Ursula Rumin Die Kraft zu leben

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 0 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Die Kraft zu leben“ von Ursula Rumin

Wie drei Frauen einer Familie über dramatische Höhen und Tiefen hinweg stets „die Kraft zu leben“ finden, berichtet Ursula Rumin in ihrem neuen Buch. Dabei kommen auch ihre Mutter Dora und ihre Großmutter Clara zu Wort. Sie alle haben ihre Lebenswege in Tagebüchern aufgezeichnet. Die Jüngste von ihnen, Ulla, hat das umfangreiche Material bearbeitet. Nun erst erfährt sie von vielen unbekannten Seiten ihrer Ahnfrauen, versteht die unnahbare Strenge der Großmutter, die ein entbehrungsreiches Dasein führte und allein die Verantwortung für die sechsköpfige Familie trug. Die Mutter ist da schon besser dran. Sie zieht in Schlesien im eigenen Haus drei Kinder groß und findet sogar Zeit für den Sport. Schließlich übernimmt Tochter Ulla die Feder, schildert ihre Erlebnisse als junge Tänzerin im Krieg, die Zwangsaussiedlung der Familie und den dramatischen Neuanfang im Westen Deutschlands.

Stöbern in Biografie

Max

Ein wirklich intensiver Roman, aus dessen Sätzen einem die Leidenschaft für Kunst, Liebe und Sein förmlich entgegenspringt... LESENSWERT!

SomeBody

Slawa und seine Frauen

Autobiographisches Debüt. Nett zu lesen, aber wenige Highlights einer deutsch-ukrainischen Familienzusammenführung.

AnTheia

Gegen alle Regeln

biografischer, düsterer, regelrecht depressiv wirkender "Roman"

Buchmagie

Eisgesang

Toller Reisebericht, der auch Einblicke in die Gedanken und Gefühle der Autorin gibt.

MissPommes

Einmal Gilmore Girl, immer Gilmore Girl

Witzige Einblicke in Lauren Grahams Leben. Als wäre man mit ihr in Lukes Diner zum Kaffee verabredet. Herrlich!

I_like_stories

Neben der Spur, aber auf dem Weg

Ein tolles Buch, das ADS endlich auch für nichtbetroffene Greifbar und Erklärbar macht und das betroffenen Mut gibt. Danke!

I_like_stories

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Die Kraft zu leben" von Ursula Rumin

    Die Kraft zu leben
    Hannali

    Hannali

    28. March 2011 um 11:39

    "Drei Frauen - hundert Jahre" beschreibt dieses Buch am besten. Schon die Großmutter und auch die Mutter der Autorin zeichneten ihre alltäglichen Erlebnisse und Erfahrungen in Tagebüchern auf. Die Autorin selbst führte seit 1943 Tagebücher. Erst 2001 beginnt Ursula Rumin diese Hefte aufzuarbeiten und so entstand diese Trilogie. Großmutter Clara beginnt dabei mit der Erzählung ihrer Hochzeit 1883; stellt ihren Mann und dessen Familie vor. Ohne viel schmückendes Beiwerk oder etwas zu beschönigen, geht es fast rasend schnell zu in ihren Notizen. Trotzdem kann man ihr Dasein fast hautnah miterleben. So greifen die drei Lebensschicksale ineinander über. Anrührende, bewegende Schicksalsmomente, Augenblicke des Glückes, Alltäglichkeiten und immer eng verbunden mit der jeweiligen Zeitgeschichte. Passend eingefügte Fotographien sind zudem wunderbare Zeitzeugen. Ein absolut lesenswertes Buch, dass durch seinen Stil beeindruckt und drei Frauenschicksale lebendig widerspiegelt.

    Mehr