Ursula Poznanski Die Vernichteten

(555)

Lovelybooks Bewertung

  • 460 Bibliotheken
  • 21 Follower
  • 12 Leser
  • 93 Rezensionen
(365)
(151)
(35)
(4)
(0)

Inhaltsangabe zu „Die Vernichteten “ von Ursula Poznanski

Das grandiose Finale einer außergewöhnlichen Thriller-Trilogie – ein meisterhaftes Verwirrspiel. Nun kennt Ria das schreckliche Geheimnis, den Grund dafür, dass der Sphärenbund sie töten wollte. Trotz widriger Umstände macht sie sich auf den Weg, um die drohende Katastrophe zu verhindern und das Leben von Clans und Sphärenbewohnern zu schützen. Doch dann offenbart sich ihr etwas, womit sie nicht gerechnet hat. Etwas von solcher Grausamkeit, dass es fast unvorstellbar scheint. Etwas, das alles, was sie bisher an Verschwörungen aufgedeckt hat, bei Weitem übertrifft. Die Vernichteten ist der letzte Band einer Trilogie. Die beiden Vorgängertitel lauten Die Verratenen und Die Verschworenen.Die Bestsellerautorin Ursula Poznanski, auch bekannt durch ihre Thriller für Erwachsene: Fünf, Blinde Vögel und Stimmen, erschienen im Wunderlich Verlag, legt neben Erebos, Saeculum und Layers mit diesem Jugendbuch-Thriller den abschließenden Band ihrer Trilogie vor. Mehr Infos zu Buch und Autorin unter www.ursula-poznanski.de.

Das Ende war toll mit vielen Wendungen. Doch auch bei dem Buch waren viele langatmige Stellen

— CorinaPf

Ein Grund, weshalb ich Lesen liebe... <3

— Wendya

Super! Spannend und mitreißend! Ich konnte es nicht mehr aus der Hand legen!

— Vaiana_smile_1

Einfach nur genial! Fesselnd bis zur letzten Minute. Absolute Leseempfehlung.

— LillySj

Toller und spannender Abschluss der Trilogie!

— germanbookishblog

Ein grandioser Abschluss einer nahezu perfekten Reihe! ♥

— Lena_AwkwardDangos

Ein toller Abschluss. Ich liebe diese wunderbaren Bücher!

— Amilyn

Etwas schwächer als die beiden ersten Teile, war für mich vorhersehbarer. Aber dennoch starkes Buch, toller Schreibstil.

— Eldfaxi

Ein gelungener Abschluss der Triologie, wenn auch etwas langatmiger als die ersten beide Teile. Eine der besten Dystopien, die es gibt!!!!

— eulenmatz

Was für ein Showdown! konnte das Buch nicht aus der Hand legen. Für mich ein sehr gelungenes Finale der Trilogie! 👍

— Enni

Stöbern in Jugendbücher

Tochter der Flut

Keine Romanze, dafür viel Action, Mystery und etwas Grusel.

ConnyKathsBooks

Schattenkrone - Royal Blood

Spannender Anfang, zähe Mitte, spannendes Ende

DasAffenBande

Scythe – Die Hüter des Todes

Interessanter, spannender dystopischer Auftakt

Lotta22

Constellation - Gegen alle Sterne

Spannend und mitreißend mit zauberhaften Charakteren!

lauri_book_freak

Der Kuss der Lüge

Kurzum: ich bin begeistert.!!!! Das erste gute Buch seit langem.

Hopie

Kiss me in Paris

Unweihnachtlich und für mich so gar nicht romantisch

TuffyDrops

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • INSIDER Top-3-Voting-Challenge 2018

    LovelyBooks Spezial

    Insider2199

    Willkommen bei der "INSIDER Top-3-Voting-Challenge, 2018"! Anmeldungen: bis Ende November 2017 (auch ganzjährig möglich!!)Beginn des Voting für 2018: 1. Dezember 2017Beginn der Challenge: 1. Jan. 2018 (endet 31. Dez. 2018)Einstieg: ist ganzjährig möglich! Es müssen lediglich 12 Lose im Jahr erworben werden, um die Challenge zu bestehen und in den Lostopf zu wandern, doch können diese Lose theoretisch auch in einem Monat erworben werden - dazu später mehr.Um was geht es bei dieser Challenge?Jeder Teilnehmer schlägt jeden Monat 3 Bücher (SuB oder Neuheit) vor, die er nächsten Monat lesen will (= Long List). Dann wird 3 Mal abgestimmt und die Bücher mit den meisten Punkten gewinnen (= Short List bzw. Top 10). Gelesen wird eines oder alle Top-3-Gewinner-Bücher und man tauscht sich darüber in kleinen Leserunden oder im Chat aus. Der Fun-Faktor dabei ist hier v.a. die geheime Abstimmung und die Spannung bis zum Monatsende, wenn die Top-3-Gewinner-Bücher bekannt gegeben werden.Was unterscheidet dieses Challenge von anderen?1. Neue Bücher entdecken: Da alle Teilnehmer Bücher vorschlagen und entscheiden, welche Bücher gelesen werden, entdeckt und liest man Bücher, die man sonst nie lesen würde!2. Gemeinsamkeit: Das Feedback der Gruppe und der Austausch untereinander erhöhen den Lesespaß und machen uns zu einer Community innerhalb der LB-Community.3. Neuheiten-Listen: Hier werden jeden Monat die Neuheiten für den Folgemonat veröffentlicht und das sogar nach Genres getrennt. Das gibt es bei LB zurzeit in keiner anderen Challenge!Wie funktioniert die Challenge? (kleiner Überblick)1. Genre-Gruppen: Es gibt 6 verschiedene Gruppen nach Genres sortiert und eine Sonder-Gruppe "Neuheiten" mit gesonderter Verlosung. Man kann in einer oder allen Gruppen teilnehmen, d.h. die 12 benötigten Lose für die Challenge können aus verschiedenen Gruppen stammen.2. Das Voting:Es wird jede Woche abgestimmt und es gibt entsprechende Deadlines, d.h. die Ergebnisse werden immer an den gleichen Tagen im Monat gepostet: am 7., 14., 21. und 28. eines Monats.Es gibt keine Voting-Pflicht, aber regelmäßiges Abstimmen wird mit grünen Zusatz-Losen belohnt.Die Abstimmung läuft in zwei Phasen ab: in der ersten Phase (1. Woche) werden in jeder Gruppe 3 Bücher vorgeschlagen, die nach Priorität sortiert werden (3 Punkte fürs 1., 2 Punkte fürs 2. und 1 Punkt fürs 3. Buch). Diese Liste wird (wie beim dt. Buchpreis) "Long List" genannt.In der zweiten Phase (Woche 2-4) wird nur noch aus der Long List ausgewählt; dabei schrumpft die Liste von Woche zu Woche, weil alle Bücher, die keine weiteren Punkte erhalten, rausfallen. Übrig bleibt die "Short List" bzw. die Top 10.Gelesen wird dann ein Buch (oder alle) der Top-3-Gewinner-Bücher.Außerdem muss ab der 2. Woche immer mind. 1 "fremdes" Buch dabei sein, also ein Buch, das man nicht selbst vorgeschlagen hatte. Sobald ein fremdes Buch in Woche 2 gewählt wurde, ist es in den nächsten Wochen nicht mehr fremd/neu, d.h. es müssen im Monat insg. mind. 3 Mal ein Buch vorgeschlagen werden, das nicht zur eigenen Auswahl der ersten Woche gehörte.3. Lose: Für jedes gelesene und v.a. auch rezensierte Buch gibt es ein Los. Für Bücher mit Überlänge (ab 700 Seiten) gibt es entsprechend mehr Lose. Außerdem gibt es grüne Zusatz-Lose als Anreiz für Vielleser (3 Lose/Monat) oder als Belohnung für regelmäßiges Voten.4. Joker: Er kann eingesetzt werden, wenn die Top 3 nicht zusagen sollte und man ein Buch aus der Top 10 (Short List) lesen möchte. Ein zweiter Joker wird ab 12 Losen erworben.5. Gewinne: Es gibt 3 Verlosungen: Gesamt-Gewinner (15 Euro), Gewinner "Zusatz-Lose" (10 Euro) und Gewinner der Gruppe S "Neuheiten" (5 Euro). Man kann immer nur einen Lostopf knacken.Noch nicht alles verstanden?Das ist nicht schlimm, also BITTE nicht in Panik ausbrechen: die Challenge ist in der Praxis leichter als sie auf den ersten Blick erscheint. Der obige Überblick sollte nur einen kurzen Eindruck vermitteln, um was es geht - wie ein Klappentext bei einem Buch.Wenn du die Idee der Challenge interessant findest und du Lust hast, mitzumachen (Ein- und Ausstieg ist ja jederzeit möglich!), dann melde dich einfach gleich an. Die Details kannst du dann später in Ruhe beim Untermenü "Regeln (im Detail)" als auch bei "Fragen & Antworten" nachschauen bzw. das "FAQ" lesen oder noch offene Fragen posten. Die Fragen werden umgehend beantwortet, entweder von mir oder einem der "alten Hasen" der Challenge. Wir freuen uns immer SEHR über Neuzugänge und werden alles tun, damit sich diese in unserer kleinen Community wohl fühlen!Du möchtest mitmachen? Super! Gehe zum Untermenü "Anmeldungen" oder klicke hier: "Anmeldung" und lies die 3 Schritte dazu! Dort gibt es auch ein Muster "Sammelbeitrag".Also nicht mehr lange überlegen, sondern gleich anmelden!2017 fand die Challenge zum ersten Mal statt. Ich freue mich SEHR, dass sie so viel Anklang fand und viele bisherige Teilnehmer auch in diesem Jahr wieder dabei sein wollen. Gemeinsam haben wir die Challenge regelmäßig verbessert; dieser Testlauf hat somit alle "Kinderkrankheiten" beseitigt.Im neuen Jahr freue ich mich SEHR darauf, hoffentlich viele neue Leute begrüßen zu können und gemeinsam mit euch eine neue "Insider-Top-3-Voting-Challenge" einzuläuten.HIER GEHT ES LOS ...Seite aktualisiert: 15.12.2017 - 1:45 Uhr(✗) = Anzahl Abstimmungen pro aktuellem (!) Monat ★ = Anzahl Lose 2018;  ★ = Anzahl Zusatz-Lose 2018 ✔ = Anzahl Monatsabstimmungen (für grünes Zusatz-Los)¶  = Joker verwendetLR = Leserunden (Links bei Untermenü 17) TEILNEHMER (Sammelbeiträge):Gruppe A: Romaneban-aislingeach  ✔0  ★0 (✗✗✗)  => ...black_horse  ✔0  ★0 (✗✗)  => ...BookfantasyXY  ✔0  ★0 (✗✗)  => ...Caro_Lesemaus  ✔0  ★0 (✗✗)  => ...Elke  ✔0  ★0 (✗✗)  => ...Finesty22  ✔0  ★0 (✗✗)  => ...hannelore259  ✔0  ★0 (✗✗)  => ...histeriker  ✔0  ★0 (✗✗)  => ...Insider2199  ✔0  ★0 (✗✗✗)  => ...jenvo82  ✔0  ★0 (✗✗)  => ...killerprincess  ✔0  ★0 (✗✗)  => ...LadySamira091062  ✔0  ★0 (✗✗)  => ...mareike91  ✔0  ★0 (✗✗)  => ...marpije  ✔0  ★0 (✗✗)  => ...Nelebooks  ✔0  ★0 (✗✗)  => ...once-upon-a-time  ✔0  ★0 (✗✗)  => ...papaverorosso  ✔0  ★0 (0✗)  => ...rainbowly  ✔0  ★0 (✗✗)  => ...Ro_Ke  ✔0  ★0 (✗✗)  => ...stebec  ✔0  ★0 (0✗)  => ...StefanieFreigericht  ✔0  ★0 (✗✗)  => ...Wolly  ✔0  ★0 (✗✗)  => ...Yolande  ✔0  ★0 (✗✗)  => ...YvetteH  ✔0  ★0 (✗✗)  => ...Zalira  ✔0  ★0 (✗✗)  => ...Gruppe B: Krimi/Thrillerban-aislingeach  ✔0  ★0 (✗✗✗)  => ...black_horse  ✔0  ★0 (✗✗)  => ...BookfantasyXY  ✔0  ★0 (✗✗)  => ...Caro_Lesemaus  ✔0  ★0 (✗✗)  => ...ChattysBuecherblog  ✔0  ★0 (✗✗)  => ...Elke  ✔0  ★0 (✗✗)  => ...Finesty22  ✔0  ★0 (✗✗)  => ...hannelore259  ✔0  ★0 (✗✗)  => ...histeriker  ✔0  ★0 (✗✗)  => ...Insider2199  ✔0  ★0 (✗✗✗)  => ...jenvo82  ✔0  ★0 (✗✗)  => ...killerprincess  ✔0  ★0 (✗✗)  => ...Luthien_Tinuviel  ✔0  ★0 (✗✗)  => ...mareike91  ✔0  ★0 (✗✗)  => ...marpije  ✔0  ★0 (✗✗)  => ...once-upon-a-time  ✔0  ★0 (✗✗)  => ...pinucchia  ✔0  ★0 (✗✗)  => ...Ro_Ke  ✔0  ★0 (✗✗)  => ...StefanieFreigericht  ✔0  ★0 (✗✗)  => ...Wolly  ✔0  ★0 (✗✗)  => ...Yolande  ✔0  ★0 (✗✗)  => ...Gruppe C: Fantasy, Jugendbücherban-aislingeach  ✔0  ★0 (✗✗✗)  => ...Bandelo  ✔0  ★0 (✗✗)  => ...BookfantasyXY  ✔0  ★0 (✗✗)  => ...Elke  ✔0  ★0 (00)  => ...Ellethiel  ✔0  ★0 (0✗)  => ...Finesty22  ✔0  ★0 (✗✗)  => ...hannelore259  ✔0  ★0 (✗✗)  => ...killerprincess  ✔0  ★0 (✗✗)  => ...LadySamira091062  ✔0  ★0 (✗✗)  => ...Luthien_Tinuviel  ✔0  ★0 (✗✗)  => ...mareike91  ✔0  ★0 (✗✗)  => ...Nelebooks  ✔0  ★0 (✗✗)  => ...once-upon-a-time  ✔0  ★0 (✗✗)  => ...pinucchia  ✔0  ★0 (✗✗)  => ...rainbowly  ✔0  ★0 (✗✗)  => ...Ro_Ke  ✔0  ★0 (✗✗)  => ...stebec  ✔0  ★0 (✗✗)  => ...Wolly  ✔0  ★0 (✗✗)  => ...Zalira  ✔0  ★0 (✗✗)  => ...Gruppe D: Historische Romane, Biografienban-aislingeach  ✔0  ★0 (✗✗✗)  => ...black_horse  ✔0  ★0 (✗✗)  => ...Caro_Lesemaus  ✔0  ★0 (✗✗)  => ...ChattysBuecherblog  ✔0  ★0 (✗✗)  => ...Elke  ✔0  ★0 (✗✗)  => ...Finesty22  ✔0  ★0 (✗✗)  => ...hannelore259  ✔0  ★0 (✗✗)  => ...histeriker  ✔0  ★0 (✗✗)  => ...Insider2199  ✔0  ★0 (✗✗✗)  => ...LadySamira091062  ✔0  ★0 (✗✗)  => ...mareike91  ✔0  ★0 (✗✗)  => ...marpije  ✔0  ★0 (✗✗)  => ...Nelebooks  ✔0  ★0 (✗✗)  => ...once-upon-a-time  ✔0  ★0 (✗✗)  => ...papaverorosso  ✔0  ★0 (0✗)  => ...Ro_Ke  ✔0  ★0 (✗✗)  => ...StefanieFreigericht  ✔0  ★0 (✗✗)  => ...Wolly  ✔0  ★0 (✗✗)  => ...Yolande  ✔0  ★0 (✗✗)  => ...YvetteH  ✔0  ★0 (✗✗)  => ...Gruppe E: Liebe, Erotikban-aislingeach  ✔0  ★0 (✗✗✗)  => ...Bandelo  ✔0  ★0 (✗✗)  => ...BookfantasyXY  ✔0  ★0 (✗✗)  => ...Elke  ✔0  ★0 (✗✗)  => ...Ellethiel  ✔0  ★0 (0✗)  => ...Finesty22  ✔0  ★0 (✗✗)  => ...killerprincess  ✔0  ★0 (✗✗)  => ...LadySamira091062  ✔0  ★0 (✗✗)  => ...mareike91  ✔0  ★0 (✗✗)  => ...Nelebooks  ✔0  ★0 (✗✗)  => ...once-upon-a-time  ✔0  ★0 (✗✗)  => ...pinucchia  ✔0  ★0 (✗✗)  => ...rainbowly  ✔0  ★0 (✗✗)  => ...Ro_Ke  ✔0  ★0 (✗✗)  => ...stebec  ✔0  ★0 (✗✗)  => ...YvetteH  ✔0  ★0 (✗✗)  => ...Gruppe F: Klassiker, Sci-Fi, Sachbücherban-aislingeach  ✔0  ★0 (✗✗✗)  => ...black_horse  ✔0  ★0 (✗✗)  => ...Caro_Lesemaus  ✔0  ★0 (✗✗)  => ...Elke  ✔0  ★0 (✗✗)  => ...Finesty22  ✔0  ★0 (✗✗)  => ...hannelore259  ✔0  ★0 (✗✗)  => ...histeriker  ✔0  ★0 (✗✗)  => ...Insider2199  ✔0  ★0 (✗✗✗)  => ...killerprincess  ✔0  ★0 (✗✗)  => ...Luthien_Tinuviel  ✔0  ★0 (0✗)  => ...Nelebooks  ✔0  ★0 (✗✗)  => ...once-upon-a-time  ✔0  ★0 (0✗)  => ...papaverorosso  ✔0  ★0 (0✗)  => ...Ro_Ke  ✔0  ★0 (✗✗)  => ...StefanieFreigericht  ✔0  ★0 (✗✗)  => ...Wolly  ✔0  ★0 (✗✗)  => ...Yolande  ✔0  ★0 (✗✗)  => ...Gruppe S: NeuheitenCaro_Lesemaus  ✔0  ★0 (✗✗)  => ...Elke  ✔0  ★0 (00)  => ...Ellethiel  ✔0  ★0 (0✗)  => ...Insider2199  ✔0  ★0 (✗✗✗)  => ...jenvo82  ✔0  ★0 (✗✗)  => ...killerprincess  ✔0  ★0 (✗✗)  => ...LadySamira091062  ✔0  ★0 (✗✗)  => ...Luthien_Tinuviel  ✔0  ★0 (✗✗)  => ...mareike91  ✔0  ★0 (✗✗)  => ...marpije  ✔0  ★0 (✗✗)  => ...Nelebooks  ✔0  ★0 (00)  => ...once-upon-a-time  ✔0  ★0 (✗✗)  => ...pinucchia  ✔0  ★0 (✗✗)  => ...rainbowly  ✔0  ★0 (✗✗)  => ...Ro_Ke  ✔0  ★0 (✗✗)  => ...StefanieFreigericht  ✔0  ★0 (✗✗)  => ...Yolande  ✔0  ★0 (✗✗)  => ...Zalira  ✔0  ★0 (✗✗)  => ...Summary LOSE inkl. grüne Zusatz-Lose¶1 ✔00 ban-ais A★00 - B★00 - C★00 - D★00 - E★00 - F★00 = 00 + ★00¶1 ✔00 Bandelo C★00 - E★00 = 00 + ★00¶1 ✔00 black A★00 - B★00 - D★00 - F★00 = 00 + ★00¶1 ✔00 Bookfantasy A★00 - B★00 - C★00 - E★00 = 00 + ★00¶1 ✔00 Caro_Lesemaus A★00 - B★00 - D★00 - F★00 - S★00 = 00 + ★00¶1 ✔00 ChattysBuecherblog B★00 - D★00 = 00 + ★00¶1 ✔00 Elke A★00 - B★00 - C★00 - D★00 - E★00 - F★00 - S★00 = 00 + ★00¶1 ✔00 Ellethiel C★00 - E★00 - S★00 = 00 + ★00¶1 ✔00 Finesty A★00 - B★00 - C★00 - D★00 - E★00 - F★00 = 00 + ★00¶1 ✔00 hannelore A★00 - B★00 - C★00 - D★00 - F★00 = 00 + ★00¶1 ✔00 histeriker A★00 - B★00 - D★00 - F★00 = 00 + ★00¶1 ✔00 Insider A★00 - B★00 - D★00 - F★00 - S★00 = 00 + ★00¶1 ✔00 jenvo A★00 - B★00 - S★00 = 00 + ★00¶1 ✔00 killerprincess A★00 - B★00 - C★00 - E★00 - F★00 - S★00 = 00 + ★00¶1 ✔00 LadySamira A★00 - C★00 - D★00 - E★00 - S★00 = 00 + ★00¶1 ✔00 Luthien_Tinuviel B★00 - C★00 - F★00 - S★00 = 00 + ★00¶1 ✔00 mareike A★00 - B★00 - C★00 - D★00 - E★00 - S★00 = 00 + ★00¶1 ✔00 marpije A★00 - B★00 - D★00 - S★00 = 00 + ★00¶1 ✔00 Nelebooks A★00 - C★00 - D★00 - E★00 - F★00 - S★00 = 00 + ★00¶1 ✔00 once A★00 - B★00 - C★00 - D★00 - E★00 - F★00 - S★00 = 00 + ★00¶1 ✔00 papaverorosso A★00 - D★00 F★00 = 00 + ★00¶1 ✔00 pinucchia B★00 - C★00 - E★00 - S★00 = 00 + ★00¶1 ✔00 rainbowly A★00 - C★00 - E★00 - S★00 = 00 + ★00¶1 ✔00 Ro_Ke A★00 - B★00 - C★00 - D★00 - E★00 - F★00 - S★00 = 00 + ★00¶1 ✔00 stebec A★00 - C★00 - E★00 = 00 + ★00¶1 ✔00 Stefanie A★00 - B★00 - D★00 - F★00 - S★00 = 00 + ★00¶1 ✔00 Wolly A★00 - B★00 - C★00 - D★00 - F★00 = 00 + ★00¶1 ✔00 Yolande A★00 - B★00 - D★00 - F★00 - S★00 = 00 + ★00¶1 ✔00 Yvette A★00 - D★00 - E★00 = 00 + ★00¶1 ✔00 Zalira A★00 - C★00 - S★00 = 00 + ★00¶1 ✔00 Name A★00 - B★00 - C★00 - D★00 - E★00 - F★00 - S★00 = 00 + ★00für die Profile oben auf die Namen klicken ...

    Mehr
    • 623
  • Der LovelyBooks Advent - Buchverlosung bis zum 24.12.2017 zu euren Wunschbüchern

    LovelyBooks Spezial

    Marina_Nordbreze

    Süßer die Bücher nie klingen! Die Plätzchen stehen neben dem liebsten Heißgetränk, im Kerzenschein erstrahlt die Leseecke – Und während wir unsere Wohnung winterlich einrichten, sollte das Bücherregal nicht leer ausgehen. Das ruft nach neuen Büchern, oder?Deswegen freuen wir uns, euch beim LovelyBooks Advent buchige Geschenke machen zu können!Vom 01.12. bis zum 24.12. öffnen wir jeden Tag unser Bücherregal für euch und ihr habt die Chance euch selbst zu beschenken.Am 24.12. entscheidet ihr, welches Buch wir verlosen! Und damit ihr genügend Zeit für die Entscheidung habt, könnt ihr euch bereits jetzt dafür bewerben!Ihr habt ein Buch, welches schon viel zu lange auf eurer Wunschliste steht? Dann verratet uns, welches Buch ihr euch wünscht und mit etwas Glück schenken wir euch genau dieses Buch!Ihr braucht Inspiration? Dann guckt doch bei unserem Geschenkefinder vorbei!Bewerbt euch bis einschließlich 24.12.2017 direkt über den blauen "Jetzt bewerben"-Button und verratet uns euer Wunschbuch! Fünf glückliche Gewinner dürfen sich dann schon bald über Buchpost freuen! Habt ihr eure Wunschbuch über den Geschenkefinder gefunden? Dann freuen wir uns über einen Hinweis dazu in eurem Bewerbungsbeitrag!Mitmachen lohnt sich! Wer an mindestens 10 Verlosungen im LovelyBooks Advent teilnimmt, hat die Chance auf ein riesiges Buchpaket mit allen 24 Büchern aus dem LovelyBooks Advent! Auf der Suche nach Geschenken? Dann guckt direkt bei unserem Geschenkefinder vorbei, um das richtige Geschenk für eure Liebsten zu finden! Bitte beachte vor deine Bewerbung unsere Richtlinien für Buchverlosungen!

    Mehr
    • 816
    • 24. December 2017 um 23:59
  • Fantastisches Ende!

    Die Vernichteten

    Nadl17835

    11. July 2017 um 14:33

    Nach den weitreichenden Erkenntnissen, die Ria in Erfahrung bringen konnte und ihren folgenschweren Konsequenzen, muss sie sich entscheiden. Arbeitet sie gegen oder für Quirin und seine Plänen? Ehe sie sich versieht sind sie auf der Flucht und ein scheinbar aussichtsloses Unterfangen beginnt... Dieser Band konnte mich beinahe umhauen. Schon bei den ersten Seiten war ich gefesselt und konnte kaum aufhören zu lesen. Die Geschichte entwickelt sich rasant und spannende sowie gefährliche Situationen kommen Schlag auf Schlag, ohne das man durchatmen kann. Dabei wirkt der Verlauf nicht überladen und sehr flüssig. Viele sehr unerwartete Wendungen hält die Geschichte bereit und noch größere Geheimnisse, die alles da gewesene überschatten und die Welt der Sphären noch stärker erschüttern als es Dhalion und seine Hintergründe vermögen. Neben atemberaubend spannenden Handlungen, gibt es leider einige Tode zu betrauern, vor allem ein Tod war so tragisch und eigentlich komplett unnötig, was am Ende selbst Quirin einsehen musste. Seine Pläne waren nicht die besten. Das Ende lässt vieles offen, auch wenn die Wahrheit in ihrer Gänze endlich offen gelegt wurde. Ein fulminanter Abschluss und mein bisheriger Lieblingsband der Trilogie. Schade, dass es schon vorbei ist. Ich würde sehr gerne weiter lesen.

    Mehr
  • Das letzte große Geheimnis...

    Die Vernichteten

    Lena_AwkwardDangos

    31. March 2017 um 23:47

    Den dritten Band musste ich direkt im Anschluss an Teil 2 lesen, da dieser so spannend geendet hatte. Die Stadt unter der Stadt hat aufgehört, ein Zufluchtsort zu sein, sie ist ein Kerker, in dem die Zeit stillsteht, während sie an der Oberfläche weiterfließt und ungenutzt verloren geht. (S. 34) Genauso hat die Bahn ausgesehen, aus der wir damals geflohen sind. Es kommt mir vor, als wäre das Jahre her und als wäre ich in der Zwischenzeit ein völlig anderer Mensch geworden. Wahrscheinlich stimmt das sogar. (S. 92) ♥ Inhalt ♥Nun kennt Ria das schreckliche Geheimnis, den Grund dafür, dass der Sphärenbund sie töten wollte. Trotz widriger Umstände macht sie sich auf den Weg, um die drohende Katastrophe zu verhindern und das Leben von Clans und Sphärenbewohnern zu schützen. Doch dann offenbart sich ihr etwas, womit sie nicht gerechnet hat. Etwas von solcher Grausamkeit, dass es fast unvorstellbar scheint. Etwas, das alles, was sie bisher an Verschwörungen aufgedeckt hat, bei Weitem übertrifft. Text: Loewe♥ Cover & Ausstattung ♥Das Hardcover ist schwarz und steckt in einem glänzenden Umschlag. Dieser ist komplett in schwarzweiß gehalten, bis auf einige Details, die grün hervorgehoben sind. Auf dem Cover ist eine organische Struktur abgebildet, eventuell die Rinde eines Baums, während den Buchrücken und den Rand der Vorderseite ein Muster ziert, das an Bienenwaben erinnert und die in den Büchern behandelten Sphären darstellen soll. Die komplette Reihe ist auf diese Weise gestaltet, jeweils mit einem anderen Farbakzent und unterschiedlichen Abbildungen, die den Kontrast zwischen den Sphären und der Außenwelt thematisieren. Nach dem Lesen finde ich, dass die Cover unglaublich gut zur Geschichte und ihrer Aussage passen.♥ Umsetzung ♥Wow. Was für ein Finale! Ich bin immer noch vollkommen sprachlos und einfach beeindruckt von der Richtung, die diese Reihe eingeschlagen hat. Wer dachte, Band 1 und 2 seien spannend, erkennt spätestens, wenn er das dritte Buch zuklappt, dass es eben noch spannender geht. Die Handlung setzt dieses Mal nur wenige Tage nach den Ereignissen des zweiten Buches an und erneut dauert es nicht lange, bis die Dinge ins Rollen geraten. Auf dem Gebiet der Dornen treiben sich zunehmend ungebetene Gäste herum: Sentinels und gefährliche Feindclans, die nun nicht mehr allein Ria und ihren Freunden nach dem Leben trachten... Auch im Clan selbst spinnt sich ein gefährliches Netz aus Intrigen, bis Ria und ihre Freunde ein ums andere Mal zu Gejagten werden. Vor Ria liegt ein langer, beschwerlicher Weg, der ihr alles abverlangt und ihr Durchhaltevermögen auf eine harte Probe stellt. Eine Reise zur westlichen Linie der Schwarzdornen birgt neue, höchst interessante Erkenntnisse und schließlich führt es Ria ein ums andere Mal zu den Sphären zurück. Über allem schwebt die Frage, wie sie es schaffen soll einen Krieg aufzuhalten - und dabei beide Parteien zu retten. Eine tickende Zeitbombe innerhalb der Sphären gibt dem Ganzen noch einen besonders bedrohlichen Unterton, eine unterschwellige Spannung, die auf jeder Seite spürbar ist. Obwohl in diesem Band noch einmal um einiges mehr umhergereist wird als in den vorherigen beiden, kommt einfach keine Langeweile auf. Durch das Buch zieht sich eine konsequente Grundspannung; nervös wartet man darauf, was wohl als nächstes passiert, nur um dann atemlos die neusten Geschehnisse zu verfolgen. Am Ende entsteht ein Wettlauf gegen die Zeit - wortwörtlich. Die Lage erreicht ihren Höhepunkt und lässt die Reihe in einem bombastischen Showdown enden, der mich einmal mehr mit einer völlig ungeahnten Wendung an das Buch gefesselt hat. Nach dem zweiten Band war ich mir sicher, dass es nach dieser Enthüllung keine Steigerung mehr geben könnte, aber ich habe mich so sehr geirrt! Zwar hat mich die Enthüllung am Ende des zweiten Bandes um einiges mehr geschockt, aber die Ausmaße im dritten Band sind noch einmal deutlich größer. :O Mir haben die Möglichkeiten, die sich anschließend zur Lösung des Konfliktes und einem Abschluss der Geschichte boten, wirklich sehr gefallen. Ist mal nicht das typische Gemetzel à la "wir bringen das Staatsoberhaupt um, damit wir neu anfangen können". :D Obwohl ich seit dem ersten Band Vertrauen in Ursula Poznanski gesteckt habe, dass sie die Trilogie zu einem guten Ende führen würde, hatte ich doch so meine Sorgen, ob es mir gefallen würde. Doch diese Befürchtungen waren vollkommen überflüssig. Die Autorin versteht es, alle losen Fäden zusammenlaufen zu lassen und ein meisterliches Ende aufzutischen, das alle Fragen beantwortet und trotzdem genug Platz für eigene Vorstellungen lässt. Man kann sich richtig ausmalen, wie es nach der letzten Seite weitergehen könnte. Das Ende war wirklich genau nach meinem Geschmack, aber auch ein wenig traurig, sodass ich auf den letzten Seiten schrecklich weinen musste. Der Abschlussband konnte mich also auch endlich emotional so richtig packen!♥ Charakter ♥Ria ist nach wie vor eine tolle und faszinierende Protagonistin, die zum Schluss richtig über sich hinauswächst. Ihr Sinn für Gerechtigkeit, ihr Mut und ihre Fähigkeit, in fast jeder Lage einen kühlen Kopf zu bewahren, haben mich schwer beeindruckt. Es gibt kaum eine Romanfigur, die auch ohne Waffen oder besondere körperliche Fähigkeiten dermaßen stark ist wie sie, würde ich behaupten. Probleme geht sie mit Köpfchen an und stellt das Wohl ihrer Freunde über ihr eigenes, doch im letzten Band kommt auch sie so einige Male an ihre Grenzen, was sie sehr menschlich macht. Es zeigt, dass jahrelanges Training in Emotionskontrolle in bestimmten Extremsituationen nicht mehr viel wert ist, nicht auf das alltägliche Leben vorbereitet oder anwendbar ist, das von Tod, Trauer und Zerstörung geprägt ist. Ria lernt, dass es okay ist unverfälschte, echte Gefühle zu zeigen, dass man keinen Salvator braucht, um zu überleben, was ihr noch einmal eine Menge Tiefe verleiht. Ria ist wirklich ein toller Charakter, ich mag sie. :) Toll fand ich auch wieder Sandor, Andris und Tycho, die zu Ria stehen und sie unterstützen, komme was wolle. Die vier wachsen zu einem Team zusammen, dessen Gruppendynamik mir sehr gefallen hat. Andris ist mir dabei immer mehr ans Herz gewachsen. Er ist der Riese mit dem Herzen aus Gold. ♥ Auch die Liebesgeschichte wirkte wieder kein bisschen fehl am Platz und spielt zum Schluss noch eine entscheidende Rolle... Ich fand sie sehr nachvollziehbar und schön dargestellt, und auch ihre Entwicklung über die komplette Reihe hinweg realistisch. Außerdem gibt es ein Wiedersehen mit alten Bekannten, guten wie schlechten, die plötzlich in einem anderen Licht erstrahlen, aber auch neue Begegnungen. Während ich einige Charaktere weiterhin absolut nicht leiden konnte, habe ich mich zB sehr über ein Wiedersehen mit Albina gefreut und die neuen Charaktere sehr schnell ins Herz geschlossen. Poznanski zeigt in ihrer Trilogie, wie Menschen sich zum Guten oder Schlechten entwickeln können, wie sie plötzlich neue Ziele verfolgen oder all ihre Überzeugungen über den Haufen werfen können, wie sie über sich hinauswachsen oder aber dazu bereit sein können, alles zu ihrem eigenen Wohl zu zerstören.♥ Schreibstil ♥Wie bereits gesagt, gibt es so einige Passagen im Buch, in denen Ria und co umherreisen oder warten, was aber dank Ursula Poznanskis tollem Schreibstil nie langweilig wird. Der Eindruck, den ich schon im ersten Band bekommen habe, bleibt weiterhin bestehen: Die Frau kann wirklich fesselnd schreiben und findet immer die passenden Worte. Einige Ereignisse am Ende werden so eindrücklich und mitreißend geschildert, dass ich wieder richtig an den Seiten geklebt und schließlich so einige Tränen der Erleichterung (und Trauer) vergossen habe. Das haben noch nicht viele Bücher geschafft.♥ Fazit ♥Ein grandioser Abschluss einer nahezu perfekten Reihe! Während mich Band 1 noch nicht so ganz mitreißen konnte, bin ich jetzt total begeistert von diesem packenden Endzeitszenario. Wer die Bücher noch nicht kennt: Lest sie. SOFORT. Das einzige, das mich stört, ist, dass ich sie mir nur ausgeliehen habe und nun wieder zurückgeben muss... :'(♥ Bewertung ♥Das Buch schreit geradezu nach:5/5 ♥

    Mehr
  • Grandios geschrieben die Trilogie

    Die Vernichteten

    lesenbirgit

    29. January 2017 um 11:44

    Super spannend der Aufbau dieser Trilogie. Ich habe dieses Buch verschlungen.  Es war einfach nur gut. Ein Endzeit  Epos für die Menschheit. Wie wird es sein wenn ein Vulkan die Erde vernichtet? Was machen die Überlebenden? Es gibt die Lieblinge und die Prims. Ria erfährt im letzten Band warum sie und die anderen getötet werden sollten. Auch für mich als Leserin war es sehr spannend dies zu erfahren. Mit manchem habe ich nicht gerechnet. Die Autorin versteht es den Leser mit auf die Reise in die Zukunft zu nehmen. Schade das es nun zu Ende ist.

    Mehr
  • Genial geschrieben

    Die Vernichteten

    lesenbirgit

    05. November 2016 um 11:34

    Super spannend der Aufbau dieser Trilogie. Ich habe dieses Buch verschlungen.  Es war einfach nur gut. Ein Endzeit  Epos für die Menschheit. Wie wird es sein wenn ein Vulkan die Erde vernichtet? Was machen die Überlebenden? Es gibt die Lieblinge und die Prims. Ria erfährt im letzten Band warum sie und die anderen getötet werden sollten. Auch für mich als Leserin war es sehr spannend dies zu erfahren. Mit manchem habe ich nicht gerechnet. Die Autorin versteht es den Leser mit auf die Reise in die Zukunft zu nehmen. Schade das es nun zu Ende ist.

    Mehr
  • Lesechallenge im August zu "Elanus" von Ursula Poznanski

    Elanus

    Marina_Nordbreze

    Es ist klein. Es ist leise. Es sieht alles. Die Überwachung im Alltag kann bereits im Kleinen beginnen. Wie klein, das zeigt sich in "Elanus", dem neuesten Jugendbuch-Thriller von Ursula Poznanski.Jona ist hochintelligent und hat sich eine eigene Drohne gebaut, die mithilfe von einer Kamera und einem Mikro in der Lage ist, jede Person zu überwachen, deren Handynummer Jona hat. Was als Zeitvertreib beginnt, wird für Jona zum bitteren Ernst, als plötzlich mehrere Personen hinter ihm her sind. Warum?Das erfahrt ihr in unserer Lesechallenge im August! Lasst euch diesen hochspannenden Thriller auf keinen Fall entgehen! Denn eins kann ich euch versprechen: Nach der Lektüre wird euer Blick immer wieder Richtung Himmel gehen ... Zum InhaltJona ist siebzehn und seinen Altersgenossen ein ganzes Stück voraus, was Intelligenz und Auffassungsgabe betrifft. Allerdings ist er auch sehr talentiert darin, sich bei anderen unbeliebt zu machen und anzuecken. Auf die hervorgerufene Ablehnung reagiert Jonas auf ganz eigene Weise: Er lässt sein privates Forschungsobjekt auf seine Neider los: eine Drohne. Klein, leise, mit einer hervorragenden Kamera ausgestattet und imstande, jede Person aufzuspüren, über deren Handynummer Jona verfügt. Mit dem, was er auf diese Weise zu sehen bekommt, kann er sich zur Wehr setzen gegen Spott und Häme. Doch dann erfährt er etwas, das besser unentdeckt geblieben wäre, und plötzlich schwebt er in tödlicher Gefahr. Drohnen, Überwachung, Manipulation, dunkle Geheimnisse – gekonnt webt Ursula Poznanski hochaktuelle Themen in ihren neuen Thriller.>> Neugierig geworden? Hier geht es zur Leseprobe>> Entdecke die Welt aus den Augen von ELANUS auf www.elanus-buch.de und hor dir die Loewe GoldCard!Mehr über die AutorinUrsula Poznanski, geboren in Wien, studierte sich einmal quer durch das Angebot der dortigen Universität, bevor sie nach zehn Jahren die Hoffnung auf einen Abschluss begrub und sich als Medizinjournalistin dem Ernst des Lebens stellte. Nach der Geburt ihres Sohnes begann sie Kinderbücher zu schreiben. Ihr Jugendbuchdebüt Erebos erhielt zahlreiche Auszeichnungen (u. a. den Deutschen Jugendliteraturpreis) und machte die Autorin international bekannt. Inzwischen ist sie eine der erfolgreichsten Jugendbuchautorinnen Deutschlands und schreibt zudem Thriller-Bestseller für Erwachsene. Sie lebt mit ihrer Familie im Süden von Wien.Gemeinsam mit dem Loewe Verlag vergeben wir 50 Exemplare von "Elanus" von Ursula Poznanski. Verratet uns einfach über den blauen "Jetzt bewerben" - Button*, warum ihr dieses Buch unbedingt lesen möchtet. In unserer Lesechallenge stellen wir euch jede Woche eine neue Aufgabe, die es zu lösen gilt. Wer bis zum Ende der Lesechallenge die meisten Punkte gesammelt hat, gewinnt den Hauptpreis der Lesechallenge im August: Ein Meet & Greet mit Ursula Poznanski auf der Frankfurter Buchmesse am Stand des Loewe Verlags (inklusive zweier Tagestickets für Samstag oder Sonntag)! Obendrauf gibt es noch ein Buchpaket mit fünf Wunschbüchern von Loewe. Auch die Plätze 2-10 erhalten einen Preis und gewinnen jeweils fünf Wunschbücher vom Loewe Verlag.Alle, die mit ihrem eigenen Exemplar an der Lesechallenge teilnehmen möchten, sind natürlich herzlich willkommen! Ihr könnt jederzeit in die Challenge einsteigen.Die Frist für die Bearbeitung der Aufgaben in der Lesechallenge im August ist der 11.09.2016 – d.h. alle Aufgaben müssen bis einschließlich diesen Datums vollständig bearbeitet sein, damit sie in die Punktewertung miteinfließen.Bitte beachtet, dass es in dieser Challenge zudem einige Spezialaufgaben geben wird, die jeweils nur an einem einzigen Tag erfüllt werden können. Regelmäßiges Vorbeischauen in der Challenge lohnt sich also!* Im Gewinnfall verpflichtet ihr euch zur zeitnahen und aktiven Teilnahme am Austausch in allen Leseabschnitten der Leserunde innerhalb von vier Wochen nach Erhalt des Buches sowie zum Schreiben einer Rezension. Bitte beachtet, dass wir Gewinne nur innerhalb Europas und nur einmal pro Haushalt verschicken.

    Mehr
    • 2726
  • 3. Band der Eleria-Trilogie

    Die Vernichteten

    Kerry

    31. July 2016 um 23:10

    Geschockt und fassungslos ist Ria, denn nun hat sich offenbart, warum der Sphärenbund sie und ihre Freunde umbringen wollte. Zu allem Unglück ist auch noch Quirin, der Heiler der Schwarzdornen verschwunden und mit ihm das Geheimnis um das Serum, dass die Sphärenbewohner vor der drohenden Seuche retten könnte. Schlimmer noch, es besteht der Verdacht, dass Quirin nicht einfach nur verschwunden ist, sondern ermordet wurde - und der Verdacht fällt natürlich auf die Außenseiter. Ria und ihre Freunde müssen fliehen und auch Sandor schließt sich ihnen an. Dadurch, dass er sich auf die Seite der Außenseiter stellt, verliert er die Führungsposition innerhalb des Clans, doch er weiß, dass Ria und ihre Freunde nichts mit dem Verschwinden von Quirin zu tun haben, denn er glaubt Ria, was sie über den Heiler zu berichten weiß. Dennoch gelingt es der Gruppe zu überleben und sie treffen auf einen anderen Zweig des Schwarzkopfclans, dem sie sich kurzfristig anschließen. Hier finden sie tatsächlich auch noch etwas von dem heilenden Serum, doch für alle Sphärenbewohner ist es zu wenig, viel zu wenig - es könnte jedoch reichen, die Überträger des Virus zu neutralisieren bzw. den Virus in den Trägern. Doch wollen sie das überhaupt tun? Den Versuch wagen, unter Einsatz ihres eigenen Lebens, um eine Gesellschaft zu retten, die sie hatte töten wollen? Die Frage ist jedoch wohl eher, könnten sie damit leben, diesen Versuch nicht zu starten und mit dem Wissen leben, dass sie womöglich für den Untergang eines großen Teiles der Menschheit verantwortlich sind? Für Ria steht die Antwort fest und sie entschließt sich in die Sphäre zurückzukehren und zumindest zu versuchen, das Unheil abzuwenden - doch sie steht noch immer auf der Abschussliste ... Der 3. Band der Eleria-Trilogie! Der Plot wurde spannend erarbeitet. Besonders gut hat mir gefallen, wie sich in diesem Band endlich die Gründe offenbarten, warum Ria und ihre Freunde hätten sterben sollen und das dieses Geheimnis bereits seit Jahren über den Beteiligten schwebte, ohne dass außerhalb der Führungsriege des Sphärenbundes jemand etwas wusste. Die Figuren wurden authentisch erarbeitet. In diesem Band hat mich die Figur der Ria stark beeindruckt, denn gerade hier merkt man auf Grund ihrer Entscheidungen, wie sehr ihr Charakter sich entwickelt hat und dass aus dem einst folgsamen Mädchen eine starke Persönlichkeit geworden ist, die bereit ist, für ihre Überzeugungen einzutreten, auch wenn sie sich in große Gefahr begibt. Den Schreibstil empfand ich als sehr angenehm zu lesen, sodass ich abschließend sagen kann, dass mir dieser Band sehr schöne Lesestunden bereitet hat.

    Mehr
  • Die Vernichteten

    Die Vernichteten

    Claudias-Buecherregal

    24. May 2016 um 16:55

    Ich möchte darauf hinweisen, dass ich für diese Rezension Band 1 und 2 als bekannt voraussetze. Somit können für Leser, die "Die Verratenen" und "Die Verschworenen" noch nicht gelesen haben, Spoiler vorhanden sein.Mittlerweile weiß Ria, warum der Sphärenbund sie töten wollte. Doch auch dem Clan der Schwarzdornen ist Ria im Wege. So wagt sie sich in ein neues Abenteuer mit Sandorn, Tycho und Andris, trifft dabei auf andere Clans und findet endlich die ganze Wahrheit über die Sphären und die Außenwelt, die Aufgabe der Bewahrer und der Exekutoren und noch viel mehr heraus. Eine Wahrheit, die erschütternder kaum sein könnte und ihre Welt auf den Kopf stellt.Nach den Romanen "Die Verratenen" und "Die Verschworenen" ist "Die Vernichteten" der Abschluss der Jugendbuchtrilogie um die Protagonistin Ria. Seit dem ersten Band entführt uns Ursula Poznanski in eine geniale, spannende Dystopiewelt, die wirklich zu keiner Zeit langweilig oder langatmig war. Dieses bleibt auch im dritten Roman der Fall. Es wird viel Action geboten, aber auch Emotionales und Zwischenmenschliches kommen nicht zu kurz. Die Inhalte der drei Romane verfolgen konsequent einen roten Faden und alles wirkte stimmig.Durch den Abschlussroman erfährt der Leser endlich die ganze Wahrheit. Kleine und große Details kommen ans Licht, die ich nie erwartet hätte, die mich überrascht haben und die den tollen Einfallsreichtum der Autorin unterstreichen. Viel mehr darf man eigentlich gar nicht verraten. Wichtig ist nur, wie bei jeder Trilogie, dass man bereits die Vorgänger kennt, ansonsten hat man keine Chance den Inhalt zu verstehen.Fazit: Bei mir sind keine Fragen offen geblieben, die Trilogie hat ein tolles Ende gefunden und diese Reihe gehört definitiv zu Jugendbuchromanen, die man lesen muss, wenn man gerne im Dystopie-Bereich zuhause ist. Gebundene Ausgabe: 528 Seiten Verlag: Loewe; Auflage: 2 (21. Juli 2014) Sprache: Deutsch ISBN-10: 3785575483 ISBN-13: 978-3785575482 Vom Hersteller empfohlenes Alter: 14 - 17 Jahre

    Mehr
  • Finale der Eleria-Trilogie!!!

    Die Vernichteten

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    12. May 2016 um 18:37

    Mit „Die Vernichteten“ hat Ursula Poznanski ein spannendes und wirklich gelungenes Finale kreiert. Einziger Wermutstropfen: wie schon im ersten und zweiten Band, zieht sich auch der letzte Teil an manchen Stellen unnötig in die Länge, weil sich die einzelnen Charaktere zu passiv verhalten. Seitenweise wird nur geredet, beobachtet, geschlafen; geredet, beobachtet, geschlafen. Dies hilft dem Leser zwar sich ein wenig zu erholen und den Adrenalinspiegel zu senken, allerdings sind diese Szenen teilweise so ausgedehnt, dass sie die Nerven auf eine andere Weise strapazieren. Man ist neugierig, will wissen wie es weitergeht und hofft bei jedem neuen Absatz, dass endlich etwas passiert. Die Verschwörung und alles, was mit ihr zusammenhängt hat die Autorin sehr gut durchdacht. Dem Leser werden immer wieder kleine Bröckchen angeboten, aber es wird (bis zum eigentlichen Showdown) nie zu viel auf einmal preisgegeben, so dass man zu jeder Zeit die Möglichkeit hat, selber seine kleinen grauen Zellen in Gang zu setzen. Und genau in dem Moment, wo man sich ein plausibles Konstrukt erdacht hat, wird alles wieder über den Haufen geworfen, weil eine neue Überraschung eingestreut wird. Gerade dies hilft dabei die streckenweise passive Haltung der Protagonisten zu überstehen. Auch die Entwicklung der Figuren wird glaubhaft dargestellt, man erfährt mehr über den Clan „Schwarzdorn“ und über Elerias Herkunft, aber auch über ihre eigenen Gefühle und Gedanken, die sich im Laufe der drei Teile immer wieder verändern. Einzig Elerias Techniken, wie sie die Kontrolle über ihre Emotionen behält und sich in andere hineinversetzen kann, werden öfter wiederholt. Einigen Lesern mag dies zu viel sein, doch gerade die tiefgründige Beschreibung von Elerias Wesen, ihren Fähigkeiten und dem, was in ihr vorgeht, sowie die Beschreibung der Welt in der Zukunft, machen diesen Roman so lebendig und ermöglichen einem sich jederzeit in Eleria (und die Zeit in der sie lebt) hineinversetzen zu können. Dies gelingt Ursula Poznanski auch mit den restlichen Figuren, die man ja nur durch Elerias Augen und deren Beschreibungen sieht. Alles, was im Laufe der drei Bände zaghaft in die Handlung verwebt wurde, ergibt am Ende ein ganz klares Bild. Fazit: trotz der kleinen Schwächen 5/5…Mit ihrem anschaulichen und detailreichen Schreibstil wird man als Leser sofort in die Geschehnisse hineinkatapultiert, aus denen man sich nicht so leicht wieder befreien kann. Wirklich eine tolle Reihe!!!

    Mehr
  • Schwächer als seine Vorgänger ...

    Die Vernichteten

    SharonBaker

    30. April 2016 um 13:54

    Ria weiß nun die Wahrheit und ist verzweifelter denn je, was sie damit anfangen soll. Ob bei den Leuten unter den Kuppeln, oder draußen bei den Clans, überall stecken Geheimnisse, Unverständnis, Anfeindungen und keine Lösung in Sicht. Aber wenn sie dachte, es könnte nicht schlimmer kommen, wird sie eines Besseren belehrt. Ria findet zwar vorübergehend ein bisschen Halt, aber was macht sie mit ihrem Wissen und der Verantwortung, die daraus folgt? Wird sie den Kampf auf sich nehmen? Die Wahrheit in die Welt tragen? Ihre Freunde retten? Und für sich selbst einen Platz finden? Nun ist es so weit und ich habe das Finale der Eleria Trilogie gelesen und ihr könnt euch gar nicht vorstellen, wie glücklich ich bin, mal eine Reihe beendet zu haben, das ist ein gutes Gefühl und dazu hat dieser Abschluss mit dazu beigetragen. Auf den Inhalt mag ich eigentlich gar nicht so eingehen, denn ich befürchte, das ich mehr verrate, als gut ist und ihr sollt ja selber Spaß an der Geschichte haben. Nur so viel, Ria ist von ihren Sphären Ausflug mit schweren Befürchtungen zurückgekehrt, die durch Quirin ihre Bestätigung gefunden haben. Ihre ganze Welt gerät aus den Fugen, sie ist erschüttert und an allen Fronten stehen die Mächtigen starköpfig und stur, zu ihren Anweisungen und Glauben. Ria steht in einen schwebenden Zwischenraum und weiß nicht ein noch aus, was tut sie mit dem Wissen, kann sie was tun und wenn ja, was und wem ist damit geholfen. Halt findet sie dabei bei Sandor und auch Tycho steht ihr zur Seite, aber auch im Clan brodelt es gewaltig und schneller als gewollt, müssen Entscheidungen gefällt werden.Ich muss gestehen, ich war sehr gespannt, wie Ursula Poznanski hier vorgehen wollte und ihre Geschichte zum Abschluss bringt. Der Anfang war natürlich recht Clan lastig und so verschlang das gut einige Seiten, es ist natürlich klar, das es nicht direkt zur Sache geht, aber irgendwie hatte ich mit einem anderen Weg oder Idee gerechnet. So schleppte es sich etwas hin und auch Ria, die sonst doch schnell agiert und Pläne schmiedet, steckte etwas fest und kam nicht recht vom Fleck. Das ist jetzt kein böser Kritikpunkt, ich mochte die Figuren unheimlich gern und bin ihnen gerne gefolgt, aber für ein Ende war mir das ein wenig zu schwach.Auf beiden Seiten spitzt sich also die Lage zu, es wird aufgerüstet, alle sind kampfbereit und wir mussten abwarten, beobachten und die Ruhe bewahren. Ria hatte ja schon immer ganz viel überlegt und bedacht, aber hier stürzte sie ein bisschen in einer Findungsphase. Genau das hielt die Entwicklung etwas auf und machte diesen Teil ein bisschen schwächer. Aber trotzdem mochte ich ganz viele Kleinigkeiten und besonders zwei Personen haben sich total in mein Herz geschlichen. Also, Sandor hatte ja schon seit dem ersten Band, einen Stammplatz in meinem Herzen, aber mit jeder weiteren Zeile, war er mein Held und einfach ein ganz besonderer Mann. Dazu kam noch Tycho, der immer parat stand, sein neues Leben annahm und so voller Energie steckte und der mehr wahrnahm, als anderen lieb war. Überhaupt hatte Ursula Poznanski sympathische Figuren erfunden, auch wenn einige Entwicklungen am Schluss nicht ganz so glaubhaft waren.Diese Trilogie hat mir unglaublich gut gefallen, auch wenn der dritte Teil für mich der Schwächste war. Mit ihrer untypischen Dystopie, die aus Geheimnissen und total sympathischen Figuren bestand, hat sich die Autorin in mein Herz geschrieben. Dieses Zwischenspiel aus Mächten und den Urinstinkten des Menschseins hat sie ganz klasse dargestellt und einen in eine Welt geschickt, in die man sich gut hineindenken konnte. Ursula Poznanski hat hier wieder einmal ganz klar gezeigt, dass sie eins kann, nämlich Geschichten erzählen.

    Mehr
  • ein gelungener Abschluss!

    Die Vernichteten

    Lainybelle

    27. April 2016 um 17:46

    Worum geht's? Ich knie mich ins Gras, direkt vor die gelbe Blume. Ein winzig kleines Leben, ein unfassbar großes Wunder. Nein, ich kann die Dinge nicht einfach laufen lassen, als gingen sie mich nichts an. Und ich werde kein Leben verschenken, das ich retten kann. (S. 243 f.) Inzwischen weiß Ria, warum sie und die fünf anderen Studenten beseitigt werden sollten. Um zu verhindern, dass weitere Unschuldige durch den Sphärenbund verfolgt werden, müsste sie den Clans ihre einzige Waffe gegen die "Lieblinge" nehmen. Doch was, wenn sie damit einen schrecklichen Fehler begeht? Was mich neugierig gemacht hat: Mit "Die Vernichteten" bin ich endlich wieder einmal dazu gekommen, eine Trilogie zu beenden. Die ersten beiden Bände hatten mir schon gut gefallen und ich musste unbedingt wissen, worauf das Ganze denn nun hinauslaufen würde. Wie es mir gefallen hat: Bei Reihen habe ich eigentlich meistens einen Lieblingsband - oder auch mehrere -; auf jeden Fall gibt es oft stärkere und etwas schwächere Teile (letztere fast immer in der Mitte). Bei Ursula Poznanskis Trilogie ist das allerdings überhaupt nicht der Fall. Für mich halten alle drei Bände ein nahezu gleiches Niveau. Höhepunkt bleibt für mich rückblickend die Auflösung in Band 2, aber abgesehen davon verläuft der Plot sehr ... ich nenne es mal "gleichmäßig". Was mich an kleineren Dingen schon zu Beginn gestört hat, zieht sich leider auch bis zum Finale durch. Das sind zum einen die etwas zäheren Passagen zwischendrin (die habe ich hier im letzten Band noch einmal besonders stark bemerkt - immer wenn die Charaktere unterwegs waren und es nur kleine, eher unbedeutende Zwischenfälle gab, wenn tagelang nur von Beobachtungsposten aus beschrieben wurde oder Ria mal wieder müde und erschöpft war). Diese Passagen machen die Geschichte allerdings realistisch. Im echten Leben erscheint die Zielperson auch nicht in der ersten halben Stunde einer Observierung, niemand kann pausenlos durchpowern usw. Aber beim Lesen kann es dadurch ab und zu fast mal ein klein wenig langweilig werden. Zum anderen war mein Kritikpunkt schon bei Band 1, dass die Figuren oft auf wenige oder gar ein einziges, bestimmtes Merkmal reduziert werden. Ich würde sagen, dass sich das im Laufe der Reihe ein bisschen gebessert hat. Dennoch habe ich immer noch das Gefühl, als Leser relativ weit von ihnen entfernt zu sein und nur Ausschnitte ihres Wesens kennengelernt zu haben. Über Ria hab ich mich zeitweise mal wieder aufgeregt. Gerade gegen Ende hat sie sich in einer Sache - über die ich leider nicht mehr sagen kann, ohne zu spoilern - für mich wirklich unnachvollziehbar verhalten. Es entsteht so ein "Vielleicht doch? - Nee, doch nicht"-Moment, der nicht unbedingt hätte sein müssen. Besonders schade fand ich auch, dass Dantorian nur noch in vier/fünf Sätzen nebenbei vorkam und in eine eher trottelige Rolle gedrängt wurde. Am Ende fügt sich viel zusammen, zu viel auf der einen, zu wenig auf der anderen Seite. Für meinen Geschmack waren es ein paar Zufälle zu viel, die dann doch etwas zu unwahrscheinlich erschienen, dafür aber ein paar kleiner Auflösungen zu wenig (z.B. wurde zwischendurch mal festgestellt, dass nicht klar ist, warum die Sphären überhaupt zusätzliche Kinder brauchten, geklärt wurde es aber meines Wissens nach nicht). Schön fand ich, dass wir endlich etwas über Rias wirkliche Herkunft erfahren und es wieder ein paar einschneidende Wendungen in der Hintergrundgeschichte gibt. So unvorbereitet erwischen wie das "Dornengeheimnis" konnten diese mich allerdings nicht. (Für wen) Lohnt es sich? In diesem Fall eine einfache Antwort: Für alle, die die beiden Vorbände schon kennen und mochten. Da die Teile inhaltlich nahtlos aneinander anknüpfen, sollte man definitiv mit Band 1 beginnen. Ich würde die Reihe ab ca. 14 Jahren empfehlen. In einem Satz: "Die Vernichteten" ist ein überzeugender Trilogie-Abschluss für alle Fans von Ursula Poznanski, auch wenn ihre manchmal etwas ausschweifende Erzählweise Geschmacksache ist.

    Mehr
  • Das Ende einer Wahnsinns Reihe!

    Die Vernichteten

    watching_reading_dreaming

    23. April 2016 um 11:37

    Ich weiß noch, dass ich beim ersten Band erst Schwierigkeiten hatte richtig in das Buch rein zu kommen, obwohl es von Anfang an super war.Aber als ich dann drinnen war, konnte ich nicht mehr aufhören zu lesen!Ich konnte mir Band 2 und 3 diesen Monat nicht kaufen, deshalb habe ich sie direkt bei der Bücherei ausgeliehen, denn ich MUSSTE wissen wie es weiter geht! Diese Trilogie ist sehr spannend und die Charaktere sind so toll!Sehr schade, dass es schon vorbei ist!Am Ende hätte ich mir vlt. noch ein Epilog gewünscht der 1- 2 Jahre später ist um einen kleinen eindruck zu bekommen in welche Richtung sich alles Entwickelt. Aber das ist kein Grund einen Stern ab zu ziehen! Aufjedenfall 5/5 !!!!~watching.reading.dreaming

    Mehr
  • Rezension - "Die Vernichteten" von Ursula Poznanski

    Die Vernichteten

    arizonancy

    14. April 2016 um 18:50

    Titel: "Die Vernichteten"Reihe: "Eleria"-Trilogie, Band 3/3Autor: Ursula PoznanskiVerlag: LoeweSeitenanzahl: 528Genre: Dystopie, Junge Erwachsene • Der Klappentext • Rückseite: Sei schnell und schau nicht zurück, denn dein Gegner ist der Tod und die Zeit dein Feind. Sie läuft ab - nicht nur für dich. Vertrieben aus der Stadt unter der Stadt, gejagt und dem Tode nah, zwingt ihr Wissen zwei Studenten dazu, Verantwortung zu übernehmen. Doch mit einem Mal überschattet ein vernichtendes Geheimnis alle unternommenen Anstrengungen.  Innenseite: Nun kennt Ria das schreckliche Geheimnis um das Virus, das so rasend schnell tötet. Weiß, dass es die Sphären und ihre Bewohner vernichten soll, aus Rache für den Raub zahlreicher Clan-Kinder. Ein entsetzliches Vorhaben. Doch zum Glück gibt es ein Heilmittel. Und dieses wird von Quirin bewahrt. Quirin, der jedoch nicht von dem tödlichen Plan abzubringen und mit einem Mal wie vom Erdboden verschluckt ist. Trotz widriger Umstände macht Rita sich auf den Weg, das Heilmittel zu finden und das Leben von Clans und Sphärenbewohnern zu schützen. Doch dann offenbart sich ihr etwas, womit sie nicht gerechnet hat. Etwas von solcher Grausamkeit, dass es fast unvorstellbar scheint. Etwas, das alles, was sie bisher an Verschwörungen aufgedeckt hat, bei Weitem übertrifft.• Meine Meinung • Nachdem der erste Band "Die Verratenen" (♥♥♥♥) der Trilogie mich zwar überzeugt, aber nicht so absolut begeistert, wie der zweite Teil "Die Verschworenen" (♥♥♥♥♥) es getan hat, spiegelt das Finale dieser Reihe die Gesamtbewertung gut wieder. Die Ausgangslage scheint sogar für eine außerordentliche starke Protagonistin, wie Eleria nun mal eine ist, sehr aussichtslos. Doch mithilfe ihrer Freunde, und im Laufe des Buches nun auch Familienmitglieder, sowie ihrer akademischen und neugewonnenen Fähig- und Fertigkeiten ist sie auch den neuen Problemen gewachsen. Aber nicht nur sie selbst beeindruckt uns als Leser durch ihre Denk- und Verhaltensweisen. Auch ihre Begleiter, teils "privilegierte" Sphärenbewohner, wie Tycho, teils "primitive" Außenbewohner, wie Sandor und Andris, durchleben besonders im letzten Drittel der Trilogie bemerkenswerte Charakterentwicklungen in die jeweils entgegengesetzte Richtung. Ursula Poznanski schaffte es, durch ihre Schreibweise sowohl das alles als ausnahmslos unfragwürdig und echt darzustellen, als auch eine dystopische Welt zu inszenieren, die man schon nach den ersten Seiten als erschreckend realitätsnah, und keineswegs als pure Fantasie wahrnahm. Und genau dies, in Verbindung mit den absolut sympathischen Protagonisten und dem komplett unvorhersehbaren Plot, der in so einem Genre wirklich nur selten existiert, lies mich als Leser Seite um Seite, Wort für Wort, bis in die Fußspitzen mitfiebern.• Fazit • Dieses Buch, und damit spreche ich eigentlich für die komplette Trilogie, sind absolut empfehlens- und lesenswert! Es enthält alle sprachlichen und handlungstechnischen Mittel, um den Leser von Anfang bis Ende zu fesseln. Die Dystopie wurde mit Themen wie Freundschaft, Liebe, Verantwortung und Vertrauen verfeinert, die den Tod und die Verschwörungen immer wieder für kurze Momente in den Hintergrund rücken lassen. Die Charaktere sind bemerkenswert ausgearbeitet, und auch die Handlungsverläufe haben mich sehr begeistert. Und wenn man sich nach Abschluss einer Trilogie eine Weile erstmal absolut mit keinem anderen Buch anfreunden kann, spricht das ja wohl für sich oder? ;) Applaus, ein Großes DANKESCHÖN für diese fantastische, fesselnde Trilogie, sowie ♥♥♥♥♥ gehen damit an Ursula Poznanski und ihr grandioses Finale "Die Vernichteten"!

    Mehr
  • Die Vernichteten

    Die Vernichteten

    sternenstaub178

    28. February 2016 um 10:29

    Nachdem was Ria am Ende von Band zwei erfahren hat will sie nun die drohende Katastrophe aufhalten und so begibt sie sich mit ihren Freunden auf die Suche nach dem Heilmittel. Doch das gestaltet sich schwieriger als gedacht und dann erfährt Ria auch noch etwas, dass bei ihr alles in Frage stellt... Eigentlich habe ich mich sehr auf diesen letzten Teil der Trilogie gefreut. Gerade, weil mir der zweite so gut gefallen hat. Leider wurde ich etwas enttäuscht. Das Buch hätte meiner Meinung nach weniger Seiten haben können. Was mir nicht so gefallen hat war, dass so viel Drumherum erzählt wurde und es zog sich etwas bis alles aufgelöst wurde. Vom Ende war ich dann aber doch wieder überrascht, da ich es so nicht erwartet habe. Trotzdem ist der letzte Teil für mich leider der Schwächste.

    Mehr
  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks