Nauraka - Volk der Tiefe

von Uschi Zietsch 
4,1 Sterne bei23 Bewertungen
Nauraka - Volk der Tiefe
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

Karin_Kehrers avatar

Führt den Leser in eine bunte Traumwelt - Auftauchen schwierig!

sirreikos avatar

Tolle Geschichte eines Meerenmenschen u. seiner Schwester. Ist detailverliebt geschrieben, mit manchen jugendfreien Sexscenen.

Alle 23 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783943570069
Sprache:Deutsch
Ausgabe:E-Buch Text
Umfang:495 Seiten
Verlag:Fabylon Verlag
Erscheinungsdatum:24.09.2012

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4,1 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne9
  • 4 Sterne10
  • 3 Sterne3
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern1
  • Sortieren:
    Karin_Kehrers avatar
    Karin_Kehrervor 3 Jahren
    Kurzmeinung: Führt den Leser in eine bunte Traumwelt - Auftauchen schwierig!
    Abtauchen in eine Wunderwelt

    Die Nauraka, Wesen der Tiefe, besitzen ungeahnte Fähigkeiten, die denen der Sterblichen weit überlegen sind. Sie können sowohl im Wasser als auch an Land leben. Aber ihr Volk ist dem Untergang geweiht, denn sie kennen ihre ursprüngliche Bedeutung nicht mehr.

    Als Prinz Erenwin in der verbotenen Tiefe eine schwarze Perle findet und sie an sich nimmt, setzt er Ereignisse in Gang, die zur endgültigen Vernichtung der Nauraka beitragen könnten. Erenwin wird zu einem Ungeheuer, das den Alten Feind, längst vergessen und zur Legende geworden, anlockt. 

    Auch Erenwins Schwester Lurdéa, die an einen grausamen Fürsten verschachert wird, muss sich ihrem Schicksal stellen, um die Welt der Nauraka retten zu können.


    Der vierte Teil der Chroniken von Waldsee widmet sich nun nach Dämonenblut, Nachtfeuer und Perlmond, den Wesen des Wassers. 

    Dem Leser wird eine liebevoll und detailreich ausgearbeitete Welt mit verschiedensten Wesen und eine vielschichtige Gesellschaft mit eigener Geschichte und Regeln präsentiert. Man sieht die Farbenpracht der Nauraka-Stadt direkt vor sich, begleitet die behüteten Fürstenkinder Erenwin und Lurdéa durch ihre vorerst noch heile Welt, der sie allerdings aufgrund der strengen Regeln entfliehen möchten. 

    Die Wendung kommt mit dem Fund der Perle, einem zugleich furchterregenden und faszinierenden Relikt, das eine große Veränderung in Erenwin bewirkt. 

    Bis zu drei Vierteln der Geschichte bleibt der ausführliche Stil erhalten, mutet manchmal sogar ein wenig weitschweifig an, ist aber durchaus unterhaltsam zu lesen. 

    Das letzte Viertel bringt allerdings einen Zeitsprung, einen Bruch, der mir zu abrupt kommt. Es scheint fast, als würde der Geschichte der Wind aus den Segeln genommen. An manchen Stellen wunderte ich mich über Aspekte, die plötzlich auftauchten und nicht erklärt wurden. Der alles entscheidende Kampf wird relativ schnell abgehandelt, das Ende selbst ließ mich ein wenig zwiespältig zurück. 

    Ein Anhang erzählt zum besseren Überblick von der Entstehung Waldsees, ein Glossar fasst noch einmal die wichtigsten Namen und Begriffe zusammen.


    Fazit: Eintauchen in eine faszinierende Welt, Handlung nicht ganz konsequent durchkomponiert.



    Kommentieren0
    3
    Teilen
    Kendras avatar
    Kendravor 8 Jahren
    Rezension zu "Nauraka" von Uschi Zietsch

    "Nauraka" von Uschi Zietsch ist ein wahrliches Fantasyreich, dass den Leser in eine andere phänomenale Welt (in die Meereswelt) und ihren Bewohnern führt. Obwohl ich gestehen musste, etwas Zeit brauchte um mich komplett in diese doch so ungewöhnliche Welt und ihren Ausdrücken und Gebräuchen hineinzufühlen, hat es sich jedoch mehr als gelohnt weiter am Ball zu bleiben. Denn schon bald konnte ich mich ganz und gar in Erenwin, den verfluchten Prinzen des Nauraka Reiches hineinversetzen, und konnte zusammen mit ihm all die Gefahren und die Suche nach dem "Alten Feind" trotzen.
    Kurzinhalt:
    Erenwin ist ein eigentlich glücklicher junger Prinz des Meeresreiches, und es gibt für ihn nichts schöneres als zusammen mit seiner Schwester Luri im Wasser herumzuschwimmen und Schabernack zu treiben. Doch dann ändert sich plötzlich alles für ihn und seine Schwester, denn ihre Verlobung und Heirat mit dem mehr als sonderbaren Janwe steht an und auch für ihn ändert sich mehr als geahnt, als er eine merkwürdige schwarze Perle findet, Schon bald soll nichts mehr so sein wie einst, denn immer mehr verändert sich Erenwin in eine Art Ungeheuer, unter dem Einfluss der Perle und sein Fluch kann er nur brechen, indem er seine Schwester widerfindet, die plötzlich verschwunden ist. Doch an Land wo er sie vermutet, lauert noch viel mehr als sein Fluch, denn der "Alte Feind" wartet bereits auf ihn.
    Fazit:
    Wunderbar wie man so viel Fantasieideen haben kann, dass man so ein gewaltiges und imposantes Werk erstellen kann :-)) Vor allem begeisterte es mich damit, dass es nicht so wie in den meisten Büchern, alles Friede Freude Eierkuchen veräuft. Sehr gelungen!

    Kommentieren0
    37
    Teilen
    Ein LovelyBooks-Nutzervor 9 Jahren
    Rezension zu "Nauraka" von Uschi Zietsch

    Bei Büchern von Uschi Zietsch fehlen mir irgendwie immer die Worte... Mir fällt eigentlich immer nur "großartig" ein.
    Sie schafft es, mich auf besondere Art in ihre Welt Waldsee hineinzuziehen und mich komplett mitzureißen. Alles ist so bunt und leicht vorstellbar beschrieben, ihre Charaktere sind nie aalglatte Typen, sondern Wesen mit Ecken und Kanten, mit einer lichten und einer dunklen Seite. Überhaupt tummeln sich auf Waldsee die wundersamsten Wesen, gerade in der Unterwasserwelt der Nauraka hat sich die Autorin wieder richtig ausgetobt und einen ganz eigenen Kosmos erschaffen. Diese farbenfrohen und vielfältige Welt vor Augen, taucht man im wahrsten Sinne des Wortes ab in die Geschichte um Eri und Luri, zwei Königskinder, die schwere Aufgaben zu bestehen haben, sich aus den Augen verlieren und doch durch ein unsichtbares Band für immer miteinander verbunden sind.

    Wie man es von Uschi Zietsch kennt, schreibt sie mit viel Gefühl und legt tiefe Emotionen in die wichtigsten Szenen der Geschichte, sodass man einfach mitgerissen wird von den Ereignissen. Die Handlung weist auf den ersten Blick noch nichts besonderes auf, doch je weiter man liest, desto klarer wird einem, dass doch viel mehr hinter allem steckt, als man anfangs glaubt. Schon in den "Chroniken von Waldsee" hat mich beeindruckt, wie gut am Ende des dritten Bandes alle Fäden zusammengefügt wurden und auch "Nauraka" hat wieder ein logisches und rundes Ende.

    Es gibt ja Autoren und Autorinnen, von denen man alle Bücher haben MUSS, und Uschi Zietsch gehört für mich dazu. Sie ist eine tolle Erzählerin, deren Geschichten vor Emotionen und Fantasie nur so sprühen.

    Kommentieren0
    9
    Teilen
    sirreikos avatar
    sirreikovor 5 Jahren
    Kurzmeinung: Tolle Geschichte eines Meerenmenschen u. seiner Schwester. Ist detailverliebt geschrieben, mit manchen jugendfreien Sexscenen.
    RolandBs avatar
    RolandBvor einem Jahr
    Nymras avatar
    Nymravor 2 Jahren
    K
    Kara80vor 2 Jahren
    Anijs avatar
    Anijvor 2 Jahren
    M
    Miryam-Mariavor 3 Jahren
    Angelinchens avatar
    Angelinchenvor 3 Jahren

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks