Neuer Beitrag

diewortklauberin

vor 5 Monaten

Alle Bewerbungen

Atemlose Spurensuche in Siena 


"Das Blut ist nicht deines. Du weißt, wo das Wasser am dunkelsten ist. Halte dich fern von Adler und Einhorn." Diese geheimnisvollen Hinweise sind alles, was Nika bleibt, um die vergangenen zwei Tage zu rekonstruieren. Ihre Erinnerung ist gelöscht, doch so viel ist sicher: Etwas Schreckliches ist passiert. Für Nika beginnt ein Wettlauf gegen die Zeit durch die engen Gassen und die unterirdischen Labyrinthe Sienas. Dabei verstrickt sie sich immer tiefer in ein Netz aus Rätseln, Verrat und geheimnisvollen mittelalterlichen Symbolen. Kann sie der Wahrheit auf die Spur kommen? 

Die Bestsellerautorin Ursula Poznanski liefert mit ihrem neuen Jugendroman "Aquila" einen spannenden Psychothriller - von dem 33 Exemplare für euch bereit liegen! Löst das Quiz auf der Aktionsseite und macht mit bei der Leserunde! 


Mehr zum Inhalt 
Ohne Erinnerung an die letzten zwei Tage streift die Studentin Nika durch Siena. Sie vermisst ihr Handy, ihre Schlüssel und ihren Pass. Mitbewohnerin Jennifer ist ebenfalls verschwunden. Dafür steckt in Nikas Hosentasche ein Zettel mit mysteriösen Botschaften und Anweisungen. Welchen Sinn soll das ergeben? Und was, zum Teufel, ist geschehen zwischen Samstagabend und Dienstagmorgen? 

Mehr Infos und Hintergründe zum Buch unter: www.aquila-buch.de

>> Hier gleich reinlesen in die Leseprobe!


Mehr zur Autorin
Ursula Poznanski, geboren in Wien, studierte sich einmal quer durch das Angebot der dortigen Universität, bevor sie nach zehn Jahren die Hoffnung auf einen Abschluss begrub und sich als Medizinjournalistin dem Ernst des Lebens stellte. Nach der Geburt ihres Sohnes begann sie Kinderbücher zu schreiben. Ihr Jugendbuchdebüt Erebos erhielt zahlreiche Auszeichnungen (u. a. den Deutschen Jugendliteraturpreis) und machte die Autorin international bekannt. Inzwischen ist sie eine der erfolgreichsten Jugendbuchautorinnen Deutschlands und schreibt zudem Thriller-Bestseller für Erwachsene. Sie lebt mit ihrer Familie im Süden von Wien.

Was ihr tun müsst, um bei der Leserunde dabei zu sein?
Egal, ob ihr bereits Poznanski-Fan seid oder noch einer werden wollt, nehmt an unserem Quiz teil! Gemeinsam mit Loewe vergeben wir 33 Exemplare von "Aquila"! Löst  bis einschließlich 13.08. die Quizfragen auf der Aktionsseite und bewerbt euch dann hier über den blauen "Jetzt bewerben"-Button! Beantwortet folgende Frage: 


Warum wollt ihr bei der Leserunde zu "Aquila" dabei sein? 


Bitte beachtet vor eurer Bewerbung unsere Richtlinien zur Teilnahme an Leserunden!

Ich drücke euch die Daumen und freue mich auf die Leserunde!


Alle Ursula Poznanski Fans aufgepasst!
Am 24. 08. wird die Autorin live zu Gast im LovelyBooks Hauptquartier sein und aus ihrem neuesten Buch lesen. Seid dabei - entweder über Livestream oder vor Ort in München! Alle Infos gibt es hier

Besonderes für Blogger!
Zu Ursula Poznanskis neuem Buch gibt es auch einen Blogger-Wettbewerb zum Thema „Eine Rolle wie sie im Buche steht“.
>> Hier geht's zum Wettbewerb

Autor: Ursula Poznanski
Buch: Aquila

0Soraya0

vor 4 Monaten

Alle Bewerbungen

Da hüpf ich doch gleich mal in den Lostopf :)
Das Cover ist einfach nur wunderschön und der Klappentext liest sich sehr spannend und vielversprechend - genau nach meinem Geschmack!
Ich hoffe sehr, dass ich an der Leserunde teilnehmen darf und gemeinsam mitd en anderen Lesern Nika bei seinem Wettlauf begleiten darf.
Hoffentlich darf ich dabei mitfiebern :)

Mika_liest

vor 4 Monaten

Alle Bewerbungen

Das Buch hört sich super spannend an und macht mich neugierig. Ich kenne bereits Bücher der Autorin und lese gerne von ihr. Ich würde mich freuen unter den Gewinnern sein zu dürfen.

Beiträge danach
1,247 weitere Beiträge (Klassische Ansicht)
Beiträge davor

Buchgeborene

vor 3 Monaten

Wie gefällt euch das Cover?

In Echt ist das Cover sehr viel schöner als im Internet. Das ist meistens der Fall, weswegen ich dafür bin, dass die Cover von Ebooks anders gestaltet werden, als die Hardcover und Taschenbuchcover. Ich finde das Cover vom TB soooo wunderschön! Ich hab mich richtig in dieses Cover verliebt! Da sieht man seine ganze Schönheit erst richtig: https://www.instagram.com/p/BYoiZvzjr_B/?hl=de&taken-by=pitterpatterbookkitten
Der Aquila aus dem Wappen der Contrada, der aussieht, als würde er gleich mit einem Kampfschrei vom Buch fliegen. Die Flügel, die sich spreizen, wie scharfe Messer. Und die wunderschöne goldene Schrift, die aussieht, als würde sie vom Buch fließen. Aber auch an scharfe Klingen erinnert. Der Poznanski- Aufdruck, der wie gestempelt aussieht... Das Gelb, welches für mich nicht nur für die Aquilaflagge steht, sondern auch für die Sonne über Siena.... Und dann dieser Kontrast, den die blutroten Sprenkel bilden... Dieses Cover ist dermaßen lebendig! Das ist einfach wunderschön!

diewortklauberin

vor 3 Monaten

Fazit und Rezensionen

Unsere Leserunde neigt sich dem Ende zu und ich möchte die Gelegenheit nutzen, mich bei euch allen sehr herzlich für eure tolle Beteiligung zu bedanken! Ich hoffe, die Lektüre und die Diskussion haben euch genauso viel Spaß gemacht wie mir! Bis zum nächsten Mal! :)

Stephie2309

vor 3 Monaten

4. Leseabschnitt: Kapitel 18 bis 23 (S. 226-292)

Wow, dieser Abschnitt war tatsächlich noch einmal spannender und hat mich mehr als einmal überrascht. Jenny ist noch verrückter als bisher gedacht, echt krass. Wie kann man so mit der Gesundheit und dem Leben einer anderen Person spielen? Es hätte ja zu schlimmen, vielleicht sogar letalen Nebenwirkungen bei Nika kommen können. Unfassbar.

Stefanos Verhalten kommt mir allerdings auch immer merkwürdiger vor. Irgendwie habe ich das Gefühl, dass er in die Sache verwickelt ist oder mehr weiß, als er zugibt. Ich hoffe sehr, dass ich mich irre oder er wenigstens nichts mit dem Tod von Jenny zu tun hat, sonst würde ich mich schon sehr in ihm täuschen. Aber Nikas Unterbewusstsein reagiert ja schon mal nicht panisch auf seine Anwesenheit, also hat sein Verhalten hoffentlich doch andere Gründe.

Stephie2309

vor 3 Monaten

5. Leseabschnitt: Kapitel 24 bis 29 (S. 293-360)

OMG, was für ein Abschnitt! Ich habe richtig Herzklopfen, so aufregend waren die letzten Enthüllungen.

Was Stefano betrifft, hatte ich also recht, er ist in die Sache verwickelt, aber zum Glück anders als erwartet, immerhin hat er nichts mit dem Mord an Jenny (oder einem anderen) zu tun. Er ist "nur" ein Mitwisser, schlimm genug, aber wenigstens ist er nicht selbst der Täter. Und vielleicht ist es naiv, aber ich glaube ihm, wenn er sagt, dass er tatsächlich nicht nur seinen Bruder, sondern auch Nika beschützen wollte.

Zu Jenny fehlen mir fast die Worte. Dass sie SO krank ist, hätte ich im Leben nicht für möglich gehalten. Das mit den Drogen war ja schon schlimm, aber einen so kaltblütigen Mord hätte ich ihr wirklich nicht zugetraut. Und dann dieses "Oh, wie dumm, Lennard hat mich ja gar nicht mit dem Mädchen betrogen, dass ich gerade abgestochen habe" - da lief es mir echt kalt den Rücken hinunter. Es schien ihr nicht im geringsten leid zu tun, dass sie gerade jemanden ermordet hatte, noch dazu ohne Grund. (Nicht, dass es für so etwas tatsächlich einen rechtfertigenden Grund gäbe.)

Trotzdem einiger Antworten wissen wir immer noch nicht vollständig, was während Nikas Blackout passiert ist. Was hat Jenny noch getan? Hat Nika sie wirklich umgebracht? So richtig möchte ich das nicht glauben.

Dass die Polizei vor Nikas Haustür auf sie wartet, war allerdings abzusehen, laut Stefano gab es schließlich einen Haftbefehl. Nikas Annahme, erst mal in Ruhe nach Hause fahren zu können, fand ich dementsprechend extrem naiv, aber gut, sie steht ja auch unter Schock.

Ich bin auf jeden Fall schon sehr gespannt, wie es nun im letzten Abschnitt weiter geht. Hoffentlich klärt sich nun endlich alles auf - vorzugsweise zu Nikas Gunsten.

Stephie2309

vor 3 Monaten

6. Leseabschnitt: Kapitel 30 bis 36 (S. 361-425)

Ich habe soeben den letzten Abschnitt beendet und bin nach wie vor total begeistert. Die Auflösung hat mir gut gefallen und ich konnte es kaum erwarten endlich ein vollständiges Bild der Ereignisse zu erhalten. Ursula Poznanski hat es ja auch in den letzten Kapiteln noch geschickt angestellt immer ein paar Dinge zu verraten und gleichzeitig noch genug zu verschweigen, sodass man unbedingt weiterlesen wollte und bis zum vorletzten Kapitel immer noch nicht wusste, was nun wirklich passiert war.

Dass Jenny selbst schuld war, passt gut ins Gesamtbild, finde ich, also dass sie sich selbst etwas antun wollte, um dann die arme Nika zu beschuldigen. Das wäre ihr absolut zuzutrauen gewesen, nachdem sie ja schon einen kaltblütigen Mord begangen hatte. Doch sie hat sich verschätzt, zum Glück, muss man ja schon sagen. Mit diesem Ausgang hätte ich trotzdem nicht gerechnet, sodass es Frau Poznanski wieder einmal wunderbar gelungen ist mich zu überraschen. Bis zum Schluss wusste man als Leser nicht, ob Nika Jenny nicht doch umgebracht hätte, so verständlich das auch gewesen wäre.

Aquila ist nun möglicherweise mein Lieblingsbuch von Ursula Poznanski, die Eleria-Trilogie nicht miteinbezogen. So gut hat es mir gefallen.

Schön fand ich auch, dass nach dem Ende noch Zeit für ein kurzes Kapitel war, in dem wir einen Ausblick darauf bekommen haben, wie Nika mit der ganzen Geschichte umgeht und wie ihre Zukunft vielleicht aussieht. Dadurch konnte man sie gut ausklingen lassen.

Stephie2309

vor 3 Monaten

6. Leseabschnitt: Kapitel 30 bis 36 (S. 361-425)
@dorli

Na ja, es war ja nicht ihre Absicht, sich selbst zu erschlagen. Sie wollte sich verletzen, klar, doch sie wollte mit der Verletzung dann aus den Bottini spazieren und vor der Polizei das Opfer geben, dass der mörderischen Nika gerade so entkommen konnte. Das war ihr perfider Plan. Sie wollte sich nicht umbringen. Sie hat nur dummerweise so fest zugeschlagen, dass ihr schwindelig wurde o.Ä. und sie die Treppe herunterstürzte. Das war sicher nicht Teil des Plans gewesen.

Stephie2309

vor 2 Monaten

Fazit und Rezensionen

Ich fand das Buch trotz kleinerer Kritikpunkte großartig, was sich hoffentlich auch so in meiner Rezension widerspiegelt:
https://www.lovelybooks.de/autor/Ursula-Poznanski/Aquila-1453226012-w/rezension/1493643554/

Neuer Beitrag

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks