Ursula Demarmels Wer war ich im Vorleben?

(5)

Lovelybooks Bewertung

  • 7 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 1 Leser
  • 1 Rezensionen
(3)
(2)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Wer war ich im Vorleben?“ von Ursula Demarmels

Faszinierende Reisen in vergangene LebenHabe ich schon einmal gelebt – und was habe ich dabei erlebt? Können mir die Erfahrungen von damals heute weiterhelfen? Durch die Methode der Spirituellen Rückführung wird es tatsächlich möglich, sich an frühere Leben zu erinnern. Die bekannte Rückführungsexpertin Ursula Demarmels führt eindrucksvoll den therapeutischen Nutzen ihrer Methode vor Augen: Reisen in vergangene Leben lassen karmische Verbindungen erkennen, ermöglichen ein tieferes Verständnis für körperliche und seelische Probleme, zeigen uns unsere Lebensaufgaben und helfen, innere Blockaden und die Angst vor dem Tod abzubauen. Das erfolgreiche Standardwerk der Rückführungstherapie erstmals im Taschenbuch.

Sehr einfühlsam geschrieben und mit interessanten Fall-Beispielen ausgestattet.

— Anmara
Anmara

Stöbern in Sachbuch

Gehen, um zu bleiben

Eines dieser Bücher, die etwas bedeuten; so viel, dass man bereits während des Lesens weiß, dass sie alles verändern. Dich selbst.Das Leben.

IvyBooknerd

Kleine Hände – großer Profit

Hinter vielen Grabsteinen verbergen sich traurige Geschichten - nein, ich meine nicht die der Begrabenen, sondern der Kinderarbeiter.

Ann-KathrinSpeckmann

Heimatlos ist nicht gleich hoffnungslos: Sehnsucht einer jungen Frau 1944/2014

Lesestoff für die junge Generation.

annegretwinterberg

Homo Deus

Hararis Buch polarisiert, regt zum Nachdenken an und lässt kaum jemanden kalt.

Bellis-Perennis

Hillbilly-Elegie

Reflektierendes, biografisches Sachbuch über die eigene Herkunft und die möglichen Gründe für eine USA unter Donald Trump! Sehr lehrreich!

DieBuchkolumnistin

The Brain

Das Buch hat mich sehr bewegt, denn wir wissen immer noch wenig darüber, wie das Gehirn funktioniert und woher unser Ich-Gefühl kommt.

Tallianna

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Der Tod ist nicht das Ende!

    Wer war ich im Vorleben?
    MatthiasBreimann

    MatthiasBreimann

    09. May 2017 um 17:37

    Das Buch ist in sechs Kapitel unterteilt. In den ersten beiden Kapiteln wird darauf eingegangen, was eine spirituelle Rückführung ist, wie sie gemacht wird und was man erwarten oder aber auch nicht erwarten kann/darf. Im dritten Kapitel des Buches wird einfach und verständlich erklärt, wie unsere Welt und das Leben funktioniert. Also z. B.: Der Reinkarnationszyklus einer Seele, also wie oft und wann man wiedergeboren wird und was es mit dem Karma/Schicksal auf sich hat. Also Krankheiten, Leiden, sowie auch Freude, Glück usw. Aber auch was mit Tieren passiert, was zwischen dem Tod und einer neuen Geburt passiert uvm. Im vierten Kapitel sind 20 Fallbeispiele aus der Praxis detailreich nachzulesen. Das fünfte Kapitel zeigt noch einmal kurz auf, warum für viele Menschen eine Rückführung hilfreich sein kann und im letzten Kapitel, geht es kurz um die Rückführung in die Zeit zwischen dem Tod und einer neuen Geburt, sprich um das Leben in den geistigen Welten. Es ist zu sagen, dass es für Leser, die sich in diesem Bereich auskennen, eigentlich nichts neues gibt, was man erfahren könnte, wodurch es aber nicht minder interessant zu lesen ist, vor allem die 20 Fallbeispiele. Da alles sehr schön und verständlich, aber nicht in einem “abgehobenen“ Stil erklärt wird, ist es sehr gut für Einsteiger in diesem Bereich zu empfehlen. Natürlich muss dazu gesagt werden, dass es Leser mit einer eher materialistischen Weltanschauung, abschrecken könnte bzw. wird. Wobei die Autorin erklärt, dass sie Klienten aus allen Schichten, Religionen, Weltanschauungen und Berufen betreut hat. Vom Esoteriker bis zum Atheisten und vom katholischen Priester bis hin zum Universitätsprofessor. Zusammengefasst ist es ein sehr interessantes, schnell zu lesendes und ein zu empfehlendes Werk!

    Mehr