Ursula Flacke Jeanne: Das kurze Leben der Jungfrau von Orléans

(6)

Lovelybooks Bewertung

  • 10 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 3 Rezensionen
(1)
(2)
(2)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Jeanne: Das kurze Leben der Jungfrau von Orléans“ von Ursula Flacke

Mit gerade vierzehn Jahren hört Jeanne d'Arc zum ersten Mal Stimmen, hat sie Visionen. Engel und Heilige befehlen ihr, Frankreich von den Engländern zu befreien. Schon mit sechzehn Jahren verlässt sie daraufhin ihre Familie. Ihr Aufstieg ist legendär: Vom einfachen Bauernmädchen zur charismatischen Heeresführerin, bis zur zutiefst Gedemütigten, die schließlich mit kaum zwanzig Jahren als Ketzerin auf dem Scheiterhaufen verbrannt wird. In diesem historischen Roman bleibt der Leser ganz nah an der Protagonistin, von den Anfängen bis zu den Momenten im Kerker, als nur noch Demütigung und Gewalt übrig bleiben.

Langweiliges Buch, jedoch die letzten 40 Seiten war es gut. Würde es nicht weiterempfehlen!

— MyEleDay

Ein absolut lesenswertes, gut recherchiertes Buch über einen faszinierenden Mythos. Besonders was für Fans von historischen Romanen. :)

— Diary-of-a-Booklover

Für mich ein sehr gelungener historischer Roman, mit einem fesselnden Schreibstil, viel Wissen und einer Menge Lesespaß

— LeoLoewchen

Stöbern in Jugendbücher

Nur noch ein einziges Mal

Ich habe schon lange nicht mehr bei einem Buch und vorallem bei einem Nachwort so weinen müssen, wie bei diesem Buch.

violetbooklady

Piper Perish

Für mich war dies eine nette Geschichte für zwischendurch. Die Geschichte plätschert so dahin. Der Höhepunkt blieb für mich leider aus.

BeautyBooks

Das Reich der Sieben Höfe – Flammen und Finsternis

Das Buch hat mich so in seinen Bann gezogen. Ich warte nun sehnsüchtig auf den dritten Band :)

Lesefee94

Schlaft gut, ihr fiesen Gedanken

Ein tiefsinniger Roman, der in seiner Einzigartigkeit aufblüht und erstrahlt!

Leyla1997

Im Zweifel tue nichts

Vorsicht ist das oberste Gebot.

Calipa

Herrscherin der tausend Sonnen

Ich fand die Geschichte sehr schön zu lesen mit den Planeten und ihre Kulturen. Wie Raye stark geblieben ist in ihrer schwirigen Zeit.

michelle-books

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Das beeindruckende Leben der Jeanne d'Arc

    Jeanne: Das kurze Leben der Jungfrau von Orléans

    Diary-of-a-Booklover

    26. July 2015 um 16:24

    Autor/in: Ursula Flacke Verlag: Boje Seitenzahl: 364 Genre: historischer Roman (Jugendliche/Junge Erwachsene) "Einst in einer Zeit, die das frühe Mittelalter genannt wird, gab es eine wundersame Prophezeiung des Weisen Merlin. In dieser Weissagung hieß es, dass eine Jungfrau aus Lothringen, nahe dem Eichenwald, in eiserner Rüstung ihr entzweites Volk einen und nach fast einem Jahrhundert des Krieges in die Freiheit führen werde." Inhalt in einem Satz: Im Frankreich des 15. Jahrhunderts tobt ein schlimmer Krieg gegen die Engländer - doch der jungen, frommen Bauerntochter Jeanne d’Arc wird von heiligen Stimmen befohlen, das Land zu befreien, und sie begibt sich schon bald auf ihre gefährliche Mission… "Fast schmerzhaft spürte sie wieder diese Sehnsucht in sich aufbranden: auserwählt sein. Sich würdig zeigen. Sich Flügel wachsen lassen! Der Gefahr trotzen und sie sich zunutze machen. Wie der Adler, der selbst bei Gewitter dem Himmel entgegenstürmte." Meine Meinung: Der beeindruckende Mythos der Jungfrau von Orleans, die von Gott den Befehl erhält, den Krieg gegen England anzuführen und die später als Hexe verbrannt wird, wird von Ursula Flacke in diesem Roman spannend, packend und historisch genau erzählt. Gerade dass Jeannes Geschichte auf historischen Fakten und Daten beruht, lässt den Leser nachdenklich werden. Die Autorin bezieht sich auf die Akten von Jeanne d’Arcs Inquisitionsprozesses, die durch Fußnoten gekennzeichnet und im Anhang genauer erläutert werden. Ein zusätzlicher Lebenslauf, ein Personenverzeichnis und gezeichnete Karten der zentralen Orte lassen die Geschichte verständlicher und nachvollziehbarer werden. Doch auch der Schreibstil, der sich an Jugendliche bzw. Junge Erwachsene richtet, lässt den Leser die Geschichte der jungen, gottesfürchtigen Jeanne hautnah miterleben. Der Stil ist auf historisch getrimmt und dennoch leicht verständlich. Man merkt beim Lesen außerdem, dass das Buch auf sehr guter Recherche beruht und dass die Autorin viel Mühe und Liebe in die Story gesteckt hat. Es wurde jede Menge Handlung in das Buch reingepackt, die mit von der Autorin erfundenen Details sehr bereichert wurde. Was mir nicht so gut gefiel, waren die vielen Schlachten und Kämpfe, die immer ähnlich abliefen. Hier hätte es noch Potential gegeben, ein bisschen Abwechslung dazuzuerfinden, da mir der Text stellenweise etwas zu zäh vorkam. Aber das ist vielleicht auch ein bisschen Geschmackssache. Ganz klar ist dieses Buch jedenfalls um Welten interessanter als die Version, die man im Geschichtsunterricht kennenlernt. ;) "Der Krieg entstellt nicht nur Gesichter. Er verunstaltet auch die Seelen. Er stumpft sie ab, macht sie brutal und herzlos.” Fazit: Ein absolut lesenswertes Buch über einen faszinierenden Mythos. Das Thema ist natürlich nicht für jeden was - für Geschichts-Fans ein Muss, für überzeugte Atheisten aber wiederum nicht unbedingt geeignet. Mir persönlich hat “Jeanne - Das kurze Leben der Jungfrau von Orleans” allerdings sehr gut gefallen und obwohl das tragische Ende bekannt ist, habe ich bis zum Schluss mit der tapferen Jeanne mitgefiebert. :)Bewertung: 📖 📖 📖 📖 (4/5) www.diary-of-a-booklover.tumblr.com

    Mehr
  • Schöner Einblick in das kurze Leben der Jeanne d'Arc

    Jeanne: Das kurze Leben der Jungfrau von Orléans

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    28. December 2014 um 16:42

    Jeanne – Das kurze Leben der Jungfrau von Orléans war mein erster Historischer Roman. Lesen wollte ich den Titel, da ich von klein auf sehr fasziniert von der Geschichte und Person Jeanne d’Arcs war und wir dieses Thema leider nie im Geschichtsunterricht durchgenommen wurde. Mit jungen Jahren beginnt Jeanne Stimmen zu hören, die sie drängen den langersehnten Frieden zu bringen und Charles VII (im Deutschen als Karl VII bekannt) zum König krönen zu lassen. Sie verlässt heimlich ihr Elternhaus und macht sich auf den Weg ihre göttliche Mission zu erfüllen – und endet auf dem Scheiterhaufen. Die Personen im Buch lebten ja wirklich einmal und wenn ich Jeanne gewesen wäre, hätte ich meine göttliche Mission abgebrochen, nachdem ich den zukünftigen König Charles VII getroffen hätte. Was für ein Weichei der Mann scheinbar gewesen ist. Wie für einen historischen Roman üblich, hat das Buch viele Längen was das Lesen zäh werden lässt (vor allem die Kampfpassagen). Das Buch besitzt zu Beginn eine Übersicht aller im Buch vorkommenden, wichtigen Charaktere ; so dass man immer mal wieder schauen kann, wer wer war. Am Ende besticht es durch einen Anhang mit Zitaten, u.a. aus dem Inquisitionsprozess von 1431 oder dem Rehabilitationsverfahren, und einer Chronik, in der das Leben Jeanne d’Arcs noch einmal als Zeitleiste notiert ist. Kurzum: Jeanne – Das kurze Leben der Jungfrau von Orléans ist ein gut recherchierter historischer Roman, der einen persönlicheren Blick auf die Französische Nationalheldin Jeanne d’Arc wirft.

    Mehr
  • Leo Löwchen 13J. Rezi zu "Jeanne - Das kurze Leben der Jungfrau von Orléans"

    Jeanne: Das kurze Leben der Jungfrau von Orléans

    LeoLoewchen

    Für wahnsinnig gehalten… Für die Freiheit gekämpft… Von der Religion verraten… Heute habe ich für euch das Buch “Jeanne – Das kurze Leben der Jungfrau von Orléans” von Ursula Flacke aus dem Boje Verlag.   Seit langem ist das französische Volk gespalten. Doch die Rettung ist in Sicht. Jedoch weiß niemand, wann sie genau kommen wird… Die Prophezeiung des weisen Merlins hat die Runde gemacht und ein jeder Bürger träumt von der Wiedervereinigung des Volkes durch die Retterin. Der Prophezeiung nach wird eine Lothringer Jungfrau in Rüstung die Menschen vom Kriege befreien und Frieden über das Land bringen. Mit 13 Jahren begann Jeanne d’Arc merkwürdige Stimmen zu hören, die ihr ihre Bestimmung offenbaren. Sie wird die Rolle jener Jungfrau übernehmen und ihr Volk zum Frieden führen. Doch niemand nimmt sie ernst und so muss Jeanne, völlig auf sich allein gestellt, ihrer Bestimmung nachgehen. Bis ihre glorreiche Karriere eines Tages ihr Ende auf dem Scheiterhaufen findet…     Ich interessiere mich wirklich sehr für historische Themen wie Jeanne d’Arc. Umso gespannter war ich nun, wie das Thema in diesem Roman verpackt wurde. Natürlich lässt sich historische Literatur nie leicht herunterlesen, allerdings habe ich viel Spaß beim Lesen gehabt ^^ Das viele Fachwissen wurde perfekt mit einer atemberaubenden Geschichte verwoben und hat dadurch nicht diesen “strengen” Charakter eines historischen Romans. Man sieht diese bedeutende Gestalt der Vergangenheit von einer völlig anderen Seite und das Gute ist, dass man dem Gelesenen ruhig Glauben schenken kann. Am Anfang werden nämlich historische Belege für unzählige Buchcharaktere aufgelistet und erläutert. Das hat mich wirklich beeindruckt, da man so nicht nur etwas Gutes liest, sondern auch noch im Geschichtsunterricht mit Vorwissen punkten kann  Für mich ein sehr gelungener historischer Roman, mit einem fesselnden Schreibstil, viel Wissen und einer Menge Lesespaß.   Ich vergebe 5 von 5 Löwchens!   Das war es dann von mir! Viele Grüße Eure Leo Löwchen

    Mehr
    • 9

    LeoLoewchen

    23. October 2014 um 17:23
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks