Uschi Obermaier Expect nothing!: Die Geschichte einer ungezähmten Frau

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Expect nothing!: Die Geschichte einer ungezähmten Frau“ von Uschi Obermaier

Uschi Obermaiers persönlicher Weg zu dauerhafter Freude und Kreativität Wie kaum eine andere Frau spiegelt das erste international erfolgreiche deutsche Top-Model Uschi Obermaier das Lebensgefühl und die Ideale der 68er-Generation. Bis heute steht sie für einen individuellen und befreiten Lebensentwurf, mit dem sie eine erstarrte Gesellschaft aufrüttelte. Nach einer Zeit des Glamours und spannender Reisen auf den Hippie-Trails dieser Welt kam der Zusammenbruch. Wie sie es schaffte, fast mittellos und allein ihr Leben neu zu gestalten, davon berichtet sie in diesem Buch. Expect nothing ist die zugleich abgeklärte, aber auch humorvoll- ironische Kurzformel, mit der sie ihre Lebensphilosophie zusammenfasst und die ihr bis heute eine inspirierende Ausstrahlung und viel Hunger nach Leben verleiht.

Stöbern in Biografie

Am Ende der Welt ist immer ein Anfang

Die Lebensgeschichte einer Baroness mit all ihren intimen Details

Diana182

Für immer beste Freunde

vom Wert und der Wirkungskraft einer Freundschaft

MiniBonsai

Eine Liebe so groß wie du

Emotional und sehr gut!

Daniel_Allertseder

Streetkid

Ein gutes Buch - doch ich habe mehr erwartet

PollyMaundrell

Gegen alle Regeln

grossartig geschrieben, wie ein spannender Roman

mgwerner

Dichterhäuser

Ein großartiges Geschenk an alle, die Literatur & ihre Dichter lieben/besser kennenlernen wollen. Diese Fotos! Ein wahres Fest fürs Auge!

Wedma

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Unverfälscht und offen

    Expect nothing!: Die Geschichte einer ungezähmten Frau
    winter-chill

    winter-chill

    11. December 2014 um 21:37

    68er-Ikone, Ex-Model, Ex-Kommunardin und Geliebte zahlreicher Rockstars: so kennt man Uschi Obermaier aus den Medien. Und auch ihre erste Biografie „High Times: Mein wildes Leben“ behandelte genau die Jahre ihres Lebens, als sie durch die Welt jettete, mit Drogen experimentierte und Mitglied der Kommune 1 war. In Uschi Obermaiers neuer Biographie „Expect Nothing“ sollte das daher kein Thema mehr sein. Hauptsächlich wird in diesem Buch die Zeit nach dem Unfalltod ihres Lebensgefährten Bockhorn behandelt, mit dem sie zuvor jahrelang durch die Welt gereist war. Nach diesem Ereignis fiel Uschi tief und musste im Grunde wieder fast von vorne anfangen. Wie sie es geschafft hat, beinahe mittellos und auf sich allein gestellt, ihr Leben wieder zu ordnen, erzählt sie in diesem Buch. Dabei bringt sie dem Leser auch ihre Lebensphilosophie näher, gewährt einen Einblick in ihr jetziges Leben und erzählt auch vom Verhältnis zu ihren Eltern. Das Buch setzt sich aus Passagen zusammen, in denen Uschi Obermaier selbst aus ihrem Leben erzählt und zwar sehr unverfälscht und so, wie ihr der Schnabel gewachsen ist. Dann gibt es aber auch wieder Passagen, die von der Co-Autorin Anna Cavelius stammen – das sind meist kleine Interviews mit Uschi. Mich fasziniert die Person Uschi Obermaier ja schon lange und ich hab auch die Vorgänger-Biografie gerne gelesen. Dieses Buch hat mir aber noch besser gefallen. Es ist auf jeden Fall das ehrlichste, persönlichste und auch offenste Buch, das über Uschi Obermaier je geschrieben worden ist. Sie blickt sehr reflektiert auf ihr Leben zurück und scheint auf jeden Fall eine starke Persönlichkeit zu sein. Eine wirklich lesenswerte Biografie, die einem auch ein bisschen zeigt, wie man mit Schicksalsschlägen fertig wird und wie man seinen inneren Frieden findet.

    Mehr