Ute Aland

(21)

Lovelybooks Bewertung

  • 22 Bibliotheken
  • 2 Follower
  • 0 Leser
  • 16 Rezensionen
(13)
(7)
(0)
(1)
(0)

Lebenslauf von Ute Aland

Nach dem Abitur widmete sich Ute Aland der Landschaftsarchitektur, führte über 15 Jahre ein eigenes Büro und erhielt für ihre Arbeit 2009 die Bundesweite Auszeichnung "beste Gartendesignerin". Kurz danach schloss sie ihr Büro und widmet sich seitdem dem Schreiben. An ihrer beruflichen Erfahrung lässt sie nun als Dozentin Landschaftsarchitekturstudenten teilhaben. Als bildende Künstlerin hatte sie bereits diverse Einzelausstellungen. Sie ist verheiratet und hat drei Söhne.

Bekannteste Bücher

Die Pianistin

Bei diesen Partnern bestellen:

Stadtansichten

Bei diesen Partnern bestellen:

Die Gottesversprecher

Bei diesen Partnern bestellen:

Frostsprengung

Bei diesen Partnern bestellen:
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
Tags
  • Buchverlosung
  • Empfehlung
  • blog
  • Buchverlosung
  • Empfehlung
  • Frage
  • blog
  • weitere
Beiträge von Ute Aland
  • wie schnell gerät man in eine Sekte

    Die Gottesversprecher
    anja_bauer

    anja_bauer

    08. May 2016 um 16:58 Rezension zu "Die Gottesversprecher" von Ute Aland

    Das Buch "Die Gottesversprecher" fängt an mit einer Urlaubsszene, wo Sara auf ihr altes Leben zurückblickt.  Darin erzählt sie, wie sie zu der Gruppe gekommen ist und wie sie darin Vertrauen gefunden hat. Danach wird von all dem erzählt, was sie in ihren "früheren" Leben nicht gefunden hat. Sie trifft auf Verständnis und Mitgefühl, allerdings nur bei den Leuten innerhalb der Gruppe. Diese werden ihr immer wichtiger und sie bricht mit ihren "alten" Freunden, da sie Sara nicht verstehen und ihr ins Gewissen reden wollen. Ins ...

    Mehr
  • Leserunde zu "Die Pianistin" von Ute Aland

    Die Pianistin
    Utealand

    Utealand

    zu Buchtitel "Die Pianistin" von Ute Aland

    Ich würde gerne mich gerne mit Menschen austauschen, die von Gott enttäuscht sind. Die nicht verstehen, warum er schweigt oder warum er Gebete nicht zu erhören scheint. Weshalb er seinen Frieden und seinen Segen zurück zu halten scheint.

    • 197
  • Eine moderne Hiobsgeschichte

    Die Pianistin
    Zinu

    Zinu

    01. April 2016 um 02:56 Rezension zu "Die Pianistin" von Ute Aland

    Joelle ist auf der Überholspur. Sie ist erfolgreiche Pianistin, glücklich verheiratet und tief in einem Freundeskreis verankert, mit dem sie auch ihren Glauben teilen kann. Joelle ist Christin, glaubt an Gott und liebt nichts mehr als ihn. Doch eines Tages verändert ein einziger, kurzer Moment schlagartig alles. Joelles Lebens- und Glaubensgerüst droht in sich zusammenzufallen. Eine verzweifelte Suche nach dem Warum und nach der Wahrheit beginnt. Absolut authentisch, gradlinig, ehrlich und direkt beschreibt Ute Aland mit Hilfe ...

    Mehr
  • Der Weg durch das dunkle Tal

    Die Pianistin
    vielleser18

    vielleser18

    Rezension zu "Die Pianistin" von Ute Aland

    Joelle ist eine begnadete Pianistin. Ihr gelingt es mit ihrer Musik nicht nur Gott zu loben, sondern auch die Herzen der Menschen zu berühren. Doch kaum hat sie endlich das erreicht, auf das sie solangen hingearbeitet hat: Erfolg, große Auftritte, Bekanntheit, geschieht das Unfassbare. Sie  hat einen unverschuldeten Autounfall, den sie zwar überlebt, aber dabei zwei Finger einer Hand einbüßt. Ihre Karriere ist vorbei. Weitere Schicksalsschläge lassen sie verzweifeln, stürzen sie in eine Glaubenskrise, überschütten sie mit ...

    Mehr
    • 4
  • Die Pianistin und ihre Glaubenszweifel

    Die Pianistin
    orfe1975

    orfe1975

    20. March 2016 um 00:53 Rezension zu "Die Pianistin" von Ute Aland

    Cover und Aufmachung:Auf den ersten Blick denkt man eher an ein Buch über Musik. Aber bei genauerem Hinsehen sieht man, dass das Notenblatt an einer Ecke angebrannt ist und droht, vom Feuer aufgefressen/zerstört zu werden. Somit passt es sehr gut zum Inhalt. Die Titelüberschrift ist wunderschön gestaltet und da das Buch als Hardcover daher kommt, wirkt es sehr hochwertig. Soweit alles perfekt, es fehlt eigentlich nur noch das Lesebändchen.Inhalt:"Verstehen kann man das Leben nur rückwärts, Leben muss man es vorwärts." Mit diesem ...

    Mehr
  • Die Sinnfrage

    Die Pianistin
    Dreamworx

    Dreamworx

    19. March 2016 um 17:23 Rezension zu "Die Pianistin" von Ute Aland

    Schon in jungen Jahren findet Joelle zur Musik und in ihr einen besonderen Freund. Wenn sie Klavier spielt, kann sie ihren Glauben und ihre Gefühle ausdrücken und den Menschen die Welt nahe bringen, die sie sieht. Der einzige in der Familie, der dies sofort erkennt, ist ihr Großvater. Joelles Liebe zur Musik führt sie an die Universität, wo sie ihren Ehemann Felix kennenlernt, der ebenfalls für die Musik und für seinen Glauben lebt. Bald stellt sich für Joelle der erste Erfolg ein, sie wird gebucht und hat größere Auftritte. Doch ...

    Mehr
  • die Frage nach dem Warum

    Die Pianistin
    irismaria

    irismaria

    19. March 2016 um 16:08 Rezension zu "Die Pianistin" von Ute Aland

    Ute Aland erzählt in ihrem autobiographischen Roman "Die Pianistin" von der jungen Joelle, die Pianistin werden möchte, doch bei einem Unfall wird ihre Hand so verletzt, dass eine Berufsmusikerkarriere nicht mehr möglich ist. Joelle verzweifelt fast, doch ihr Mann Felix und ihr Glaube geben ihr Kraft. Sie beginnt zu komponieren, doch der erhoffte Erfolg stellt sich nicht ein. Dabei waren sich Joelle und ihr Hauskreis sicher, dass das geschriebene Musical ein Weg für sie sein kann, Gott zu verherrlichen. Stattdessen reibt sie sich ...

    Mehr
  • Ein interessanter, gut zu verfolgender autobiographischer Roman

    Die Pianistin
    Diana182

    Diana182

    18. March 2016 um 18:32 Rezension zu "Die Pianistin" von Ute Aland

    Das Cover ist wundervoll gestaltet. Es zeigt alte Noten, welche am unteren Rand zu verbrennen drohen. Dieses Bild passt perfekt zum Titel und mach neugierig! Um was geht es? Der Klappentext:Was ein Segen ist und was nicht, erkennt man manchmal nicht sofort … Joelle ist Pianistin und liebt nichts mehr als die Musik – außer Gott. Doch als alles zerbricht, woran sie bislang geglaubt hatte, beginnt eine verzweifelte Suche nach der Wahrheit. Eine moderne Hiobsgeschichte über die großen Fragen des Glaubens. Meine Meinung:Sie lesen ...

    Mehr
  • Die Pianistin

    Die Pianistin
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    13. March 2016 um 15:40 Rezension zu "Die Pianistin" von Ute Aland

    Bei diesem Buch handelt es sich um einen wirklich mitreißenden autobiographischen Roman, der mir wirklich gut gefallen hat. Hiermit möchte ich mich nochmal bei der Autorin bedanken, die mir dieses Buch als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt hat. Worum es geht:" Joelle ist Pianistin und liebt nichts mehr als die Musik- außer Gott. Doch als alles zerbricht, woran sie bislang geglaubt hatte, beginnt eine verzweifelte Suche nach der Wahrheit."Meine Meinung:Ein sehr spannender und vor allem mitreißender autobiographischer ...

    Mehr
  • Ein unglaublich berührender Roman über Glaubenszweifel - man lernt Gott neu kennen

    Die Pianistin
    Smilla507

    Smilla507

    Rezension zu "Die Pianistin" von Ute Aland

    „Ich verstehe nicht, wieso manche Christen sich so viele Denkverbote auferlegen. Aber je länger meine Verzweiflung dauert, desto mehr erkenne ich, dass sie sich nicht nur Denkverbote auferlegen, sondern auch ‚Fühlverbote’. Es gibt Gefühle die halten viele Christen für Sünde. Verzweiflung zum Beispiel. Traurigkeit, Wut. Oder Zorn. (...) Ein Glaube, den ich vor Zweifeln schützen muss oder vor der Realität, so einen Glauben will ich nicht.“ (S. 5) Ute Aland hat mit diesem Buch einen autobiographischen Roman über eine junge Frau ...

    Mehr
    • 2
  • weitere