Erebos

von Ursula Poznanski 
4,5 Sterne bei3,078 Bewertungen
Erebos
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

Positiv (2751):
WriteReadPassions avatar

Anfangs nicht alles verstanden von dieser Computerwelt, ist nicht meins. Aber es wurde danach sehr spannend. Erinnert was an "Die Welle".

Kritisch (77):
pia_hs avatar

Für mich leider nicht die 4,5 Sterne wert, die es bekommen hat.

Alle 3,078 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Erebos"

In einer Londoner Schule wird ein Computerspiel herumgereicht - Erebos. Wer es startet, kommt nicht mehr davon los. Dabei sind die Regeln äußerst streng: Jeder hat nur eine Chance. Er darf mit niemandem darüber reden und muss immer allein spielen. Und wer gegen die Regeln verstößt oder seine Aufgaben nicht erfüllt, fliegt raus und kann Erebos auch nicht mehr starten.
Erebos lässt Fiktion und Wirklichkeit auf irritierende Weise verschwimmen: Die Aufgaben, die das Spiel stellt, müssen in der realen Welt ausgeführt werden.
Auch Nick ist süchtig nach Erebos - bis es ihm befiehlt, einen Menschen umzubringen.

Auszeichnungen:

- Deutscher Jugendliteraturpreis 2011 (Jugendjury)
- Ulmer Unke 2010
- Buch des Monats März 2010 (Jubu-Crew Göttingen)
- Goldene Leslie 2011
- Goldener Bücherwurm 2011
- Preis der Moerser Jugendbuchjury 2011

Mehr Infos zu Buch und Autorin unter:

www.Ursula-Poznanski.de

Die Spiegel-Bestsellerautorin, auch bekannt durch ihre Jugendromane "Saeculum" und "Die Verratenen" sowie durch ihre Thriller für Erwachsene: "Fünf" und "Blinde Vögel", erschienen beim Wunderlich Verlag, widmet sich in ihrem Jugendbuchdebüt dem Thema Online-Rollenspiel. Entstanden ist ein fesselnder und spannender Unterhaltungsroman, sogartig wie das beschriebene Computerspiel und dessen Fantasy-Setting, der sich mit den Gefahren der virtuellen Welten und deren Suchtpotenzial auseinandersetzt. Erebos wurde in mehr als dreißig Sprachen übersetzt, mehrfach mit Preisen ausgezeichnet, u. a. mit dem Deutschen Jugendliteraturpreis.

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783785573617
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Flexibler Einband
Umfang:488 Seiten
Verlag:Loewe
Erscheinungsdatum:06.06.2011
Das aktuelle Hörbuch ist am 09.07.2012 bei Der Hörverlag erschienen.

Videos zum Buch

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4,5 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne1,860
  • 4 Sterne891
  • 3 Sterne250
  • 2 Sterne48
  • 1 Stern29
  • Sortieren:
    Sina_Sis avatar
    Sina_Sivor einem Monat
    Kurzmeinung: Erebos ist ein Lesehighlight und besticht durch eine originelle Idee
    Erebos ist ein Lesehighlight

    Seit Erebos bin ich Fan von Ursula Poznanski.
    Die Geschichte um das Spiel, das das Leben von Spielern auf den Kopf stellt, ist spannend und besticht durch einen dicht gewobenen, intensiven Plot.

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    printbalances avatar
    printbalancevor einem Monat
    Kurzmeinung: Ich empfehle jedem das Buch zu lesen, der Action und Spannung liebt!
    EREBOS von Ursula Poznanski

    Inhaltsangabe:
    Nick Dunmore besucht eine ganz normale Schule in London, in der sich zurzeit jedoch einige seltsame Dinge abspielen. Mehre Schüler verteilen unter der Hand eine CD, deren Inhalt nur diejenigen kennen, die im Besitz eines solchen Exemplars sind. Schnell wird den Außenstehenden klar, dass hinter der CD-ROM etwas geheimnisvolles stecken muss. Jene Mitschüler, die bereits eine davon erhalten haben, wirken ständig übermüdet und gereizt, bis sie letztendlich unentschuldigt vom Unterricht fernbleiben. Nick wird ab diesem Zeitpunkt immer neugieriger. Unter allen Umständen versucht er nun ebenfalls in den Besitz der begehrten CD-ROM zu gelangen. Dieser Wunsch wird ihm schließlich von einer Mitschülerin unerwartet erfüllt. Sie erklärt ihm, dass es sich hierbei um ein Computerspiel handelt, das sich EREBOS nennt. Mit dem Hinweis, dass kein unregistrierter User von der Existenz oder gar dem Inhalt des Spiels Bescheid wissen darf, übergibt sie ihm daraufhin das Päckchen.
    Nach Schulschluss legt der Junge sofort die CD in sein Computerlaufwerk ein, um endlich die Hintergründe und die seltsamen Reaktionen seiner Mitschüler verstehen zu können. Doch dieser Schritt wird Nick zum Verhängnis: Alle User müssen sich für dieses Spiel unter ihrem echten Namen registrieren, jedoch wird das Game unter einem selbst gewählten Pseudonym gestartet. Bei Verstoß dieser Anweisungen oder dem Scheitern einer gestellten Aufgabe, zerstört sich das Spiel von selbst und kann nicht mehr aktiviert werden. An erster Stelle steht jedoch, dass jeder Spieler dieses Game alleine und ohne Zuschauer in einem separaten Raum spielen muss. Nick, der diese strengen Regeln zwar nicht ganz nachvollziehen kann, diese aber dennoch akzeptiert, ist nach wenigen Stunden von dem Spiel regelrecht besessen. Das Besondere des Games ist, dass die Aufgaben teilweise in der Realität auszuführen sind und auch echte Wünsche bzw. Belohnungen auf den Sieger warten. Was sich zuerst als völlig harmlos herausstellt, wird mit jedem erreichten Level gefährlicher. Als Nick von dem Programm aufgefordert wird einen Lehrer zu töten, kommt der Junge zur Besinnung und versucht das diabolische Spiel des Programmierers zu verhindern.
    Kann er sich dieser grausamen Aufforderung tatsächlich widersetzen und gleichzeitig den Drahtzieher entlarven?

    Eigene Meinung:
    Ursula Poznanski ist dafür bekannt Jugendthriller zu verfassen, die einen sehr flüssigen Schreibstil haben und immer dem aktuellen Zeitgeist entsprechen. Mit EREBOS führt sie dem Leser vor Augen, wie sich Jugendliche nur durch den Besitz dieses Spiels zum Negativen verändern und sich von der Außenwelt völlig abschotten, sodass weder die Familie noch Freunde Zugang zu ihnen finden.
    Das Buch war von Anfang bis Ende spannend und die Auflösung gefiel mir ebenfalls sehr gut. Obwohl diese Lektüre bereits seit über acht Jahren auf dem Markt ist, empfehle ich jedem EREBOS unbedingt zu lesen, der Action und Spannung liebt. Mich hat das Buch regelrecht in seinen Bann gezogen. Großes Lob hierfür.
    Meine Bewertung: 5 von 5 Sternen

    Kommentare: 3
    194
    Teilen
    Fuldens avatar
    Fuldenvor 2 Monaten
    – Rezi – Erebos/ Ursula Poznanski

    Titel: Erebos
    Autor: Ursula Poznanski
    Verlag: Loewe
    Seiten: 488
    Preis: 9,95 € TB/ 9,99 E-Book
    Erscheinung: 7. Juni 2011

    Cover
    Das Cover dieses Buches ist hauptsächlich rot, bis auf weiße Flecken/ Kratzer, die wie Abnutzungen aussehen. In der Mitte dieses Covers befindet sich ein Auge, bei dem man das Gefühl hat, dass es einen direkt anschaut. Etwas weiter unten steht das Cover in weißen Großbuchstaben. Mich persönlich spricht dieses Cover leider überhaupt nicht an, da es für mich nicht nach genug Fantasy-Roman aussieht.

    Titel
    Unter dem Titel, konnte ich mir vor dem lesen überhaupt nichts vorstellen. Ich habe dieses Wort noch nie irgendwo gelesen oder gehört. Nachdem ich das Buch nun gelesen habe, bin ich natürlich schlauer.

    Inhalt
    Auf Nicks Schule geht eine geheimnisvolle CD herum. Wer damit anfängt, kommt nicht mehr davon weg. Es gibt bestimmte Regeln, an die sich jeder Spieler hatten muss. Man hat nur eine Chance, es darf mit keinem darüber geredet werden und wer gegen die Regeln verstößt oder seine Aufgaben nicht erfüllt fliegt raus und kann Erebos nie wieder spielen.

    Fazit
    Eine wirklich Spannende Handlung! Es hat wirklich spaß gemacht zu sehen, was durch ein Spiel alles passieren kann. Wie schnell überhaupt etwas die Runde machen kann und wie schnell man sich von etwas scheinbar Ungefährlichem beeinflussen lassen kann. Natürlich ist der Schreibstil von Ursula Poznanski wiedermal super einfach zu verstehen und nachvollziehbar. Auch der Ablauf der Handlung ist sehr einleuchtend, sodass Rundrum eine gute, spannende Geschichte entstanden ist.

    Buchpreis
    Das Buch kostet 9,95€ als Taschenbuch, doch bei Rebuy schon für ein oder zwei Euro erhältlich. Es lohnt sich auf jeden Fall dieses Buch von Ursula Poznanski zu lesen.

    Über die Autorin
    Ursula Poznanski wurde 1968 in Wien geboren. Sie war als Journalistin für medizinische Zeitschriften tätig. Nach dem fulminanten Erfolg ihrer Jugendbücher „Erebos“ und „Saeculum“ landete sie bereits mit ihrem ersten Thriller „Fünf“ auf den Bestsellerlisten. Bei Wunderlich folgten „Blinde Vögel“, „Stimmen“ und „Schatten“; gemeinsam mit Arno Strobel „Fremd“ und „Anonym“. Inzwischen widmet sich Ursula Poznanski ganz dem Schreiben. Sie lebt mit ihrer Familie im Süden von Wien.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    H
    halfasiancatvor 2 Monaten
    Kurzmeinung: Ein spannendes Buch für Jugendliche!
    Ein tolles Buch - 4,5 Sterne

    ,,Erebos'' von Ursula Poznanski ist meiner Meinung nach ein sehr tolles Buch. Als ich es gelesen habe, war ich begeistert von der Idee.
    Ein Spiel, dass durch die Runden der Schüler geht und so geheimnisvoll ist. Die Idee wurde gut umgesetzt, weil ich es mir selber gut vorstellen konnte, wie das Spiel an meiner Schule herumgereicht wird.

    Der Anfang ist etwas träge, weil noch nichts spannendes passiert. Ich habe dafür zwei Anläufe gebraucht, bis mich das Buch packen konnte, aber wenn es erstmal losgeht, dann reißt das Buch einen komplett mit. Man will wissen wie das alles funktioniert, wie das Spiel das hinkriegt. Die Spannung steigt zunehmend und als sich die Lage in der virtuellen als auch in der realen Welt zuspitzt, kann man das Buch nicht mehr loslassen.

    Für Jugendliche und Teenies empfehle ich das Buch sehr, denn es passt mit der Handlung sehr gut in unsere jetzige Zeit. Der Schreibstil ist unkompliziert und lässt sich sehr gut lesen. Die Geschichte spielt sich nicht nur an einem Ort ab, sondern es gibt mehrere Location-Wechsel, was das Buch nicht so eintönig erscheinen lässt. Auch sind die Charaktere sehr realitätsnah dargestellt, wodurch sich viele Leser in den Protagonisten hinein versetzen können. 

    Wer auf der Suche nach einem guten literarischem Tiefgang oder ähnlichem ist, sucht hier eher vergebens, denn es ist eben auf dem Niveau von Jugendlichen gehalten, wo eher die Action und Spannung im Vordergrund ist.

    Das Buch ist wirklich toll und spannend. Wie gesagt, kann ich es Jugendlichen nur ans Herz legen, die gerne was gutes lesen wollen und sich mit dem Protagonisten identifizieren möchten!
    4,5 Sterne!

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    L
    LadyMayvor 4 Monaten
    Kurzmeinung: hohes Suchtpotential!
    Erbeos ist nicht nur ein Spiel. Erebos lebt...

    In Erebos von Ursula Poznanski geht es um ein Computerspiel, nämlich Erebos, welches an der Schule unseres Protagonisten Nick die Runde macht. Als er es selbst angeboten bekommt und anfängt zu spielen zieht es ihn direkt in seinen Bann. Doch wer steckt dahinter und was ist das Ziel von Erebos?

    Dieses Buch hat mich total umgehauen. Ich spiele selbst gern mal das ein oder andere Computerspiel und kenne den Sog denn ein solches entwickeln kann. Aber Erebos ist eine ganz andere Liga. Erebos ist nicht nur ein Spiel. Erebos denkt und es weiß alles über dich. Erebos kann dir deine tiefsten Wünsche erfüllen, wenn du tust was es will.

    Ich fand die Idee genial, die Plottwists waren sehr unerwartet und mit der Auflösung hab ich so nicht gerechnet. Spannend von der ersten bis zur letzten Seite.

    Für alle Gamer und Thriller-Fans eine absolute Leseempfehlung.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    S
    S_a_s_k_i_avor 5 Monaten
    Kurzmeinung: Fesselnd, Gut erzählt, Suchtgefahr!
    Erebos - Suchtgefahr

    *Achtung Spoileralarm!*

    Erebos ist ein perfekt erzähltes Buch, meiner Meinung nach eines der Besten Bücher die ich je gelesen habe! 
    In dem Buch geht es um ein auf mehrere CD's gebranntes Computerspiel namens Erebos, dieses Spiel geht in mehreren Schulen um. Jeder Schüler, der eine dieser CD's erhalten hat, verliert kein Wort über das Spiel. Alle die noch an keine dieser CD's gekommen sind, merken dass etwas in der Schule nicht stimmt! So auch die Hauptperson des Buches. Nick Dunmore möchte gerne mehr über die seltsamen CD's erfahren, leider möchte ihm keiner etwas darüber verraten. Bis eine der Schülerinnen ihm diese CD anbietet, im Austausch gegen stillschweigen was darauf gebrannt ist. Nick öffnet das Spiel als er wieder Zuhause ist. Er erstellt einen Dunkelelfen namens Sarius als Spielfigur, und schlägt sich durch das Spiel. Dieses wirkt extrem echt, und gibt sogar sinnvolle Antworten. In dem Spiel geht es darum, gegen Monster zu kämpfen, und Level zu erringen. Nach einem Kampf kommt der Bote, und verteilt Preise, wie einen Heiltrank, neue Rüstung, Goldmünzen oder eine bessere Waffe. Ist aber ein Spieler tödlich geschwächt, nimmt der Bote ihn mit sich, und bietet ihm ein neues Level oder andere Wertvolle dinge an, dafür muss der Spieler eine Aufgabe in der realen Welt erledigen! Auch Nick muss mehrere solcher aufgaben erledigen. Anfangs ist er noch skeptisch, da es ja theoretisch nicht möglich ist, dass ein Computerspiel etwas in der normalen Welt verändert. Doch er wird schnell vom Gegenteil überzeugt. Da man Erebos nicht ausschalten kann, muss man es so lange spielengeplant bis es sich von selber abschaltet, da man sonst einen Punktabzug bekommt. So spielen die Schüler Erebos oft die ganze Nacht durch, was man ihnen dann auch im Unterricht ansehen kann! Manche Lehrer und Schüler versuchen gegen das Spiel, das seinen Virus über mehrere Hundert Menschen verbreiten, vorzugehen doch sie werden,  sagen wir mal,  ruhig gestellt. Mr Watson ist einer der Lehrer die Erebos unterdrücken wollen, Erebos erfährt dasda durch einige Schüler, und gibt Nick die Aufgabe die Pillen die ein anderer Schüler zuvor im Toilettenmülleimer versteckt hat, in den Tee von dem Lehrer zu schütten. Nick findet das kleine Medikamenten-Fläschchen und schleicht sich in die Lehrerumkleide wo er die Teekanne vorfindet, doch auf dem Fläschchen steht die Warnung, nicht zuviel von den Pillen zu nehmen, da es sonst verheerende Auswirkungen auf den Körper haben könnte. Nick teht vor einem Rätsel, er merkt nicht dass ihn das Spiel schon fast kontrolliert. Klar ist es ihm Wichtig, in Erebos weiter zukommen, vielleicht sogar in den Inneren Kreis, der einen besonderen Ehrenrang in dem Spiel darstellt und von jedem einzelnen Spieler stark begehrt wird, doch wird er dafür einen Menschen umbringen? Was hätte es für Folgen wenn er es täte? Und welche wenn er es nicht täte?
    Tauche ein in die realistische Welt von Erebos!

    (Das Buch macht nicht weniger Süchtig als das Spiel selbst!)

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    K
    Keno_kaleovor 5 Monaten
    Kurzmeinung: Sehr gutes Buch das einen zum denken bringt.
    Erbos- Ursula Poznanski

    Erbos ist ein Buch über ein Computerspiel, dass von Hand zu Hand weitergegeben wird. Die Spieler werden relativ schnell süchtig und sitzen nur noch vor dem Computer. Genauso wie unsere Hauptfigur. Außerhalb des Spiels darf keiner über das Spiel Reden, sonst wird der Account gesperrt und man kann nicht mehr spielen. Am Anfang wählt man sich einen Charakter und den behält man bis zum Ende bei. Man muss Aufgaben erledigen, allerdings nicht im Spiel, sondern in der realen Welt. Das Ziel des Spiels ist es unter die Top Spieler zukommen, ob dich Arenakämpe oder durch anderes. Doch die Spieler wissen nicht was sie unter den Top Spielern erwartet. Das Buch ist schön geschrieben und nimmt eine unerwartete Wendung. Außerdem lässt es einen auch über die heutige Welt mit den Computerspielen und generell den Medien nachdenken. Ich kann es euch nur empfehlen. Keno_kaleo

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    T
    there_are_applesvor 5 Monaten
    Lieblingsbuch 1

    Dieses Buch hat mich einfach umgehaut! Ich liebe Erebos mit jeder Faser meines Körpers. Es ist alles perfekt in Erebos!!!
    Es reißt einen mit, ist gesellschaftskritisch und thematisiert die Unsicherheit des Protagonisten. Es kritisiert die Digitalisierung und die Macht dessen auf die heutige Jugend! Außerdem geht es um Freundschaft, Intrige, Rache, Technik und Liebe.
    Mein absolutes Lieblingsbuch!!!

    Kommentare: 1
    1
    Teilen
    Susie-lunas avatar
    Susie-lunavor 6 Monaten
    Kurzmeinung: Siehe Klappentext
    Sucht Gefahr :-)

    Ein Spiel das dein Leben Bestimmt.Ein Spiel was zu Leben scheint....

    Ein Spiel was alles über Dich weiß....
    Nick sieht immer wieder wie eine CD in der Schule getauscht und die Leute sich verändern und nicht zum guten.Nick ist neugierig und möchte unbedingt wissen was da hinter steckt.Es ist ein Spiel was seine Eigenen Regeln hat und wer sich nicht daran hält fliegt raus.Keiner Darf darüber reden.Der Schreibstil ist leicht und ich könnte mich so richtig in Nick rein versetzen.Ein Rollenspiel was süchtig macht.Eine Aufgabe im Spiel die in der Echten Welt erfühlt werden muss ohne Fragen zu stellen um weiter zu kommen.Du kannst Erebos nicht von alleine pausieren oder jeder Zeit spielen Erebos bestimmt dies alleine.Für die Spieler verschwindet nach und nach der Bezug vom Spiel zur Realität.Es hat mich als Leser so gefesselt das ich mit gefiebert habe und es kaum aus der Hand legen könnte. Bei der Auflösung war ich sehr Überrascht ,denn ich habe einige Spieler leider nicht erraten.  Ich habe beim lesen des Buches richtig Lust bekommen selbst so ein ähnliches Spiel zu spielen doch leider keines gefunden :-)
    Eins bereue ich allerdings das ich so lange gewartet habe es endlich zu lesen denn es LOHNT sich....

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    rainbowlys avatar
    rainbowlyvor 7 Monaten
    Sehr fesselnd und absolut aktuell!

    Fakten

    Autor: Ursula Poznanski

    Verlag: Loewe

    Erscheinungsdatum: 19.01.2010

    Genre: Jugendbuch

    Seiten: 485

     

    Inhalt

    Eine seltsame CD macht in Nicks Schule die Runde. Keiner möchte darüber sprechen und alle, die diese CD erhalten verändern sich in kürzester Zeit - zum Schlechten. Trotzdem möchte Nick wissen, was dahinter steckt. Doch auch ihn nimmt "Erebos", das Spiel auf dieser CD, sofort gefangen. Ob er sich rechtzeitig lösen kann, bevor etwas Schlimmes passiert?

     

    Gestaltung

    Das Cover ist jetzt keine Schönheit, aber es ist etwas Besonderes und sticht ins Auge. Außerdem passt das Auge sehr gut zur Story, denn auch hier hat man das Gefühl, dass es einen beobachtet und im Visier hat.

     

    Fazit

    Die Geschichte war wirklich spannend mit zu verflogen. Am Anfang miträtseln: Was steckt hinter diesen geheimnisvollen CD's? Warum passieren so seltsame Dinge an der Schule? Warum spricht Nicks bester Freund plötzlich nicht mehr mit ihm? Als Nick dann Erebos besitzt, fiebert man beim Spiel mit. Wie bekommt man das nächste Level? Wann startet die nächste Challenge? Wie findet man diese Wunschsteine? Wer sind die Spieler in der realen Welt? Was steckt hinter dem großen Endgegner? Es fesselt sehr!

    Dann aber auch die hintergründigeren Fragen: Was bewegt einen Teenager dazu in so eine fiktive Welt abzutauchen? Wie bringt man ihn dazu sich an sehr strenge fiktive Regeln zu halten? Wie weit ist er bereit im realen Leben zu gehen, um in einem fiktiven Spiel weiterzukommen? Alles immer noch sehr aktuell!

    Leider gab es auch einige Längen in der Geschichte und zum Ende hin ging dann alles etwas schnell. Es blieben für mich auch einige Fragen noch offen, die mich einfach sehr interessiert hätten. Und manches war auch ein wenig überzogen.

    Aber alles in allem eine fesselnde Story, die, obwohl schon 8 Jahre alt, aktueller nicht sein könnte!

    Kommentieren0
    6
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu
    silkedbs avatar

    In meinem Blog gibt es jede Woche eine Verlosung zu einem anderen Buch.

    Mitmachen kann man per Kommentar (nur im Blogeintrag zur Verlosung) oder per E-Mail an die hinterlegte Adresse in meinem Blog "S.D. blogt und Limes rockt" (S.D. blogt Buch und Test): http://esdeh.blogspot.de/

    Diese Woche gibt es "Erebos" von Ursula Poznanski als Taschenbuch aus dem Loewe Verlag zu gewinnen.


    Hier eine kurze Inhaltsangabe:
    "In einer Londoner Schule wird ein Computerspiel herumgereicht – Erebos. Wer es startet, kommt nicht mehr davon los. Dabei sind die Regeln äußerst streng: Jeder hat nur eine Chance. Er darf mit niemandem darüber reden und muss immer allein spielen. Und wer gegen die Regeln verstößt oder seine Aufgaben nicht erfüllt, fliegt raus und kann Erebos auch nicht mehr starten.
    Erebos lässt Fiktion und Wirklichkeit auf irritierende Weise verschwimmen: Die Aufgaben, die das Spiel stellt, müssen in der realen Welt ausgeführt werden.Auch Nick ist süchtig nach Erebos – bis es ihm befiehlt, einen Menschen umzubringen …"  

     

    Es handelt sich natürlich um ein neues und ungelesenes Buch. Allerdings ist es im Seitenschnitt schon deutlich vergilbt.

    Hat Euch das neugierig gemacht? Dann versucht Euer Glück und springt in den Lostopf (Bitte oben nochmal nachlesen, wie ihr mitmachen könnt!). Wichtig ist noch, dass der Einsendeschluss am letzten Tag jeweils schon um 20 Uhr ist und nicht erst um Mitternacht! Der Gewinner wird im Laufe des Freitags bekannt gegeben.
    Wer seine E-Mail Adresse nicht mit angibt ist selber dafür verantwortlich von seinem Gewinn zu erfahren. Wenn ich bis zum zweiten folgenden Sonntag keine Versanddaten erhalten habe und nicht von einer Verzögerung (z.B. Urlaub) vorab erfahren habe, dann wird unter den übrigen Teilnehmern neu verlost.
    Teilnehmen können aus Kostengründen leider nur Personen mit einer Adresse in Deutschland.

    Zur Buchverlosung
    Sylverstars avatar
    ACHTUNG: Enthält SPOILER! Liebe Frau Poznanski! Sehr gefallen hat mir außerdem der Bruch, den Sie innerhalb des Romans vollzogen haben. Das Erebos Nick, nach der von ihm nicht erfüllten Aufgabe, aus dem Spiel geworfen hat, macht ihn als Protagonisten glaubwürdiger und bringt zusätzlich Spannung in die Handlung. Zunächst versucht er ja noch mit allen Mitteln das Spiel erneut zum Laufen zu bringen, um weiterspielen und weiter zum „Inneren Kreis“ dazugehören zu können. Was glauben Sie, wie weit er gegangen wäre, wenn er es geschafft hätte, das Spiel erneut zu starten? Hätte er diese oder eine ähnliche Aufgabe, trotz schlechten Gewissens, schließlich doch noch erfüllt? Ich möchte ja gerne an das Gute im Menschen bzw. an dessen Verstand glauben. Ich weiß nicht, ob Sie den Film kennen, aber zum Teil musste ich beim Lesen an „Das Experiment“ denken. Da geht es auch um die Frage, wie weit Menschen inbestimmten Extremsituationen gehen würden und um die „Abgründe“, die jeder in sich trägt.
    Zum Thema
    Red-Sydneys avatar
    Hallo,

    ich verlose zuerzeit auf meinem Blog drei verschiedene Bücher in einem Paket: Erebos von Ursula Poznanski, Der Wolkenatlas von David Mitchell und Dark Village 01: Das Böse vergisst nie von Kjetil Johnsen (jeweils 1 Buch). Bis zum 27.10.2013 könnt ihr mitmachen und die drei Bücher im Paket gewinnen. Wer also die Bücher gerne kennenlernen will oder schon lange auf seinem Wunschzettel stehen hat, der hat nun die Gelegenheit dazu! Besucht dazu einfach die Gewinnspielseite auf meinem Blog: http://worldwidebookz.blogspot.de/2013/10/blog-gewinnspiel-teil-3.html Dort findet ihr dann Näheres zu dem Gewinnspiel und den Teilnahmebedingungen!
    Ich wünsche euch auf alle Fälle schon mal viel Glück!

    Lg
    Red-Sydney
    Sterny88s avatar
    Letzter Beitrag von  Sterny88vor 5 Jahren
    Zur Buchverlosung

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks