Ursula Gräfe In meinem dummen Herzen

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „In meinem dummen Herzen“ von Ursula Gräfe

Ob eine 80jährige an ihren vor 60 Jahren gefallenen Verlobten schreibt, ein Ehemann an seine Frau, die er täglich sieht und der er von Angesicht zu Angesicht doch niemals seine Gefühle offenbaren könnte, eine Frau an ihren nach China versetzten Mann oder eine Schülerin an einen Mitschüler, dem sie ihre Zuneigung nicht gestehen kann - jeder dieser Briefe rührt den Leser in besonderer Weise. §Japanisches Denken und Empfinden spricht aus diesen Texten - besonders aber ein menschliches Fühlen, das an keine Nationalität oder Herkunft gebunden ist. §Diese Briefe ermöglichen dem deutschen Leser einen sehr intimen Blick ins Innere der japanischen Kultur, die der westlichen so fern und in menschlicher Hinsicht doch so nah ist.

Stöbern in Biografie

Troublemaker

Ein Buch, das Augen öffnet.

jujumaus

Ich bin das Mädchen aus Aleppo

ich bin einfach nur enttäuscht ... Bana wird benutzt um eine Geschichte zu schreiben die von einem Kind in dem Alter unmöglich verfasst sein

knusperfuchs

Nicht direkt perfekt

Nicole Jäger schafft es mit ihrer charmanten Art einen beim lesen nicht nur zum Schmunzeln sondern prustend zum Lachen zu bringen!

PiaDis

Wir sagen uns Dunkles

Eine sachliche und textnahe Biographie, die aufzeigt, was Lyrik auch und gerade in der Nachkriegszeit war und schaffen konnte

ronja_waldgaenger

Die amerikanische Prinzessin

Lebendig erzählte Geschichte eines ungewöhnlichen Lebens!

mabuerele

Das Leben, Zimmer 18 und du

Ein interessantes Buch.

evafl

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "In meinem dummen Herzen" von Ursula Gräfe

    In meinem dummen Herzen

    dzaushang

    30. November 2010 um 19:14

    Ich bin nicht unbedingt ein großer Freund von Briefliteratur, aber was mir da kürzlich per Zufall zwischen die Finger kam, gleicht einfach einem Edelstein dieser Gattung. „...in meinem dummen Herzen...“, dieser Sammlung von Briefen an geliebte Menschen, geschrieben von einfachen Menschen jeden Alters, von der Schülerin bis zum Greis, wohnt eine emotionale Authentizität inne, die ihresgleichen sucht. Aus über 14000 eingereichten, zum Teil mehr als ein halbes Jahrhundert alten, Texten, dem Resultat eines Wettbewerbs der kleinen Stadt Futatsui im Norden Japans, lassen sich 111 davon in diesem Band, wunderbar übersetzt und wann immer nötig kurz und knapp für den deutschen Leser kommentiert, nachlesen. Zum einen eröffnet sich mit dieser Sammlung dem Japan und seiner Literatur zugeneigten Leser ein tiefer Einblick in die Seelen und Herzen, in die kulturellen Befindlichkeiten und in japanisches Denken. Wann gibt es schon einmal die Chance auf eine so ungeschminkte Sicht. Zum anderen hat diese Sammlung, mit teils Herz erweichenden, immer emotional anrührenden Texten in ihrem Kern eine zutiefst menschliche, eine weit über das spezifische Interesse eines an Japan Interessierten hinausgehende, Bedeutung. Ich habe einen Schatz von Buch entdeckt.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks