Utako Yukihiro

 4.1 Sterne bei 84 Bewertungen
Autor von Devils and Realist 1, Mimic Royal Princess 1 und weiteren Büchern.

Neue Bücher

Devils and Realist 15

Erscheint am 28.04.2020 als Taschenbuch bei Carlsen.

Alle Bücher von Utako Yukihiro

Sortieren:
Buchformat:
Cover des Buches Devils and Realist 1 (ISBN:9783551761224)

Devils and Realist 1

 (16)
Erschienen am 29.01.2013
Cover des Buches Mimic Royal Princess 1 (ISBN:9783551740625)

Mimic Royal Princess 1

 (11)
Erschienen am 25.02.2014
Cover des Buches Devils and Realist 2 (ISBN:9783551761231)

Devils and Realist 2

 (8)
Erschienen am 30.04.2013
Cover des Buches Mimic Royal Princess 2 (ISBN:9783551740632)

Mimic Royal Princess 2

 (7)
Erschienen am 26.05.2015
Cover des Buches Mimic Royal Princess 3 (ISBN:9783551740649)

Mimic Royal Princess 3

 (6)
Erschienen am 22.12.2015
Cover des Buches Mimic Royal Princess 4 (ISBN:9783551740656)

Mimic Royal Princess 4

 (5)
Erschienen am 25.10.2016
Cover des Buches Devils and Realist 4 (ISBN:9783551761255)

Devils and Realist 4

 (5)
Erschienen am 29.10.2013
Cover des Buches Devils and Realist 5 (ISBN:9783551761262)

Devils and Realist 5

 (4)
Erschienen am 18.03.2014

Neue Rezensionen zu Utako Yukihiro

Neu

Rezension zu "Devils and Realist 1" von Utako Yukihiro

Interessanter Auftakt
Yoyomausvor einem Jahr

Zum Inhalt:
William Twining ist ein junger Mann aus noblem Hause - gebildet und gut betucht. Natürlich liegt da die Erwartung nicht fern, dass er eines Tages eine glänzende Karriere machen wird... So lebt er mit seinen Wünschen und Träumen, bis er erfährt, dass sein Onkel und Vormund das Familienvermögen durchgebracht hat! William hat jetzt nur noch eines in dieser Welt: eine alte, marode Villa und ein Butler, der sich weigert, ihn allein zu lassen. Der finanziell angeschlagene William nimmt die Sache aber sportlich und durchsucht das Familienheim nach Schätzen, die er veräußern kann. Dabei findet er ein geheimes Zimmer und aktiviert ein magisches Siegel, welches einen Dämonen beschwört... Ein magisches Abenteuer beginnt für William, der solchem Humbug höchst skeptisch gegenübersteht!

Cover:

Das Cover hat mich persönlich nicht wirklich angesprochen, obwohl es wirklich hübsch anzusehen ist. Es hatte für mich aber keine wirkliche Aussagekraft über den Inhalt der Geschichte und im Allgemeinen konnte ich auch nicht ausmachen, ob uns das Cover nun etwas sagen soll oder nicht. Zu sehen ist hier der Hauptprotagonist William, welcher scheinbar auf dem Boden liegt. Wieso? Warum? Man kann es nur erahnen.

Eigener Eindruck: 
An einem Eliteinternat lebt der zielstrebige Jugendliche William Twining, welcher bereits seine Eltern verloren, aber deren ganzes Erbe bekommen hat. Er weiß was er will und kommt oft hochnäsig daher. Besonders gegenüber seinem Schulkameraden und Freund Isaac, welcher sich für Geisterbeschwörungen und Aberglauben interessiert. Völliger Humbug, findet William, der nur an das glaubt, was wissenschaftlich erklärbar ist.  Als William in den Ferien nach Hause zu seinem Anwesen zurück kehrt, welches sein Onkel für ihn verwalten sollte, muss er feststellen, dass sein Onkel das komplette Vermögen verloren hat und sogar seine Schulzahlung nicht geleistet werden kann. William ist zutiefst entsetzt und mit seinem Diener die Bezahlung durch versteckte Wertgegenstände aufzubessern. Als er bei der Suche auf ein Pentagramm in seinem Keller stößt und dieses berührt, taucht der Dämon Dantalion bei ihm auf und eröffnet William, dass er der Auserwählte ist, um den nächsten König der Hölle für die nächsten 100 Jahre zu bestimmen. Doch William glaubt nicht an diesen Humbug, schon gar nicht, weil er ein Realist ist. Doch nach einem Ausflug in die Dämonenwelt und durch das Interesse anderer Dämonenfürsten an ihm sollte er seine Meinung langsam ändern, oder?  

Mir persönlich hat der Manga ganz gut gefallen, auch wenn manche Szenen sehr sprunghaft sind. Die Mangaka hat sich mit den Zeichnungen sehr viel Mühe gegeben und auch ihr Stil gefällt mir ausgesprochen gut. Die Idee zu der Geschichte finde ich sehr gut umgesetzt. Wir erleben hier die Welt des Umbruchs in der Zeit der industriellen Revolution. Aberglauben wird durch Wissenschaft abgelöst. Immer mehr unerklärliche Dinge können erklärt werden und so lebt William in der festen Überzeugung, dass alles erklärt werden kann. Selbst die kuriosesten Dinge will er einfach nicht als Übernatürlich anerkennen und schreckt nie davor zurück alles wissenschaftlich erklären zu wollen. Zu Beginn kommt William sehr arrogant daher, sodass man sich nicht wirklich entscheiden kann, ob man ihn nun mögen soll oder nicht. Das Ganze ändert sich im Laufe der Geschichte, denn so hochnäsig wie er zu Beginn daher kommt, ist er nicht. Eigentlich ist William ein sehr guter Junge. Der Dämon Dantalion hingegen kommt eigentlich sehr sympathisch daher, aber bei ihm bin ich mir noch ein bisschen unschlüssig. Ich denke von seiner Seite her, haben wir noch viele Überraschungen zu erwarten.

Fazit: 
Absolut lesenswert mit einer wirklich guten Story und atemberaubenden Zeichnungen. Ich kann es nur empfehlen.

Idee: 5/5
Logik: 4/5
Details: 4/5
Charaktere: 4/5
Spannung: 4/5

Gesamt: 4/5  

Daten:
Taschenbuch: 194 Seiten
Verlag: Carlsen (29. Januar 2013)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3551761221
ISBN-13: 978-3551761224
Vom Hersteller empfohlenes Alter: Ab 14 Jahren
Größe und/oder Gewicht: 11,3 x 1,7 x 17,5 cm

Kommentieren0
3
Teilen
F

Rezension zu "Devils and Realist 1" von Utako Yukihiro

sehr untrehaltsam!
Fuchs234vor 4 Jahren

In der Story ghet es darum, dass ein Mensch den vorübergehenden Dämonenkönig wählen soll.
Deshalb wollen alle diesen einen Typ von sich überzeugen, was etwas seltsam ist :D
Aber auch sehr lustig.

Kommentieren0
2
Teilen

Rezension zu "Mimic Royal Princess 1" von Utako Yukihiro

Mimic Royal Princess (1) von Utako Yukihiro
FairyOfBooksvor 4 Jahren

Ja, heute stelle ich mal einen Manga vor, den ich gelesen und irgendwie auch geliebt habe, auch wenn für mich noch Luft nach oben bleibt, was die Story betrifft. Das Cover sieht aber ja schon mal sehr gut aus. Es verspricht wohl eigentlich Action und Spannung (Dadürch, dass schließlich dem Schwarzhaarigen ein Messer an die Kehle gehalten wird.), dem ist jedoch nicht ganz so, was diesem Manga aber keinen Abbruch tut. Denn er überzeugt eindeutig durch den Witz, der durchaus vorhanden ist, beispielsweise durch den Lehrer und Berater Guy, der irgendwie aber ebenso etwas interessantes in sich trägt, auch wenn ich nicht sagen kann, was es ist, dass mich so an ihm fasziniert. (Gut, vielleicht könnte ich es doch? xD)

So, jetzt kommen wir aber zum Inhalt:
Es war einmal vor langer Zeit in einem Königinnenreich, in dem Frauen geehrt und Männer verachtet werden.
Dort lebt der Waisenjunge Albert in einem armen Fischerdorf, bis er eines Tages in der Stadt von Sklavenhändlern entführt und an einen Adeligen verkauft wird. Nachdem er in eine Villa gebracht, gewaschen und herausgeputzt wurde, sieht er sich unerwartet der Thronfolgerin des Landes gegenüber, der er wie aus dem Gesicht geschnitten ist!

Diese Thronfolgerin ist Madame Alexia, doch Albert wird vorerst nicht alleine bei ihr. Sein Freund Theodor wird ebenfalls von Alexia gekauft, weil sie Albert sonst nicht begleitet hätte. Theodor jedoch verschwindet schnell wieder, weil Albert ihn beschützen wollte und um in die Welt zu ziehen. Dadurch lernen sich Albert und Alexia näher kennen und Albert muss für sie auch eine Aufgabe erledigen, bis sie zur Königin gekrönt werden würde, womit ihr Lehrer Guy nicht ganz einverstanden ist, denn er ahnt etwas, was Alberts Ähnlichkeit mit Alexia angeht. Was es damit auf sich hat, werdet ihr aber erst am Ende dieses Mangas erfahren, daher verrate ich euch das natürlich nicht. Und auch nicht den Komplott, der bei Alexias Krönung veranlasst wird und der Albert zu einer Entscheidung bringt, die er sich selbst bestimmt nicht vorgestellt hätte zu treffen. Womit wir bereits am Ende des ersten Bandes angekommen wären, denn zum Schluss kommt nur noch ein Zeitsprung, in dem wir auch Theodor wiedersehen.

Was die Charaktere angeht, so haben sie mir alle eigentlich recht gut gefallen, besonders Guy hat für mich den bestimmten Humor mit reingebracht, den ein Manga letztlich immer hat. Aber auch Alexia und die Beziehung zu ihrer Mutter fande ich sehr interessant. Albert war für mich mehr wie ein typischer Held eines Mangas, weshalb er mich noch nicht ganz von sich überzeugen konnte. Ich werde mal sehen, was mit ihm noch in Band 2 und 3 passieren wird. ;)

Fakt ist, dass ich dem Manga mit diesen weiteren zwei Bänden auf jeden Fall noch seine Chance lassen möchte. ^-^

Die Bewertung finde ich bei Mangas ja immer schwierig, aber ich habe dem ersten Band jetzt mal 4 Sterne gegeben, was ja trotzdem sehr gut ist, nicht? =)

Kommentieren0
23
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 37 Bibliotheken

auf 17 Wunschlisten

von 1 Lesern aktuell gelesen

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks