Ursula Summ

 3.6 Sterne bei 33 Bewertungen

Neue Bücher

Trennkost - Die neue 14-Tage-Diät

 (1)
Neu erschienen am 12.11.2018 als Hardcover bei Bassermann.

Trennkost Express-Rezepte

Neu erschienen am 10.10.2018 als Taschenbuch bei TRIAS.

Alle Bücher von Ursula Summ

Sortieren:
Buchformat:

Neue Rezensionen zu Ursula Summ

Neu
paperloves avatar

Rezension zu "Trennkost - Die neue 14-Tage-Diät" von Ursula Summ

Ein ansprechendes Einstiegsbuch in die Trennkost
paperlovevor 25 Tagen

Meine Rezension findet ihr auch auf: https://mrspaperlove.blogspot.com

Obwohl ich bisher selbst noch kein Buch von Ursula Summ in meinem Regal stehen hatte, bin ich ihrem Namen im Zusammenhang mit dem Stichwort "Trennkost" schon sehr oft begegnet. Nachdem vor kurzem ihr neues Buch dazu erschienen ist, wollte ich die Trennkost-Ernährungsweise mal etwas genauer unter die Lupe nehmen.

Bereits als ich das Kochbuch zum ersten Mal aufgeschlagen habe, war ich positiv überrascht. Es ist überaus professionell, ansprechend und übersichtlich gestaltet und hat damit direkt einen sehr guten, ersten Eindruck bei mir hinterlassen. Bevor man zu den Rezepten gelangt, erläutert die Autorin sehr ausführlich, was es mit "Trennkost" auf sich hat, wer das Konzept erstmals "erfunden" hat und sie erklärt auch, weshalb die Trennung von Eiweisshaltigen und Kohlehydratehaltigen Mahlzeiten nicht nur gesund sein soll, sondern auch zum Abnehmen verhilft. Für mich als Laie waren die Erklärungen sehr verständlich, einfach und nachvollziehbar formuliert. Ausserdem erfährt man zusätzlich noch ein paar Tipps, die einem bei der Ernährungsumstellung helfen sollen und in meinen Augen allgemeingültig für jede Art von Diät sind.

Das Buch ist, wie der Titel bereits verrät, auf eine 14-tätige Diät ausgelegt. Summ hat dafür einen kompletten Ernährungsplan zusammengestellt, dem man während dieser Zeit folgen kann und der einem den Einstieg in die Trennkost erleichtern soll. An dieser Stelle sei jedoch explizit erwähnt, dass es nach diesen 14 Tagen nicht getan ist. Um ein langfristiges Ergebnis zu erzielen (und nicht in einen Jojo-Effekt zu geraten), muss man das Trennkost-Prinzip vermutlich sein Leben lang befolgen. Andernfalls wird man die Kilos vermutlich schnell wieder drauf haben. So zumindest erläutert es auch die Autorin zu Beginn des Buches.

Ich selbst bin leider viel zu undiszipliniert für solche strikten Diäten oder Ernährungspläne, vor allem weil ich mittags nicht Zuhause esse und am Wochenende oft auswärts bin. Es kam für mich deshalb nicht in Frage, das ganze Programm (zumindest zum jetzigen Zeitpunkt) durchzuziehen. Für all denjenigen, denen es auch so geht oder die ihr Ernährungsplan selbstständig nach dem Trennkost-Prinzip zusammenstellen möchten, gibt es im Anhang eine Auflistung aller Rezepte, die nach Eiweiss und Kohlehydraten getrennt sind.

Ich habe mir zum Austesten der Rezepte drei von der Liste rausgepickt, da ich vor allem abends eine gesündere Ernährung anstrebe und nicht zwingend eine Diät machen möchte, um Kilos zu verlieren. Ich habe mich für die Rezepte "Vollkornknäckebrot mit Ziegenfrischkäse und Tomate", "One-Pot-Pasta mt Rucola und Gemüse" und "Hähnchenbrust auf gemischtem Salat" entschieden. Das Vollkornknäckebrot war sehr schnell und einfach zubereitet und würde sich auch gut als Snack eignen, um ihn auf die Arbeit mitzunehmen. Auch die anderen beiden Rezepte waren leicht zuzubereiten, allerdings ist mir bei beiden Rezepten aufgefallen, dass die Autorin mit den Mengenangaben etwas übers Ziel hinausgeschossen ist. Ich habe bei beiden Rezepten einiges weggelassen und es war mir immer noch viel zu viel - und ich würde behaupten, dass ich normalerweise nicht besonders wenig esse. Da muss ich zukünftig etwas besser aufpassen, da sich viele Rezepte vermutlich gleich für zwei Portionen eignen. Einen Einblick in die (von mir etwas abgewandelten Rezepte) findet ihr wie immer auf den Fotos. Für die Fotos habe ich nur eine Handvoll der eigentlichen Menge abgebildet, deshalb wiederspiegeln sie nicht meinen Kritikpunkt. Also nicht wundern! ;)

Fazit:
Ein sehr übersichtliches Buch über die Trennkost-Ernährungsweise, das mit vielen leckeren Rezeptfotos sehr anschaulich gestaltet ist. Die Autorin führt den Leser in die wichtigsten Prinzipien der Trennkost ein, so dass das Buch auch für Einsteiger (wie mich) geeignet ist. Der vorbereitete 14-tätige-Ernährungsplan gibt einen guten Einblick darin, wie Trennkost aussehen kann (oder muss). Die Rezepte sind sehr vielfältig, schnell und einfach zubereitet, nur die Mengenangaben sind mehr als grosszügig gewählt und teilweise werden sehr viele Zutaten vorausgesetzt. Insgesamt ein überzeugendes Trennkost-Buch, das ich sicher noch öfter in die Hand nehmen werde. Von mir gibt es aufgrund der kleineren Kritikpunkte 4 Sterne für das Buch.

Kommentieren0
2
Teilen
sunshineladytestets avatar

Rezension zu "Trennkost - Die 14-Tage-Diät" von Ursula Summ

Gefiel mir sehr
sunshineladytestetvor 2 Jahren

Zuallererst sei gesagt :

14 TAGE DIÄTEN SIND QUATSCH.

Ihr könnt dieses Buch wie ich zum Anreiz nehmen.

Die Tipps als Anreiz nehmen.

Die Rezepte als Anreiz nehmen.

Aber niemals erwarten,das man in 14 Tagen wunder was abnimmt.

Nur durch ein Buch.

Ich finde daher den Titel sehr doof,wie alle anderen Titel die in die Richtung gehen.

Es sugeriert einfach dünn werden in so kurzer Zeit.

Das ist Quatsch.

Ich LIEBE aber auch solche Bücher aus den Gründen,

das man sich einfach viele Rezepte um gesünder zu kochen abgucken kann.

So auch hier.

Als Rezepte Buch und als Leitfaden wie man sich gesünder ernährt auf Dauer ist dieses Buch eine super Idee.

Aber als direkte Diät dieses Buch zu nehmen also ausschliesslich danach leben,

wäre nicht so meins und auch 14 Tage durchziehen,

fordert meiner Meinung nach nur den Jojo raus.

Und wer will schon den Jojo effekt.

Also wer mehr Abwechslung haben möchte,zwischen Weight Watchers Büchern etc,

ist das einfach ideal.

Gute Rezepte die einfach meist umzusetzen ist und vieles was man auf Dauer wirklich gut  gebrauchen kann.

Und ja da kann man sicher auch auf Dauer einiges abnehmen.

Aber wie gesagt nebenbei wie ich finde mit anderer Ernährung halt zusätzlich wie ich finde.

Und für nichtmal 5 Euro ist es wirklich ein reinschnuppern wert,

wie ich finde.

 

Kommentieren0
7
Teilen
Ghostreaders avatar

Rezension zu "Trennkost für Naschkatzen: Über 80 kleine Sünden - von süß bis pikant" von Ursula Summ

Kleiner Einstieg in die Trennkost
Ghostreadervor 5 Jahren

Das Buchformat ist etwas eigenwillig, ganauso wie die Darstellung. 
Mit fast 100 Rezepten von süß bis herzhaft ist für jeden etwas dabei.
Die Umsetzung der Rezepte ist teilweise aufwendig, also nichts für Anfänger. Grundwissen der Trennkost sind ein Teil, genauso wie eine Tabelle, welche leider nicht vollständig ist. Doch auch Diabetiker finden hier etwas zum Naschen. Es ist den Preis auf jeden Fall wert.

Kommentieren0
1
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 37 Bibliotheken

auf 1 Wunschlisten

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks