Ursel Scheffler Ätze. Das ekligste Monster der Welt

(4)

Lovelybooks Bewertung

  • 4 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(2)
(2)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Ätze. Das ekligste Monster der Welt“ von Ursel Scheffler

Ätze liebt's dreckig und saugemütlich. Dabei hat es das kleine, kotzeklige Monster nicht immer leicht: überall diese Putzteufel und Lavendelstinker! Aber denen wird es Ätze zeigen! Mal treibt er in der Schule sein Unwesen, mal sorgt er mit seiner Freundin, der Spinne Igitte, für jede Menge Chaos. Oder er geht auf Reisen - im Rucksack eines Landstreichers, denn darin duftet es so herrlich nach Briekäse und Pferdestall!

super lustig die Kinder waren begeistert

— kimmischlimmi

Stöbern in Kinderbücher

Der Weihnachtosaurus

Eine phantastische Weihnachtsgeschichte

Rees

Petronella Apfelmus - Hexenbuch und Schnüffelnase

Herbstzeit ist Bastelzeit, auch bei Petronella und ihren Freunden. Ein weiteres spannendes Abenteuer!

peedee

Bloß nicht blinzeln!

Ein tolles Buch zum Mitmachen

Jashrin

Das Sams feiert Weihnachten

Liebenswerte Weihnachtsgeschichte. Das Sams entdeckt das heilige Fest und sorgt für Überraschungen.

black_horse

Das Mädchen, das Weihnachten rettete

Hach, wie schön! Hat mir auch so gut gefallen wie "Ein Junge namens Weihnacht"

Bibliomania

Celfie und die Unvollkommenen

Märchenhafte Geschichte mit originellen Ideen

AnnieHall

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Ätze. Das ekligste Monster der Welt" von Ursel Scheffler

    Ätze. Das ekligste Monster der Welt

    olga_oreschkin

    07. August 2012 um 15:49

    Das ist lustige Abenteuer kleines Spienes. Es machte mir Spaß.

  • Rezension zu "Ätze. Das ekligste Monster der Welt" von Ursel Scheffler

    Ätze. Das ekligste Monster der Welt

    baronessa

    03. August 2011 um 21:34

    Ätze liebt Tinte und ganz besonders rote. Aber leider sind Ferien und Ätze ist eingesperrt und verdurstet langsam. Er hat Glück, denn die Schule beginnt wieder. Er trickst den Hausmeister aus und Ätze kann entkommen. Im Lehrerzimmer entdeckte er dann die Schulhefte und schleckte die rote Tinte der Lehrer weg. Sein Lieblingsplatz ist allerdings ein Tintenfass, denn da ist es feucht und dunkel. Und trotzdem verlässt Ätze die Schule und geht auf Entdeckung. Er erlebt sein erstes Abenteuer im Finanzamt, dann bei Kalle und einem Obdachlosen. Er liebt verschwitzte Pullover, ekelige Hosentaschen, stinkende Füße und Schuhe. Sein Lieblingswort ist „Kotzeklig“ und er hasst Seife, Sauberkeit und die Spinne Igitte. In diesem Buch sind 3 humorvolle Geschichten von Ätze vorhanden. Die Schrift ist schön groß und die Bilder passen ideal dazu. Sehr schön für Erstleser oder auch zum Vorlesen. Die Geschichten sind einfach, verständnisvoll und es lässt sich gut lesen. Man kann sogar etwas daraus lernen. Und welches Kind ist nicht von einem Monster begeistert, das Tinte frisst. Es gibt sogar einen Ätze-Song zum Schluss dieses Buches. Das Buch kann ich also jederzeit weiter empfehlen. Als ich es vorgelesen habe, haben mich die Kinder gefragt, ob das Monster auch mal zu ihrer Schule kommen kann. Meine Frage „warum“, wurde beantwortet „dann kann es doch die Tinte von den Zeugnissen fressen“. Gesunde Logik eines Erstklässers.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks