Lauf, Junge, lauf

von Uri Orlev 
4,0 Sterne bei45 Bewertungen
Lauf, Junge, lauf
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

Rhoenerins avatar

traurig und auch schön

War mir persönlich am Anfang etwas langweilig, hat sich aber schnell geändert. Deshalb 4/5

Alle 45 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Lauf, Junge, lauf"

"Wie der kleine Jurek durch den Krieg kommt, das ist so ungeheuerlich wie im Simplizissimus: Er hat ein wenig Glück in einer grausamen Welt. Seine Flucht gibt Menschen Gelegenheit sich gut oder böse zu verhalten. Eine Lehre, herzerweichend." BuchMarkt

Jurek ist ungefähr neun, als ihm die Flucht aus dem Warschauer Ghetto gelingt und er sich allein durch die Wälder schlagen muss, bis zum Ende des Krieges. Er lernt, wie man auf Bäumen schläft und mit der Schleuder Eichhörnchen erlegt. Doch die Einsamkeit treibt ihn immer wieder in die Dörfer. Dort trifft Jurek Menschen, die ihm helfen, und solche, die ihn verraten werden.
Ein ergreifendes Buch, das auf einer authentischen Geschichte basiert.

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783407741073
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Flexibler Einband
Umfang:232 Seiten
Verlag:Julius Beltz GmbH & Co. KG
Erscheinungsdatum:29.05.2018
Das aktuelle Hörbuch ist am 10.02.2005 bei Beltz, J erschienen.

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne15
  • 4 Sterne15
  • 3 Sterne14
  • 2 Sterne1
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    Ein LovelyBooks-Nutzervor 4 Jahren
    Kurzmeinung: Emotionale Reise eines Jungen mitten im 2. WK mit allen erdenklichen Höhen und Tiefen- für Jung und Alt absolut zu empfehlen!
    Unfassbar aufwühlendes Jugendbuch!

    Der achtjährige Jude Srulik lebt um das Jahr 1942 im Warschauer Ghetto. Nachdem er seine Mutter verloren hat, ist er ganz allein auf sich gestellt und muss sich durchs Leben schlagen. Die Flucht gelingt ihm knapp, doch damit ist er nicht gerettet. Es beginnt eine Expedition ins Ungewisse, eine Flucht ohne Ziel. Wie soll sich ein Kind allein durchschlagen? Mit anderen jüdischen Kindern, bei Bauern, in Wäldern und selbst bei einem deutschen Soldaten findet er Rückhalt. Sie riskieren alles, um dem kleinen Waisen, der ein Jude sein könnte, zu helfen. Viele hingegen andere  verraten und misshandeln ihn. Kann er jemandem vertrauen und wenn ja, wem? Hunger, Einsamkeit und die kalten Winter bringen ihn immer wieder dazu, sich aus dem geschützten Wald in Richtung Zivilisation zu bewegen. Er lernt seine Herkunft zu verleugnen, um sich und seine Unterstützer nicht in Gefahr zu bringen. Aus dem Juden Srulik wird der Katholik Jurek. Doch auch auf diesen warten harte Schicksalsschläge - trotzdem übersteht er die Zeit.

    Mich fesselte das Buch, das auf der Lebensgeschichte von Yoram Friedman basiert, von Beginn an.  Tatsachenberichte aus der Zeit sind an sich schon sehr bewegend, doch das Schicksal eines Kindes zu verfolgen ist zuweilen sehr hart. Ganz auf sich allein gestellt, ohne eine Vorstellung, wie er in den polnischen Wäldern überleben soll, oft verraten und verkauft und nicht wissend, was mit seiner Familie geschehen ist, schlägt sich der Junge durch. Besonders traurig machte mich, dass der Junge so sehr seine Identität leugnen musste, dass er selbst irgendwann vergaß, wie er ursprünglich hieß. Bei der Lektüre wütend wurde ich, als sich der Junge bei der Arbeit verletzte. Durch eine Operation hätte seine rechte Hand gerettet werden können, doch der Arzt weigerte sich den Juden zu operieren. Am Folgetag musste der Arm über dem Ellbogen abgenommen werden. Doch neben abscheulichen Gräueltaten und menschlicher Härte gibt es auch Lichtblicke. Hilfsbereite Menschen, die ihr Leben riskieren, um dem Jungen zu helfen. Besonders bewegte hier der deutsche Soldat Werner, der den Jungen nicht auslieferte, sondern in einem Schutzbunker versteckte und sich um ihn sorgte, bis er abgezogen wurde. Srulik / Jurek überrascht durch unheimliches Geschick, Auffassungsgabe und Gespür für Menschen - sonst hätte er keine Überlebenschance gehabt. Neben der Emotionalität steckt auch viel Spannung in dem Jugendbuch, da man unbedingt erfahren möchte, die es dem Jungen ergeht.

    Ein emotional aufwühlendes Buch,  dass auch meinen 10-jährigen Sohn begeisterte. Es ist jedoch kein Kinderbuch! Viele Szenen müssen mit dem Kind besprochen werden, doch auch das ändert nichts an der harten Realität. Empfehlen würde ich es jedem vom Jugendalter ab.

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    leserins avatar
    leserinvor 10 Jahren
    Rezension zu "Lauf, Junge, lauf" von Uri Orlev

    Ich fand dieses Buch sehr ergreifend. Schlicht erzählt aber doch mit großer Aussagekraft. Für mich fast unvorstellbar, daß ein neunjähriger Junge allein im Wald sich durchschlagen kann und dazu noch die Strapazen des immer auf der Hut zu sein.
    Es ist für jung und alt geeignet.

    Kommentieren0
    10
    Teilen
    Rhoenerins avatar
    Rhoenerinvor 5 Monaten
    Kurzmeinung: traurig und auch schön
    Kommentieren0
    Ein LovelyBooks-Nutzervor 2 Jahren
    Kurzmeinung: War mir persönlich am Anfang etwas langweilig, hat sich aber schnell geändert. Deshalb 4/5
    Kommentieren0
    B
    BlueOcean8519vor 3 Jahren
    Kurzmeinung: Eine bewegende Lebensgeschichte !!
    Kommentieren0
    irishladys avatar
    irishladyvor 3 Jahren
    Kurzmeinung: Traurig, aber eben Realität. Empfehlenswert, wenn man sich für Geschichte interessiert.
    Kommentieren0
    V
    Vavavor 4 Jahren
    Kurzmeinung: Der Junge nimmt dich auf eine Reise mit zu vielen verschieden Leuten und kämpft dabei ums Leben schönes Buch
    Lisa79s avatar
    Lisa79
    Bookphoenixs avatar
    Bookphoenixvor 4 Monaten
    K
    kroatin79vor 7 Monaten

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu
    Wann schrieb uri orlev das Buch lauf junge lauf ist wichtig für Literatur prüfung
    Zum Thema
    Wann schrieb uri orlev das Buch lauf junge lauf ist wichtig für Literatur prüfung
    atimauss avatar
    Letzter Beitrag von  atimausvor 8 Jahren
    Könnte natürlich auch das Jahr der Erstausgabe sein....
    Zum Thema

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks