Ursula Poznanski

 4,3 Sterne bei 19.509 Bewertungen
Autorin von Erebos, Saeculum und weiteren Büchern.
Autorenbild von Ursula Poznanski (© Gaby Gerster/Quelle: Loewe Verlag)

Lebenslauf

Ursula Poznanski ist eine der erfolgreichsten deutschsprachigen Jugendbuchautorinnen. Ihr Debüt Erebos, erschienen 2010, erhielt zahlreiche Auszeichnungen (u. a. den Deutschen Jugendliteraturpreis) und machte die Autorin international bekannt. Inzwischen schreibt sie auch Thriller für Erwachsene, die genauso regelmäßig auf den Bestsellerlisten zu finden sind wie ihre Jugendbücher. Sie lebt mit ihrer Familie im Süden von Wien.

Quelle: Loewe Verlag

Neue Bücher

Cover des Buches Scandor (ISBN: 9783743216594)

Scandor

Erscheint am 14.08.2024 als Taschenbuch bei Loewe.
Cover des Buches Scandor (ISBN: 9783844552386)

Scandor

Erscheint am 11.09.2024 als Hörbuch bei Der Hörverlag.
Cover des Buches Buchstabendschungel & Zahlenallerlei (ISBN: 9783844551334)

Buchstabendschungel & Zahlenallerlei

Erscheint am 11.09.2024 als Hörbuch bei Der Hörverlag.

Alle Bücher von Ursula Poznanski

Cover des Buches Erebos (ISBN: 9783743213579)

Erebos

 (3.721)
Erschienen am 17.08.2022
Cover des Buches Saeculum (ISBN: 9783785577837)

Saeculum

 (1.918)
Erschienen am 17.06.2013
Cover des Buches Eleria (Band 1) - Die Verratenen (ISBN: 9783743214743)

Eleria (Band 1) - Die Verratenen

 (1.349)
Erschienen am 17.08.2022
Cover des Buches Fünf (ISBN: 9783499257568)

Fünf

 (1.252)
Erschienen am 01.07.2013
Cover des Buches Eleria (Band 2) - Die Verschworenen (ISBN: 9783743214750)

Eleria (Band 2) - Die Verschworenen

 (880)
Erschienen am 17.08.2022
Cover des Buches Die Vernichteten (Eleria-Trilogie - Band 3) (ISBN: 9783785579220)

Die Vernichteten (Eleria-Trilogie - Band 3)

 (730)
Erschienen am 15.02.2016
Cover des Buches Thalamus (ISBN: 9783743206861)

Thalamus

 (727)
Erschienen am 11.03.2020
Cover des Buches Layers (ISBN: 9783785587294)

Layers

 (674)
Erschienen am 10.02.2021

Interview mit Ursula Poznanski

Beschreibung

Videos

Neue Rezensionen zu Ursula Poznanski

Cover des Buches Die Burg (ISBN: 9783426448373)
Skye-reads-bookss avatar

Rezension zu "Die Burg" von Ursula Poznanski

Raus hier
Skye-reads-booksvor 3 Tagen

Zu Beginn fand ich die Idee, um eine KI einen Thriller zu erzählen, ziemlich spannend und innovativ. An der Umsetzung hat es dann aber letztendlich gehapert.

Ein Milliardär lädt ein, seine neuen Escape Rooms auf einer verlassenen Burg zu testen, die allesamt durch eine eigens entwickelte KI kreiert und individuell gestaltet werden. Doch dann scheint genau diese KI ein Eigenleben zu entwickeln und macht aus einem eigentlich harmlosen Spiel ein Kampf um Leben und Tod. Dabei kommen echte Geheimnisse und Verbrechen ans Licht, die dem ein oder anderen der Teilnehmenden nicht gefallen werden. Am Ende ist nur die Frage: Wie kommt man aus einem Escape Room, der sich gegen die Spieler*innen verschworen hat?

Wie schon gesagt, die Grundidee rund um diesen Thriller finde ich sehr gut und aktuell. Sie greift den Zeitgeist auf und beleuchtet die Thematik der Künstlichen Intelligenz auf eine unterhaltsame Art kritisch.

Allerdings hat sich die ganze Storyline für mich oft viel zu unübersichtlich und verwirrend dargestellt. Die Dialoge waren unorganisch und der Schreibstil nicht so fesselnd, wie sonst bei Ursula Poznanski. Hinzu kommt, dass es viele Charaktere gibt, die alle auf ihre Art und Weise undurchsichtig erscheinen, wobei dann allerdings die schlussendliche Auflösung bei allen entweder an den Haaren herbeigezogen wirkt oder so banal ist, dass es sich kaum lohnt, besagte Auflösung überhaupt zu lesen.
Ich könnte zusammenfassend auch sagen: ein bisschen viel Chaos in der Storyline und ein bisschen zu viel random im hintergründlichen Handlungsstrang beziehungsweise bei den Personen und ihren jeweiligen Machenschaften.

Und ja: ich musste mich sehr zwingen, dieses Buch zu Ende zu lesen, denn es hat mich ehrlich gesagt gar nicht gefesselt. Also ja: gute Idee, aber leider nicht überzeugend im Gesamten - zumindest für mich persönlich.

Cover des Buches Die Burg (ISBN: 9783426448373)
Ninfeas avatar

Rezension zu "Die Burg" von Ursula Poznanski

Interessante Idee
Ninfeavor 4 Tagen

Milliardär Nevio lädt eine Gruppe ein um seinen unterirdischen Escape Room, derben einer KI geleitet wird, auf einer Burg zu testen.

Ich werde versuchen nicht zu viel vom Inhalt zu erzählen, was gar nicht so leicht ist 😂 

Wir erleben das Buch aus 2 Sichten. Zum einen aus der von Alissa, die Game Masterin des Escape Rooms ist und somit das Geschehen von außen verfolgt. Zum anderen aus der von Maxim, der selbst Escape Rooms betreibt und unter der Burg mitten im Geschehen ist. Der Schreibstil ist ganz gut. Die drückende Stimmung kommt gut rüber und ist recht flüssig.

Die Charaktere sind gut ausgearbeitet. Man sympathisiert mit einigen und leidet mit und andere verabscheut man. Da es sehr viele Charaktere gibt, sowohl unter der Burg als auch oben als Technikteam, kann man nicht auf alle einzeln eingehen.

Am Anfang haben wir eher eine Einführung in die Burg, die Charakter und die KI. Sobald es dann unter die Erde geht wird es immer spannender. Wobei ich sagen muss, zwischendurch wird es leider etwas langweilig, da mir das hin und her in den Räumen und die grausamen Szenarien irgendwann etwas zu viel war. Es wiederholt sich. Klar, es braucht diese ganzen Rätsel für das Finale, war aber einfach etwas langatmig.

Meine Theorien waren recht schnell gefestigt und haben sich größtenteils am Ende auch bewahrheitet.


Fazit:

Das Buch ist wirklich gut. Es geht aber eher in die Richtung Psychothriller würde ich sagen. Es ist weniger brutal und mit vielen Leichen. Eher spielt die KI mit der Psyche durch die ekelhaften Szenarien. Was das Buch geschafft hat: ich traue meiner Alexa nicht mehr 😂 Ansonsten war es wie gesagt zwischendurch leider etwas langatmig und durch die vielen Räume nicht mehr so spannend. Der Plot war für mich vorhersehbar.

Cover des Buches Aquila (ISBN: 9783844527377)
Federstrichs avatar

Rezension zu "Aquila" von Ursula Poznanski

Cover und Titel stimmen nicht richtig mit dem Inhalt überein
Federstrichvor 6 Tagen

Weil ich schon lange so viel Gutes über die Bücher Ursula Poznanski gehört habe, ist meine Wahl bei der Dursicht der Klappentexte und vor allem wegen des Covers auf das Hörbuch "Aquila" gefallen. Laura Maires preisgekrönte Stimme führt auch recht emotionsgeladen in die Handlung der italienischen Stadt Sienna ein. Die junge Studentin Nika erwacht in einem Alptraum der vergangenen Tage, die ihr komplett fehlen. Auf einem Flyer hat sie sich jedoch selbst Hinweise in Rätselform hinterlassen, die sie eines nach dem anderen versucht zu lösen. Soweit empfinde ich die Idee als gelungen, die Umsetzung jedoch weniger. Die Rätseljagd erweist sich sowohl für die Protagonistin als auch für die LeserInnen oft als quälend, weil sie ständig im Nichts versandet. Hinzu kommt die unglaublich Naivität Nikas, deren fotographisches Gedächtnis ihr im vorliegenden Buch weder beim Italienisch lernen geholfen hat, noch für die Story wichtig erscheint. An manchen Stellen könnte man sogar meinen, Laura Maire spricht einen Teenager statt einer jungen Frau ein. Über weite Strecken empfand ich das Hören als anstrengend und die Reaktionen vieler Handlungsbeteiligten als zu weit hergeholt. Cover und Titel haben nur entfernt etwas mit der Geschichte zu tun, weswegen ich hoffe, beim nächsten Buch der Autorin näher an meinen Geschmack heranzufinden.

Gespräche aus der Community

The_Guy_Who_Loves_Bookss avatar
The_Guy_Who_Loves_Books

Hi. Ich lese sehr gerne Krimis und Thriller. Könnt ihr mir gute für mein Alter empfehlen? Bin zurzeit 14 Jahre alt. Ich mag die Bücher von Ursulua Poznanski sehr. Außerdem lese ich gerne Bücher wie Young Sherlock Holmes. Von Poznanski habe ich schon fast alle Jugendbücher gelesen. Vielen Dank schon einmal.

Zum Thema
5 Beiträge
trishalicious2s avatar
Letzter Beitrag von  trishalicious2vor 9 Monaten

Ich bin etwas spät dran, aber falls du noch suchst, habe ich dir ein paar meiner liebsten Jugendthriller angehängt! :)

Ich sehe was, was du nicht siehst und das wird wahr. Julian hat seit seiner Kindheit merkwürdige Visionen, die nach einiger Zeit Realität werden. Sieht er Schatten, die die Zukunft vorauswirft? Könnte er so schlimme Ereignisse verhindern? Oder tritt er damit noch größere Katastrophen los? Ein hochspannender, mitreißender All-Age-Thriller über das Dilemma eines modernen Orakels.

881 BeiträgeVerlosung beendet
L
Letzter Beitrag von  Lealein1906vor 10 Monaten

Hier auch noch meine Rezension:

https://www.lovelybooks.de/autor/Ursula-Poznanski/Oracle-9312363703-w/rezension/10615809841/

Danke, dass ich mitlesen durfte.

Hallo liebe Leser*innen, 

ich suche gerade nach Empfehlungen für einteilige Jugendbücher ohne Science-Fiction oder Fantasyelemente. Einige meiner Lieblingsbücher aus diesem Genre sind "The Hate U Give" , "Nur drei Worte" , "Erebos" , "One Of Us Is Lying" oder "Letztendlich sind wir dem Universum egal". 

Ich freue mich auf eure Empfehlungen 

Viele Grüße 

Frieda

Zum Thema
36 Beiträge
karlambs avatar
Letzter Beitrag von  karlambvor 2 Jahren

Dies sind meine Favoriten.

Zusätzliche Informationen

Ursula Poznanski wurde am 30. Oktober 1968 in Wien (Österreich) geboren.

Ursula Poznanski im Netz:

Community-Statistik

in 12.463 Bibliotheken

auf 2.817 Merkzettel

von 445 Leser*innen aktuell gelesen

von 671 Leser*innen gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freund*innen und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber*innen und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks