Urs M. Fiechtner Geschichten aus dem Niemandsland

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Geschichten aus dem Niemandsland“ von Urs M. Fiechtner

6 Zeichn. 104 S. (Quelle:'Flexibler Einband/01.02.1992')

Stöbern in Kinderbücher

Penny Pepper auf Klassenfahrt

Diese Reihe macht richtig viel Spaß! Leseempfehlung!

Larii-Mausi

Das Sams feiert Weihnachten Jubi

Lustig und leicht naiv wie eh und jeh

Engelmel

Henry Smart. Im Auftrag des Götterchefs

Götterspass mal ganz anders !

lesemaus1981

Antonia rettet die Welt - Schildkrötenküsse

Ein spannendes Buch mit einer witzig-charmanten Protagonistin und ihrem Drang die Welt ein bisschen besser zu machen

Angelika123

Die Pfefferkörner und der Fluch des Schwarzen Königs

Ein spannendes neues Abenteuer um einen unheimlichen Fluch und einen schwarzen König

Kinderbuchkiste

Evil Hero

Lustige Geschichte über das Verhältnis von Schurken und Helden, die in vielerlei Hinsicht überrascht. Begeistert jung und alt!

SabrinaSch

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Geschichten aus dem Niemandsland" von Urs M. Fiechtner

    Geschichten aus dem Niemandsland
    irishlady

    irishlady

    26. October 2012 um 20:50

    In den Geschichten aus dem Niemandsland berichten die beiden Autoren über unterschiedliche Menschen,deren Menschenwürde und/ oder auch deren Menschenrechte angegriffen wurden. Es sind Menschen, die hinter den Statistiken sonst verschwinden. Mit diesen kurzen Erzählungen bekommt der Leser einen Einblick davon, was in der Welt da draußen vor sich geht. Es sind eben nicht nur Zahlen, sondern Menschen mit ihrem Leben, die dahinter stehen. Die Erzählungen berichten von Bürgerkriegen, von eingesperrten und gefolterten Menschen, von Einwanderern, von Täter und von Opfern und ihre Lebensgeschichten und von ihren berührenden Momenten. Der Leser fühlt sich als Zuschauer angesprochen und kann so einen Einblick in eine Welt jenseits des wohl gehüteten Hauses erlangen. Es handelt sich hierbei um Geschichten, die sprachlich und stilistisch sehr schön umgesetzt wurden und definitiv zur politischen Bildung einen Beitrag leisten können. Die Medien hören vielleicht auf, von einem Schrecken zu berichten. Das heißt aber nicht, dass das Leid der Menschen ebenfalls damit aufhört. Daran müssen wir denken und daran erinnert uns dieses Buch mit seinen wunderbaren kleinen Erzählungen. Vielleicht motiviert es auch den einen oder anderen Leser, nicht wegzuschauen. Emotional, informativ, nicht nur für Jugendliche, sondern definitiv auch für Erwachsene geeignet. Danke fürs Erinnern und für diesen besonderen Einblick.

    Mehr