Ursula Caberta Kindheit bei Scientology

(10)

Lovelybooks Bewertung

  • 9 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 3 Rezensionen
(4)
(2)
(0)
(3)
(1)

Inhaltsangabe zu „Kindheit bei Scientology“ von Ursula Caberta

Kontrolliert, drangsaliert, abgeschottet-– So erzieht die Psychoorganisation Scientology ihre Kinder Sie dürfen nicht toben, nicht laut sein, nicht schwach sein-– sie dürfen überhaupt nicht »Kind« sein. Kindheit wird bei Scientology wie eine Krankheit behandelt, die man so schnell wie möglich los werden sollte. Dazu werden schon die Jüngsten in Verhaltenskursen gedrillt. Nach ihrem erfolgreichen »Schwarzbuch Scientology« wirft Ursula Caberta einen kritischen Blick darauf, wie mit Kindern in der umstrittenen Organisation umgegangen wird und zeigt, wie ihnen geholfen werden kann. Anhand einer fiktiven Familie macht die Scientology-Expertin das Schicksal derer sichtbar, die sich am wenigsten wehren können.

Stöbern in Sachbuch

Was wichtig ist

Eine inspirierende Rede, die vieles enthält, worüber man nachdenken kann. Ein Stern Abzug nur für den Preis.

eulenmatz

Vom Anfang bis heute

Eine lockere Zusammenfassung der gesamten Weltgeschichte für jeden, der einen knappen Überblick haben möchte.

wsnhelios

Das andere Achtundsechzig

Ein Buch, welches mit der 68er – Mythen auf wissenschaftlicher Basis aufräumt.

Nomadenseele

Manchmal ist es federleicht

Sehr Persönliches einer tollen Frau

buchstabensammlerin

Love your body und schließe Frieden mit dir selbst!

Scheiß auf die Meinung anderer und zücke zur Not den Selbstliebe-Rebellen! Für jüngere Mädchen gut geeignet.

Buchverrueggt

Die Freiheit, frei zu sein

Zeitlos aktuell und lässt einen einige aktuelle Entwicklungen vielleicht in einem anderen Licht sehen...

Seralina1989

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Kindheit bei Scientology" von Ursula Caberta

    Kindheit bei Scientology

    Wunderweltensbuecher

    In diesem Buch schildert Ursula Caberta die Kindheit in einer Familie, die bei Scientology ist. Leider war dieses Buch anders als erwartet. Die Situation wird anhand eines Beispiel erklärt, welches mir aber zu trocken vorkam. Es hat mich nicht gefesselt oder zum weiterlesen angeregt (beendet habe ich das Buch trotzdem). 1 Stern habe ich trotzdem vergeben, weil ein paar Fakten über den Ablauf bei Scientology und deren Mitglieder hängengeblieben sind, die mir vorher nicht bekannt waren. Trotzdem würde ich es nicht empfehlen und hätte es auch bereut, wenn ich es für den normalen Preis gekauft hätte.

    Mehr
    • 2
  • Rezension zu "Kindheit bei Scientology" von Ursula Caberta

    Kindheit bei Scientology

    dangeroushero

    23. September 2012 um 02:31

    Unglaublich aber es ist ein so gutes Buch von der Autorin Ursula Carberta. Die Erzählungen, wie es Erwachsene ergeht in der "Religion" ist schon heftig, jedoch bei Kindern ist es noch schlimmer. Durch das Beispiel Erwin (die erfunden ist) erzählt sie verschiedene tragödien die Kindern bei Scientology wirklich passiert ist. Ich hoffe sehr die Menschheit macht mehr die Augen auf, denn ich fand es echt heftig. Hart, aber mit Fakten belegtes Buch, die ich euch nur empfehlen kann.

    Mehr
  • Rezension zu "Kindheit bei Scientology" von Ursula Caberta

    Kindheit bei Scientology

    Dubhe

    10. January 2011 um 19:32

    Vielen ist bekannt, was Scientology macht, bzw. wie es funktioniert. Doch nie berichtet jemand ausführlich über die Kinder, die in dieser "Church" aufwachsen. In Deutschland gibt es bereits mehrere ihrer "Kirchen" oder "Orgs". In Österreich bis jetzt nur eine in Wien. Selten schaffen es Leute aus der Organisation wieder auszusteigen. Diese waren dann bereits mehrere Jahre lang Mitglieder, doch könnten das eventuell auch Leute oder Jugendliche schaffen, die schon ihr Leben lang Mitglieder sind? Wie wachsen diese Kinder auf? Wie verhalten diese Kinder sich zu ihren Artgenossen? Diese Fragen beantwortet Ursula Caberta in ihrem Buch "Kindheit bei Scientology". In diesem Buch wird nicht ausführlich über die Organisation berichtet, sondern die Autorin schreibt über einen Jungen und dessen Eltern, die bei Scientology tätig sind und wie dieser Junge aufwächst. Zwischen dieser Geschichte sind oft Berichte von Opfern die bei Scientology waren.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks