Ute Borngräber Es ist Gottes Wille

(7)

Lovelybooks Bewertung

  • 9 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 5 Rezensionen
(1)
(3)
(1)
(0)
(2)

Inhaltsangabe zu „Es ist Gottes Wille“ von Ute Borngräber

Im spanischen Toledo versetzen drei Tote innerhalb von 72 Stunden die Einwohner in Angst und Schrecken. Was haben die Opfer, ein jüdischer Diplomat, ein katholischer Pater und ein Marokkaner, gemein? In dieser Stadt, die während des Mittelalters zu den Regionen zählte, in denen für Christen, Juden und Muslime ein gemeinsames Nebeneinander möglich war. Trotz vielen Verdächtigen, Verdächtigungen und Motiven bleibt die Faktenlage dürftig. Wird Inspektor Josè Martin trotzdem gemeinsam mit seiner deutschen Kollegin Franka Rothe vom BKA den Sumpf in der klerikalen Welt trockenlegen?

Sehr guter Krimi, bei dem man viele historische Informationen bekommt

— Jeanette_Lube

Sehr zäh

— anke3006

Der Krimi ist in diesem Buch nur Nebenhandlung

— SaintGermain

Rätselhaft, vielschichtig und hochinteressant!

— clary999

Stöbern in Krimi & Thriller

Wolfswut

spannend, grausam, genial

Susimueller

Origin

Ein toller spannender neuer Roman von Dan Brown

Odenwaldwurm

Hangman - Das Spiel des Mörders

Eine gelungene Fortsetzung

ErbsenundKarotten

Wie Wölfe im Winter

Lesenswerte postapokalyptische Dystopie in Eis und Schnee mit bildhafter einfacher Sprache für angenehme Lesestunden auf dem Sofa.

OliverBaier

Schlüssel 17

Hochspannender Thriller, den ich nur weiterempfehlen kann. Kann einen weiteren Band um die Ermittler rund um Tom Babylon kaum erwarten.

SaintGermain

Suizid

Insgesamt unterhaltend, aber leider etwas langatmig!

misery3103

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Sehr spannender Krimi mit viel Informationen über Spaniens Stadt Toledo "Stadt der drei Religionen"

    Es ist Gottes Wille

    Jeanette_Lube

    22. July 2017 um 20:07

    Drei Tote im spanischen Toledo innerhalb von 72 Stunden. Inspektor José Martin ermittelt in diesem Fall. Dazu kommt seine Kollegin Franka Rothe vom BKA aus Deutschland. Man erfährt in diesem Buch sehr viel über die Geschichte Spaniens, aber auch über die Intrigen, die sich innerhalb der Kirche abspielen.Ich finde den Schreibstil der Autorin sehr gut, hatte ich jedoch anfangs ein wenig Probleme, mich auf die Geschichte und die einzelnen Personen einzulassen. Inspektor Martin erzählt aus seiner Perspektive, man erfährt auch etwas über sein eigenes Leben, das macht es interessant und irgendwie habe ich José´in mein Herz geschlossen.Das Buch istspannend geschrieben, wenn ich auch mit der Geschichte Spaniens vorher nicht so vertraut war. Unglaublich, wieviel Macht die Kirche doch hat. Es war ein spannender Krimi, der aber auch eine Liebesgeschichte in sich barg.Ich würde das Buch auf jeden Fall weiter empfehlenl

    Mehr
  • Drei Morde in Toledo

    Es ist Gottes Wille

    Martinchen

    17. July 2017 um 18:51

    "Im spanischen Toledo versetzen drei Tote innerhalb von 72 Stunden die Einwohner in Angst und Schrecken. Was haben die Opfer, ein jüdischer Diplomat, ein katholischer Pater und ein Marokkaner, gemein? In dieser Stadt, die während des Mittelalters zu den Regionen zählte, in denen für Christen, Juden und Muslime ein gemeinsames Nebeneinander möglich war. Trotz vielen Verdächtigen, Verdächtigungen und Motiven bleibt die Faktenlage dürftig. Wird Inspektor Josè Martin trotzdem gemeinsam mit seiner deutschen Kollegin Franka Rothe vom BKA den Sumpf in der klerikalen Welt trockenlegen?" - soweit der Klappentext. Das Cover passt sehr gut zum Ort des Geschehens, also Toledo und der Kirche. Ute Borngräber verbrachte ihre Kindheit und Jugend in Berlin und absolvierte dort auch ihr Studium. Sie ist promovierte Philosophin mit den Schwerpunkten Psychologie und Soziologie und interessiert sie sich für die Abgründe menschlichen Handelns sowie für ihre religiösen, moralischen Grundsätze. Im Jahre 2013 erschien ihre erste Romanerzählung, die den Titel »Die letzten Erinnerungen« trägt. Das vorliegende Buch ist ihr erster Kriminalroman. (Quelle: edition oberkassel) Der Schreibstil ist sachlich, die Charaktere teilweise schwer fassbar. Die beiden Hauptprotagonisten Josè Martin und seine deutsche Kollegin Franka Rothe tragen schwer an ihrer Vergangenheit, aus unterschiedlichen Gründen. Während Josè Martin oft gereizt, teilweise aggressiv auftritt, ist Franka Rothe mitunter sanft, aber immer hart in der Sache. Zwischen den beiden bahnt sich etwas an, womit Martin zunächst nichts anzufangen weiß (oder vielleicht doch?). Die Kollegen der beiden werden nicht sehr detailliert beschrieben, so dass ihre Persönlichkeiten nicht sehr deutlich hervortritt. Etwas anders sieht es mit dem "Kirchenpersonal" aus. Hier werden die Abgründe sichtbar, für die sich die Autorin stark interessiert. Dies ist dem Krimi deutlich anzumerken. Leider war mir zu Beginn nicht immer ganz klar, welcher Würden- oder Amtsträger welchen Namen trägt, darunter litt der Lesefluss etwas. Ein Personenverzeichnis wäre wünschenswert, da doch eine Reihe von Personen auftreten, die im Verlauf der Geschichte mehr oder weniger wichtige Rollen spielen. Die Autorin ist auch sehr stark an der Geschichte interessiert, so dass im Verlaufe des Buches viele historische Begebenheiten eine Rolle spielen. Hier verliert sich Ute Borngräber mitunter in Details, andererseits werden Themen teilweise nicht weiter verfolgt. Das finde ich sehr schade, denn die Idee zu diesem Krimi und den beiden Ermittlern ist sehr gut, auch das Thema "Kirche, Macht und Machtmissbrauch" ist immer aktuell. Trotz der kleinen Schwächen hat mir das Buch gefallen, ich kann es jedem empfehlen, der konzentriert lesen mag und sich intensiver mit einem Buch auseinandersetzen will.

    Mehr
    • 2
  • Leserunde zu "Es ist Gottes Wille" von Ute Borngräber

    Es ist Gottes Wille

    Usbeka

    Hallo Allerseits,
    als Neuling lade  ich zu einer Leserunde meines 1. Kriminalromans ein.

    "Es ist Gottes Wille"

    • 124

    clary999

    03. July 2017 um 19:52
    Beitrag einblenden
    Yogine schreibt Die Protagonisten sind mir leider etwas fremd geblieben, was für mich aber eher die Sachlichkeit herausgestellt hat.

    Bei den Protagonisten stimme ich dir auch zu. Durch den sachlichen Schreibstil ist die Distanz zu Josè (und auch den anderen Personen) für mich nie ganz verschwunden. (das war ein Grund für ...

  • Morde in Toledo

    Es ist Gottes Wille

    anke3006

    Der Klappentext: Im spanischen Toledo versetzen drei Tote innerhalb von 72 Stunden die Einwohner in Angst und Schrecken. Was haben die Opfer, ein jüdischer Diplomat, ein katholischer Pater und ein Marokkaner, gemein? In dieser Stadt, die während des Mittelalters zu den Regionen zählte, in denen für Christen, Juden und Muslime ein gemeinsames Nebeneinander möglich war. Trotz vielen Verdächtigen, Verdächtigungen und Motiven bleibt die Faktenlage dürftig. Wird Inspektor Josè Martin trotzdem gemeinsam mit seiner deutschen Kollegin Franka Rothe vom BKA den Sumpf in der klerikalen Welt trockenlegen? Das liest sich spannend. Leider hat die Autorin sich in ihrer Geschichte total verlaufen. Es gibt mehrere historische Erzählstränge, die leider nicht für Spannung sorgen. Die Charaktere kommen mir sehr aggressiv vor um dann im nächsten Moment in falsche Freundlichkeit umzuschlagen. Schade, die Geschichte hätte durchaus Potenzial.

    Mehr
    • 4
  • zuviel Drumherum

    Es ist Gottes Wille

    SaintGermain

    30. June 2017 um 19:20

    Innerhalb von 3 Stunden werden in Toledo 3 Männer ermordet. Dieses Buch gehört zu den wenigen, die ich (nach 7 Kapiteln) abgebrochen habe. In diesen 7 Kapiteln (ca. 1/4 von 259 Seiten) geschehen 2 Morde, die max. 5 Seiten des Buches einnehmen. Der Rest ist vollgestopft mit geschichtlichen, architektonischen und anderen Details um Toledo und der Vergangenheit des Ermittlers. Da ich mir einen Krimi erwartete und mich diese Details um Toledo langweilten musste ich dieses Buch abbrechen. Das Cover des Buches ist passend zum vorliegendem Buch. Fazit: Der Krimi ist in diesem Buch nur Nebenhandlung. 0,5 Sterne

    Mehr
  • Es ist Gottes Wille ...

    Es ist Gottes Wille

    clary999

    22. June 2017 um 15:24

    „Ratlos machte ich mich auf den Weg. Ich fragte mich immer wieder: »Was ist hier los?... « Auch wenn ich mir meinen Kopf noch so zermarterte, ich fand keine Erklärung. Was war geschehen? Ich dachte an die Worte meiner Mutter. Wenn sie von Toledo sprach, dann erklärte sie mir: »Kriege verrohen die Menschen.« Und sie erzählte vom Bürgerkrieg: »Die Hölle brach los und die Menschen zeigten ihr wahres Gesicht. Junge Männer, verkleidet in Uniformen, bildeten eine schaurige Invasion, die ihre Grausamkeit nicht versteckte. Massenverhaftungen setzten ein, nur ein Wink war dafür nötig und der Bürger wurde abgeführt. Die Kerker füllten sich. Schüsse krachten und am Morgen lagen Leichen im Gras. Frauen wurden vergewaltigt und Kinder geraubt.« Und Mutter erklärte mir weiter: »Als alles vorbei war, schworen die Menschen, so etwas sollte nicht noch einmal geschehen!« »Und nun?«, fragte ich mich. »Was haben die Menschen gelernt? Nichts!«, stellte ich resigniert fest. Drei sinnlose Morde haben wir ...“  Zitat aus dem Buch   Zum Inhalt: Toledo, Spanien. Innerhalb von drei Tagen kam es zu drei Morden in Toledo. Die Opfer sind ein jüdischer Diplomat, ein katholischer Pater und ein Marokkaner. Die Tatwaffe scheint bei ihnen identisch zu sein. Welche Gemeinsamkeiten gibt es noch? Inspektor Josè Martin leitet die Ermittlungen und wird von der deutschen Kollegin Franka Rothe vom BKA unterstützt. Andeutungen einer politischen-kirchlichen Intrige? Verdächtige gibt es durchaus, aber keine stichhaltigen Beweise…. Meine Meinung: Der Schreibstil der Autorin ist fließend und sachlich gehalten. Die Geschichte wird größtenteils aus dem Blickwinkel von Inspektor Josè Martin erzählt, einzelne Vorkommnisse auch von anderen Personen. Durch die neutrale Erzählweise bestand für mich zunächst eine gewisse Distanz zur Hauptperson, das fand ich bei einem Kriminalroman ein bisschen schade. Es beginnt mit einem Prolog über Kindheitserinnerungen von Josè Martin. Seine Kindheit war beklemmend und traurig. Damals bestand noch die Diktatur von Franco. Diese Zeit hat auch heute, trotz Demokratie, Nachwirkungen. Seine Sicht als Kind und als Erwachsener zum Sinnbild der katholischen Kirche hat sich verändert. Danach der Wechsel zum fiktiven Kriminalfall im Jahr 2002. Die drei Toten unterschieden sich in ihrem Glauben an Gott. Allerdings muss es eine Verbindung zwischen ihnen geben! Warum sonst sollten sie auf die gleiche Weise ermordet worden sein? Josè hat ein ungutes Gefühl, aber das ganze Ausmaß begreift er erst viel später. Die Zusammenarbeit von Josè, ein Spanier, und Franka, eine Deutsche, gestaltet sich zunächst nicht so einfach. Gegenseitiges Misstrauen und Konflikte sind vorprogrammiert. Die anderen Personen sind ebenfalls authentisch gezeichnet. Der Handlungsverlauf ist rätselhaft und wird nach und nach deutlich spannender. Machtkämpfe, Erpressungen und Intrigen zwischen Kirchenmänner untereinander und Politikern! Wer sind die Hintermänner, wer ist nur Mitläufer? ... Aber liegt darin auch das Mordmotiv oder ist es doch persönlich? Immerhin scheint es noch mehr gefährliche Geheimnisse zu geben! … Toledo hat den Beinamen „Stadt der drei Religionen“. Zuerst kamen die Juden, danach die Christen und als Letzte die Muslime… Zwischendurch gibt Josè Franka (und somit auch dem Leser) einen wissenswerten detaillierten Einblick, der auf Tatsachen beruht, in die historische Geschichte von Toledo. Die Autorin hat sich intensiv damit beschäftigt. Etliche Fakten waren mir noch nicht bekannt! Außerdem geht sie ausführlich in psychologische Aspekte ein. Sehr anschaulich waren die Beschreibungen der Stadt Toledo. Kein typischer Krimi, sondern eher ein Roman mit einem verzwickten Kriminalfall, bei dem viele Themen miteinbezogen werden, wie beispielsweise die Macht der Kirche, Machtgier und der Einfluss historischer Fakten auf die Gegenwart. Rätselhaft, vielschichtig und hochinteressant! Leseempfehlung! 4 Sterne

    Mehr
    • 11
  • Punkte-Challenge zum SUB-Abbau 2017

    Warum Lesen glücklich macht

    GrOtEsQuE

    Punkte-Challenge zum SUB-Abbau 2017 Achtung - es handelt sich nicht um eine Leserunde sondern eine Challenge zum SUB-Abbau!!! Es werden keine Bücher verlost. Ich habe es nur als Leserunde erstellt, damit das Ganze etwas übersichtlicher wird.Ich möchte mich 2017 mehr dem SUB-Abbau widmen, daher habe ich mir überlegt eine Challenge zu erstellen. Die Regeln möchte ich so einfach wie möglich halten - es soll ja auch Spaß machen und nicht in Stress ausarten.Es wird jeden Monat ein anderes Motto geben. Für die zum Monatsmotto passenden Bücher, gibt es jeweils einen Extrapunkt. Das Monatsmotto werde ich immer Ende des Vormonats im entsprechenden Unterthema bekannt geben. Den Extrapunkt kann man mehrmals im Monat sammeln, wenn man genügend passende Bücher für das Motto hat.Jeder der mitmachen möchte, postet bitte im Unterthema Sammelbeiträge seinen Sammelbeitrag. Ich werde dann jeden Monat hier im Startbeitrag die Punkte aktualisieren. Bei den einzelnen Sammelbeiträgen ist mir eigentlich nur wichtig, dass in der ersten Zeile die Gesamtpunktzahl steht, ansonsten kann jeder seinen Beitrag so gestalten wie er möchte - entweder nur die Punkte aufschreiben oder auch das gelesene Buch benennen.Man kann jederzeit noch einsteigen - einfach einen Sammelbeitrag posten und los gehts!!! Rezensionen sind keine Pflicht. Es gelten alle Bücher, die in 2017 beendet werden, man kann also ruhig auch die in 2016 angefangen erst in 2017 beenden. Die Punkteverteilung sieht wie folgt aus: Für jedes gelesene Buch gibt es einen Punkt. Für jedes gelesene Buch, was vor 2017 auf dem SUB gelandet ist, gibt es einen Extrapunkt. Für jedes gelesene Buch, was mehr als 400 Seiten hat, gibt es einen Extrapunkt. Für jedes gelesene Buch, was mehr als 600 Seiten hat, gibt es zwei Extrapunkte. Für jedes gelesene Buch, was zum Monatsmotto passt, gibt es einen Extrapunkt. Für Comics und Mangas werden nur die Hälfte der Punkte vergeben. Hörbucher zählen auch. Bei den Extrapunkten für die Seiten einfach an dem "echten" Buch orientieren. Wenn es sich um die gekürzte Fassung des Hörbuchs handelt, dann ein dreiviertel der Seiten. (Also mal angenommen das Buch hat 400 Seiten und du hast die gekürzte Fassung des Hörbuchs, zählt es nur für 300 Seiten, also kein Extrapunkt.) Bereits früher gelesene Bücher zählen auch, aber hier gibt es den vor-2017-auf-dem-SUB-gelandet-Punkt nicht, da die Bücher ja nicht mehr zum SUB gehören. Im besten Fall kann man also 5 Punkte pro Buch erhalten. Wer noch Fragen hat, kann sie im Unterthema für Fragen stellen. Nun hoffe ich auf eine rege Teilnahme und wünsch uns schon mal viel Spaß :-) Teilnehmer --- Gesamtpunktzahl --- zuletzt aktualisiert 06.01.2018: _Jassi                                           ---  77 Punkte AmberStClair                             ---   69 Punkte (Gesamtpunkte angeben) Arachn0phobiA                         ---   294 Punkte Astell                                           ---    20 Punkte BeeLu                                         ---   92 Punkte Bellis-Perennis                          ---  893 Punkte Beust                                          ---   424 Punkte Bibliomania                               ---   285 Punkte Buecherkaetzchen                   ---   48 Punkte Buchgespenst                         ---  515 Punkte ChattysBuecherblog                --- 316 Punkte Buchperlenblog (CherryGraphics)  ---   192 Punkte Code-between-lines                ---  199 Punkte DieBerta                                    ---   88  Punkteeilatan123                                 ---   96 Punkte Eldfaxi                                       ---   52 Punkte Farbwirbel                                ---   46 Punkte fasersprosse                            ---    35 PunkteFrau-Aragorn                           ---   343 Punkte Frenx51                                     ---  127 Punkte glanzente                                  ---   104 Punkte GrOtEsQuE                               ---   94 Punkte hannelore259                          ---   78 Punkte hannipalanni                           ---   207,5 Punkte Hortensia13                             ---   199 Punkte Igelchen                                    ---   26 Punkte Igelmanu66                              ---  222 Punkte janaka                                       ---   118 Punkte Janina84                                   ---    109 Punkte jasaju2012                               ---   20 Punkte jenvo82                                    ---   153 Punkte kalestra                                    ---   33 Punkte Kattii                                         ---   116 Punkte Katykate                                  ---   130 Punkte Kerdie                                      ---   259 Punkte Kleine1984                              ---   190 Punkte Kuhni77                                   ---   155 Punkte KymLuca                                  ---   149 Punkte LadyMoonlight2012               ---   29 Punkte LadySamira090162                ---   306 Punkte Larii_Mausi                              ---    154 PunkteLeif_Inselmann                       ---   40,5 Punkteleseratte89                               ---   50 Punkte Leseratz_8                                ---   18 Punktelisam                                          ---   331 Punkte louella2209                            ---   69 Punkte lyydja                                       ---   94 Punkte mareike91                              ---    47 Punkte miau0815                                 ---   71 Punkte MissSnorkfraeulein                  ---  44 Punkte MissSternchen                          ---  55 Punkte mistellor                                   ---   263 Punkte Mone97                                    ---   55 Punktemy_own_melody                     ---   18 Punktenaevia                                        ---   17 Punktenatti_Lesemaus                        ---  163 Punkte Nelebooks                               ---  310 Punkte niknak                                       ----  328 Punkte nordfrau                                   ---   162 Punkte PMelittaM                                 ---   283,5 Punkte PollyMaundrell                         ---   34 Punkte Pucki60                                        --- 37 Punkte QueenSize                                 ---   165 Punkte readergirl                                   ---    5 Punkte Readrat                                      ---   87 Punkte SaintGermain                            ---   139 Punkte samea                                           --- 80 PunkteSandkuchen                              ---   300 Punkteschadow_dragon81                  ---   92 Punkte Schmiesen                                  ---   209 Punkte Schokoloko29                            ---   35 Punkte Somaya                                     ---   361 Punkte SomeBody                                ---   207,5 Punkte Sommerleser                           ---   244 Punkte StefanieFreigericht                  ---   263,5 Punkte tlow                                            ---   178 Punkte Veritas666                                 ---   151 Punkteverruecktnachbuechern         ---   147 Punktevielleser18                                 ---   131 Punkte Vucha                                         ---   151 Punkte Wermoeve                                 ---   17 Punkte widder1987                               ---   69 Punkte Wolly                                          ---   202 Punkte Yolande                                       --   233 Punkte

    Mehr
    • 2656
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks