Ursula Wolf Texte zur Tierethik

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Texte zur Tierethik“ von Ursula Wolf

Anhand von Originaltexten (die zum großen Teil zum ersten Mal übersetzt wurden) wird ein Überblick über das heutige philosophische Nachdenken über die moralisch angemessene Behandlung von Tieren gegeben. Gegliedert ist er in zwei Teile: einen moraltheoretischen und einen Anwendungsteil, in dem unter anderem untersucht wird, was Leid für Tiere überhaupt bedeuten könnte, ob man Tiere töten darf und ob ihr Leben einen Wert hat; Thema ist auch die Problematik des sogenannten "Tierverbrauchs", also der Nutzung von Tieren zum Zweck der Nahrungsgewinnung oder der Forschung.

Stöbern in Sachbuch

Nur wenn du allein kommst

Volle Leseempfehlung. Sehr beeindruckende Geschichte.

Sikal

LeFloid: Wie geht eigentlich Demokratie? #FragFloid

Großartiges Buch für Jung und Alt zur Erklärung unserer Politik in verständlichen und interessant verpackten Worten!

SmettgirlSimi

Vegetarisch mit Liebe

Jeanine Donofrio beweist mit diesem Kochbuch, dass ein gutes Gericht nicht tausend Zutaten bedarf, um unglaublich lecker zu sein!

buecherherzrausch

Die Stadt des Affengottes

Ein lesenswerter Expeditionsbericht über eine verschollene Stadt in Honduras.

Sancro82

Hygge! Das neue Wohnglück

Dank hometours taucht man ein in fremde Wohnungen und erhält tolle Inspirationen um eigene "hyggelige" Wohnmomente" zu schaffen.

sommerlese

Was das Herz begehrt

Ein anspruchsvolles Buch, bei dem sich alles um unser wichtigstes Organ dreht. Umfassend, verständlich und humorvoll.

MelaKafer

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Für Interessierte ein großartiges Buch!

    Texte zur Tierethik
    WildRose

    WildRose

    16. April 2014 um 19:09

    Peter Singer, Tom Regan, Mark Rowlands und viele andere Philosophen beschäftigen sich intensiv mit der Frage, wie man Tiere behandeln sollte. Dieses Buch präsentiert ihre Ansichten anhand gesammelter Texte und bietet dem Leser so einen sehr guten Überblick zum Thema "Tierethik". Zu Wort kommen sowohl Philosophen, die sich stark für den Tierschutz aussprechen als auch Philosophen, die an ersteren Kritik üben. Im zweiten Teil des Buches wird auf "Anwendungsprobleme" eingegangen, wobei diese auf jeden Fall als sehr aktuell zu werten und somit äußerst spannend zu lesen sind. Unter anderem widmen sich die Autoren der Frage, ob Tierversuche moralisch fragwürdig sind und ob es moralisch falsch ist, Tiere zu verzehren. Für jeden, der sich für Philosophie begeistert und für jeden Tierliebhaber, der Menschen durch Argumente überzeugen will, ist dieses Buch ein absolutes Muss! Natürlich sind die Texte teilweise sehr anspruchsvoll, doch insgesamt ist das Buch auch für Laien ein echter Pageturner!

    Mehr