Ursula Schröder

 4.2 Sterne bei 126 Bewertungen
Autorin von Alles auf Anfang, Marie!, Schwindelanfälle und weiteren Büchern.
Ursula Schröder

Lebenslauf von Ursula Schröder

Ursula Schröder, geboren 1957, studierte Englisch und Geschichte auf Lehramt an der Universität Bonn. Nachdem sie merkte, dass der Lehrerjob nicht für sie ist, arbeitete sie ein e zeitlang als Buchhälterin in einem mittelständischen Unternehmen. Seit 2000 arbeitet Schröder in ihrer eigenen 'Text&Ideenwerkstatt' als Texterin, seit 2002 veröffentlicht sie Kurzgeschichten, Sachtexte und Frauenromane. Die Autorin ist verheiratet und hat drei Kinder.

Alle Bücher von Ursula Schröder

Sortieren:
Buchformat:
Alles auf Anfang, Marie!

Alles auf Anfang, Marie!

 (25)
Erschienen am 01.08.2012
Schwindelanfälle

Schwindelanfälle

 (18)
Erschienen am 30.08.2013
Vielleicht hilft auch ein Wunder

Vielleicht hilft auch ein Wunder

 (14)
Erschienen am 01.06.2013
Glück hat auf Dauer nur der Glückliche

Glück hat auf Dauer nur der Glückliche

 (11)
Erschienen am 29.07.2015
Umzug ins Glück

Umzug ins Glück

 (13)
Erschienen am 01.02.2013
Frau Rosenberg legt los

Frau Rosenberg legt los

 (10)
Erschienen am 01.06.2014
Schräg lass nach

Schräg lass nach

 (8)
Erschienen am 15.06.2016
Wer rechnet schon mit Liebe

Wer rechnet schon mit Liebe

 (7)
Erschienen am 01.12.2013

Neue Rezensionen zu Ursula Schröder

Neu
peedees avatar

Rezension zu "Umzug ins Glück" von Ursula Schröder

Turbulente Zeiten
peedeevor einem Jahr

Mia, 46, ist seit ein paar Jahren Witwe und hat einen ruhigen Alltag, da der Sohn fürs Studium ausgezogen ist. Als ihre Tante Paula zu Hause stürzt und sich das Bein bricht, ist es aus mit der Ruhe. Paula beschliesst, fortan die Annehmlichkeiten einer Seniorenresidenz zu geniessen; in ihrem Haus sollen Paulas Stiefsohn Nick und Mia gemeinsam wohnen. Nick? Der Nick, der ihr seit Jahren auf die Nerven geht? Schlimmer geht immer: Mias Auto wird auf dem Parkplatz vom Wagen des alternden Schauspielers Jan Hörnum gerammt. Er quartiert sich sogleich bei Mia ein. Und auch auf der Arbeit läuft nicht alles nach Plan…

Erster Eindruck: Das Cover des Buches (eine Neuauflage des bereits 2011 bei dtv erschienenen Werkes) ist gestalterisch leider nicht so ganz mein Fall. Die ovalen türkisfarbenen Elemente, die den ganzen Hintergrund ausmachen, sind für mich zu viel, da der Buchtitel so zu wenig präsent ist.

Es gibt Zeiten, da läuft wirklich alles aus dem Ruder: Tante Paulas Beinbruch; deren nervige Nachbarin; ein Schauspieler (nach dem alle älteren Damen verrückt sind) treibt sie schier in den Wahnsinn; in der Nähe von Mias Freundin darf nur vegetarisch gegessen werden und die Arbeitskollegin eifert neuerdings dem Buddhismus und insbesondere den Schriften des Bodhisattva Monasanga nach. Aber das Schlimmste überhaupt ist ja Nick – seit Jahren ihr Erzfeind. Egal, was er sagt, sie bezieht es gleich auf ihr Übergewicht (sie kämpft mit ein paar Pfunden zu viel). Wie stellt sich Tante Paula das vor: sie und er im gleichen Haus? Zwar in getrennten Wohnungen, aber trotzdem…
Der Schauspieler mit dem Künstlernamen Jan Hörnum ist sehr gut beschrieben, so dass ich ein gutes Bild vor Augen hatte. Eins muss man ihm lassen: er ist sehr wandelbar und geht gerne auf die Menschen zu. „Man konnte völlig vergessen, dass dies der Knaller war, der einem ins Auto fuhr und sich dann nicht um die Schadensregulierung kümmerte, der ekelhafte Sachen kochte und sich vor dem Spülen drückte oder der glaubte, die ganze Welt würde sich hauptsächlich nach seinem Autogramm sehnen.“

Neuorientierung, Vergangenes mal sein lassen, offen für Neues sein – dies sind nur einige der behandelten Stichworte. Für mich war es das erste Buch der Autorin, aber es wird nicht das letzte gewesen sein („Glück hat auf Dauer nur der Glückliche“ wartet bereits auf meinem Reader). Das Buch hat sich flüssig lesen lassen, war humorvoll und hat mich gut unterhalten. Von mir gibt’s dafür 4 Sterne.

Kommentieren0
42
Teilen
AnneMayaJannikas avatar

Rezension zu "Frau Rosenberg legt los" von Ursula Schröder

Und plötzlich ein anderes Leben.
AnneMayaJannikavor 2 Jahren

Cover/Bilder:
Schöne Landschaft, Frau im lila Cabrio

Zum Buch:

Isa erwacht im Krankenhaus aus dem Koma und kann sich an nichts erinnern. Ihr Schwager Roderick berichtet ihr, das sie mit ihrem Mann zusammen einen Verkehrsunfall hatten, bei dem ihr Mann Roger gestorben ist. Nun muss sich Roderick allein allein um die Rosenberg-Werke kümmern, aber Roderick deutet bereits an, das wichtige Unterlagen fehlen und es in Zukunft Schwierigkeiten geben könnte, wenn diese nicht gefunden werden. Isas Cousine Mona quartiert den Russen Yuri bei Isa ein, damit sie jemanden hat, der ihr zur Hand geht und hilft, da sie nach dem Unfallschock, doch nicht so fit ist, wie sie selbst dachte. Ihre erwachsenen Kinder schauen mal kurz vorbei (zur Trauerfeier), aber dann sind sie mit ihrem Leben beschäftigt. Und Isa sitzt allein zu Haus und weiß nicht so recht, wie sie trauern soll, denn ihr Mann hat sie zeitlebens eher wie eine dumme Nuss behandelt.

Meine Meinung:
Eigentlich erstmal ein schwieriges Thema. Was tun wenn plötzlich der Partner verstirbt. Isa Rosenberg fühlt sich hilflos. Bisher hat ihr Mann immer alles geregelt und ihr eigentlich auch zu verstehen gegeben, das sie nur das hübsche Aushängeschild ist, aber ansonsten dumm wie Stroh. In die Firmenangelegenheiten hat er sie nicht eingeweit und so langsam stellt Isa fest, das da noch mehr war, wovon sie keine Ahnung hat. Und auch die Vermutung, das Roger eine Affäre hatte und das die verschwundene Dokumente, vielleicht sogar widerrechtlich im Besitzt der Rosenberg-Werke sind, lassen Isa ahnen, das das rosa Leben nun entgültig vorbei ist. Glücklicherweise ist da Yuri, der ihr als Unbeteiligter eine große Stütze und vielleicht auch mehr ist.

Fazit:
Liest sich leicht und flockig.

Kommentieren0
11
Teilen
Sannys avatar

Rezension zu "Glück hat auf Dauer nur der Glückliche" von Ursula Schröder

Witzig und unterhaltsam
Sannyvor 2 Jahren

Das Cover find ich ehrlich gesagt nicht sehr ansprechend. Ich würde es mir spontan nicht genauer ansehen und weiß ehrlich gesagt gar nicht mehr, wie ich damals auf das Buch gestoßen bin (ich glaube doch eine Leserunde bei lovelybooks). Die zwei Scheinchen, die eine Blume ansehen ist zwar irgendwie sehr süß und lustig aus, aber ist nicht passend für einen Roman, find ich. Den Titel find ich umso schöner.
Ursula Schröders Schreibstil ist locker und leicht. Es liest sich sehr flüssig und es macht richtig Spaß. Es ist sehr witzig. Es wird aus der "Ich" Perspektive von der 34-jährigen Beate erzählt. Auch die Protagonisten sind eine Eigenart für sich. Das meine ich im positiven Sinne. Oma Alma ist eine aufgeweckte und verrückte Großmutter, die ich sofort in mein Herz schließen musste. Auch, weil sie gerne Redewendungen verdreht, was ich besonders amüsant fand. Auch Felix ist sehr witzig und ich mag seine Art sehr sehr gerne. Beate, um der es sich hauptsächlich in diesem Buch dreht, ist. Und ihre Nichte Mietzi ist so süß. Alle Protagonisten sind sehr gut getroffen und geben ein stimmiges Bild ab. Die Themenschwerpunkten in diesem Buch sind Familie, verschiedene Generationen und Freundschaft, welche immer eine wichtige Rolle spielen.
Im Allem ein sehr witziges und unterhaltsames Buch.

Kommentieren0
11
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Getu5s avatar
Habe wieder Bücher die weiterziehen dürfen Ich lieb dich, mich reizt deun Beamtengehalt-und bist du nicht willig... Halt die Klappe, knurrte Nessa. Warum war Robert frühmorgens gleich immer so wach?Sie gähnte und musste lachen: Na dann mal los
Getu5s avatar
Letzter Beitrag von  Getu5vor 2 Jahren
Supi... sorry das es länger gong. War im umzugsstress. Lg
Zur Buchverlosung
UrsulaSchroeders avatar

Nina dachte, ihr Leben wäre in Butter. Wieso findet sie sich dann plötzlich in einer seltsamen WG im Sauerland wieder, wo alle glauben, sie müsste sich von einem Nervenzusammenbruch erholen? Was konnte sie dazu bringen, eine Affäre mit Magnus vorzutäuschen, die sie gar nicht hat? Wo ist ihr Handy geblieben, mit dem plötzlich merkwürdige Nachrichten verschickt werden? Sie kann nur hoffen, dass sich alles aufklärt, bevor sie alle wirklich für verrückt halten...
Mein neuer Roman "Schräg lass nach" ist momentan exklusiv als Kindle-Ebook bei Amazon erhältlich. Und wer an dieser Leserunde teilnehmen möchte, kann ihn von morgen (Freitag, 24.6.) Vormittag bis Sonntagfrüh kostenlos dort herunterladen - insofern ist diese Runde nicht auf eine feste Teilnehmerzahl begrenzt. Trotzdem würde ich mich freuen, wenn ihr euch kurz vorstellt.
Wie üblich habe ich einige Fragen als Gliederung gestellt und werde ab 3.7. auch an der Runde teilnehmen.
Viel Vergnügen!

Zur Leserunde
UrsulaSchroeders avatar
Hallo zusammen,
ich möchte euch zu einer Leserunde für meinen neuen Roman "Schwamm drüber" einladen. Es dreht sich um die Geschichte von Frida, die ihrem Bruder auf dem Sterbebett verspricht, sich um seine Witwe zu kümmern. Das geht so weit, dass sie sogar bei Luise einzieht. Und sich damit eine Menge Stress einhandelt. Dabei wäre es viel wichtiger, sie würde sich mal mit dem Knoten befassen, den sie beim Duschen in ihrer Brust entdeckt hat... Aber keine Sorge, es ist nicht alles nur Drama. Und natürlich geht es irgendwie gut aus. Wär ja sonst zu traurig.

Der dtv-Verlag hat 15 Taschenbücher zum Mitlesen zur Verfügung gestellt, es ist aber auch als Ebook erschienen. Ich bin gespannt auf eure Beiträge - und wie immer freue ich mich natürlich über eure Rezensionen!
S
Letzter Beitrag von  SummseBeevor 3 Jahren
Zur Leserunde

Zusätzliche Informationen

Ursula Schröder im Netz:

Community-Statistik

in 178 Bibliotheken

auf 29 Wunschlisten

von 1 Lesern aktuell gelesen

von 6 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks