Ursula Schröder Glück hat auf Dauer nur der Glückliche

(11)

Lovelybooks Bewertung

  • 18 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 1 Leser
  • 10 Rezensionen
(8)
(3)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Glück hat auf Dauer nur der Glückliche“ von Ursula Schröder

Der Name allein macht’s nicht. Sonst wären Beate und Felix definitiv glücklicher. Aber während er „nur“ eine gescheiterte Beziehung verarbeiten muss, hat sie außerdem die Insolvenz ihrer Agentur hinter sich und soll mit ihrer Oma Alma zusammenziehen, damit ihre Schwester mit ihrer Familie in das großmütterliche Haus einziehen kann… Keine idealen Voraussetzungen für den Neustart in der Offenbachstraße, wo auch Beates Patenkind Mieze ihr zweites Zuhause findet. Trotzdem könnte das Zusammenleben dort eine gute Sache werden - wenn nicht plötzlich Felix‘ Exfreundin Valentina wieder vor der Tür stände… Ursula Schröder hat neben der PR-Tätigkeit in ihrer „Text&Ideenwerkstatt“ schon einige witzig-unterhaltsame Romane veröffentlicht. Sie lebt mit ihrem Mann und ihrem Kater im Sauerland, wo sie ständig auf neue Ideen für ihre Geschichten stößt. »Die Autorin liebt ihr Sauerland und beweist, dass die Provinz eine Fundgrube für pralles Leben ist.« Monika Willer, Westfalenpost, über „Umzug ins Glück“ (2011) (Quelle:'E-Buch Text/16.07.2015')

witziges und unterhaltsames Buch

— Sanny
Sanny

Gelacht, mit gefiebert und bis zum Schluss genau das vermutet was mein Bauch mir sagte.

— Ein LovelyBooks-Nutzer
Ein LovelyBooks-Nutzer

Wenn er eine Frau wäre, dann wäre er ihre beste Freundin

— Schnuck59
Schnuck59

Glück hat auf Dauer nur der Glückliche

— Caroas
Caroas

Ein tolles Buch. Interessant. Witzig. Spannend. Glücklich ist, wer Felix bzw. Beate heißt?! :-)

— xxxxxx
xxxxxx

Wunderschöne Geschichte über zwei Menschen auf der Suche nach dem Glück.

— SallysAngel
SallysAngel

Stöbern in Romane

Und es schmilzt

Bewusst schockieren ist das eine, sinnfreie Geschmacklosigkeiten etwas anderes. Schade, das hätte ein aufwühlendes Buch werden können.

Estel90

Der Sandmaler

Kleines Buch für zwischendurch

Adrenalinchen

Ich, Eleanor Oliphant

Ein sehr lustiger Roman über die Überlebende eines Kindheitstraumas.

Lissaaa

Die Melodie meines Lebens

Der Roman lässt mich etwas zwiegespalten zurück. Ich hatte mir durch den Klappentext etwas anderes erwartet...trotzdem ganz nett

tinstamp

Der Vater, der vom Himmel fiel

Lyle Bowmann's Geist hilft bei der Klärung der Familiengeheimnisse. Ein wahrlicher Lesegenuss.

oztrail

QualityLand

Urkomische und doch gruselig nahe/düstere Dystopie mit herrlichen Charakteren . UNBEDINGT LESEN!!!

ichundelaine

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Witzig und unterhaltsam

    Glück hat auf Dauer nur der Glückliche
    Sanny

    Sanny

    21. December 2016 um 10:47

    Das Cover find ich ehrlich gesagt nicht sehr ansprechend. Ich würde es mir spontan nicht genauer ansehen und weiß ehrlich gesagt gar nicht mehr, wie ich damals auf das Buch gestoßen bin (ich glaube doch eine Leserunde bei lovelybooks). Die zwei Scheinchen, die eine Blume ansehen ist zwar irgendwie sehr süß und lustig aus, aber ist nicht passend für einen Roman, find ich. Den Titel find ich umso schöner.Ursula Schröders Schreibstil ist locker und leicht. Es liest sich sehr flüssig und es macht richtig Spaß. Es ist sehr witzig. Es wird aus der "Ich" Perspektive von der 34-jährigen Beate erzählt. Auch die Protagonisten sind eine Eigenart für sich. Das meine ich im positiven Sinne. Oma Alma ist eine aufgeweckte und verrückte Großmutter, die ich sofort in mein Herz schließen musste. Auch, weil sie gerne Redewendungen verdreht, was ich besonders amüsant fand. Auch Felix ist sehr witzig und ich mag seine Art sehr sehr gerne. Beate, um der es sich hauptsächlich in diesem Buch dreht, ist. Und ihre Nichte Mietzi ist so süß. Alle Protagonisten sind sehr gut getroffen und geben ein stimmiges Bild ab. Die Themenschwerpunkten in diesem Buch sind Familie, verschiedene Generationen und Freundschaft, welche immer eine wichtige Rolle spielen.Im Allem ein sehr witziges und unterhaltsames Buch.

    Mehr
  • Leserunde zu "Glück hat auf Dauer nur der Glückliche: Roman" von Ursula Schröder

    Glück hat auf Dauer nur der Glückliche
    UrsulaSchroeder

    UrsulaSchroeder

    Etwas Glück gewünscht? Dann möchte ich euch zu einer Leserunde rund um mein neues Ebook "Glück hat auf Dauer nur der Glückliche" einladen. Der besondere Clou ist: ihr braucht gar nicht erst in einen Lostopf zu hüpfen, sondern könnt das Ebook am Samstag, den 29.8., kostenlos bei amazon.de herunterladen! Es ist exklusiv als Kindle-Ebook erschienen, aber ihr wisst sicher, dass man die Kindle-Funktion kostenlos auf jeden PC, Tablet oder Smartphone laden kann. Worum geht's? Um Glück natürlich. Damit sind Beate und Felix gerade nicht so gesegnet. Beide haben eine gescheiterte Beziehung hinter sich und ein paar Kilo zu viel. Beate hat außerdem ihren Job verloren und soll nun auf Wunsch ihrer Eltern mit Oma Alma zusammenziehen - damit ihre Schwester mit der Familie in Omas Haus einziehen kann. Stress und Konflikte bleiben da nicht aus, zumal Beates Patenkind Mieze sich auch recht aktiv in die Entwicklungen einmischt. Wenn ihr also teilnehmen möchtet: am Samstag (vermutlich ab etwa 9 Uhr) gibt es das Ebook kostenlos unter http://www.amazon.de/Gl%C3%BCck-hat-auf-Dauer-Gl%C3%BCckliche-ebook/dp/B011WCVOWM/ref=pd_sim_351_5?ie=UTF8&refRID=0J5XWACTR59HQ5Z5W1XP Ich freue mich auf eure Beiträge - und natürlich über eine Rezension nach Abschluss.

    Mehr
    • 99
  • Glück für die glücklichen

    Glück hat auf Dauer nur der Glückliche
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    17. October 2015 um 17:12

    ...ein Buch nach meinem Geschmack, durch weg sarkastisch und mit viel Pepp, Mensch warum bin ich nicht so sag ich mir dann öfter, ich möchte Beate gleich von Anfang an, sogar Oma Alma ist echt der Hammer und in Felix sah man den Mann der es genau richtig macht, und geht es mal um ihn selbst macht er sich selbst zu dem wo er andere vor bewahren will. Aber die Story ist munter geschrieben, hat so viele lach Momente das ich es nicht aus der Hand legen konnte. Tolles Buch es bekommt alle meine Sterne und geh nun mal stöbern was ich noch so finde um weiter zu lesen und mehr über Ursula Schröder kennen zu lernen.

    Mehr
  • Die Glücklichen

    Glück hat auf Dauer nur der Glückliche
    Schnuck59

    Schnuck59

    17. September 2015 um 18:52

    Ursula Schröder beschreibt in ihren Ebook "Glück hat auf Dauer nur der Glückliche" eine Geschichte mit den Themenschwerpunkten Familie und Freundschaft. Als die Grafikdesignerin Beate mit ihrer Oma Alma zusammenzieht lernt sie ihren Nachbarn Felix, der als Einrichtungsberater arbeitet, kennen. Sie freunden sich an und es entsteht eine unterhaltsame Geschichte, in der auch die Familie von Beate eine große Rolle spielt. Der Schreibstil ist fließend, locker und frisch. Die Autorin hat einige interessante Wortspiele eingebaut. Das Cover mit den Glücksschweinen hat eine Verbindung zum Titel und es deutet auf die enthaltene Prise Humor hin – jetzt haben Sie gegackert, nun legen Sie auch das Ei.  Die Charaktere sind sehr gut ausgearbeitet. Sogar die Namen Beate und Felix passen aufgrund ihrer Bedeutung die Glückliche und der vom Glück begünstigte. Die Verbindungen innerhalb der Familie werden gut dargestellt und sind sehr authentisch. Trotz kleiner Unstimmigkeiten halten sie generationsübergreifend zusammen. Die Autorin beschreibt eine ganz normale Familie mit Zusammenhalt, das reicht heute schon, um etwas Besonderes zu sein. Oma Alma steht mit ihrer besonderen und quirligen Art für die neue sympathische Generation von Großeltern. Sie wird passend als Naturereignis beschrieben. Ihr Geschmack und ihr Verhalten sind nicht immer altersentsprechend. Mir hat diese unterhaltsame und auch hintergründige Geschichte sehr gut gefallen.  Zum Schluss etwas zum Schmunzeln: Wodka - klimaschützende Maßnahmen gegen arktische Gefühlskälte

    Mehr
  • Glück hat wer eine Familie hat

    Glück hat auf Dauer nur der Glückliche
    Caroas

    Caroas

    14. September 2015 um 20:45

    Ursula Schröder beschreibt auf humorvolle Art und Weise das Zusammenwirken einer normalen verrückten Großfamilie mit allen Höhen und Tiefen die auf einen zukommen. Bea zieht mit ihrer Großmutter zusammen in eine Erdgeschoß-Wohnung dafür bekommt Beas Schwester und ihre Familie das Haus der Großmutter. Die Mutter der Beiden mischt sich mit patriarchischer Art in deren Leben ein. Beas Schwester versucht den Spagat zwischen Hausumbau Familie und Kindern hinzukriegen. Mieze deren Tochter wirbelt am Wochenende Beas und Omas Leben durcheinander und im 2. Stock über Bea zieht Felix ein und das Lebenschaos nimmt seinen Lauf. Fazit: Eine frisch fröhliche humorvolle Geschichte die anregt über das Leben zu philosophieren.

    Mehr
  • Toller Roman mit einer tollen Story!

    Glück hat auf Dauer nur der Glückliche
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    13. September 2015 um 17:31

    „Glück hat auf Dauer nur der glückliche“ von Ursula Schröder ist ein herzerwärmender und unterhaltsamer Roman. Beate ist selbständig und hat grade die Trennung von ihrem Freund hinter sich. Bei einem Besuch eröffnen ihr ihre Eltern, dass sie mit Oma Alma zusammenziehen soll damit Beates Schwester Rena und ihre Familie in das Haus von Oma Alma ziehen können. Oma Alma ist eine sehr rüstige und unkonventionelle Oma. Beate und Oma Alma stimmen diesem Vorschlag schließlich zu und ziehen zusammen. Beate erlebt mit ihre Oma, Mieze (Beates Nichte) und Felix (der Nachbar von oben) die ein oder andere lustige Geschichte. Als Beate und Felix sich näher kommen und gleichzeitig Felix Ex-Freundin auftaucht, ist das (Gefühls-)Chaos perfekt. Die Handlung und die Figuren sind mit sehr viel Liebe geschrieben bzw. beschrieben. Dieses Buch macht einfach Spaß zu lesen und der Familienzusammenhalt berührt mich wirklich sehr. Besonders gut gefallen hat mir, das die Autorin erotische Szenen nicht weiter beschreibt, sondern dem Leser dies seiner Fantasie überlässt. Ein toller Roman mit einer tollen Story!

    Mehr
  • unterhaltsamer Roman über Familie, Liebe und Freundschaft

    Glück hat auf Dauer nur der Glückliche
    SteffiR30

    SteffiR30

    10. September 2015 um 19:42

    Inhalt: Name allein macht’s nicht. Sonst wären Beate und Felix definitiv glücklicher. Aber während er „nur" eine gescheiterte Beziehung verarbeiten muss, hat sie außerdem die Insolvenz ihrer Agentur hinter sich und soll mit ihrer Oma Alma zusammenziehen, damit ihre Schwester mit ihrer Familie in das großmütterliche Haus einziehen kann… Keine idealen Voraussetzungen für den Neustart in der Offenbachstraße, wo auch Beates Patenkind Mieze ihr zweites Zuhause findet. Trotzdem könnte das Zusammenleben dort eine gute Sache werden - wenn nicht plötzlich Felix‘ Exfreundin Valentina wieder vor der Tür stände… Meine Meinung: Die Geschichte um Beate und Felix enthält viele verschiedene Themen, wie Freude und Trauer, Liebe und Verlust, Nachbarschaft und Freundschaft, familiäre Höhen und Tiefen – eben wie im wirklichen Leben. Das Ganze wird mit einem guten Schuss Humor erzählt, der das Buch so unterhaltsam macht. Der Schreibstil ist flüssig und angenehm zu lesen. Die Geschichte handelt auf der einen Seite von alltäglichen Problemen, die die meisten Leser sicher auch schon erlebt haben, aber auch von eher außergewöhnlichen Dingen wie generationenübergreifendem Wohnen, das heute leider nur noch selten vorkommt. Die Charaktere sind gut ausgearbeitet. Jeder hat seine Stärken und Schwächen. Am besten gefällt mir, dass die Hauptprotagonistin Beate alles andere als perfekt ist – sie hat ein paar Kilos zu viel, hat gerade ihren Job verloren und versucht sich nun in der Selbständigkeit und soll zu allem Überfluss noch nach Hause kommen, um mit ihrer Oma zusammen zu ziehen. Das macht sie so glaubwürdig und man kann sich ohne Probleme in sie und ihre Situation hineinversetzen. Der Leser leidet mit ihr, freut sich mit ihr und will einfach wissen, ob es am Ende doch noch gut für sie ausgeht. Fazit Eine lockere, leichte Lektüre, die mich super unterhalten hat und deren Charaktere ich richtig ins Herz geschlossen habe! Daher gibt es von mir eine klare Leseempfehlung!

    Mehr
  • Den Glücklichen gehört ...

    Glück hat auf Dauer nur der Glückliche
    biancaneve66

    biancaneve66

    04. September 2015 um 16:34

    Hinter Beate liegen 34 Lebensjahre und drei gescheiterte Beziehungen. Vor ihr die berufliche Selbständigkeit und der Umzug zurück in ihre Heimatstadt - zusammen in eine Wohnung mit ihrer 79jährigen Großmutter. Ursula Schröder verpackt in diese Geschichte so manche Themen, die einen kurzweiligen Roman ausmachen. Freud und Leid,  Liebe und Treue, Freundschaft und familiäre Bindungen - ganz wie im wirklichen Leben. Alles wird gewürzt mit einer guten Prise Humor. Beate macht auch neue Bekanntschaften auf beruflicher und privater Ebene. Ob da vielleicht auch der Richtige für sie dabei ist? Also, ab auf die Couch mit einem Glas Cidre und los geht´s mit einem Roman, den man nicht so schnell wieder aus der Hand gibt.

    Mehr
  • Glücklich ist, wer Felix bzw. Beate heißt?!

    Glück hat auf Dauer nur der Glückliche
    xxxxxx

    xxxxxx

    03. September 2015 um 19:20

    Das Buch "Glück hat auf Dauer nur der Glückliche" erzählt die spannende Geschichte von Beate Rövenstrunk. Sie ist über 30 und hat schon einige gescheiterte Beziehungen hinter sich - mit Jens, Götz und Tim. Alles einsilbige Namen! Ob das Unglück bringt? Auch Bernd ist ein Kandidat und das ist auch nur eine Silbe. Da Beate gerade Single ist und ihren Job in Köln verloren hat, möchte sie in ihren Heimatort Möllenbeck zurückkehren.Schließlich wird ihr angeboten mit ihrer 79 Jahre alten Oma Alma zusammen in eine neue Wohnung in der Offenbachstraße zu ziehen. Omas Haus im Kantweg soll Beates jüngere Schwester Rena und deren Familie zur Eigenrenovierung bekommen, da sie einfach mehr Platz brauchen. Oma Alma hat eine Hüftoperation vor sich und da sollte sie danach auch nicht allein sein. Als Beate sich die neue Wohnung im Erdgeschoss anschauen will, trifft sie Felix Fehrenbach. Plötzlich ist ihr altes Auto weg und sie hat den Schlüssel für den schicken Volvo von Felix in der Tasche. Wo soll sie nun nur ihr Auto und Felix suchen? Dann ist da noch Mieze, die eigentlich Miriam heißt. Sie ist 10 und Renas Tochter. Ihr gefällt es nicht bei ihrem kleinen Bruder Rouven, weil der immer ihr Spielzeug kaputt macht. Beate ist, wie früher schon als große Schwester, immer zur Stelle, wo sie helfen kann. Aber wird sie jemals einen passenden Partner finden und eigene Kinder haben? Sie versucht sich als Grafikerin selbständig zu machen, aber auch das ist nicht so einfach. Sie müsste noch mehr Aufträge finden. Und will sie eigentlich mit Oma wohnen, die sich immer in alles einmischt? Das Buch liest sich sehr gut. Der Schreibstil ist angenehm, manchmal sogar lustig. Die Handlung ist spannend und interessant. Die Charaktere werden aufschlussreich dargestellt. Besonders Felix ist ein Mensch mit spontanen Ideen, siehe der Autotausch. Ich fand alles sehr schön beschrieben. Die Familie wird gut dargestellt und was da so passiert. Eigentlich ist immer etwas los! Zu bemerken ist, das die Namen Beate und Felix "die / der Glückliche" bedeuten, deshalb wohl der Titel. Aber werden die zwei auch beide glücklich? Meiner Meinung nach ist das ein wirklich lesenswertes Buch. Einziger kleiner Minuspunkt: Das Cover finde ich, nun da ich die Geschichte kenne, leider etwas unpassend. Zwar sind Schweine wahrscheinlich hierzulande ein Symbol für Glück, aber das Buch handelt in keinster Weise von Schweinen. Eine kleine Irreführung also. ;-) Fazit: Das Buch war sehr gut zu lesen und erzählt eine schöne Geschichte.Das ist mir fünf Sterne wert.

    Mehr
  • Glück wer es gelesen hat :-)

    Glück hat auf Dauer nur der Glückliche
    JennyChris

    JennyChris

    31. August 2015 um 20:33

    Was erwartet euch? Beate hat vor kurzem ihren Job und ihren Freund verloren. Jetzt arbeitet sie als Selbständige Grafikdesignerin und soll mit ihrer Oma Alma in eine Wohnung zusammenziehen. Was soll's vielleicht wird es ja ganz lustig und sie trifft die Liebe ihres Lebens? Meine Meinung Der Schreibstil ist angenehm flüssig, nicht aufdringlich oder verwirrend. Ich konnte mich schnell durch die Geschichte lesen und hab anhand der Leserunde mich noch intensiver mit den Themen der Geschichte befassen können. Außerdem ist das Cover echt schweine süß. In diesem Buch geht es um Treue, Familienzusammenhalt und den Generationsunterschied. Zur Geschichte muss ich erstmal sagen: Respekt! Ich finde es toll das Bea mit ihrer Oma zusammenzieht. Ich habe meine Omis ja lieb, aber ich glaube ich könnte das nicht. Doch Oma Alma ist eine starke Frau und ich glaube das Bea und Oma Alma sich in dem Buch gegenseitig stärken. Oma Alma als taffe Frau muss sich nicht der Blöße bedienen andere um Hilfe zu bitten, sondern durch das Kochen für andere macht sie sich hilfreich und büßt nichts ein. Der männliche Hauptprotagonist hat mir zu Anfang garnicht gefallen, doch er macht eine unheimlich Entwickung durch und ist mir gegeng Schluss doch sehr sympathisch. Wenn man sich an ein Satz wie, ich werde immer mit dir zusammen sein, kann das wie im Falle Oma Alma super laufen, aber auch wie im Falle von Felix bedeuten, dass man sich selbst aufgibt. Bea und ihre Nichte Mieze sind für mich zwei starke Powerfrauen, die man nicht einsperren kann, sonder leben lassen muss. Die Kontraste die, die Autorin hier hervorhebt wie z.B Hausfrau und Karrierefrau gefallen mir sehr gut. Ich finde wir alle sollten uns mit Themen wie Generationswohnen, sich Treu bleiben und dem streben nach Glück befassen und dies kann man in diesem Buch sehr gut. Wenn die Geschichte auch manchmal ein bißchen dahinplätschert, ist sie sehr lesenswert. Fazit Von mir gibt es eine klare Leseempfehlung, denn wir alle sollten nach unserem Glück streben.

    Mehr
  • Glück hat auf Dauer nur der Glückliche

    Glück hat auf Dauer nur der Glückliche
    SallysAngel

    SallysAngel

    30. August 2015 um 13:37

    Beate hat eine gescheiterte Beziehung hinter sich, hat ihren Job verloren und soll jetzt auch noch mit ihrer Oma zusammenziehen. Bei der Wohnungsbesichtigung trifft sie auf Felix, Einrichtungsberater, der ebenfalls eine gescheiterte Beziehung hinter sich hat. Gemeinsam wollen sie Ihre Liebeskummer-Pfunde loszuwerden.. Meine Meinung: Eine sehr schöne Geschichte über die Suche nach dem Glück, einer verrückten Familie und einer wundervollen Hausgemeinschaft. Das Buch ist aus der Sicht von Beate geschrieben. Der Schreibstil der Autorin gefällt mir sehr gut, sie erweckt die Personen zum Leben und die Geschichte zieht einen mit. Die Personen wirken real und aus dem echten Leben entsprungen, man kann mit ihnen mitfühlen und sich gut in sie hineinversetzen. Das Buch ist alles in Allem sehr schön, nur hätte ich im Buchladen wahrscheinlich nicht zu dem Buch gegriffen, da der Titel zusammen mit dem Cover in mir eine Assoziation eines Philosophie-Buchs weckt. Das Cover passt meiner Meinung nach nicht zu dem Inhalt, es wirkt ziemlich verspielt und hat auch keinen Bezug zum Inhalt. Der Titel hingegen gefällt mir eigentlich sehr gut, passt auf jeden Fall zur Oma von Beate. Fazit: Ein sehr schönes Buch, regt an über das Leben nachzudenken und wirklich lesenswert. Lasst euch nicht von der Titel-Cover Kombi abschrecken :)

    Mehr