Nein und Amen

von Uta Ranke-Heinemann 
5,0 Sterne bei5 Bewertungen
Nein und Amen
Bestellen bei:

Zu diesem Buch gibt es noch keine Kurzmeinung. Hilf anderen Lesern, in dem du das Buch bewertest und eine Kurzmeinung oder Rezension veröffentlichst.

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Nein und Amen"

Die weltweit erste Professorin für katholische Theologie, Uta Ranke-Heinemann, verlor 1987 ihre Lehrbefugnis, weil sie die Jungfrauengeburt infrage stellte. Ihre kritische Auseinandersetzung mit den Legenden des Neuen Testaments, seinen Mythen und Wundergeschichten, und ihre Zweifel am christlichen Glaubensbekenntnis führt sie in ihrem Buch ›Nein und Amen‹ aus. In diesem »Abschied vom traditionellen Christentum« widmet sich die weltbekannte Theologin auf historisch und philologisch fundierte Weise, pointiert und immer wieder auch ironisch den von der Institution Kirche gepflegten Märchen und Legenden.
Uta Ranke-Heinemanns Buch, das zum internationalen Bestseller wurde, hat in den 25 Jahren seit seiner Erstveröffentlichung nichts an Aktualität verloren. Es bleibt eine profunde Auseinandersetzung mit unserer Kulturgeschichte, eine ungemein bereichernde Lektüre und vor allem eine Einladung, sich mündig und kritisch mit dem eigenen Glauben auseinanderzusetzen.

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783455001907
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Fester Einband
Umfang:448 Seiten
Verlag:Hoffmann und Campe
Erscheinungsdatum:12.09.2017

Rezensionen und Bewertungen

Neu
5 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne5
  • 4 Sterne0
  • 3 Sterne0
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    Alus avatar
    Aluvor 9 Jahren
    Rezension zu "Nein und Amen" von Uta Ranke-Heinemann

    Mit einer guten Portion Humor und viel Sachverstand seziert die Autorin vor allem das was das die Kirchen sich als Ihre Glaubensgrundlage zurecht gebogen haben: die Bibel. Sie zeigt deutlich wie manipulativ die Kirche seit 2000 Jahren vorgeht und dass das was Kindern indoktriert wird nicht mehr historische und moralische Grundlage hat, als Grimms Märchen - eher weniger.
    Dabei geht es nicht nur um persönlichen Glauben oder Unglauben, sondern den sexistischen und rassistischen Einfluss diese Werkes und der unterdrückenden Lehren der Kirche auf unsere Gesellschaft.
    Ob Christ, Atheist oder Agnostiker: jeder Leser wird diesem Buch neue Sichtweisen entnehmen können. Versprochen.

    Kommentieren0
    8
    Teilen
    Sokratess avatar
    Sokrates
    Visionaers avatar
    Visionaervor einem Jahr
    K
    Karin_Kovor 2 Jahren
    MSagels avatar
    MSagelvor 7 Jahren

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks