Der Magier der Erdsee

von Ursula K. Le Guin 
3,7 Sterne bei84 Bewertungen
Der Magier der Erdsee
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

BWV-57s avatar

Nette Fantasy-Geschichte mit Selbstfindungs-Thema.

B

Bin absolut hin und weg total begeistert kann es nicht erwarten weiter zulesen

Alle 84 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Der Magier der Erdsee"

Unerwartet trifft Richard Cypher auf die schöne Kahlan, in die er sich verliebt. Diese befindet sich auf der Suche nach dem Hüter des magischen Schwertes, um die drohende Tyrannei des Magiers Darken Rahl abzuwenden. Ohne zu zögern beschließt Richard, sie zu begleiten.

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783551580900
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Fester Einband
Umfang:286 Seiten
Verlag:Carlsen
Erscheinungsdatum:01.01.2002
Teil 1 der Reihe "Erdsee"

Rezensionen und Bewertungen

Neu
3,7 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne22
  • 4 Sterne29
  • 3 Sterne25
  • 2 Sterne5
  • 1 Stern3
  • Sortieren:
    Stephanie_Rajs avatar
    Stephanie_Rajvor 3 Jahren
    Geschichte mit viel Potential und wenig Details


    Kurzinhalt:
    Ged ist ein junger Zauberer, der für den mächtigsten Magier im ganzen Land gehalten wird. Seinen Wissensdurst und Ehrgeiz kann er gar nicht schnell genug nachkommen und als er dann in einem Wettkampf mit seinem Erzfeind Jasper aneinander gerät, erschafft er ein Ding, dass ihn noch sehr lange verfolgen wird.
    Die Idee und die Geschichte selbst hat mir sehr gut gefallen und es hätte durchaus ein 4 - 5 Sterne Buch werden können. Jedoch fehlten mir einfach die Details. Mit dem Protagonisten konnte ich mich überhaupt nicht identifizieren, weil ich einfach viel zu wenig über ihn wusste. Ich hatte ständig das Gefühl, durch die Geschichte zu fliegen und immer nur ein paar Happen präsentiert zu bekommen. Der Schreibstil war sehr distanziert und mir fehlte einfach die Tiefe. Ein paar Seiten mehr hätten diesem Buch keinesfalls geschadet. Schade, hatte mich echt schon gefreut auf diese Geschichte.

    Kommentieren0
    9
    Teilen
    kattiis avatar
    kattiivor 3 Jahren
    Kurzmeinung: nette Story, aber es fehlt Spannung. Die Charaktere bleiben einem fremd ...
    Etwas mehr erwartet

    Nachdem ich für eine Challenge einen Autor mit dem Vornamen eines Familienmitglieds lesen musste, bin ich auf diese Reihe aufmerksam geworden. 
    Leider wurde ich ein wenig enttäuscht. Die Geschichte ist ganz nett zu lesen ... ein Zauberer, sein Weg zur Schule, seine ersten Abenteuer in Band 1 ... hätte alles perfekt für mich sein können. Nur leider bleiben die Charaktere sehr flach. Es werden so gut wie keine gefühle beschrieben und irgendwie kam ich mir die ganze zeit wie in einer Einleitung vor. Ala "Wann passiert denn nu mal wirklich was!" und "wann lerne ich die Personen besser kennen?". Leider wartete ich bis zum Ende drauf ...! Was wirklich schade ist, denn so gefällt mir die geschichte und auch der Schreibstil gut. Dennoch fehlte mir so sehr die Spannung, dass meine gedanken sogar oft abdrifteten und ich mich beim lesen dann fragte "Halt. stopp, wo war wer nochmal? wer war er nochmal? achja!" usw. 
    Na vielleicht komme ich bei Band 2 besser zurecht. Eine Chance verdient die Reihe schon noch finde ich. 

    Also ganz nett zu lesen, aber ganz sicher kein Must-read! 

    Kommentieren0
    39
    Teilen
    Varolis avatar
    Varolivor 4 Jahren
    Kurzmeinung: Mich hat das Buch absolut überzeugt!! Sehr spannend, wenn auch auf einer eher tiefsinnigen Ebene.
    Der Magier der Erdsee

    Zum Inhalt:
    Ged, ein Ziegenhirte aus Gont besitzt über große magische Kräfte und wird deshalb an der Zauberschule zu Rok aufgenommen.  Seine schnelle Auffassungsgabe und sein überdurchschnittliches Talent lassen ihn übermütig und überheblich werden, so beschwört Ged in einem Wettkampf mit seinem Mitschüler versehentlich einen Schatten aus dem Totenreich ins Diesseits. Dieser trachtet nach seinem Leben und es beginnt eine ungeheuerliche Hetzjagd über die Inseln der Erdsee. 

    Meine Meinung:
    Zu Beginn war es etwas mühselig zu lesen, denn der unpersönlich Schreibstil in der dritten Person verhinderte, dass ich mich in den Protagonisten hinein versetzen konnte und mich auch ein Stückweit mit ihr identifizieren konnte. Doch diese Hemmschwelle war schnell überwunden. Ich muss sogar sagen, dass mich Erdsee schließlich total in seinen Bann gezogen hatte. Ich glaube nie wurde meine Fantasie so angeregt wie in diesem Buch, ich war förmlich mitten drinne, das passiert nur äußerst selten, denn meistens fühl ich mich eher wie ein Zuschauer, der die Ereignisse nur aus sicherer Entfernung betrachtet. Aber hier nicht. 
    Was ja von vielen etwas bemängelt wird ist der fehlende Action-Anteil, die gewöhnlich epischen Schlachten und die große Magie; dieser wird dann auch noch von einem eher philosophischen Anteil ersetzt. Doch ich denke, genau dies war der Knackpunkt, sie brachten mein Hirn zum rattern und ich machte mir viele Gedanken zu denen im Buch aufgeworfenen Fragen. So geht es um den "wahren" Namen aller Dinge, dem Schicksal und wie viel wir davon beeinflussen können, dem Schweigen, uvm. 
    Wer also zwischendurch von einem kleinen, im Vergleich zu anderen Fantasy-Lektüren, unbedeutendem,  jedoch einschneidendem Abenteuer lesen möchte ist hier goldrichtig. Ist bestimmt nicht jedermanns Sache, aber "Versuch macht Kluch" ;)

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    fastreaders avatar
    fastreadervor 5 Jahren
    Ged's Reise

    Tolle Fantasygeschichte, allerdings manchmal eher tiefsinnig und nachdenklich, anstatt den üblichen Kämpfen und Abenteuern, die sich normalerweise in solchen Büchern befinden. Definitiv für Erwachsene gedacht!
    Der Stil gefällt mir ganz kurz, nur manche Stellen zogen sich dann doch recht dahin, die Handlung geht nicht so schnell voran.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    MiniKampfkekss avatar
    MiniKampfkeksvor 5 Jahren
    Von wahren Namen und magischen Runen.

    Inhalt: Duny, mit wahrem Namen Ged, wächst als Halbwaise in einem kleinen Dorf auf. Seine Tante, Zauberweib dieses Dorfes, entdeckt schon bald die Gabe der Magie, die in ihm schlummert, und unterrichtet ihn, soweit sie es vermag. Bei einem Überfall auf sein Heimatdorf verteidigt damals noch Duny seine Leute und deren Behausungen mit einem magischen Trick und gewinnt so die Aufmerksamkeit von Ogion, einem richtigen Magier. Dieser kommt und holt den Jungen, nachdem er seine Namensweihe hinter sich gebracht hat und von dort an Ged genannt wird. Die Lehre bei dem alten Meister gestaltet sich für Ged eher langweilig, und bereits nach einem Winter macht Ogion ihm den Vorschlag, nach Rok in die Zauberschule zu gehen. Ged willigt ein und macht sich auf den Weg dorthin. Allerdings weiß er nicht, dass er dort den Fehler seines Lebens machen wird...
    Sprache: Ursula K. Le Guin schreibt im Stile eines allwissenden Erzählers, der von oben herab auf die Szenerie schaut. Daher verliert sie sich oft in Beschreibungen und vergisst, besser auf die Gefühle ihres Protagonisten einzugehen. Man liest das Werk recht flüssig, das war's aber auch schon. Es gibt einige Wortwiederholungen, die das ganze stockend gestalten, und dazu kommt noch die bereits etwas ältere Ausdrucksweise.
    Persönliche Meinung: Ich fand das Buch recht nett zum Dahinlesen, allerdings kam bei mir nie wirklich das Gefühl von Spannung auf, sodass ich unbedingt weiterlesen wollte. Ich fand allgemein, dass manche Sachen in dem Werk zu kurz kamen. Durch die wenigen Gefühle, die eingebaut wurden, erschienen mir auch die Personen etwas oberflächlich, sprich, ich hatte nicht das Gefühl, sie zu kennen - was sehr schade ist. 

    Kommentieren0
    5
    Teilen
    TheToastbroats avatar
    TheToastbroatvor 6 Jahren
    Rezension zu "Der Magier der Erdsee" von Ursula K. Le Guin

    Schöne Fantasy Geschichte, die sich nur wenig an Vorbildern aus den geläufigen, großen Fantasywelten orientiert.
    Der Film dazu ist nicht zu empfehlen, wer ihn vorher gesehen hat sollte das Buch garnicht mehr lesen.

    Kommentieren0
    4
    Teilen
    Ein LovelyBooks-Nutzervor 6 Jahren
    Rezension zu "Der Magier der Erdsee" von Ursula K. Le Guin

    Erdsee ist eine phantastische Welt, in der der junge Magier Ged sein Zaubertalent entdeckt, auf eine Magierschule geschickt wird und zu sich selbst finden muss/will. Wer dabei an Harry Potter denkt, liegt .... naja.... nicht ganz falsch, aber doch gänzlich daneben. Der Magier von Erdsee ist kein Kinderroman, sondern eher was für Erwachsene. Mir gefiel besonders, wie die Autorin die Stimmung der Orte dieses Romans transportierte. Für Fantasy-Fans ist dieses Buch ein MUSS! Für Gelegenheits-Fantasy-Leser könnte es stellenweise zu fad sein, weil es zwischenzeitlich weniger actiongeladen ist, sondern mehr die Gefühlswelt und die innere Zerworfenheit des Magiers beschreibt!

    Kommentieren0
    4
    Teilen
    MissyCat2s avatar
    MissyCat2vor 7 Jahren
    Rezension zu "Der Magier der Erdsee" von Ursula K. Le Guin

    Ged fürht auf der Inselwelt Gont ein sehr einfaches Dasein als Sohn eines Schmieds. Seine Tante entdeckt in dem Jungen schon bald ein kraftvolles magisches Talent. Sie weist ihn ein in die schwierige Kunst der Zauberei. Als Kind verschlägt es Ged an die berühmte Zauberschule von Rok. Dort schafft er das Unglaubliche. Was als Beweis seiner Zauberkunst gedacht war, entpuppt sich als Eingriff in das Gleichgewicht der Zauberwelt: Ged stellt die Verbindung zum Totenreich her. Fortan gilt er als der größte Magier des Kontinents Erdsee. Doch durch seinen schrecklichen Zauber hat Ged sich und seine ganze Welt in große Gefahr gebracht ...

    Kommentieren0
    11
    Teilen
    ralluss avatar
    rallusvor 8 Jahren
    Rezension zu "Der Magier der Erdsee" von Ursula K. Le Guin

    Erstes Buch einer fantastischen Trilogie (1990 um ein viertes Buch erweitert) die es auch als Sammelband zu kaufen gibt. Fantasy ohne große Schlachten, Heere, Ungeheuer oder fantastischen Wesen. Der Mensch steht im Mittelpunkt und seine Erkenntnis mit Magie und Zauber umzugehen. Das erste Buch handelt von dem Ziegenhirten Ged und seine Wandlung zum großen Zauberer. Tolle Serie!

    Kommentieren0
    19
    Teilen
    cvcoconuts avatar
    cvcoconutvor 8 Jahren
    Rezension zu "Der Magier der Erdsee" von Ursula K. Le Guin

    Man taucht ein in eine Welt voller Magie und Zauber. Einige Stellen sind zwar etwas langatmig, aber im Großen Ganzen ist es nicht schlecht.

    Kommentieren0
    11
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks