Urs Böke , Markus Hintzen Wir kamen in Frieden

(4)

Lovelybooks Bewertung

  • 2 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(3)
(0)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Wir kamen in Frieden“ von Urs Böke

Stöbern in Gedichte & Drama

Jahrbuch der Lyrik 2017

Der ideale "rote Faden" zur aktuellen Kunst des Gedichteschreibens.

Widmar-Puhl

Gedichte

Wunderschöne Sammlung.

Flamingo

Quarter Life Poetry

Extrem wahr, extrem witzig, einfach nur cool! Definitiv etwas, das man mit Mitte 20 gelesen haben sollte!

Sumsi1990

Ganz schön Ringelnatz

Wie hübsch. Halt Ringelnatz. Schönes Vorwort auch!

wandablue

Kolonien und Manschettenknöpfe

Von faszinierender sprachlicher Eleganz und eloquenter Originalität.

Maldoror

Südwind

Ein Jahrbuch zur Dokumentation der Weiterentwicklung der Haiku-Dichtung im deutschsprachigen Raum - ein interessates Projekt.

parden

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Wir kamen in Frieden" von Urs Böke

    Wir kamen in Frieden
    HermannBorgerding

    HermannBorgerding

    10. March 2012 um 20:42

    Einziger Kritikpunkt: das ist nicht von Urs Böke, sondern von Jerk Götterwind, Markus Hinzen, Jörg Herbig und Urs Böke. Vier junge (naja) Dichter, die sich in diesem Buch versammelt haben, um uns ihre Texte um die Ohren zu hauen. Und anders als bei den Poetry Slammern haben diese Vier etwas zu sagen und eine verdammt gute Schreibe, um dies auch rüberzubringen. Wer Lyrik gepaart mit Zorn, Ironie und Liebe mag ist bei diesem Buch gut bedient.

    Mehr