Ursula Maria Ewald Gordon Leidner (Ed.): Abraham Lincoln. Vermächtnisse

(0)

Lovelybooks Bewertung

  • 0 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 0 Rezensionen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Gordon Leidner (Ed.): Abraham Lincoln. Vermächtnisse“ von Ursula Maria Ewald

Auf die Ermordung Abra­ham Lincolns (1809-1865) am Karfreitag 1865 reagierten Zeitgenossen befriedigt ‒ überwie­gend aber höchst schockiert und traurig. Gottes ver­meintliches Wirken, welches diesen Präsidenten aus dem Leben gerissen hatte, führte zu zwiespältigen Reaktionen in Nordamerikas gespaltener Staatenunion. Lincoln hatte mit der Sklavenbefreiung einen Teil der amerikanis­chen Menschenrechtsideen verwirklicht ‒ ganz im Sinne der industriell fortgeschritten­en Nord­staaten, aber den Farmern der Südstaaten das Heer ihrer billig­sten Arbeitskräfte genommen. Zwar endete der Sezes­sionskrieg mit jenem Erfolg, der zugrundeliegende humanistische Konflikt jedoch ist, trotz juristischer Ab­schaffung der Sklaverei, in mancherlei Hinsicht bis heute nicht gelöst. Zum 150. Jahrestag des Endes dieses Amerikani­schen Bürgerkriegs legt die Geschichtswissenschaft keine prinzipiell anderen Interpretation­en vor. - Gordon Leidner, Editor des amerikanischen Originals, Vorstandsmitglied des Abraham Lin­coln In­stituts in Wa­shington, D.C., Autor zahlrei­cher Bücher und Aufsätze über Lincoln und den Se­zessionskrieg, äußert sinngemäß: Fas­zination und Respekt für Lincoln resultieren aus seinem Vermächt­nis als Erhalter der Nation und sei­ner Rolle als großer Sklavenbefreier. Wir schätzen ihn, weil er Integrität, Glaubwürdig­keit, Großmut und Zielstre­bigkeit ver­körperte. Obwohl er aus einfachen Verhält­nissen ohne Be­ziehungen zu be­deutenden Perso­nen stammte und sich seine umfassende Bildung ausschließlich als Au­todidakt aneig­nete, gelang es ihm, mit Ausdauer und ohne Gewinn­absicht den höchsten Posten des Landes einzunehmen. Wir schätzen seine Re­den und Briefe als sprachge­waltige Zeugnisse sei­ner Staatsführung und seines ein­drucksvollen Charak­ters. Sein Leben kann als Vorbild dafür gel­ten, wie sich Werte wie Eh­renhaftigkeit, Ent­schlossenheit und Fleiß in einer de­mokratischen Re­gierung positiv auswirken können. Lincoln lebte sein Leben nur dem Ehrgefühl ver­pflichtet, und so wer­den im vorlie­genden Buch seine be­wundernswerten Eigenschaften anhand sei­ner Wor­te dargelegt. Beobachtungen von Men­schen, die ihn sehr gut kann­ten, sind in dieses Buch der kurzen, zu­verlässigen, an­regenden Zitate und ge­flügelten Worte sowie eini­ger Auszüge aus den be­rühmtesten Reden des sech­zehnten Präsi­denten der USA einbezo­gen. Lincolns Vermächtnis wirkt bis heute. - Im Gedenkjahr 2015, 150 Jahre nach Abraham Lincolns Tod und dem Ende des Amerika­nischen Bürger­krieges (1861-1865) um die Abschaf­fung der Sklaverei, bringt Thurneysser die deutsche Erstausga­be in Lizenz von Cumberland House / Sour-cebooks Inc., Naperville, Illinois, U.S.A. Histo­risch und literarisch höchst verdienstvoll und eines der bedeutendsten US-amerikanischen Präsi­denten würdig, legt Ursula Maria Ewald (VdÜ; Radeberg) hiermit diese erste deutsche Übersetzung des faszinierenden Gor­don-Leid­ner-Werkes vor. - Aus dem Inhalt: Biografie / Führungsstil / Ehrlich­keit / Glaube / Das Volk / Güte / Freiheit / Ge­sunder Menschenverstand / Charakter / Demokratie / Beharrlich­keit / Humor / Hoffnung / Gettysburg Ansprache / aus Lincolns Erster Amts-Antrittsrede / aus Lincolns Zweiter Amts-An­trittsrede / Lincolns Erste Thanksgi­ving Day Prokla­mation / aus Lincolns Erster Anspra­che an den Kon­gress / aus der Proklamation zur Sklavenbefreiung / Lincolns Abschiedsrede in Springfield

Stöbern in Romane

Der Gentleman

Herrlich witzig und urkomisch!

Kristall86

Tage ohne Hunger

Ein beeindruckendes Buch, das unter die Haut geht.

leserattebremen

Alles, was ich nicht erinnere

abgebrochen

Prinzenmama05

Der verbotene Liebesbrief

spannend, verwirrend und dabei sehr gefühlvoll - pures Lesvergnügen

Petra1984

Die Lichter von Paris

Meine Empfehlung für die kommende graue Jahreszeit. Idealer Lesestoff!

DarkReader

Babylon

Interessant, aber doch verworren. Zu viel Abschweifungen und zu wenig schlüssig für meinen Geschmack.

miro76

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks