Uta-Maria Heim Totenkuss

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 4 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(0)
(0)
(0)
(1)
(1)

Inhaltsangabe zu „Totenkuss“ von Uta-Maria Heim

Da zieht´s dir doch die Schuhe aus mitsamt den Socken! Der rote Karle hockt mit 86 im hintersten Schwarzwald und traut seinen Augen nicht: Der Serienmörder Olaf Hahnke ist aus der Justizvollzugsanstalt Stuttgart-Stammheim ausgebrochen. Ein Skandal bahnt sich an, von Schorndorf über den Gardasee bis hinunter in die Toskana. Ein Pädophiler wird überfallen und erpresst. Er glaubt, Olaf Hahnke zu kennen. Damit ist er nicht allein. Jeder scheint mit ihm zu tun gehabt zu haben. Und Kriminalhauptkommissar Timo Fehrle träumt davon, endlich den Fall seines Lebens zu lösen: er will den Mord an seiner Schülerliebe Petra aufklären. Aber die Einzige, die schonungslos durchblickt, ist Rosa, Karles unbarmherzige Schwester. Sie kommt aus einer Totengräberfamilie und kennt sich aus in der Rechtsmedizin. Sie weiß, schuld an allem ist der Totenkuss: ein Aberglaube, der in früheren Zeiten ganze Dörfer das Fürchten gelehrt hat.

Stöbern in Krimi & Thriller

Yakuza Requiem

Wieder hat es Andreas Neuenkirchen geschafft mit seinem Buch über Inspector Yuka Sato, mich total in den Bann zu ziehen. ALLES PERFEKT!!!

GinaFelisha87

Trüffeltod

Trüffelsaison im herbstlichen Gotland - nicht für alle ein Genuss. Doch der Krimi ist es allemal. Toller zweiter Teil der schwedischen Serie

talisha

Verfolgung

Thumbs up

mea_culpa

Der Totensucher

Spannender Reihenauftakt

kadiya

Targa - Der Moment, bevor du stirbst

Absolute Leseempfehlung. Rasante Story mit einer außergewöhnlichen Ermittlerin!

Brixia

Miss Daisy und der Tote auf dem Eis

Geniale Mischung aus Downton Abbey und klassischem englischem Krimi! ❤

Cellissima

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Totenkuss" von Uta-Maria Heim

    Totenkuss

    evilein

    29. August 2012 um 10:31

    Ohje - was war denn das? Also, wenn es Bücher gibt, die mir von der Art her nicht liegen, dann war es dieses. Die Beschreibung hätte es mir sagen sollen. ....."sprachkundig bis in die letzte Dialektverästelung...." - nun ich war es nicht im Schwäbischen. Ein an sich recht gutes Thema verzettelte sich in Hintergründe, alte Geschichten und Zusammenhänge , die - nun ja , die mich überhaupt nicht interessierten . Dann wieder, während man gerade über den schwäbischen Wortschatz nachgrübelte, wurde ein einzelnes Wort im Untertext erklärt. Sicher nicht schlimm, aber es wurde zum Ärgernis, so sehr, das ich das Buch nach etwa Zweidritteln abgebrochen habe. Fazit : Für Schwabenliebhaber und Geschichtsinteressierte das richtige Buch - für mich nicht!

    Mehr
  • Rezension zu "Totenkuss" von Uta-Maria Heim

    Totenkuss

    abuelita

    18. May 2010 um 11:43

    "Totenkuss" führt folgende......Krimis zu Ende, das steht auf der letzten Seite.Vielleicht wäre es besser oder sogar nötig gewesen, die "Vorgänger" dieses Buches zu lesen. Ich auf jeden Fall kam mit dieser Geschichte überhaupt nicht klar. Darum erspare ich mir auch eine Zusammenfassung des Inhalts, da ich ihn wirklich nicht konkret wiedergeben könnte. Nur soviel - ein Serienmörder, der drei junge behinderte Frauen missbraucht und ermordet hat, ist ausgebrochen. Timo Fehrle von der KKH ist überzeugt, dass ein weiteres Mädchen, das er persönlich kannte, ebenfalls von diesem ermordet wurde und will das nun nachweisen. Wie der "rote Karle" und x-andere Personen in diese Story passen, ist mir leider nicht klar geworden. Es waren mir zu viele Personen und Schauplätze, die ich nur mit Müh und Not zuordnen konnte und bis zur Hälfe des Buches war es einfach nur langweilig. Erst da erfährt der Leser dann auch etwas über den "Totenkuss" und dessen Bedeutung. Das Ende des Buches - es war mir weder klar, wie es dazu kam noch kann ich das irgendwie schlüssig nachvollziehen. Trotzdem geb ich zwei Sternchen, da ich, wie gesagt, dieses Buch gar nicht so richtig beurteilen kann. Besser wäre es allerdings allemal, man wüsste VORHER, dass man erst die anderen Romane lesen sollte!

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks