Neuer Beitrag

Goldmann_Verlag

vor 1 Jahr

Alle Bewerbungen

Als eine junge Försterin im Ebersberger Forst, nahe München, eine Leiche entdeckt, zersplittert die Idylle des beschaulichen Örtchens – nach und nach verwandelt sich der Dorfalltag in ein alptraumhaftes Szenario…

Macht mit bei einer hochspannenden Leserunde mit Ursula Hahnenberg zu ihrem neuen Krimi „Teufelstritt“ - 20 druckfrische Exemplare warten auf euch! Schreibt uns, was euch am Genre des Regionalkrimis so fasziniert und warum ihr an der Leserunde teilnehmen möchtet.

Zum Inhalt:
Zwei Schüsse zerreißen die morgendliche Stille im Wald. Doch anstelle des erwarteten gewilderten Hirsches findet die junge Försterin Julia Sommer eine menschliche Leiche – die ihres Chefs und Waldbesitzers Ludwig Voss. Schnell gerät sie ins Visier der Ermittler, denn jemand hat sie von der Leiche weglaufen sehen, obendrein hat sie Schmauchspuren an den Händen und Voss‘ Blut an ihrer Kleidung.
Da ihr niemand glaubt, beschließt Julia ihre Unschuld selbst zu beweisen und den wahren Täter zu finden. Bei ihrer Recherche stellt sie fest, dass in dem scheinbar so idyllischen Dorf nicht alles mit rechten Dingen zugeht. Bald schon häufen sich seltsame Zwischenfälle in ihrem Alltagsleben – und je näher sie der Wahrheit hinter Ludwig Voss‘ Tod kommt, desto gefährlicher wird es für die junge Försterin …

Kurzvita:
Ursula Hahnenberg, Jahrgang 1974, lebt mit ihrem Mann, zwei Jungs und zwei Katzen in einem kleinen Dorf in der Nähe von München.
Sie studierte Forstwissenschaften, entschied sich dann aber für das Leben als Schriftstellerin. Heute ist sie als freie Autorin und Lektorin tätig und schreibt neben Büchern auch Artikel und Kolumnen. Momentan arbeitet sie an Julia Sommers nächstem Fall. 

Mehr Informationen zur Autorin gibt es unter www.ursula-hahnenberg.de.

Autor: Ursula Hahnenberg
Buch: Teufelstritt

nellsche

vor 1 Jahr

Alle Bewerbungen

Ich würde sehr gerne mitlesen und hüpfe in den Lostopf!

An Regionalkrimis mag ich, dass meistens viel Wert auf die Beschreibung der Umgebung gelegt wird. Und die Personen sind ganz besonders beschrieben und realistisch.

franziii0201

vor 1 Jahr

Alle Bewerbungen

Ich wohne selbst in der Nähe von München, da finde ich es immer cool wenn man beschriebene Orte kennt, und dann das nächste Mal, wenn man vorbei läuft, fest mit einer Leiche rechnet 😁😁
Der Klappentext spricht mich sehr an, da wäre ich gerne bei der Leserunde dabei ☺️

Beiträge danach
303 weitere Beiträge (Klassische Ansicht)
Beiträge davor

Kerstin_Behrens

vor 1 Jahr

Lektüre: Kapitel 20 (Seite 151) bis Kapitel 30 (Seite 208)

Dieser strunzige Pfaffe! Herrjemine! Der hat seine Geheimnisse unter Heiligenstatuen und Rosenkränzen begraben. Was weiß er über den Unfall von Julias Eltern damals? Und wie hängt dieser mit dem Tode Ludwigs zusammen?

Mit Teresa kann ich immer noch nichts anfangen... Zu undurchsichtig... Allerdings wird durch die fortschreitende Lektüre der Tagebuchaufzeichnungen einiges klarer. Man muss allerdings lange lesen, ehe zum ersten Mal der Vatername erwähnt wird. Gekonnter Kunstgriff der Autorin, die mit diesem Tagebuch einen weiteren, ganz eigenen Spannungsbogen aufbaut.

Und weiter mitten in diesem Wirrwarr: Oma Martha als Ruhepol und Florian als Sonnenstrahl auch am düstersten Tage.

Kerstin_Behrens

vor 1 Jahr

Lektüre: Kapitel 30 (Seite 209) bis Ende

Die rasante Entwicklung lässt mich schneller lesen. Je näher man dem Ende der Story kommt, umso mehr dämmerts einem.
Bemerkenswert ist die Kehrtwende des Feuerwehr"häuptlings"; allerdings ist mir nicht ganz klar, ob nur die Erkenntnis, werder Wilderer ist, ihn zur Umkehr bewogen hat oder ob er noch andere Beweggründe hat.
Das furiose Finale sorgt allemal für einen Knalleffekt - und bestätigt den Leser in seiner unguten Vermutung, dass mit dem verhuschten Mäuschen Teresa "irgendwas nicht stimmt".
Am Ende war ich atemlos und heilfroh, dass alles gut ausgegangen ist.

MarjaLethe

vor 1 Jahr

Fazit / Eure Rezensionen
Beitrag einblenden

Hier findet ihr meine Rezension! :)

http://www.lovelybooks.de/autor/Ursula-Hahnenberg/Teufelstritt-1208143164-w/rezension/1259443555/

Kerstin_Behrens

vor 1 Jahr

Fazit / Eure Rezensionen

meine Rezension
http://www.lovelybooks.de/autor/Ursula-Hahnenberg/Teufelstritt-1208143164-w/rezension/1259879961/

dreamlady66

vor 1 Jahr

Liebe Ursula...
Ah, schau mal hier: War gestern Shoppen, ua beim Wittwer in Stuttgart - die Buchhandlung am dortigen Schloßplatz! :)

1 Foto

UrsulaHahnenberg

vor 1 Jahr

@dreamlady66

Vielen lieben Dank für das Foto, das freut mich total <3

chris_ma

vor 1 Jahr

Fazit / Eure Rezensionen

Hier nun auch meine Rezi - vielen Dank, dass ich dabei sein konnte.

http://www.lovelybooks.de/autor/Ursula-Hahnenberg/Teufelstritt-1208143164-w/rezension/1286112509/

https://www.wasliestdu.de/rezension/nur-teilweise-ueberzeugender-foersterkrimi

http://www.buecher.de/shop/bayern/teufelstritt/hahnenberg-ursula/products_products/detail/prod_id/44125473/

bei amazon habe ich auch noch veröffentlicht, ist aber akutell noch nicht aktiv.

Neuer Beitrag