Ursula Schmid Bekenntnis mit Folgen

(5)

Lovelybooks Bewertung

  • 5 Bibliotheken
  • 2 Follower
  • 0 Leser
  • 4 Rezensionen
(5)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Bekenntnis mit Folgen“ von Ursula Schmid

Der Oberstudienrat erklärt seine blauen Flecke mit Sport, den er betreibt. Ein Schüler, den er in Mathematik fördert, findet heraus, was dahinter steckt. Und nicht nur dies - er findet noch weit mehr. Da der Junge nierenkrank ist, kommt er auf eine Idee, die ihm eigentlich helfen sollte.

Mein erster Krimi - ich war positiv überrascht.

— jassizipp
jassizipp

Stöbern in Krimi & Thriller

AchtNacht

Lesenswert, aber kein Highlight

-Bitterblue-

Das Original

Grandiose Geschichte, die seine Leser u. a. in eine Buchhandlung entführt, in der man stundenlang verweilen möchte. Klare Leseempfehlung!

Ro_Ke

Die Moortochter

Langweilig, teilweise nervig. Alles andere als ein Thriller. 👎

Shellysbookshelf

Death Call - Er bringt den Tod

Wieder ein gelungener Carter! Spannend, fesselnd, blutig und mit einer gelungenen Auflösung. Spannende Lesezeit garantiert.

Buecherseele79

Wildeule

Sehr schönes Buch

karin66

Teufelskälte

Düstere und bedrückende Jagd nach einem potentiellem Serienmörder. Zwischenzeitlich sehr gemächlich, jedoch packendes Ende.

coala_books

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Ein Krimi, den man gelesen haben muss.

    Bekenntnis mit Folgen
    mordsbuch

    mordsbuch

    14. April 2016 um 12:00

    Studiendirektor Meier, Lehrer für Sport, Religion und Mathematik wird ermordet in der Turnhalle aufgefunden. Er wurde erschlagen. Verdächtige gibt es jede Menge, den der Gymnasiallehrer war nicht gerade der Sympathieträger der Schule. Er schikanierte Schüler und Kollegen wo er konnte und führte dazu noch den Kampf um die Stelle des Schuldirektors. Auch im privaten Umfeld des Lehrers scheint nicht alles harmonisch gewesen zu sein. Der Körper von Frau Meier trägt zahlreiche blaue Flecken. War häusliche Gewalt im Spiel? Belu und ihr Kollege Klausi übernehmen den Fall. Es gibt viele Widersprüche und die zwei Ermittler werden mit Dingen konfrontiert, die vor allem Belu schwer zu schaffen machen. Doch sie kommen der Lösung näher, werden sie den Mörder finden? Ursula Schmid hat mit Belu und Klausi ein tolles Ermittlerteam geschaffen. Sie sind sympathisch, authentisch und in ihrer Art einmalig. Auch die Nebencharaktere, die unterschiedlicher nicht sein könnten, haben mich komplett überzeugt. Das Buch ist super zu lesen, die Spannung reißt nicht ab durch den einmaligen Humor der Autorin bekommt die Geschichte noch das gewisse Etwas. Ich konnte mich an manchen stellen wirklich köstlich amüsieren, aber gleichzeitig auch mitfiebern und rätseln. Fazit: Ein Krimi, den man gelesen haben muss. 

    Mehr
  • Zwei Komissare im menschlichen Elend

    Bekenntnis mit Folgen
    starone

    starone

    09. February 2016 um 10:35

    Zum Inhalt: Der Oberstudienrat Martin Meier wird tot in der Sporthalle aufgefunden. Und wie immer stellt sich für Bertaluise Nürnberger und Klaus Hofmockel die Frage wer war es? Es kommen viele in Frage Schüler, zumal er mit seinen Fächer Mathe und Sport nicht unbedingt beliebt bei einigen Schülern war. Möglicherweise auch Kollegen aus der Lehrerschaft denn es ging um eine Postenneubesetzung. Interessant wird es dann als die beiden Kommissare Hämatome am gesamten Körper des Toten feststellen und plötzlich muss in vielen Richtungen ermittelt werden. Meine Meinung: Gleich am Anfang kam mir schon ein Lacher/Schmunzler über das Gesicht...großes M, kleine Eier...einen Witz den ich schon lange nicht mehr gehört bzw. gelesen habe, aber der sehr passend war in der Beschreibung. Die beiden Ermittler Klaus Hofmockel und Bertaluise Nürnberger, hey was für Vorname und ihre Kappeleien fand ich herzerfrischend und schlagfertig von beiden Seiten. Männer und Frauen Einstellungen und Ansichten halt. Die im Lauf, der Geschichte durchaus von Bedeutung sind/werden. Da ich ja in der Nähe von Nürnberg wohne und mich auch auskenne, fand ich das fränkisch Gerede des Hausmeister natürlich schon sehr gut und der Gegend angemessen. Sonst waren die Örtlichkeiten normal, diese Ecken kennt auch jeder Tourist, der Nürnberg mal besucht hat. Beck, Polizei, weißer Turm mit Ehebrunnen, Frankenschnellweg O.K. Interessant und wirklich besonders war die Thematik Gewalt gegen Frauen und Männer. Und wie es sich in unserer Gesellschaft eigentlich damit verhält in Verknüpfung mit dem Mordfall. Hier finde ich, dass die Autorin sehr gefühlvoll und stimmig, genau diese Thematik mit in den Roman mitein gearbeitet hat. Auch die zwei Handlungsstränge ...Ermittlungen und eine Frau, die Gewalt erleben musste waren sehr gut gewählt und gerade der 2. Strang mit der Frau und der entsprechenden Gewalt hatten schon bei mir einen Gänsehauteffekt verbunden mit Ekel ausgelöst. Aber trotzdem ging die Geschichte weiter. Die Autorin Frau Schmid hat gut beide Seiten beleuchtet und uns Leser ganz, langsam in/auf eine bestimmte, durchaus mögliche Seite erbracht. Bezeichnet und wirklich gut gefällt hat mir, auch der Titel des Romanes " Bekenntnis mit Folgen" , denn die Bedeutung wird dem Leser erst ganz zum Schluss offenbart. Was ein weiterer Pluspunkt dieses Krimis ist. Es kamen plötzlich immer mehr Leute als Täter in Frage. Und die letztendliche Auflösung des Fallen war spannend und überraschend zu gleich.

    Mehr
  • Ein großartiger und vielschichtiger Krimi der vor allem durch Ermittlungsarbeit besticht

    Bekenntnis mit Folgen
    aly53

    aly53

    31. January 2016 um 23:02

    Kommissarin BertaLuise kurz Belu genannt und ihr Kollege Klaus bekommen es mit einem besonders kniffligen Fall zutun. Oberstudienrat Meier wird ermordet in der Schule aufgefunden. Doch wer steckt hinter der Tat? Kein einfaches unterfangen für die zwei Kommissare, denn schon bald steigt die Zahl der Verdächtigen. Die beiden Kommissare hab ich sofort in mein Herz geschlossen. Sie sind unheimlich sympathisch. Sie sind natürlich und ermitteln auf ihre ganz eigene Art und Weise. Sie haben mich sehr oft zum lachen gebracht, gleichzeitig haben sie aber auch gut nachvollziehbar ermittelt. Die Sätze die sie manchmal gebracht haben, waren so voller Humor und Charme, das man sie einfach lieben muss. Für mich hat es das Ganze sehr aufgelockert. Denn was hinter diesem Fall steckt ist nicht einfach zu ertragen. Dabei beschäftigt sich die Autorin mit verschiedenen ernsteren Themen, die wirklich sehr wichtig sind und auch wirklich schwere Kost beinhalten. Der Hintergrund von Herrn Meier hat es in sich. Er ist eine sehr facettenreiche Persönlichkeit. Er hat mich im Laufe des Buches ziemlich berührt mit seiner Geschichte. Man spürt dabei das volle Ausmaß an Schmerz und Leid, aber auch die scheinbar pure Ausweglosigkeit. Es ist kaum zu verstehen, aber dennoch da. Hier muss man auch die Erfahrung machen, das die Leute oftmals nur das glauben, was sie glauben wollen. Dabei lauern hinter den Gemäuern mancher Familien so manche Abgründe. Doch nicht nur um Herrn Meier geht es hier. Auch eine weitere Familie spielt eine nicht unwesentliche Rolle. Auch ihr Schicksal hat mich sehr berührt. Den beiden Kommissaren gelingt es geschickt immer mehr Licht ins Dunkel zu bringen. Mitunter war ich ziemlich schockiert und fassungslos darüber, was manche Leute antreibt. Ich habe dieses Buch unheimlich genossen. Ursula Schmid hat es wunderbar verstanden den Charakteren Leben einzuhauchen und sie dadurch realer erscheinen zu lassen. Zudem ist diese Geschichte sehr komplex gehalten und versteht durch einige Wendungen der Geschichte immer wieder neuen Auftrieb und Spannung zu verleihen. Auch über die Kommissarin erfährt man hier sehr viel, was mir sehr gut gefallen hat. Die Auflösung des Falls hat mich dann noch einmal richtig überrascht, damit hätte ich nicht gerechnet. Ich hoffe , ich werde noch mehr über die beiden Ermittler lesen können. Hierbei erfahren wir die Perspektiven überwiegend von Belu und Klaus, was ihnen mehr Raum und Tiefe verschafft. Die beiden sind mir unheimlich ans Herz gewachsen und mir fällt der Abschied jetzt etwas schwer. Aber auch die Nebencharaktere verstehen zu beeindrucken. Sie sind alle sehr unterschiedlich, aber gerade das hat mir sehr gut gefallen. Ihre Handlungen und Gedankengänge sind stets gut nachvollziehbar gestaltet. Die einzelnen Kapitel sind normal gehalten, man ist jedoch in einem Zug durch, weil man unbedingt wissen muss, wie es ausgeht. Der Schreibstil der Autorin ist wunderbar fließend und stark einnehmend, aber auch sehr bildgewaltig und mitreißend gehalten. Das Cover und der Titel passen gut zum Buch. Fazit: Ein großartiger und vielschichtiger Krimi der vor allem durch Ermittlungsarbeit besticht. Liebevoll gestaltete Charaktere, viel Humor und ein kniffliger Kriminalfall machen das ganze zu einem tollen Leseerlebnis. Komplex, spannend , mit viel Humor und Charme verfasst. Eine mehr als klare Leseempfehlung. Ich vergebe 5 von 5 Punkten. Einfach ein toller Krimi den jeder gelesen haben sollte.

    Mehr
  • Kurzweilige Ermittlungen mit Belu und Klausi

    Bekenntnis mit Folgen
    jassizipp

    jassizipp

    10. November 2015 um 11:33

    Der Sport- und Mathelehrer Martin Meier wird tot in der Turnhalle aufgefunden. Mit eingeschlagenem Schädel. Die Kommissare Bertaluise „Belu“ Nürnberger und Klaus Hofmockel übernehmen den Fall und müssen eine lange Liste von Verdächtigen abklopfen. Das Opfer war alles andere als beliebt: Die Ehe mit seiner Frau Eva war zerrüttet, mit den Kollegen und dem Hausmeister war Meier zerstritten. Die Schülerinnen und Schüler standen ihm auch eher negativ gegenüber. Doch je näher die Kommissare dem Fall kommen, desto mehr müssen sie ihre Meinung über Martin Meier überdenken. Dieses Buch war der erste Krimi, den ich je gelesen habe. Ich war angenehm überrascht, dass es wenig Gewalt und Blut gab. Der Fokus liegt auf der Ermittlung der Polizisten. Am besten gefiel mir der oft scherzhafte Umgangston zwischen den Kollegen Belu und Klaus. Stellenweise verstehen sie sich blind. Auch an anderer Stelle kommt man ans Schmunzeln. Es gibt viele Szenen, die mir gut gefallen haben und von denen ich hier gerne berichten würde – doch dazu müsste ich mehr über den Inhalt verraten. Ich möchte hier aber niemandem die Freude verderben. Fazit. Ich wurde von meinem ersten Krimi nicht enttäuscht. Die Spannung entstand aus dem Plot und den Figuren und nicht aus sinnloser Gewalt heraus. Wer solche Bücher mag, sollte dieses lesen.

    Mehr