Neuer Beitrag

diewortklauberin

vor 3 Wochen

Alle Bewerbungen

Atemlose Spurensuche in Siena 


"Das Blut ist nicht deines. Du weißt, wo das Wasser am dunkelsten ist. Halte dich fern von Adler und Einhorn." Diese geheimnisvollen Hinweise sind alles, was Nika bleibt, um die vergangenen zwei Tage zu rekonstruieren. Ihre Erinnerung ist gelöscht, doch so viel ist sicher: Etwas Schreckliches ist passiert. Für Nika beginnt ein Wettlauf gegen die Zeit durch die engen Gassen und die unterirdischen Labyrinthe Sienas. Dabei verstrickt sie sich immer tiefer in ein Netz aus Rätseln, Verrat und geheimnisvollen mittelalterlichen Symbolen. Kann sie der Wahrheit auf die Spur kommen? 

Die Bestsellerautorin Ursula Poznanski liefert mit ihrem neuen Jugendroman "Aquila" einen spannenden Psychothriller - von dem 33 Exemplare für euch bereit liegen! Löst das Quiz auf der Aktionsseite und macht mit bei der Leserunde! 


Mehr zum Inhalt 
Ohne Erinnerung an die letzten zwei Tage streift die Studentin Nika durch Siena. Sie vermisst ihr Handy, ihre Schlüssel und ihren Pass. Mitbewohnerin Jennifer ist ebenfalls verschwunden. Dafür steckt in Nikas Hosentasche ein Zettel mit mysteriösen Botschaften und Anweisungen. Welchen Sinn soll das ergeben? Und was, zum Teufel, ist geschehen zwischen Samstagabend und Dienstagmorgen? 

Mehr Infos und Hintergründe zum Buch unter: www.aquila-buch.de

>> Hier gleich reinlesen in die Leseprobe!


Mehr zur Autorin
Ursula Poznanski, geboren in Wien, studierte sich einmal quer durch das Angebot der dortigen Universität, bevor sie nach zehn Jahren die Hoffnung auf einen Abschluss begrub und sich als Medizinjournalistin dem Ernst des Lebens stellte. Nach der Geburt ihres Sohnes begann sie Kinderbücher zu schreiben. Ihr Jugendbuchdebüt Erebos erhielt zahlreiche Auszeichnungen (u. a. den Deutschen Jugendliteraturpreis) und machte die Autorin international bekannt. Inzwischen ist sie eine der erfolgreichsten Jugendbuchautorinnen Deutschlands und schreibt zudem Thriller-Bestseller für Erwachsene. Sie lebt mit ihrer Familie im Süden von Wien.

Was ihr tun müsst, um bei der Leserunde dabei zu sein?
Egal, ob ihr bereits Poznanski-Fan seid oder noch einer werden wollt, nehmt an unserem Quiz teil! Gemeinsam mit Loewe vergeben wir 33 Exemplare von "Aquila"! Löst  bis einschließlich 13.08. die Quizfragen auf der Aktionsseite und bewerbt euch dann hier über den blauen "Jetzt bewerben"-Button! Beantwortet folgende Frage: 


Warum wollt ihr bei der Leserunde zu "Aquila" dabei sein? 


Bitte beachtet vor eurer Bewerbung unsere Richtlinien zur Teilnahme an Leserunden!

Ich drücke euch die Daumen und freue mich auf die Leserunde!


Alle Ursula Poznanski Fans aufgepasst!
Am 24. 08. wird die Autorin live zu Gast im LovelyBooks Hauptquartier sein und aus ihrem neuesten Buch lesen. Seid dabei - entweder über Livestream oder vor Ort in München! Alle Infos gibt es hier

Besonderes für Blogger!
Zu Ursula Poznanskis neuem Buch gibt es auch einen Blogger-Wettbewerb zum Thema „Eine Rolle wie sie im Buche steht“.
>> Hier geht's zum Wettbewerb

Autor: Ursula Poznanski
Buch: Aquila

0Soraya0

vor 2 Wochen

Alle Bewerbungen

Da hüpf ich doch gleich mal in den Lostopf :)
Das Cover ist einfach nur wunderschön und der Klappentext liest sich sehr spannend und vielversprechend - genau nach meinem Geschmack!
Ich hoffe sehr, dass ich an der Leserunde teilnehmen darf und gemeinsam mitd en anderen Lesern Nika bei seinem Wettlauf begleiten darf.
Hoffentlich darf ich dabei mitfiebern :)

Mika_liest

vor 2 Wochen

Alle Bewerbungen

Das Buch hört sich super spannend an und macht mich neugierig. Ich kenne bereits Bücher der Autorin und lese gerne von ihr. Ich würde mich freuen unter den Gewinnern sein zu dürfen.

Beiträge danach
828 weitere Beiträge (Klassische Ansicht)
Beiträge davor

Drakonia007

vor 4 Stunden

1. Leseabschnitt: Kapitel 1 bis 6 (S. 5-78)
@tinstamp

Ich finde, am besten lernt man eine Sprache wenn man in dem Land ist. Eben weil man oft keine andere Möglichkeit hat sich zu verständigen. Ich hätte es auch gemacht, wen ich die Möglichkeit gehabt hätte.

Naja, Latein finde ich hilft jetzt nicht unbedingt. Ich hatte auch Latein aber, mal abgesehen davon das ich fast nichts mehr kann, ist es bei italienisch keine große Hilfe
Beim lesen hilft mir eher mein Spanisch, da sich da viel ähnelt von der Übersetzung, aber es wird anders geschrieben (z.b Spanisch: mundo ; italienisch: mondo), ich kann mir da ein paar Sachen erschließen

tinstamp

vor 4 Stunden

3. Leseabschnitt: Kapitel 13 bis 17 (S. 145-225)
Beitrag einblenden

niklas1804 schreibt:
Natürlich nicht. Siehe Saeculum. Allerdings haben alle Bücher von ihr ein Thema. Ich behaupte ja nicht, dass sie den technischen Aspekt brauchen. Allerdings fehlt hier eben ein Thema. Und dieses Thema exisitiert auch bei allen ihrer Erwachsenenthriller! So wie die Geschichte hier erzählt wird, ist sie 0815 - nicht mehr nicht weniger.

Ja, da ist was dran! Ich dachte zuerst du kritisiert, dass es kein technisches Thema gibt ;) Ich mochte ja den Zettel, den sie sich aufgeschrieben hat und dachte dieser käme stärker heraus....und für Siena als Thema ist es auch zu unausgereift. Aber spannend fand ich sie trotzdem ;)

tinstamp

vor 4 Stunden

5. Leseabschnitt: Kapitel 24 bis 29 (S. 293-360)
Beitrag einblenden

Es wirs zwar jetzt spannender, aber ich wirklich zufrieden bin ich mit vielen Dingen nicht wirklich.
Wie kann man nur mit gefesselten Händen in den See gehen? Völlig unvorstellbar für mich!
Auch die zweimalige Aktion mit dem Auto finde ich abstrus.
Das mit dem Mord an Gloria...ich dachte ja zuerst Jenny hätte die Tabletten auch genommen und weiß nicht wirklich was sie tut...aber dem war wohl nicht so.
Der Rest klingt dann einleuchtender für mich, wobei ich den weinerlichen Natale auch nicht wirklich überzeugend finde.
Dass die Familie aber über alles geht und die Beiden versuchen alles zu vertuschen, kann ich mir sehr wohl vorstellen, ebenso, dass sich Stefano deswegen an Nika hernagemacht hat. Das "Du gefällst mir so Gesäusel" nehme ich ihm nämlich nicht ab...

tinstamp

vor 4 Stunden

5. Leseabschnitt: Kapitel 24 bis 29 (S. 293-360)

Somaya schreibt:
Und so unterschiedlich können Meinungen sein ... Schatten fand ich großartig, für mich nach Fünf der beste Teil der Reihe ^^ Aber mein Highlight der Autorin ist und bleibt Saeculum, dicht gefolgt von der Eleria-Trilogie :)

Die Eleria-Trilogie fand ich richtig gut!! Saeculum auch, aber vorallem, weil es dort spielt, wo ich wohne ;) Dieser Wald usw. ist nur wenige Kilomter entfernt.
Schatten liegt noch ungelesen hier, genauso wie Anonym.

tinstamp

vor 4 Stunden

1. Leseabschnitt: Kapitel 1 bis 6 (S. 5-78)

niklas1804 schreibt:
Da bin ich mir nicht so sicher :D Ich habe das Latinum gemacht und war auf Abifahrt in Rom. Das ist schon nochmal ein krasser Unterschied, v.a., wenn/weil die Italiener so schnell sprechen. Und Latein lernst du ja nicht zu sprechen.

Ja, das stimmt! Und wahrscheinlich hat es dann beim Sprechen noch mehr Ähnlichkeit mit dem Spanischen. Aber beim Lesen sollten doch einige Ähnlichkeiten zum Latein sein...

tinstamp

vor 4 Stunden

1. Leseabschnitt: Kapitel 1 bis 6 (S. 5-78)
@Drakonia007

Ja, das hatte ich eben auch gerade geschrieben, dass es wohl doch mehr mit dem Spanischen zusammenhängt. Ich habe auch etwas Spanisch gelernt und meine Spanischlehrerin meinte immer, sie käme in Italien damit gut durch.

tinstamp

vor 4 Stunden

1. Leseabschnitt: Kapitel 1 bis 6 (S. 5-78)

Drakonia007 schreibt:
Ich finde, am besten lernt man eine Sprache wenn man in dem Land ist. Eben weil man oft keine andere Möglichkeit hat sich zu verständigen. Ich hätte es auch gemacht, wen ich die Möglichkeit gehabt hätte.

Das denke ich auch...da kann man nicht wirklich aus ;) Man muss einfach sprechen....höchstens man ist mit lauter Landsmänner und -frauen zusammen. Aber ehrlich gesagt würde ich mir wenigstens vorher ein paar Grundbegriffe lernen...

Neuer Beitrag