Ute Gerhard Frauenbewegung und Feminismus

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 2 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(0)
(2)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Frauenbewegung und Feminismus“ von Ute Gerhard

Beginnend mit dem Aufbruch der Frauen in der Französischen Revolution werden hier die verschiedenen Stationen und Strömungen der Frauenbewegung vorgestellt: Der Beginn einer organisierten sozialen Bewegung um die 1848er Revolution; die Höhepunkte ihrer Organisation und öffentlichen Wirkung um die Wende zum 20. Jahrhundert; der Aufstieg zu gleichberechtigten Staatsbürgerinnen nach dem Ersten Weltkrieg und der Niedergang der Bewegung in der Zeit des Nationalsozialismus; der Aufbruch zu einem 'neuen' Feminismus nach 1970 und schließlich der Ausblick auf die Situation der Frauen, des Feminismus und die Veränderung der Geschlechterverhältnisse am Beginn des 21. Jahrhunderts.

Stöbern in Sachbuch

Der Egochrist

ein zeitgemäßes Werk voller Authentizität, Introspektion und Kritik

slm

Nur wenn du allein kommst

Sehr lesenswerter Bericht, der informiert, nachdenklich macht und um gegenseitiges Verständnis wirbt.

Igelmanu66

It's Market Day

Ein gelungenes Kochbuch mit tollen Rezepten und eine Reise zu den angesagtesten Märkten Europas

isabellepf

Was das Herz begehrt

In einer lockeren, einfachen Art das wichtige Organ Herz näher gebracht!

KleineLulu

Die Stadt des Affengottes

Spannende Reise ins Herz Südamerikas

Sabine_Hartmann

Green Bonanza

Inspirierend, lecker und mit der Illusion, mal etwas richtig gesundes auf den Tisch zu stellen

once-upon-a-time

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Frauenbewegung und Feminismus" von Ute Gerhard

    Frauenbewegung und Feminismus
    Lynie

    Lynie

    14. April 2012 um 18:16

    Inhalt: Beginnend mit dem Aufbruch der Frauen in der Französischen Revolution werden hier die verschiedenen Stationen und Strömungen der Frauenbewegung vorgestellt: Der Beginn einer organisierten sozialen Bewegung um die 1848er Revolution; die Höhepunkte ihrer Organisation und öffentlichen Wirkung um die Wende zum 20. Jahrhundert; der Aufstieg zu gleichberechtigten Staatsbürgerinnen nach dem Ersten Weltkrieg und der Niedergang der Bewegung in der Zeit des Nationalsozialismus; der Aufbruch zu einem "neuen" Feminismus nach 1970 und schließlich der Ausblick auf die Situation der Frauen, des Feminismus und die Veränderung der Geschlechterverhältnisse am Beginn des 21. Jahrhunderts. . Bewertung: Dieses Buch habe ich als Ergänzung zu meiner Vorbereitung auf ein Fachreferat zum Thema "Womens Liberation Movement" (USA) gelesen. Hauptsächlich um einen Vergleich zwischen den USA und Deutschland zu machen, da die "Frauenbewegungen" fast zeitgleich in Europa und den USA stattfanden. Hierbei wird vor allem auf die drei Wellen des Feminismus eingegangen und zuvor noch ein "kurzer" Rückblick auf die Situation und Entwicklung der Frauen im vorherigen Jahrhundert vorangestellt. Leider ist das Buch im Vergleich zu anderen Quellen eher eine Meinungsäußerung oder Zusammenfassung der Ereignisse ohne wirklich mehrere Perspektiven der Entwicklungen zu beleuchten. Außerdem haben mir hier Materialien und Querverweise gefehlt, welche die Hintergründe belegen.

    Mehr