Ute Böttinger Friedrichsruhe

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(2)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Friedrichsruhe“ von Ute Böttinger

Keine Zeugen, kein Tatort, keine Leiche. Es sollte sein großer Tag werden: Auf der Landesgartenschau in Öhringen hätte man dem jungen talentierten Sternekoch Olaf Ben Struck den zweiten Stern verliehen. Aber die Bühne bleibt leer. Hauptkommissar Karl Friedrich von Bühl und seine junge Kollegin Maria-Lena Dambach finden eine grausige Spur und ermitteln in einem Fall, der selbst bei hartgesottenen Kommissaren Gänsehaut verursacht.

Stöbern in Krimi & Thriller

Die Brut - Sie sind da

Was für ein Buch - die nächsten Tage wird jede Zimmerecke genau kontrolliert ;-)

Lissy77

Kalte Seele, dunkles Herz

Spannende Story - musste immer weiter lesen...

Sunshine29

Das stumme Mädchen

Eine gute Story die immer mehr Spannung aufbait

Lyreen

Du sollst nicht leben

interessant zu lesen, aber so richtig gepackt hat mich dieser Thriller nicht.

Ekcnew

Kreuzschnitt

Spannender Krimi

Amber144

Ich soll nicht lügen

Sarah J. Naughton ist ein wirklich tolles Buch gelungen, das grausam, krank, spannend und bei all dem wirklich gut lesbar ist.

HappySteffi

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Kulinarisch, spannend, gut

    Friedrichsruhe
    gaby2707

    gaby2707

    24. April 2016 um 18:07

    Mitte Juni herrscht bei der Landesgartenschau über Öhringen, Baden-Württemberg, eine schreckliche Schwüle. Moderatorin Petra Scharminski wartet ungeduldig auf den Ehrengast. Sternekoch Olaf Ben Struck soll bei einer Liveübertragung ein weiterer Stern überreicht werden. Aber er kommt nicht. Kriminalhauptkommissar Karl-Friedrich Freiherr von Bühl und Kriminalkommissarin Marie-Lena Dambach machen sich auf die Suche nach dem Vermissten. In allerletzter Minute können sie etwas Schreckliches verhindern. Ute Böttinger entführt mich in ihrem Krimi in die Welt der kulinarischen Köstlichkeiten der gehobenen Hohenloher Küche. Hier läuft mir bei den vielfältigen Beschreibungen immer wieder das Wasser im Mund zusammen und ich säße gerne einmal beim Menue "Friedrichsruhe" mit am Tisch. Auch der ein oder andere Restauranttipp ist dabei, den ich mir notiert habe. Der Kriminalfall ist verzwickt, weil ich lange nicht wusste, was wirklich passiert ist und vor allem warum. Er baut langsam Spannung auf und ich habe bis zum Schluss gehofft, dass der Sternekoch, der hinter ein Geheimnis gekommen ist und dieses publik machen wollte, gerettet werden kann. Die Figuren sind facettenreich und sehr lebendig beschrieben. Besonders hat es mir KHK Freiherr von Bühl angetan, der aber leider bald in Pension gehen will, was ich schon jetzt bedauere. Zusammen mit KK Dambach hat sich hier ganz langsam ein perfekt aufeinander abgestimmtes Team ergeben. Beonders die Dialoge und Gespräche der beiden sehr unterschiedlichen Kommissare sind richtig gut gelungen. Viele interessante Ausflug- und Wandertipps, die ganz leise hier und da einfließen und sehr gut recherchiert scheinen, machen Lust, diese Gegend auch einmal zu besuchen. Genau das macht für mich einen guten Regionalkrimi, als den ich dieses Buch sehe, aus. Wieder einmal habe ich ein Buch gelesen, dass ich kaum aus der Hand legen konnte. Es hat mich, nicht nur durch den Kriminalfall, von der ersten bis zur letzten Seite gefesselt.

    Mehr