Undine Gruenter Pariser Libertinagen

(4)

Lovelybooks Bewertung

  • 6 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 1 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(0)
(3)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Pariser Libertinagen“ von Undine Gruenter

In kleine Restaurants und Cafés, in Metrostationen und Hotelzimmer, überallhin folgt Undine Gruenter den Menschen, die Paris bevölkern, beobachtet ihre erotischen Verwicklungen, ihre Trennungen und Versöhnungen, beschreibt eine Boheme, wo jeder von einer Zukunft als großer Schriftsteller und Künstler träumt. Undine Gruenters Texte sind von einer poetischen und zugleich genauen Sprache, eine wunderbare Liebeserklärung an die Stadt, in der die Autorin lange gelebt hat: ein Bild von Paris, voll von sinnlichem Zauber und Klang, und gleichzeitig eine melancholische Analyse der menschlichen Sehnsucht nach dem glücklichen Augenblick.

Stöbern in Romane

Mensch, Rüdiger!

Es zählt nicht, wie oft Du hinfällst. Es zählt nur, wie oft Du wieder aufstehst! Dieses Buch macht Spaß und Mut!

MissStrawberry

Und es schmilzt

Gutes, trauriges Buch.

Lovely90

QualityLand

Tolles & spannendes Buch, das ich weiterempfehlen kann. Leider etwas abruptes Ende.

Jinscha

Durch alle Zeiten

Ein heftiges Leben vor trügerisch idyllischer Bergkulisse

buchmachtkluch

Sweetbitter

Die Poesie der Gerichte und das Flair des Restaurants verschwindet im Drogen- und Alkoholrausch des Personals. Echt schade.

Josetta

In einem anderen Licht

Keineswegs nur für Frauen ist dieser einfühlsame Roman von Katrin Burseg.

Sigismund

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Pariser Libertinagen" von Undine Gruenter

    Pariser Libertinagen
    Beagle

    Beagle

    25. June 2008 um 10:59

    Das Buch hat zwei Gesichter - manche Geschichten sind wirklich schön zu lesen, gut geschrieben und sehr ansprechend, dafür sind aber auch drei vier Passagen dabei, die sich, durch fehlende Satzzeichen sehr experimentel lesen und nicht mein Geschmack ist.