Neuer Beitrag

UtaRuscher

vor 6 Monaten

Alle Bewerbungen

Liebe Freunde und Freundinnen der historischen Romane,
Venedig 1747. Ein halbtoter Säugling in der Babyklappe des Findelhauses, dem Ospedale della Pietà. Das Kind wird auf den Namen Fiorenza getauft. Nach einem Hörsturz will die Neunjährige nur noch eines: Violine spielen. Am Ospedale della Pietà werden nur die Mädchen zu Musikerinnen ausgebildet. Auch Vivaldi unterrichtete hier. Fiorenza wird der Star des Findelhauses. Aber das Schicksal stellt sich ihr immer wieder in den Weg.
Ihr seid herzlich eingeladen zur Leserunde. Ich verlose 15 Taschenbücher an interessierte LeserInnen, die Freude an der italienischen Kultur und Geschichte haben, das Buch wirklich lesen und bereit sind, eine Rezension zu schreiben und sich mit mir oder anderen auszutauschen möchten. Unten findet ihr einen Buchtrailer und eine Leseprobe der Einleitung des Romans.
Bin sehr gespannt auf euch!
Uta

https://www.youtube.com/watch?v=1QyaQPIWRHc

http://utaruscher.ch/buecher/fiorenza-dal-violin-schicksal-eines-venezianischen-findels/leseprobe/

Autor: Uta Ruscher
Buch: FIORENZA DAL VIOLIN: Schicksal eines venezianischen Findels
1 Foto

Jezebelle

vor 6 Monaten

Alle Bewerbungen

Ich möchte gern dabei sein. Ich finde die Kombination mit Musik sehr spannend. Und natürlich bin ich ein Fan guter historischer Romane.

SusanD

vor 6 Monaten

Alle Bewerbungen

Ich würde sehr gerne mitlesen, da ich gute historische Romane sehr schätze und mich natürlich auch austauschen möchte! Eine Rezi ist selbstverständlich.
Es wäre wundervoll, dabei zu sein.

Beiträge danach
287 weitere Beiträge (Klassische Ansicht)
Beiträge davor

Ratzifatz

vor 4 Monaten

30. Kapitel

Hier meine Rezension:

https://www.lovelybooks.de/autor/Uta-Ruscher/FIORENZA-DAL-VIOLIN-Schicksal-eines-venezianischen-Findels-1439277038-w/rezension/1469481998/

Ratzifatz

vor 4 Monaten

18.-24. Kapitel
Beitrag einblenden

Ich kenne mich mit den gesellschaftlichen Konventionen bezüglich der Zuständigkeit für Kindeserziehung im Italien des 18. Jahrhunderts nicht aus. Entspricht das den tatsächlichen Möglichkeiten dieser Zeit, dass Frauen Mann und Kind verlassen um Karriere zu machen, oder ist Fiorenza da eine fiktive Vorreiterin? Gibts da Beispiele? Auf mich wirkt diese Getriebenheit Fiorenzas ziemlich modern.

UtaRuscher

vor 4 Monaten

18.-24. Kapitel
Beitrag einblenden
@Ratzifatz

Ich habe mich da an eine historische Vorlage gehalten: Maddalena Lombardini, Geigerin am Ospedale dei Mendicanti. Sie war auch Schülerin Tartinis, der für sie einen Gatten (ebenfalls Geiger) organisierte. Sie machte ihre erste Tournee mit ihm zusammen. Danach ging sie mit einem Kaplan auf Reisen...

irismaria

vor 4 Monaten

Plauderecke

Ich habe das Buch neulich verschenkt, an eine Musiklehrerin und Geigerin. Bin gespannt, wie es ihr gefällt.

UtaRuscher

vor 4 Monaten

Plauderecke
Beitrag einblenden
@irismaria

Wow! Lass mich wissen, wie es ihr damit erging!
LG

SusanD

vor 3 Monaten

30. Kapitel

Ich freue mich, dass ich an dieser tollen Leserunde teilnehmen durfte, in die sich auch die Autorin auf besondere Art eingebracht hat! Dafür ein herzliches Dankeschön!

Meine Kleine Rezension kommt leider aus persönlichen Gründen etwas spät - aber ich kann das Buch nur wärmstens empfehlen!
https://www.lovelybooks.de/autor/Uta-Ruscher/FIORENZA-DAL-VIOLIN-Schicksal-eines-venezianischen-Findels-1439277038-w/rezension/1475143254/

UtaRuscher

vor 3 Monaten

30. Kapitel
@SusanD

Hab vielen Dank für dein Kompliment und deine Rezension!

Neuer Beitrag

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks