Uschi Flacke

 4 Sterne bei 48 Bewertungen
Autorenbild von Uschi Flacke (© Julia Zenk )

Lebenslauf von Uschi Flacke

Uschi Flacke wurde 1949 in Lippstadt geboren und ist eine deutsche Autorin, die Kinder-, Sach- und Kriminalbücher schreibt. Sie ist eine alleinerziehende Mutter eines Sohnes. Nach der Schulzeit arbeitete sie freiberuflich in einem Nonneninternat. Auch mit Auftritten in der ZDF-Hitparade, mit Statistenrollen in Fernsehproduktionen oder Veröffentlichungen als Fotomodell (unter anderem Brigitte), verdiente sie sich ihr Geld. 1973 holte sie ihr Abitur nach dem zweiten Bildungsweg nach und studierte in Berlin und Köln Geschichte, Politikwissenschaft, Germanistik und Theater-, Film- und Medienwissenschaften.

Alle Bücher von Uschi Flacke

Sortieren:
Buchformat:
Cover des Buches Das Mädchen mit den Seidenraupen (ISBN: 9783551310965)

Das Mädchen mit den Seidenraupen

 (22)
Erschienen am 20.02.2012
Cover des Buches Die Hexenkinder von Seulberg (ISBN: 9783551315472)

Die Hexenkinder von Seulberg

 (5)
Erschienen am 02.10.2015
Cover des Buches Die Nacht des römischen Adlers (ISBN: 9783646920420)

Die Nacht des römischen Adlers

 (3)
Erschienen am 27.05.2010
Cover des Buches Katharina hinter den Sternen (ISBN: 9783423709866)

Katharina hinter den Sternen

 (3)
Erschienen am 01.02.2006
Cover des Buches Tessa und Sara im Castingfieber (ISBN: 9783551353320)

Tessa und Sara im Castingfieber

 (2)
Erschienen am 01.09.2004
Cover des Buches Das Geheimnis des Nostradamus (ISBN: 9783551365941)

Das Geheimnis des Nostradamus

 (2)
Erschienen am 20.08.2008
Cover des Buches Nebel über Kloster Thron (ISBN: 9783646920529)

Nebel über Kloster Thron

 (2)
Erschienen am 27.05.2010
Cover des Buches Pixi - Prinzessin Annabell (ISBN: 9783646043358)

Pixi - Prinzessin Annabell

 (1)
Erschienen am 24.07.2012

Neue Rezensionen zu Uschi Flacke

Neu

Rezension zu "Die Hexenkinder von Seulberg" von Uschi Flacke

Nach einer wahren Begebenheiten
Viiivianvor 8 Monaten

Ich hatte wieder Lust ein Buch zu lesen, was in der Wirklichkeit passiert ist. Es ist ein trauriges Thema, denn viele unschuldigen Frauen wurden ermordet nur weil Menschen meinten oder Kinder meinten es gäbe Hexen. Wir können froh sein, das es keine Hexenverfolgung mehr gibt und wir alle mehr Rechte und Freiheiten haben als damals im Jahre 1620. 

Das Buchcover ist sehr schön gezeichnet und die Farben gefallen mir. Ich liebe Hexengeschichten. In den ersten zwei Seiten werden die einzelne Protagonisten vorgestellt, wer mit wem verheiratet ist und wie sie heißen. Diese Personen sind echte Personen. Die Kirche war natürlich schuld, das unschuldige Frauen und Damen gequält worden sind um zu gestehen, das sie angebliche Hexen waren, wobei sie es nicht waren. Es ist wirklich ein interessantes Thema. Das Buch wurde sprachlich sehr gut geschrieben. Ich konnte mir ausmalen wie das damals war. Und es war einfach grauenhaft wie sie die Menschen umgebracht haben. 

Es sind tausende Frauen umgekommen, weil sie als Hexe bezichtigt wurden. Der Bischof war einfach nur krank im Kopp. 

Die Autorin erklärt ein paar alte Wörter, die man in der heutigen Zeit nicht mehr nutzt 

Eine tolle Geschichte für junge Kinder und erwachsene! 

Kommentieren0
0
Teilen
C

Rezension zu "Pixi - Prinzessin Annabell" von Uschi Flacke

Ein unterhaltsames Pixibuch
Carolinchen89vor einem Jahr

Zum Inhalt:
Prinzessin Annabell ist alles andere als eine klassische Prinzessin. Sie ist wild, laut und wird gerne schmutzig. Zudem hätte sie gerne nichts lieber als einen Hund. Als sie zum Geburtstag keinen bekommt ist sie sehr enttäuscht, doch ihre Eltern sind von ihrem Wunsch überhaupt nicht begeistert. Schließlich gehört es sich nicht für eine Prinzessin ständig dreckig und wild zu sein. Zum Glück gibt es noch ihre Tante, die das alles gar nicht interessiert.

Meine Meinung:
Ein Buch welches von Anfang an ausstrahlt, dass es absolut für Mädchen gedacht ist. Der Titel und vor allem das Cover, welches komplett in Rosa gehalten ist, sind schon sehr aussagekräftig.
Auch der Rest vom Buch ist ziemlich bunt, was ich schon fast einen Ticken zu viel finde. Zudem finde ich die Zeichnungen nicht mehr als okay, denn für meinen Geschmack sind sie einfach zu kitschig. Meiner Tochter hingegen hat das Buch gut gefallen.

Die Geschichte selbst finde ich im Gegensatz zu den Zeichnungen auch recht nett. Annabell die unbedingt einen Hund haben möchte, durch Zufall einen im Schlosspark sieht und mit ihm durch die Gegend turnt. Dabei wird sie so schmutzig, dass ihr Vater und ihre Mutter ziemlich sauer werden. Allerdings tut ihr Vater auch etwas wenig königliches und so schlägt Annabell schlagfertig zurück, was ich sehr amüsant fand. Überhaupt musste ich bei diesem Buch sehr häufig schmunzeln und lachen.

Die Thematik passt ebenfalls sehr gut für kleine Mädchen bzw. Kinder. Viele kleine Mädchen wollen einmal Prinzessin sein, die meisten Kinder haben irgendwann den Wunsch nach einem Haustier. Und so ist Annabell ein Mädchen, mit dem sich die Kinder gut identifizieren können, denn sie ist, obwohl sie eine Prinzessin ist, herrlich bodenständig und angenehm frech.

Hier haben wir mal wieder ein Pixibuch, bei dem ich die Menge des Textes wirklich gut finde. Oft überwiegen die Bilder, mal gibt es ein bisschen mehr Text, dann wieder etwas weniger. Aber nie so viel, dass die Kinder überfordert werden oder keine Lust mehr haben zuzuhören. Das gefällt mir bei diesem Buch ganz besonders gut. Zudem eignet es sich so super als Buch für Zwischendurch.

Fazit:
Ein schönes Pixibuch, welches allerdings hauptsächlich für Mädchen geeignet ist, da die Farbe rosa überwiegt und es ansonsten auch sehr kitschig und mädchenhaft ist. Trotzdem hat mir die Erzählung gut gefallen und vor allem die Menge des Textes, ist genau richtig.

Kommentieren0
0
Teilen

Rezension zu "Pixi Hören: Prinzessinnengeschichten" von Uschi Flacke

Ein Hörbuchgenuss für Prinzessinnen
MamiAusLiebevor 4 Jahren

Prinzessinnengeschichten von pixi Hören


Für Kinder ab 3 Jahren geeignet


Inhalt:
1) Die Prinzessin sucht ihren Teddy gelesen von Nana Spier


2) Prinzessin Rosa gelesen von Annina Braunmiller


3) Willkommen auf Schloss Pinklila gelesen von Ann-Cathrin Sudhoff


4) Die Pferde-Prinzessin gelesen von Merete Brettschneider


5) Prinzessin Annabell gelesen von Ulrike Grote


Cover:
Hier begegnet einem der Pixi Buch Look, doch hier handelt es sich um ein Hörbuch unter dem Stichwort: pixi Hören.
Passend zum Thema Prinzessinnengeschichten ist das Cover zuckersüß mit einer Prinzessin in rosa.


Meine Meinung:
Auf diesem Hörbuch gibt es 5 verschiedene Geschichten. Alle von anderen Sprechern wie z. B. Nana Spier , bekannt als Synchronstimme von Sarah Michelle Gellar und Drew Barrymore, oder aber Annina Braunmiller Jest, die man als Stimme von Kristen Stewart kennt. Ich persönlich mag es sehr bekannte Stimmen zu haben und genieße das Hören sehr. Da meine Tochter diese Geschichten gern zum Spielen hört, höre ich sie natürlich mit.


Die Geschichten sind kurz gehalten und sehr schön gelesen. Das Alter ab 3 Jahren kann ich völlig unterstützen. Es ist eine liebevolle Produktion, die ich kleinen Mädchen gern weiter empfehle.


Bewertung:
5 Sterne

Kommentieren0
12
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 111 Bibliotheken

auf 18 Wunschzettel

von 1 Lesern aktuell gelesen

von 1 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks