Neuer Beitrag

DIGITALPUBLISHERS_Verlag

vor 2 Jahren

Alle Bewerbungen

Liebe Thriller-Fans,


für den Erfolgs-Psycho-Thriller "Am Ende das Nichts" der Autorin Ursula Großmann starten wir eine neue Leserunde. Wie ein wohlgeordnetes Leben völlig aus der Bahn geraten kann - und das mit nur einer Entscheidung - schildert Ursula Großmann faszinierend und spannend. "Am Ende das Nichts" ist Ursula Großmanns erstes Werk. Lasst Euch packen, seid neugierig und macht mit! Wir freuen uns auf Euch!

Wir verlosen wir 30 Freiexemplare im epub- oder mobi-Format unter den Bewerber/innen! Bewerbungsschluss ist der 21. März 2016.

Worum es geht? Isabel, Ende 30, hat alles – eine harmonische Ehe, ein aufgewecktes Kind, Gesundheit, Freunde, Wohlstand – alles für ein glückliches, sorgloses Leben. Bis zu dem Tag, als sie die Entscheidung trifft, wieder in ihren Beruf als Lehrerin zurückzukehren, verändert sich alles und eine fatale Spirale dramatischer Ereignisse beginnt. Alles scheint sich gegen sie zu wenden, Kollegen, Schüler, selbst der eigene Mann. Aus anfänglich harmlos scheinenden Alltagsproblemen wird bald bitterer Ernst. Mysteriöse Vorkommnisse, anonyme Anrufe, Drohbriefe bringen ihre heile Welt immer mehr ins Wanken. Nichts scheint mehr sicher. Wem kann sie noch vertrauen? Sie gerät in einen Strudel psychischen Terrors und zerstörender Bedrohung...

Ihr möchtet schon mal reinlesen? Hier geht es zum kostenlosen Appetizer.

Zum Autorin: 
Ursula Großmann, aufgewachsen in Passau, verfiel bereits in ihrer Jugendzeit der Leidenschaft für Literatur und die Kunst des Schreibens. 2012 setzte die studierte Pädagogin ihren Traum in die Tat um und verfasste ihr erstes Werk „Am Ende das Nichts“. 





Wir freuen uns auf Eure Bewerbungen!
Euer Team von dp DIGITAL PUBLISHERS

Autor: Ursula Großmann
Buch: Am Ende das Nichts

melanie1984

vor 2 Jahren

Alle Bewerbungen

Ich durfte vor kurzer Zeit im Rahmen einer Leserunde schon "Schwärzer als weiß" lesen und war begeistert. Natürlich möchte ich auch dieses Buch der tollen Autorin lesen, da es schon auf meiner Wunschliste steht.... Ich bewerbe mich für ein epub-Format.

SaintGermain

vor 2 Jahren

Alle Bewerbungen

tolles Cover, spannend Inhaltsangabe. Hüpfe für EPUB in Lostopf

Beiträge danach
222 weitere Beiträge (Klassische Ansicht)
Beiträge davor

bluubiii

vor 1 Jahr

Leseabschnitt 1: Neubeginn - Mit unsichtbarer Hand
Beitrag einblenden

Es tut mir wirklich unfassbar Leid, dass ich erst jetzt meine ersten Eindrücke über das Buch mitteilen kann, aber ich hatte viel Zeitstress zumal ich ja auch noch Schülerin bin aber ich hoffe, dass meine Kommentare trotzdem ankommen :)
Erstmal vielen Dank, dass ich das Buch lesen darf. Ich lese sehr selten Bücher solche Art aber jetzt hab' ich mich gefreut, den ersten Leseabschnitt lesen zu können. Eine Frage zu den Leseabschnitten habe ich allerdings: Woher weiß ich wann der 1.Leseabschnitt endet und der nächste beginnt? Ich habe jetzt erstmal auf gut Glück nach dem ersten Drittel des Buches aufgehört und hoffe das stimmt so ungefähr.
Nun zu meinen Eindrücken:
Ich habe ziemlich schnell ins Buch gefunden und ich finde es lässt sich flüssig lesen. Die Handlung gefällt mir bis jetzt auch gut und ich mag die Absätze am Anfang der Kapitel, die vermutlich Szenen bei einer Beerdigung (aber von wem nur, das ist die Frage die hier offensichtlich offen bleibt) darstellen sollen. Ich bin mir zu 99% sicher, dass Isabel noch etwas mit Jan anfangen wird, zumal sie ja selbst diese Spannung zwischen ihnen beiden fühlt. Ich denke außerdem, dass sie Alex sowieso im Kopf schon nicht mehr ganz treu ist und ihn bedingungslos liebt.
Die Sache mit Lena finde ich auch sehr interessant. Ich denke schon ziemlich stark, dass sie alles absichtlich getan hat bzw überhaupt sie gemacht hat. Das mit den verschwundenen Keksen, dem "Gift" im Kuchen und so weiter. Ich glaube ja sie will darauf hinaus, dass Isabel selbst an ihrem geistigen Zustand zweifelt und Alex sind von ihr abwendet. Vielleicht gibt es ja sogar noch irgendeine Hintergrundgeschichte mit jemandem Verwandten von Lena oder irgendeine Geschichte in der Vergangenheit und ihr zwielichtiges Verhalten somit auf etwas zurückzuführen ist. Ich verstehe zwar nicht ganz, warum Isabel Lena dann nicht schon entlassen hat, aber vielleicht möchte sie sich selbst einreden, dass das bloß Hirngespinste sind. Auch einen interessanten Charakter finde ich Hans, bei dem ich bloß noch nicht einschätzen kann ob er von Grund auf ein unsympathischer Mensch ist oder doch was im Hintergedanken hat. Ich bin schon richtig gespannt wie es weiter geht und freue mich auf die nächsten Kapitel! :)

kleine_welle

vor 1 Jahr

Leseabschnitt 2: Gefährliche Nähe - Angst

Das war ja klar, das was laufen wird zwischen Isabel und Jan. Dabei tut Isabel ja manchmal so rechtschaffen. Und dann sowas.
Auch das sie direkt bei allem so ängstlich ist. Der Brief an ihrer Windschutzscheibe, den sie Patrick andichtet und die anonymen Anrufe. Dabei versucht sie doch so taff zu sein. Ich finde sie etwas übertrieben ängstlich. Das sind ja bis jetzt noch Lappalien. Wobei der laufenden Fernseher und die offene Terrassentür schon gruselig sind.
Steckt vielleicht Jan hinter allem? Er scheint schon extrem nett zu sein. Das es Patrick war glaub ich nicht ganz. Der lässt höchstens im Klassenzimmer seine Wut raus.
Vielleicht ist es aber auch Lena. Der würde ich sowas auch zutrauen.

Schiekolini

vor 1 Jahr

Leseabschnitt 2: Gefährliche Nähe - Angst
Beitrag einblenden

Auch ich muss mich den anderen anschließen, dass es sehr schnell klar war das Isabel etwas mit Jan anfängt. Doch ich frage mich, ob Jan wirklich so nett und einfühlsam ist oder ob da mehr hinter steckt?! Außerdem finde ich das so langsam etwas Spannung aufgebaut wird, der Telefonterror muss echt nervig und beängstigend sein. Alex kann ich nicht so ganz verstehen, warum nimmt er Isabels Sorgen und Ängste kaum ernst? Das Patrick mit diesen Sachen zu tun hat kann ich mir nicht wirklich vorstellen, ich denke eher, er hat eine große Klappe aber nichts dahinter...
Erwartet nun weiteren Spannungsaufbau =)

Schiekolini

vor 1 Jahr

Leseabschnitt 3: Schmaler Grat - Verrat
Beitrag einblenden

Ich finde Jan nimmt die Affäre mit Isabel sehr locker für seine großen Gefühle... Das Isabel nun eifersüchtig auf die Beziehung zwischen Jan und Sabine ist kann ich auch nicht verstehen. Sie schwört doch so auf Ihre Familie und will Alex und Sascha auf keinen Fall verlieren. Ein bischen anstrengend ist sie ja schon. Manchmal kommt es mir so vor als wenn Isabel einfach überfodert ist und gar nicht die Kollegen und Schüler so schlimm sind wie sie es da stellt. Mich interessiert brennend, wer das Foto von Isabel und Jan gemacht und Ihrem Mann "geschickt" hat...
Ich hab noch keine 100% Idee wär hinter den ganzen Sachen steckt, allerdings befürchte ich auch am Meisten das es sich um Sabine handelt...

Schiekolini

vor 1 Jahr

Rezi/Fazit

Auch ich bedanke mich, das ich mitlesen durfte =)

Hier die Links zu meinen Rezi´s:

LB
http://www.lovelybooks.de/autor/Ursula-Gro%C3%9Fmann/Am-Ende-das-Nichts-1205431767-w/rezension/1238663429/

Amazon
http://www.amazon.de/gp/customer-reviews/RICWRXQILFXST/ref=cm_cr_getr_d_rvw_ttl?ie=UTF8&ASIN=B01AM3CVS8

kleine_welle

vor 1 Jahr

Leseabschnitt 3: Schmaler Grat - Verrat

Leider muss ich sagen, dass mir ab der Mitte der Spannungsbogen verloren gegangen ist.
Isabel finde ich auch immer nerviger, denn irgendwie wechselt sie zwischen ihren Stimmungen und dazu kommt, dass sie auf einmal einfach unglaublich naiv ist.
Es tut mir wirklich leid, aber das Ende fand ich dann auch nicht wirklich überraschend. Dabei hatte das Buch so gut angefangen. :(

kleine_welle

vor 1 Jahr

Rezi/Fazit

Bin leider etwas enttäuscht. Hier meine Rezi:
http://www.lovelybooks.de/autor/Ursula-Gro%C3%9Fmann/Am-Ende-das-Nichts-1205431767-w/rezension/1238946355/1238943453

Neuer Beitrag