gilmore Girl

Ich habe selten so viel bei einem Buch lachen müssen wie bei diesem hier

Curly84

Ich habe einen Traum

Ein wunderbares Buch gut geschrieben, informativ, spannend, gefühlvoll von einer starken, lebensfrohen, mutigen jungen Frau

Kinderbuchkiste

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen