Ursula Koch Rosen im Schnee

(7)

Lovelybooks Bewertung

  • 9 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 3 Rezensionen
(1)
(4)
(2)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Rosen im Schnee“ von Ursula Koch

Katharina von Bora musste einen weiten Weg gehen, ehe sie Martin Luthers Frau wurde. Und das katholische Europa spottete über den Reformator, als er 1525 eine entlaufene Nonne heiratete. Dass ein Mönch und eine Nonne sich in Liebe miteinander verbinden könnten, schien aller Welt so unmöglich wie Rosen, die im Schnee blühen.

Stöbern in Romane

Der verbotene Liebesbrief

Der etwas andere Roman von Lucinda Riley, aber mindestens genauso gut wie all ihre anderen Geschichten. ♥

BooksAndFilmsByPatch

Liebwies

Interessant, unterhaltsam und sarkastisch - die Schickeria der 20er und 30er Jahre in der österreichischen Kulturszene.

thelauraverse

Karolinas Töchter

Ein jüdisches Schicksal, das zu Herzen geht. Ein wertvoller Roman, von dem es ruhig mehr geben könnte

fredhel

Herrn Haiduks Laden der Wünsche

Das wahre Glück ist näher als man denkt

Jonas1704

Kukolka

Das Buch hat mich sehr bewegt, es war wichtig, diese Geschichte zu lesen.

buecher-bea

Herr Mozart feiert Weihnachten

Eindeutig gefälliger als der 1.Band - hier schneit Mozart in eine Patchworkfamilie herein und gibt den vermeintlichen Weihnachtsmann.

talisha

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Die Kraft der Liebe

    Rosen im Schnee

    theophilia

    20. September 2017 um 11:03

    Liebe Leser heute möchte ich Euch die Autorin Ursula Koch mit dem Buch „Rosen im Schnee“ vorstellen.Auf das Buch bin ich in der Onleihe e medien franken aus Ansbach gestoßen.Inhalt: Katharina von Bora musste einen weiten Weg gehen, ehe sie Martin Luthers Frau wurde. Und das katholische Europa spottete über den Reformator, als er 1525 eine entlaufene Nonne heiratete. Dass ein Mönch und eine Nonne sich in Liebe miteinander verbinden könnten, schien aller Welt so unmöglich wie Rosen, die im Schnee blühen. Meine Meinung:Der biographische Roman von Ursula Koch ist mit einem festen erdfarbenen Einband sehr hochwertig eingebunden. Zusätzlich ist das Buch als E book erschienen. E books ermöglichen ein entspanntes Lesen, da die Schriftgröße an den Leser angepasst werden kann. Auf dem Buchcover ist Katharina von Boras Portrait abgedruckt, wie es Lukas Cranach d. A. 1526 malte. Das Buch beginnt mit einem Inhaltsverzeichnis und einem Vorwort. Anhand der Überschriften ist das genaue Zeitgeschehen des Romas gut einzuordnen. Mit einem umfangreicher Kapitel über Daten und Fakten von Katharina Luther schließt das Buch. Im Hauptteil des Buches wird dem Leser sehr miterlebbar das Leben von Katharina Luther und ihrer Zeit hineingenommen. Er spürt das Gefühl der Nonne sich nicht am richtigen Platz zu fühlen und die Anfeindungen als entlaufene Nonne und die Abweisung ihres Geliebten Hieronymus Baumgartner. Mit der Heirat von Martin Luther erhält sie zwar einen Mann, aber beide haben auch trotzdem weiterhin mit gesellschaftlicher Anfeindung zu kämpfen. Diese Anfeindung bleibt sogar nach dem Tod von Martin Luther, als sein Testament nicht anerkannt wurde und ihr sogar die Kinder genommen werden sollen. In jedem Kapitel wird erst ein Lebensabschnitt von Katharina Luther aus deren Sicht vorgestellt. Die historischen Begebenheiten sind alle in Google nachprüfbar und belegbar. Das ich aus dem Buch lernen kann:Für Katharina war es durchs Klosterleben möglich geworden an Bildung zu kommen. Dass ihr Leben jemals diese Wendung nehmen würde, hätte sie sich auch nie gedacht. Ihr Leben endet tragisch. Gut, dass sie eine Tochter bei sich hat, die sie trösten und pflegen kann. FazitDas Buch ist sehr lesenswert. Es nimmt den Leser in die Lebenswelt und Umgebung von Katharina Luther. Damals war es eine harte Zeit. Gut, dass ich heute lebe!Autor: Ursula Koch (* 12. April 1944 in Gunzenhausen) ist eine deutsche Schriftstellerin.[1]Sie studierte Germanistik und Geschichte und war u.a. drei Jahre als Entwicklungshelferin in Burkina Faso/Westafrika tätig. Nach ihrer Rückkehr blieb sie der Entwicklungshilfe eng verbunden. Gemeinsam mit ihrem Mann ist sie in der kirchlichen Entwicklungshilfe engagiert und unterstützt Projekte für in Not geratene Frauen. Ihre in mehrere Sprachen übersetzten Romane und Biografien mit historischer und biblischer Thematik handeln oftmals von Frauen, die in einer von Männern dominierten Welt ihren Weg suchen..weitere Bücher von Ursula Koch • Nur ein Leuchten dann und wann. Annette von Droste-Hülshoff. Biographischer Roman (2001), ISBN 978-3765516856• Edith Stein - Eine kleine, einfache Wahrheit sagen. Biografischer Roman (2005), ISBN 978-3765518959• Rosen im Schnee. Katharina Luther, geborene von Bora - Eine Frau wagt ihr Leben (2008), ISBN 978-3765518607• Elisabeth von Thüringen - Die Kraft der Liebe (2008). ISBN 978-3765518591• Die Meisterin vom Rupertsberg: Hildegard von Bingen - eine Botin der Liebe. Historischer Roman (2009), ISBN 978-3765517129• Der Alltagsengel: Kleine Erzählungen. (2013), ISBN 978-3765542206• Verspottet, geachtet, geliebt - die Frauen der Reformatoren (2015), ISBN 978-3761562147

    Mehr
  • Rezension zu "Rosen im Schnee" von Ursula Koch

    Rosen im Schnee

    mabuerele

    31. May 2011 um 16:58

    Drei Männer klopften an die Tür am frühen Morgen des 20. Februar 1546. Als sie die Tür öffnete, wusste sie, dass die Männer eine Todesnachricht brachten. Sie, das war Katharina Luther, geborene von Bora, die die Nachricht vom Tode Martin Luthers in Eisleben erhielt. Mit dem Tode beginnt der Roman, der wesentliche Stationen des Lebens der Katharina von Bora beschreibt. Katharina von Bora kam mit 10 Jahren in das Zisterzienserinnenkloster Marienthron, wo sie 1515 nach dem Tode ihres Vaters den Schleier nahm. 1523 flieht sie mit 8 weiteren Nonnen zuerst nach Torgau, dann nach Wittenberg. Die ersten Seiten sind in kursiv geschrieben und werden von Katharina selbst erzählt. Sie lässt den Leser an ihren Gedanken beim Tode Luthers teilnehmen. Anschaulich werden danach die Jahre im Kloster beschrieben, die Wünsche und Sehnsüchte der jungen Klosterschülerin, aber auch die erste Begegnung mit ihrer Tante. Dann wird über die Flucht berichtet. Die Geschehnisse, die dem vorausgegangen sind, werden nur angedeutet. Das hätte ich mir ausführlicher gewünscht. Gefallen hat mir die Darstellung ihres Lebens in Wittenberg. Martin Luther wird als Mensch mit Fehlern und Schwächen dargestellt, der mit den Folgen der Reformation hadert. Besonders die Bauernaufstände lassen ihn innerlich nicht zur Ruhe kommen. Das Buch gibt keine Wertungen. Es stützt sich auf historische Quellen und wirkt deshalb authentisch. Historische Personen, z. B. König Christian von Dänemark und Melanchthon, werden, wo notwendig, in die Handlung mit einbezogen. Im Gegensatz zu manch andern Büchern wird hier auch auf die Sorgen Katharinas als Mutter eingegangen. Der Schreibstil hat mir gefallen. In zeitliche Abschnitte gegliedert, wird das Lesen erleichtert. Die Sprache ist dem Thema angemessen. Die eingefügten Gebete und Lieder sind passend.

    Mehr
  • Rezension zu "Rosen im Schnee" von Ursula Koch

    Rosen im Schnee

    beowulf

    24. March 2008 um 15:12

    Roman über die Geschichte von Luters Frau, sehr beeindruckend vor allem die Geschichte der jungen Katharina im Kloster Nimbschen und die Darstellung der Flucht. Dann fällt der Spannungsbogen nach der eirat mit Luther leider ab, so dass ein solider, durchschnittlicher Roman daraus wird.

  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks