Ursula Keller Böser Dinge hübsche Formel

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 2 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 0 Rezensionen
(0)
(0)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Böser Dinge hübsche Formel“ von Ursula Keller

Wien um 1900 - hedonistische Metropole eines immobilen, fast schon aus der Geschichte entlassenen Staates und zugleich Schauplatz einer irritierenden Modernität. Nirgends saßen die Protagonisten der Moderne so eng gedrängt wie an den Wiener Kaffeehaustischen: Kraus, Hofmannsthal, Altenberg, Freud, Musil, Bloch, Mahler, Schönberg, Klimt und Loos saßen da und unter ihnen, der wienerischste von allen, Arthur Schnitzler, der hellsichtige Chronist dieser zwielichtigen Epoche zwischen Untergang und Aufbruch in die Moderne. Dem verhassten Faszinosum Wien spielte er die eigene Melodie vor wie kein zweiter. Scheinbar liebevoll spiegelte er die schillernde Oberfläche dieser walzerhaft-leichtsinnigen Epoche und legte dabei ebenso leise wie erbarmungslos die Stagnation und Bodenlosigkeit des Ganzen bloß, den Totenschädel hinter dem blühenden Gesicht. Am Beispiel von Schnitzlers (Anatol, Reigen )und (Der grüne Kakadu ) entfaltet Ursula Keller die Bewusstseinstopographie des Wiener Fin de siècl e. An der Figur des Zerfalls und der Auflösung, an der Dialektik von Vielfalt und Immergleichem und an den oszillierenden Übergängen zwischen Wirklichkeit und Schein zeichnet sie die Mechanik des Wiener Verwirrspiels nach bis hinein in die ästhetische Feinstruktur der Stücke. Und sie stellt die Frage, ob und wie weit dieser diagnostische Röntgenblick Schnitzlers, seine ebenso desillusionierte wie hellsichtige Modernität in die Schnitzler-Inszenierungen des zeitgenössischen Theaters Eingang gefunden hat. Die Erstausgabe von 1984 wurde von Ursula Keller durchgesehen und aktualisiert.

Stöbern in Sachbuch

Nur wenn du allein kommst

Muss man lesen!

wandablue

Weihnachten kommt immer so plötzlich!

Wundervoll als Geschenk für Freunde oder sich selbst

Gwennilein

Das Café der Existenzialisten

Eine fesselnde Abhandlung über das philosophische Schaffen im 20. Jhd. perfekt eingebettet im historischen Kontext. Eine Bereicherung!

cherisimo

Hygge! Das neue Wohnglück

Zuhause einfach glücklich sein: das Buch bietet mehr als Einrichtungstipps, es vermittelt das Hygge-Gefühl in Wort & Bild...

Kamima

Sex Story

Witziges und informatives Comicbuch, welches die sexuelle Entwicklung der Menschheit nachzeichnet.

Jazebel

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks