Ute Haese Fisch und fertig

(17)

Lovelybooks Bewertung

  • 15 Bibliotheken
  • 2 Follower
  • 0 Leser
  • 15 Rezensionen
(14)
(2)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Fisch und fertig“ von Ute Haese

Selbstmord oder Mord? Liebesgeschichtenautorin und Privatdetektivin Hanna Hemlokk soll nicht nur einen mysteriösen Todesfall aufklären, sondern auch noch herausfinden, wer im einzigen Restaurant am Ort ständig die Deko von den Tischen stiehlt. In der ihr eigenen Mischung aus Bauchgefühl und Kombinationsgabe löst Hanna auch diesmal beide Probleme mit ihren ganz speziellen Methoden.

Gemächliche Ermittlung vor schöner Ostseeatmosphäre, dafür humorvoll ausgearbeitet.

— sommerlese

Netter Küstenkrimi, aber viel zu schlaff !

— Rees

Ein wundervolles Buch mit einer sehr sympathischen Ermittlerin. Ich freu mich auf die Fortsetzung!

— karinka

Abwechslungsreicher Krimi mit ausgefeilten Schriftstil!

— mabuerele

Einfach gelungen!

— Svanny

Ein perfekter Küstenkrimi. Kann ich nur empfehlen!

— Schalkefan

Küstenkrimi mit sympatischer Ermittlerin

— Leserin71

Ich liebe Hanna Hemlokk! Ein wunderbarer Küstenkrimi mit Humor und Spannung!

— Wildpony

Hanna Hemlokk hat einen Fan mehr! Großartiger, abgedrehter Krimi mit schrägen Neben- und mehr als sympathischen Hauptfiguren!

— kingofmusic

Wow, wieder ein toller Hanna Hemlokk-Krimi, kann ich nur wärmstens empfehlen. Vorher "Grätenschlank" lesen, dann machts noch mehr Spaß. ;-)

— Ein LovelyBooks-Nutzer

Stöbern in Krimi & Thriller

Origin

Eigentlich richtig gut, jedoch mit vielen Wiederholungen und Längen.

Tina06

Flugangst 7A

Das war mal wieder ein richtig guter Fitzek!

Tina06

Tausend Teufel

Brillant recherchiert, fesselnd und bedrückend - ein historischer Kriminalroman auf allerhöchstem Niveau

Schassi

Untiefen

Unsympathische Protagonistin, deren Schicksal mir trotzdem nahe ging....

Igela

Nach dem Schweigen

Ein spannender Thriller, der das eine oder andere Geheimnis birgt.

Prinzesschn

Crimson Lake

Hochspannung bis zum Schluss

albiorix

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Es gibt Fisch

    Fisch und fertig

    sommerlese

    21. April 2017 um 18:04

    "Fisch und fertig" heißt der fünfte Band dieser Küsten Krimi Reihe von Autorin Ute Haese aus dem Emons Verlag. Er erschien 2015.Selbstmord oder Mord? Das soll Privatdetektivin Hanna Hemlokk nun herausfinden. Ihre Liebesgeschichten schreibt sie weiterhin, aber zum Lebensunterhalt braucht sie halt noch diesen Job als Private Eye. Als ihre Freundin und Restaurantbesitzerin Inge immer mehr Dekogegenstände von den Tischen gestohlen werden, überlegt sich Hanna auch dafür einen Plan, der für schnelle Abhilfe sorgt.  "Natürlich hatte es einen Höllenärger gegeben. Der Reiseleiter hatte getobt wie Rumpelstilzchen auf Droge, während die Diebin bleich wie ein Grottenolm in sich zusammengesackt war." Zitat Seite 160Nachdem ich gerade den vierten Band dieser Krimireihe gelesen habe, waren mir die Personen inzwischen sehr vertraut. Es ist jedoch ein eigenständiger Band, für Neueinsteiger werden die personellen Verknüpfungen im Buch gut deutlich. Wieder sind es die humorvoll bissigen Sprüche und die lockeren Wortspiele, die mir gut gefallen haben. Auch wenn ich die sehr gemächliche Ermittlung der Detektivin als zu kostenintensiv ansehe, so steht doch das Zwischenmenschliche eher im Fokus der Handlung. Miss Private Eye Hanna Hemlokk ist schon etwas speziell, aber sehr sympathisch. Auch ihre Schildkröten sorgen wieder für unterhaltsame Neuigkeiten.  Hanna Hemlokk ist nicht gerade eine Ermittlerin, die man auf gefährliche Fälle ansetzen würde. Sie beschäftigt sich auch eher mit kleinen Delikten.  Doch mit diesem Todesfall geht sie sogar auf Mörderjagd. Dabei hat sie schon so ihre eigenen, etwas speziellen Methoden, bei denen man als Leser die Augen verdreht und auf guten Erfolg hofft. Ihre Internetrecherche hätte jedes Kind mit PC ebenso erledigen können. Auch schiebt sie ihre Nachforschungen immer wieder auf und verfängt sich in Nebensächlichkeiten oder geht erstmal einer Mahlzeit nach. Doch am Ende findet sie des Rätsels Lösung und enttarnt den Täter. Ein wenig Glück und Mithilfe ihrer Freunde ist da auf jeden Fall hilfreich. Deswegen ist die Ermittlung auch eher unspektakulär und schon fast nebengleisig. Die Handlung führt durch die schöne Gegend nahe der Ostsee und zeigt die Essleidenschaft der Protagonistin. Dorsch, Aal und Maräne sind die schmackhaften Ergebnisse der Küstennähe und auch sonst ist der Tisch bei Hanna immer reich gedeckt. Das wissen auch ihre Freunde, die ebenso nette Typen sind und genauso zur Beschaulichkeit der Situation beitragen.Einige Szenen erschienen mir etwas langatmig, die Spannung ist nicht sehr ausgeprägt, doch bei dieser Reihe darf das den Leser nicht stören.  "Fisch und fertig" hat mich humorvoll unterhalten und daher vergebe ich gute 3 Sterne. Für eine Strandkorblektüre an der See eine geeignete Lektüre, die Appetit auf diverse Fischgerichte macht.

    Mehr
  • Fisch und fertig

    Fisch und fertig

    Rees

    16. April 2016 um 18:49

    Hanna Hemlokk verdient sich ihren Unterhalt als Liebesgeschichtenautorin ,aber eigentlich will sie endlich den Durchbruch starten mit ihrer kleinen Einfrau Detektei. Ein paar Fälle hat sie anscheinend schon gelöst , im vorhergehenden Band, den ich aber nicht kenne. Muss man aber auch nicht, denn dieses Buch steht auch für sich selber und man ist schnell vertraut mit den wichtigen Personen im Leben von Hanna. Allerdings glaub ich nicht wirklich, dass sie es weit bringen wird , wenn sie in diesem gemächlichen Tempo arbeitet .Denn stellenweise ging es schon sehr schleppend voran in den Ermittlungen zu den zwei Fällen . Die Zeit scheint da im Norden anders zu ticken und von Eile ist da keine Rede. Die beiden Fälle die ihr anvertraut wurden sind auch eher etwas sehr seltsam und ihre Vorgehensweise unprofessionell und dilettantisch.  Manchmal dachte ich auch, ich hätte es schneller gelöst , ein paar Details sofort überprüft  ,..an mehr gedacht und besser recherchiert und im Internet nachgeforscht.  Hanna schien mir gar nicht bei der Sache zu sein,...irgendwie hing sie gedanklich immer etwas anderem nach und hat sich oft auch in irgendetwas verrannt.  Hanna ist eine kleine Hobbydetektivin die sich etwas Geld dazuverdienen will , nichts weiter. Ok, sie wirkt ansonsten ganz sympathisch , genau so wie ihre Freunde....nette und liebenswerte Leute vom Lande. Das gemütliche Nordseefeeling kommt rüber und könnte einem einlullen, wenn da nicht die Neugierde wäre und dieser Wunsch,  den Fall zu lösen. Mir war es manchmal einfach zu langatmig und es ging mir zu lasch voran. Ich mag es eigentlich, wenn Krimis etwas Tempo haben , was hier eindeutig nicht der Fall war. Ich hatte ehrlich gesagt einfach mehr erwartet. Am Schluss kam die Geschichte dann endlich etwas in Fahrt und die Aufklärung ging dann rasant. So schwanke ich zwischen 3 und 4 Sternen  und gebe , weil die Protagonisten doch sehr sympathisch rüberkamen, knappe 4 Sterne.

    Mehr
  • Ein besonders kniffliger Fall für Hornbrillen-Girl, Minipli-Man, El Schrillo und die anderen!

    Tote Hippe an der Strippe

    Sommerregen

    Erneut tut sich Loretta und ihren Freunden ein besonders brenzliger Fall auf: Zwei neue Mitarbeiter der Sex-Hotline bei der auch Loretta und Doris arbeiten, Jeanette und Belinda, passen dort absolut nicht hin. Das ist schon auf den ersten Blick eindeutig. Schnell sind ihnen die ihrem Aussehen und Benehmen geschuldeten Spitznamen Porno-Gnom und Domina-Hippe sicher. Doris und Loretta wundern sich schon, weswegen ihr Chef Dennis Karger die beiden nicht einfach des vorher so guten und nun so schlechten Betriebsklimas wegen entlässt. Bald schon erfahren die Freundinnen den Grund hierfür: Dennis wird erpresst. Zu erst sollte er den beiden "professionellen" Damen, einen Arbeitsplatz geben. Nun wird er gezwungen ihnen seinen Betrieb zu überschreiben. Zweck der Sache soll die Gewinnung vieler Neukunden sein- und diese Methode scheint bestens zu funktionieren. Als Dennis sich der mit dem Aufklären von Verbrechen erfahrenen Gruppe anvertraut, steht sofort fest, dass sie ihm helfen werden. Denn wie man an Dennis' körperlicher und seelischer Verfassung sehen kann, ist er von den in seiner Scheune gelegten Bränden, seinen brutal getöteten Seidenhühnern, davon dass er schon mehrfach zusammengeschlagen worden ist und vor allem von der Entführung seiner Freundin Sandra, sichtlich mitgenommen. Da muss die töfte Truppe ausm Pott natürlich eingreifen! Es wäre doch gelacht, wenn sie nicht ihren Arbeitsplatz verteidigen und den Verbrechern das Handwerk legen könnten. Hornbrillen-Girl, Minipli-Man und die anderen sind wieder im Einsatz! Und zwar undercover im Rotlichtmillieu... Allerdings ist dies um einiges gefährlicher als gedacht... Und bald schon geht etwas eindeutig schief. Bei "Tote Hippe an der Strippe" handelt es sich um den fünften Fall für Loretta und ihre Freunde. Mittlerweile kennt man die Figuren daher schon sehr gut, sodass sie einem bereits wie alte Freunde vorkommen. Jeder von ihnen hat seinen ganz eigenen Charme und seine ganz spezielle Art, Probleme anzugehen. Die Kombination aus Situationskomik, Wortwitz, Spannung und genialen Einfällen macht Lotte Mincks Bücher zu einem wahren Lesevergnügen. Dieses Buch ist wunderbar humorvoll, spannend bis zum Schluss und einfach wunderbar geschrieben! Man kann das Buch gar nicht aus der Hand legen- nur wenn man aufgrund eines Lachanfalls gerade nicht weiterlesen kann. Wieder einmal eine ganz tolle Ruhrpott-Krimödie um Loretta Luchs! Bitte mehr davon!

    Mehr
    • 6
  • Leserunde zu "Fisch und fertig" von Ute Haese

    Fisch und fertig

    Ute_Haese

    Tataa, nun ist er da – der fünfte Fall für Hanna Hemlokk! Und deshalb auch diesmal ein kräftiges norddeutsches Moin an alle ihre Fans und die, die es hoffentlich noch werden. Denn nach der großartigen „Grätenschlank“-Leserunde im vergangenen Jahr möchte ich Euch nun zu einem neuen gemeinsamen Rätseln mit der „Tränenfee vom Passader See“ einladen:  „Selbstmord oder Mord? Liebesgeschichtenautorin und Privatdetektivin Hanna Hemlokk soll nicht nur einen mysteriösen Todesfall aufklären, sondern auch noch herausfinden, wer im einzigen Restaurant am Ort ständig die Deko von den Tischen klaut. In der ihr eigenen Mischung aus Bauchgefühl und Kombinationsgabe löst Hanna auch diesmal beide Probleme mit ihren ganz speziellen Methoden. Schräg, urkomisch und ziemlich clever: Die ,Tränenfee’ als Private Eye in Höchstform.“ Tja, wo der Klappentext recht hat, hat er recht. Wer sich also nach Ende der Ferienzeit und offenbar auch der Badesaison trotzdem an die schleswig-holsteinische Ostseeküste wagen will und auch vor einem Ausflug nach Helgoland nicht zurückscheut, sollte sich ganz schnell um die Teilnahme bewerben. Denn wieder hat der Emons Verlag 15 Printbücher gestiftet, die am 18. September verlost werden. Die E-Book-Ausgabe gibt es nicht zu gewinnen! So, nun wünsche ich Euch viel Glück und fände es natürlich prima, wenn sich auch diesmal einige Teilnehmer/innen aus früheren Leserunden melden würden. Ich bin jedenfalls jetzt schon ganz sicher, dass wir hier wieder eine feine Zeit miteinander verbringen werden. Denn wie immer gilt: Jede Anmerkung ohnehin, aber auch jede Frage ist erlaubt, und ich werde mich bemühen, auf alles angemessen einzugehen. Schließlich ist es ja gerade dieser Austausch, der besonderen Spaß macht.  Also dann, Anlauf genommen und in den Lostopf gehupft!

    Mehr
    • 596
  • Lesechallenge Krimi gegen Thriller 2015

    kubine

    Die Lesechallenge Krimi gegen Thriller geht auch 2015 weiter! Du liest gerne Krimis und kannst so bekannte Ermittler wie Miss Marple oder Commisario Brunetti locker mit Deiner Spürnase abhängen? Oder liegen Dir eher rasante Thriller, bei denen Du schon mal die Nacht zum Tag machst? Dann mach doch mit bei unserer Teamchallenge Krimi gegen Thriller. Welches Team schafft es, die meisten Bücher zu lesen? Wir sind gespannt. Welche Bücher zählen? Als grobe Einteilung soll dabei die Angabe der Verlage dienen. Hat der Verlag es als Thriller eingeordnet, zählt es als Thriller (auch wenn man nach dem Lesen einen anderen Eindruck hat). Bei Krimis ist es ebenso. Alle Arten von Krimis zählen, egal ob historischer Krimi, Regionalkrimi oder Tierkrimi. Es gibt sicher Bücher, bei denen das am Anfang nicht so klar ist. Im Zweifel würden sie dann bei beiden Teams gezählt. Die Regeln: 1. Entscheide Dich für ein Team!2. Die Challenge beginnt am 01.01.2015 und endet am 31.12.2015. Alle Bücher, die im Zeitraum vom 01.12.2014 bis 31.12.2015 erscheinen zählen, auch Neuauflagen , sofern die 2015 erscheinen. Eine Liste mit Neuerscheinungen 2015, die natürlich auch ergänzt wird, findet ihr hier: http://www.lovelybooks.de/buecher/krimi-thriller/Bestseller-Krimis-und-Thriller-2015-1112868118/ 3. Zu jedem gelesen Buch wird eine Rezension geschrieben. So kann sichergestellt werden, dass das Buch auch gelesen wurde. Der Link zur Rezi bei LB muss mit angegeben werden. Um die Spannung aufrecht zu erhalten, bitte den Link zur Rezi per PN an mich! 4. Auch fremdsprachige Bücher dürfen für die Challenge gezählt werden. Hier muss nur ebenfalls der Erscheinungstermin in den oben genannten Zeitraum fallen. 5. Man kann zu jeder Zeit einsteigen bzw. aufhören. Gelesene Bücher zählen dann ab dem Einstiegsmonat. 6. Wie viele Bücher das jeweilige Team im Monat geschafft hat, wird jeweils Anfang des Folgemonats bekannt gegeben. Derjenige, der am Ende die meisten Krimis bzw., Thriller gelesen haben und somit am meisten zum Ergebnis des Teams beigetragen hat, erwartet am Ende eine kleine Überraschung. Ihr habt noch Fragen, her damit! Gegebenenfalls werden die Regeln dann etwas ergänzt. Keine Fragen mehr? Na dann mal los an die Bücher und viel Glück! Team Krimi: 1. dorli 2. buchraettin 3. Mercado 4. wildpony 5. ChrischiD 6. mabuerele 7. chatty86 8. Matzbach 9. Postbote (ab April) 10. janaka 11. angi_stumpf 12. Sternenstaubfee 13. pelznase 14. Smberge 15. LibriHolly 16. danzlmoidl 17. Sweetiie 18. Antek 19. bieberbruda 20. roterrabe 21. Pelikanchen 22. Wolf-Eyes 23. Xanaka 24. Athene100776 25. Bellis-Perennis 26. lesebiene27 27. mira20 28. Claddy 29. glanzente 30. Nele75 31. xxxxxx 32. hasirasi2 33. Caroas 34. Schalkefan 35. Katjuschka 36. danielamariaursula 37. yari 38. Lesestunde_mit_Marie 39. Filzblume (40. Igelmanu66) 41. Talitha 42. tweedledee 43.krimielse 44. sommerlese 45. Bibliomarie 46. Barbara62 47. Maddinliest 48. Louisdor 49.TheRavenking (50. Lesezeichen16) 51. Leserin71 (52. heidi59) 53. buecherwurm1310 54. clary999 55. mrs-lucky Gelesene Bücher Januar: 28 Gelesene Bücher Februar: 48 Gelesene Bücher März: 58 Gelesene Bücher April: 76 Gelesene Bücher Mai: 83 Gelesene Bücher Juni: 75 Gelesene Bücher Juli: 79 Gelesene Bücher August: 106 Gelesene Bücher September: 86 Gelesene Bücher Oktober: 103 Gelesene Bücher November: 196 Gelesene Bücher Dezember: 209 Zwischenstand: 1147 Team Thriller: 1. Samy86 2. Igela 3. seelensplitter 4. Janosch79 5. Nenatie 6. eskimo81 7.MelE 8. Mone80 9. Kirschbluetensommer 10. Curin 11. SchwarzeRose 12. kvel 13.dieFlo 14. Huschdegutzel 15. Buchgeborene 16. Simi159 17. Kasin 18. Inibini 19. parden 20. Fluse 21. crumb 22. rokat 23.bookworm61 24. lord-byron 25. Patno 26. felicitas26 27. trollchen 28. Nisnis 29. MissRichardParker 30. Anne4007 31. sabrinchen 32. BookfantasyXY 33. MrsLinton 34. Floh 35. Meteorit 36. hannelore259 37. Leseratz_8 38. Krimiwurm 39. DerMichel 40. AberRush 41. Schaefche85 42. Naden 43. DieNatalie 44. Thrillerlady 45. heike_herrmann 46. MeiLingArt 47. KruemelGizmo Gelesene Bücher Januar: 33 Gelesene Bücher Februar: 36 Gelesene Bücher März: 59 Gelesene Bücher April: 64 Gelesene Bücher Mai: 80 Gelesene Bücher Juni: 115 Gelesene Bücher Juli: 112 Gelesene Bücher August: 107 Gelesene Bücher September: 98 Gelesene Bücher Oktober: 109 Gelesene Bücher November: 134 Gelesene Bücher Dezember: 140 Zwischenstand: 1087

    Mehr
    • 6213

    kubine

    01. November 2015 um 14:35
  • Fisch und fertig

    Fisch und fertig

    Solengelen

    29. October 2015 um 09:50

    Kurzbeschreibung Selbstmord oder Mord? Liebesgeschichtenautorin und Privatdetektivin Hanna Hemlokk soll nicht nur einen mysteriösen Fall aufklären, sondern auch noch herausfinden, wer im einzigen Restaurant am Ort ständig die Deko von den Tischen klaut. In der ihr eigenen Mischung aus Bauchgefühl und Kombinationsgabe löst Hanna auch diesmal beide Probleme mit ihren ganz speziellen Methoden. Biografie Ute Haese, geboren 1958, promovierte Politologin und Historikerin, war zunächst als Wissenschaftlerin tätig. Neben Fachveröffentlichungen verfasste sie zahlreiche journalistische Kommentare zu politischen und sozialen Themen sowie - teilweise gemeinsam mit ihrem Ehemann Torsten Prawitt - mehrere Sachbücher. Seit 1998 arbeitet sie hauptberuflich als freie Autorin und widmet sich inzwischen ausschließlich der Belletristik im Krimi- und Satirebereich sowie inzwischen zusätzlich der Fotografie. Wie die Protagonistin ihrer ersten Krimi-Reihe um die Fast-schon-Privatdetektivin Hanna Hemlokk schreibt sie außerdem als "Tränenfee" unter mehreren Pseudonymen sogenannte abgeschlossene Liebesromane für diverse Frauenzeitschriften. In einer zweiten Krimiserie, die im Herbst 2013 gestartet ist, bekämpfen Kriminaloberkommissarin Victoria Boll und ihr Team im fiktiven Döhlin an der Diller das Verbrechen. Ute Haese ist Mitglied bei den "Mörderischen Schwestern - Vereinigung deutschsprachiger KrimiAutorinnen", und im "SYNDIKAT, der Autorengruppe deutschsprachige Kriminalliteratur". Fazit Jetzt ist Hanna doch eigentlich schon ein echtes „private eye“, wäre da nicht diese vermaledeite Behörde. Müssen die gerade heute einen Ausflug machen? Verflixt noch mal, aber auch ohne das hochoffizielle ist unsere private Ermittlerin doch wieder am Ball, am Puls des Geschehens. Naja, erst mal mehr aus Freundschaft und mit halbem Herzen. Aber ist Hanna erst mal losgelassen, packt sie auch der Ehrgeiz auf die Lösung der Fälle. Ja, es sind sofort zwei, sagen wir mal, spezielle Fälle, für eine spezielle Privatdetektivin. Erstens, wer ist die diebische Elster, oder gibt es gar ein Nest? Zweitens, ist Theos Kumpel in den Freitod gegangen, oder hat Theo recht und er wurde ermordet? Außerdem ist sie irritiert, besorgt, wegen ihrer Mutter und ihrer Freundin Inge, der ersten Auftraggeberin. Was haben die beiden vor, was hecken sie aus, ist das etwa gefährlich? Und da ist ja auch noch unser Johannes… Im letzten Jahr durfte ich Hanna bereits in „Grätenschlank“ kennen und lieben lernen. Da mich die Schreibweise der Autorin begeistert hat, war ich sehr neugierig auf „Fisch und fertig“ den neuen Teil um Hanna. Und was soll ich euch sagen, ich bin wieder hin und weg, naja weg leider nur bildlich, gerne wäre ich „in echt“ bei Hanna. Auch die neuen Charaktere hat Ute Haese wieder perfekt in die Geschichte eingebunden. Man kann die Figuren direkt vor sich sehen, ob nun die altbekannten oder die neuen. Die Krimis von Ute sind leicht lesbar, zeigen die Charaktere mit ihren Kanten und Ecken. Und man merkt hier, es muss nicht immer blutrünstig in einem Krimi sein, um ein interessantes, lesenswertes Werk zu erschaffen. Ganz im Gegenteil, es ist erfrischend, dass man das Buch nicht waagerecht halten muss, damit das viele Blut nicht rausläuft, sondern es ganz entspannt lesen kann. Obwohl ich jetzt schon einen Teil der Charaktere im „Vorgänger“ kennen gelernt habe, ist es auch ohne „Vorkenntnisse“ ein leichtes in die Geschichte zu kommen. Jeder Teil für sich ist abgeschlossen, in jedem Teil werden die „Mitspieler“ gut vorgestellt, dass es möglich ist mit einem der Teile um Hanna zu beginnen. Es muss nicht nach Reihenfolge gelesen werden und auch das macht die Reihe um Hanna noch mal interessanter. Mit Hanna geht man auf eine Reise ans Meer, trifft alte Freunde, kann die Seele baumeln lassen, erfährt sogar noch einiges über die Tierwelt und genießt. Also liebe Leser, ihr seht, ich bin begeistert, aber bildet euch selbst eine Meinung.

    Mehr
  • Rezension zu "Fisch und fertig"

    Fisch und fertig

    Zsadista

    22. October 2015 um 10:42

    Endlich schafft es Hanna Hemlokk zum Amt und will sich die Gewerbeanmeldung für ihr Privatdetektiv Büro holen. Doch es kommt, wie es kommen muss, das Amt hat zu. Auf dem Heimweg trifft sie dann auf Theo. Der ist als Nachlassverwalter von Max eingesetzt und sucht jetzt die Erben. Dies bekommt Hanna gleich mal auf die Nase gedrückt. Als sich Hanna dann etwas gönnen will, bekommt sie fix den nächsten Auftrag. In Inges Gaststätte verschwinden regelmäßig die Tischdekorationen. Da Inge keine Lust und kein Geld hat, ständig neue Leuchttürme zu kaufen, beauftragt sie kurzerhand Hanna, den Fall zu lösen. Und so ganz nebenbei muss sie ja auch noch ihre Schmonzetten schreiben. Also, wartet mal wieder viel Arbeit auf Hanna. Ob sie alle Fälle lösen kann und einen neuen Roman hin bekommt? Denn von Luft alleine kann man nicht leben. „Fisch und fertig“ ist der zweite Roman über Hanna Hemlokk den ich lese. Die Autorin schafft es auch diesmal wieder, dass ich mein Grinsen kaum aus dem Gesicht wischen kann. Ute Haese trifft mir ihrem Humor genau mein Geschmack und Grinsezentrum. Der Roman ist wieder flott und einfach klasse geschrieben. Trotz dem Humor und der Tapsigkeit von Hanna ist die Story nicht überzogen oder nervig auf lustig getrimmt. Man könnte sich Hanna direkt als Freundin wünschen. Wobei auch die anderen Protagonisten auf keinem Fall unsympathisch sind. Wenn sie auch ab und an in Real mit ihrem Schnüffeln nerven könnten. Ich habe sie alle ins Herz geschlossen, weil man jede Person einfach gern haben muss. Wer fischige und humorvolle Krimis mit schrägen Persönlichkeiten mag, ist bei Ute Haese genau richtig. Ob „Grätenschlank“ oder „Fisch und fertig“, beide muss man einfach gelesen haben. Ich freue mich schon auf den nächsten Fall mit Hanna und ihren Freunden. 

    Mehr
  • Die LovelyBooks Themenchallenge 2015

    Das Schloss der Träumenden Bücher

    Daniliesing

    Ihr lest gern Bücher aus den verschiedensten Genres? Ihr sucht nach einer Leseherausforderung für 2015? Dann seid ihr hier genau richtig! Der Ablauf ist ganz einfach: Bei der Themen-Challenge geht es darum, passend zu 40 vorgegebenen Themen mindestens 20, 30 oder 40 Bücher aus 20, 30 oder 40 unterschiedlichen Themen zu lesen. Ihr könnt euch selbst als Ziel stecken, ob es 20, 30 oder 40 Bücher werden sollen. Bitte gebt dieses Ziel bei der Anmeldung mit an. Bitte sammelt alle eure gelesenen Bücher mit den passenden Themen in einem einzelnen Beitrag, den ich oben in einer Teilnehmerliste bei eurem Namen verlinken werde. Schickt mir dazu eine Nachricht mit dem Link zu eurem Sammelbeitrag! Wenn ihr ein Thema erfüllt habt, schreibt in diesem Sammelbeitrag, mit welchem Buch ihr das geschafft habt und postet einen Link zu eurer Rezension oder aber verfasst eine Kurzmeinung auf der Buchseite und teilt dann den Link zur Lesestatus-Seite, auf der auch die Kurzmeinung zu finden ist, mit uns. Diese Challenge läuft vom 1.1.2015 bis 31.12.2015. Alle Bücher, die in diesem Zeitraum und passend zu den Themen gelesen wurden, zählen. Es zählen Bücher aus allen Genres und mit allen Erscheinungsjahren, sofern sie die Themen erfüllen. Sie dürfen gern vom SuB (= Stapel ungelesener Bücher) oder neu gekauft, geschenkt bekommen oder geliehen sein. Man kann jederzeit noch in die Challenge einsteigen und auch passende Bücher zählen, die man zuvor im Jahr 2015 gelesen hat. Zu diesen Themen wollen wir passende Bücher lesen: Für jedes Thema gibt es ein extra Unterthema, in dem ihr euch über eure gelesenen oder eventuell dazu geplanten Bücher austauschen könnt. Ein Buch, in dem es um Bücher, Literatur und / oder das Lesen geht. Ein Buch, dessen Cover hauptsächlich (am besten ausschließlich) Schwarz und Weiß ist. Ein Buch, dessen Titel aus genau 2 Wörtern besteht. Ein Buch mit einer durchschnittlichen Bewertung von 3 oder weniger Sternen auf LovelyBooks. (Das Buch muss mindestens 3 Bewertungen haben, es gilt der Zeitpunkt, zu dem du zu lesen beginnst.) Ein Buch von einem Bestsellerautor, von dem du selbst noch nie etwas gelesen hast. Ein Buch, das gedruckt bisher ausschließlich als Hardcover erschienen ist. Ein Buch, das in Asien, Südamerika oder Afrika spielt. Ein Buch mit mehr als 650 Seiten. Ein Buch mit einer jungen und einer älteren Hauptfigur, mindestens 40 Jahre Altersunterschied. Ein Buch, zu dem es auf LovelyBooks noch keine Rezension sowie keine Kurzmeinung gibt. (Es zählt der Zeitpunkt des Lesebeginns.) Ein Buch mit einen elektrischen Gegenstand auf dem Cover. Ein Buch, in dessen Buchtitel gegenteilige Wörter / Dinge genannt werden. Ein Buch von einem Autor, der bisher ausschließlich dieses eine Buch veröffentlicht hat. Ein Buch, das durch seinen Titel & sein Cover auf eine ganz bestimmte Jahreszeit hindeutet. Ein Buch, in dem mindestens 3 unterschiedliche fantastische Wesen vorkommen. Ein Buch das, egal ob im Original oder in der Übersetzung, einen Literaturpreis gewonnen hat. (Bitte den Namen des Preises mit angeben.) Ein kunterbuntes Buch. Ein Buch, dessen Buchtitel eine Aufforderung ist. Ein Buch, bei dem die Initialen des Autors 2 aufeinanderfolgenden Buchstaben im Alphabet entsprechen. Ein Buch, das erstmalig 2015 in dieser Sprache erschienen ist. Ein Buch, das du geschenkt bekommen hast. (Bitte verrate auch von wem und zu welchem Anlass.) Ein Buch, in dem ein Tier von großer Bedeutung ist. Ein Buch mit Streifen auf dem Cover. Ein Buch, das eine Buchreihe abschließt. Ein Buch, das kein Roman ist. Ein Buch, das in einem Verlag erschienen ist, dessen Verlagsname mit dem selben Buchstaben beginnt oder endet wie dein Vor- oder Nickname. Bitte den Vornamen ggf. mit angeben ;) Ein Buch, in dessen Titel das Wort "Liebe" vorkommt. Eines der 5 Bücher, die schon am längsten ungelesen in deinem Regal stehen. (Falls du es weißt, verrate doch, wie lange du es schon besitzt.) Ein Buch, das für dich ein außergewöhnlich schönes Buchcover hat. Ein Buch, das verfilmt wurde oder sicher verfilmt wird. Ein illustriertes Buch. Es sollten richtige Zeichnungen und nicht nur Verzierungen am Seitenrand sein. Ein Buch, das zuerst auf Deutsch erschienen ist und ins Englische übersetzt wurde. Ein Buch, dessen Autor bereits verstorben ist. Ein Buch, das einen Monat im Buchtitel hat. Bitte lies das Buch auch in dem Monat, der im Titel vorkommt. Ein Buch, in dem es um Musik geht. Ein Buch, von dem du dachtest, du würdest es niemals lesen, weil es z.B. nicht deinen Lieblingsgenres entspricht. Ein Buch mit Blumen / Blüten auf dem Cover. Ein Buch, das eine Krankheit oder Behinderung thematisiert. (Bitte gab auch an welche!) Ein blutiges Buch. Ein Buch, in dessen Titel mindestens ein Wort aus einer anderen Sprache vorkommt. (Es darf nicht im deutschen Duden stehen.) Ich wünsche uns allen ganz viel Spaß & ich bin gespannt, welche Themen sich am leichtesten und welche als am schwierigsten heraustellen! Wer ist dabei? Ein paar zusätzliche Informationen: * Bezieht euch bei der Zuordnung des Buches zu einem der Themen immer auf die Ausgabe des Buches, die ihr selbst besitzt! * Sprache, Format etc. sind egal - auch Hörbücher gelten, außer es ist für das Thema von Bedeutung * Man kann diese Challenge mit anderen kombinieren, also auch Bücher hierfür und gleichzeitig für andere Challenges zählen. * Die Zuordnung der Bücher zu bestimmten Themen kann auch nachträglich noch geändert werden. * Wichtig ist, dass man das Buch 2015 beendet. Wann man es angefangen hat, ist egal. * Falls Bücher, die eine ISBN haben, noch bei LovelyBooks fehlen, geht in eure Bibliothek und sucht es oben unter "Bücher hinzufügen". Dort wählt ihr für deutschsprachige Bücher die Suche bei Amazon.de aus, für fremdsprachige alternativ Amazon.co.uk oder .com Die Challenge wird im Januar 2016 ausgewertet! Wer vorher sein Jahresziel erreicht hat, kann mir eine kurze Nachricht schreiben. Teilnehmer: 0VELVETVOICE0 19angelika63 (1/40) 78sunny (40 / 40) AberRush (30 / 30) Aduja 1(2/20) Aglaya (40 / 40) Agnes13 (40/40) Ajana (14/20) Alchemilla (1/40) Aleida (30 / 30) allegra (20 / 20) Alondria (22 / 20) Amaryllion (13/20) Amelien (19/20) ANATAL (31/30) andymichihelli (40/40) angi_stumpf (40 / 40) Aniday (36 / 30) Annilane (0/30) Anniu (16/30) anra1993 (33/40) Anruba (33/40) anybody (13/40) apfel94 (0/40) Arachn0phobiA (40 / 40) Aria_Buecher (15/40) Arizona (22/20) Ascheflocken (12/40) AuroraBorealis (14/20) Ayda (3/20) baans (8/30) Backfish (7/20) Bambi-Nini (25/20) ban-aislingeach Belicha (2/20) Bella233 (40 / 40) Bellis-Perennis (40 / 40) BethDolores (0/40) BiancaWoe (8/20) Bibliomania (32 / 30) Birgit1985 (20 / 20) black_horse (40 / 40) blauerklaus (24/20) Bluebell2004 (35/20) BlueSunset (36/30) bookgirl (30/40) Bookling (0/20) bookscout (33/30) Bookwormy (3/20) Bosni (21/20) buchfeemelanie (18/30) Buchgeborene (1/40) Buchgespenst (30 / 30) Buchhandlung_am_Schaefersee (36/30) Buchrättin (31 / 30)  Buecherschmaus (0/40) Buecherwurm1973 (16/40) Cadiya (20/20) Caillean79 (30 / 30) Calypso49 (17/20) Caroas (16/30) Ceciliasophie (7/20) Chiara-Suki (7/20) ChrischiD (29 / 20) Coconelle (6/20) Code-between-lines (36/30) creativeartless (11/20) crimarestri (3/20) Cuchilla_Pitimini  Cuileuni (1/20) CupcakeCat (18/30) Curin (4/30) czytelniczka73 (34 / 30) daneegold (27/40) DaniB83 (14/40) Daniliesing (21/40) Danni89 (24/20) danzlmoidl (2/20) darigla (5/20) DarkChocolateCookie (12/20) Darkshine (3/20) DaschaKakascha  Deengla (25/40) Deli (21/40) dieFlo (4/40) digra (30 / 30) disadeli (20 / 20) divergent (36 / 30)  Donata (24/20) Donauland (5/20) DonnaVivi (23 / 20) Dorina0409 (12/20) Dreamworx (40 / 40) Dunkelblau (15/40) eifels  eldora151 (10/40) Elektronikerin (14/20) Elke (21/20) el_lorene (32/40) EmilyThorne (0/40) EmmaBlake (4/30) Eternity (30/30) Evan (20 / 20) fairybooks (20/20) Finesty22 (4/20) Fornika (40/30) Fraenzi (0/20) franzzi (21/20) fredhel (33 / 30) FritzTheCat (1/20) Gela_HK (1/30) Ginevra (40 / 40) glanzente (34 / 30) Glanzleistung (31 / 30) Gloeckchen_15 (29/20) gra (10/20) GrOtEsQuE (31/30) Gruenente (31 / 30) gst (40 / 40) Gulan (23/30) gusaca (30 / 30) Gwendolina (34/40) hannelore259 (25/40) hexe2408 (20/20) hexepanki (30 / 30) Hikari (27/40) histeriker (24 / 20) Honeygirl96 (0/20) Icelegs (40 / 40) Igela (32/30) Igelmanu66 (39/40) ImYours (15/20) Insider2199 (32 / 30) IraWira (31 / 30) jacky2801 (5/20) Jadra (20 / 20) jala68 (20 / 20) Jamii (7/40) janaka (31 / 30) Jarima (34 / 30) jasbr (40 / 40) Jeami (15/20) Jecke (39/20) joel1 (0/20) JulesWhethether (9/20) JuliB (40 / 40) Kaiaiai (7/20) Karin_Kehrer (27 / 20) katha_strophe (38 / 30) kathiduck (20/30) kattii (34/40) Kerstin-Scheuer  Ketty (20 / 20) Kidakatash (21/30) Kiki2707 (6/20) kingofmusic (20 / 20) KirschLilli (5/20) KitKat88 (5/40) Kiwi_93 (10/20) Kleine1984 (31/30) kleinechaotin (3/40) Klene123 (36/40) Knorke (21/20) Koromie (0/20) Krinkelkroken (23/20) krissiii (0/20) Kuhni77 (24 / 20) Kurousagi (6/20) kvel (3/30) LaDragonia (2/20) LadySamira091062 (33/20) LaLeLu26 (1/20) Lara9 (0/40) Laralarry (20 / 20) laraundluca (24/20)  LaTraviata (30/30) Lena205 (38/40) LenaausDD (33/30) Leni02 (3/30) LeonoraVonToffiefee (39/40) lesebiene27 (35/40) LeseJette (16/40) Lese-Krissi (20 / 20) LeseMaus (3/20) Leseratz_8 (20/20) Lesewutz (14/20) Lesezirkel (20 / 20) leucoryx (30 / 30) LibriHolly (21/40) Lienne (6/30) lilaRose1309 (18/30) Lilawandel (30 / 30) Lilith79 (12/20) lille12 (1/40) Lilli33  (38/30) LillianMcCarthy (37/40) LimitLess (30 / 30) Lisbeth0412 (15/40) Lissy (40 / 40) Literatur (18/30) Littlebitcrazy (40 / 40) Loony_Lovegood (21/40) Looony (6/20) Los_Angeles (0/20) love_reading (10/20) LubaBo (22/20) Lucretia (17/30) lunaclamor (4/30) mabuerele (34/30) Maggi90 (3/20) MaggieGreene (18/20) maggiterrine (30 / 30) Maikime (8/20) mareike91 (30 / 30) martina400 (30 / 30) -Marley- (4/20) M-ary (15/20) MeinhildS  MelE (38/30) merlin78 (2/20) Mexistes (0/40) mieken (23/30) Mika2003 (2/20) Milena94 (4/20) MiniBonsai (0/30) minori (7/20) MissErfolg (15/20) miss_mesmerized (38/40) MissTalchen (34/30) mistellor (30 / 30) Mizuiro (18/30) mona0386 (0/20) mona_lisas_laecheln (30/30) Mondregenbogen (0/20) Mone80 (13/40) monerl (0/30) MrsFoxx (4/20) Mrs_Nanny_Ogg (40 / 40) N9erz (30/30) Naala (0/40) naddelpup (0/20) naninka (34/30) Narr (20/40) nemo91 (20 / 20) Nessi984 (0/20) Niob (28/30) Nisnis (35/20) nonamed_girl (20 / 20) Nuddl (7/30) Oncato (6/20) paevalill (16/20) pamN (1/20) Pelippa (21/20) Phini  (20/20) PMelittaM (33/30) PollyMaundrell (26/30) Pony3 (1/30) Queenelyza (40 / 40) Queen_of_darkness (0/40) QueenSize (5/20) rainbowly (29/20) readandmore (0/20) Ritja (30 / 30) Rockyrockt (2/30) rumble-bee (22/40) SagMal (2/20) SarahRomy (6/40) Salzstaengel (0/40) samea (24/20) sarlan (15/20) Saskia512 (0/30) scarlett59 (13/20) schabe (0/20) schafswolke (40 / 40) Schlehenfee (40 / 40) Schnien87 (27/20) Schnuffelchen (0/20) Schnutsche (28 / 20) SchwarzeRose (7/40) Seelensplitter (37 / 30) Sick (39/30) Sikal (40 / 40) Si-Ne (37/20) Smberge (7/30) Snordbruch (20/20) solveig (40 / 40) Somaya (28/30) SomeBody (8/30)  sommerlese (40 / 40) Sommerleser (35/20) Sophiiie (40 / 40) spandaukarin (0/20) spozal89 (31/30) Starlet (4/40) stebec (40/40) stefanie_sky (40 / 40) steffi290 (23/30) SteffiR30 (11/20) Steffis-Buecherkiste (2/20) SteffiWausL (40/40) sternblut (11/30) sternchennagel (40 / 40) Stjama (12/20) stoffelchen (7/20) Sulevia (21 / 20) sunlight (30 / 30) sursulapitschi (39/30) Suse*MUC (2/20) SweetCandy (4/20) sweetcupcake14 (7/20) sweetyente (3/20) Synapse11 (8/20) Taku (0/20) Talathiel (32/30) Talie (20 / 20) Taluzi (37/20) Tatsu (40 / 40) Thaliomee (20 / 20) TheBookWorm (20/20) The iron butterfly (31 / 30) Tiana_Loreen (24/20) tigger (0/20) Tinkers (6/20) Traeumeline (4/20) uli123 (30 / 30) unfabulous (40 / 40) vb90 (8/30) Verena-Julia (9/30) vielleser18 (30/40) VroniMars (33 / 30) WarmwasserSophie (2/20) Watseka (26/40) weinlachgummi (33/40) Weltverbesserer (16/20) werderaner (3/20) widder1987 (10/20) Willia (20 / 20) Winterzauber (35/30) Wolfhound (14/30) Wolly (38 / 30) Wortwelten (0/30) xbutterblume (15/20) Xirxe (32/40) xxYoloSwagMoneyxx (11/20) YasminBuecherwurm (1/30) Yrttitee (1/20) YvesShakur (2/20) YvetteH (40 / 40) Yvonnes-Lesewelt (22/30) zazzles (40 / 40) Zwerghuhn (26/30)

    Mehr
    • 8480
  • Hanna Hemlokk - sie kam, ich las und wurde von ihr im Sturm erobert

    Fisch und fertig

    kingofmusic

    20. October 2015 um 15:33

    Männer tun sich ja bekanntlich schwer damit, zuzugeben von einer Frau besiegt worden zu sein (nichts für ungut, Männers - ich gehöre auch dazu *g*), aber wer die Hemlokk´sche Hanna kennenlernt, ist ihr hoffnungslos verfallen - und das wiederum gebe ich GERN zu ha ha ha. Okay, nicht jede/r konnte jetzt wahrscheinlich über diese Einleitung lachen, aber wer mich und meine Rezis kennt, weiß auch, dass ich nicht immer bierernst bin. Tatsache ist jedoch, dass ich von Ute Haese´s „Private Eye“ Hanna Hemlokk von der ersten Seite an ihres nunmehr fünften Falls „Fisch und fertig“ restlos begeistert war und immer noch bin. Was macht Hanna so besonders, dass sie einen sonst eher nicht für seine Krimileidenschaft bekannten (Ausnahmen wie Donna Leon und ihren Commissario Brunetti bestätigen die Regel) selbsternannten König locker, leicht und flockig um den Finger wickeln kann und ihm stets und ständig ein Lachen oder Grinsen entlockt? Nun, zum einen mag es an der ostfriesischen Kodderschnauze liegen, die Hanna anschlägt und womit sie auch das ein oder andere Mal selbst bei ihren Freunden aneckt. Zum anderen liegt es an dem schönen unblutigen, aber nicht minder spannenden Plot, den sich die Autorin Ute Haese für ihren neuesten Krimi ausgedacht hat. Wer braucht schon Unmengen an Blut oder Psychoterror, wenn man gestohlene Deko-Leuchttürme, alte Damen, die sich und der Welt zeigen (müssen), dass sie auch im hohen Alter noch einen Sportbootführerschein bestehen und Hacker-Qualitäten  entwickeln können, um sich im Umweltschutz zu engagieren, intelligente 12-jährige Jungen und augenzwinkernde und vor Kitsch triefende Passagen aus Liebesschmonzetten (ja, selbst Hanna´s Alter Ego Vivian LaRoche darf sich in „Fisch und fertig“ auslassen) in einem haben kann? Eben, ich nicht ha ha ha. Ute Haese gelingt es außerdem geschickt, einen eher krimiunerfahrenen Leser wie mich aufs Glatteis zu führen (für Kriminologen sind die – ich geb´s gern zu: im Nachhinein offensichtlichen – Hinweise auf den Täter natürlich sofort zu erkennen *g*). Ich kann ihr aber deshalb nicht böse sein, sondern sage mir „Wie gut, dass Du kein Private Eye geworden bist – Deine Aufklärungsrate läge bei 0,0 %!“. Ich kann also wirklich jedem, der auf locker-leichte Krimi-Kost mit Lokal-Kolorit und teils skurill-überzeichneten Nebencharakteren und interessanten Informationen über die beste Brutmethode für Schildkröten oder die Verwendung von Aalblut *diabolisch bei dem Gedanken an diese Passage grinst*, steht, uneingeschränkt empfehlen: kauft „Fisch und fertig“ von Ute Haese und lasst euch ebenso erobern, begeistern und für ein paar Stunden den grauen Alltag vergessen!!!

    Mehr
  • gemütlicher Küstenkrimi

    Fisch und fertig

    Mrs. Dalloway

    20. October 2015 um 14:59

    Dieses Buch liest sich wie ein gemütlicher Spaziergang am Meer!  Hanna Hemlokk ist die Protagonistin dieses Krimis. Als Privatdetektivin ermittelt sie in einem mysteriösen Fall: ein Freund ihres Freundes Theo hat sich scheinbar selbst umgebracht, doch daran mag Theo nicht glauben. Also ist es Hannas Aufgabe, den Mörder zu finden. Mit Feuereifer macht sie sich auf die Suche. Ich bin absolut begeistert von meinem ersten Hanna-Hemlokk-Krimi. Er hat einfach alles, was ich mir von einem guten Buch wünsche. Die Protagonistin ist sympathisch, tough und durchaus humorvoll und auch die Nebencharaktere sind nicht zu  verachten! Da wären zum Beispiel Hannas patente Mutter Traute und ihre gute Freundin Marga, die nicht mehr alle Datteln an der Palme hat, aber gerade dadurch für viel Furore im Buch sorgt! Es ist kein actiongeladener Krimi, was mir aber sehr gut gefällt. Ich mag es lieber gemütlich, so dass ich auch alles gut nachvollziehen kann. Der Lokalkolorit kommt hier richtig schön zur Geltung. Ich habe direkt Lust auf einen Urlaub an der See bekommen, auch wenn es jetzt schon etwas kalt dafür ist. Aber so wie das klingt muss Bokau auch im Winter wunderbar pittoresk und heimelig sein. Ich empfehlen dieses Buch allen Krimi-LiebhaberInnen und Küsten-Fans. Es lohnt sich!

    Mehr
  • Ein weiteres Highlight von Ute Haese

    Fisch und fertig

    Antek

    Ich bin ja längst großer Fan von der Autorin Ute Haese im Allgemeinen und von Privat Eye Hanna Hemlokk im ganz Besonderen. Die Ermittlerin ist mir so ans Herz gewachsen, dass ich mich riesig über die lang ersehnte Fortsetzung gefreut habe. Hanna will ja eigentlich endlich Nägel mit Köpfen machen und ihre Detektei als Gewerbe anmelden, aber wie es so ist, einmal wenn man etwas braucht, ist natürlich ausgerechnet an dem Tag die Rathausbelegschaft auf Betriebsausflug. Das Problem ist aber schnell auf unbestimmt vertagt, denn schon vor dem Rathaus trifft sie auf Theo und hat damit einen neuen Fall in der Tasche. Theo wurde von seinem Schachfreund Max beauftragt dessen Nachlass zu verwalten und jetzt soll dieser Max Selbstmord begangen haben, d.h. Theo glaubt ja eher an Mord. Deshalb und weil er nicht alle Namen der Erben kennt, beauftragt er Hanna. Damit es nicht langweilig wird hat auch Inge einen Auftrag für sie. Hanna soll den Langfingern auf die Spur kommen, die in Inges Lokal ständig die Tischdekoration mitgehen lassen. Im Verdacht hat sie bereits ein junges Pärchen, das in einem Wohnwagen am See haust. Da Hanna ja unter dem Pseudonym La Roche ständig für Nachschub an Kitschromanen sorgen muss, hat sie dieses Mal alle Hände voll zu tun. Aber Hanna bringt so schnell nichts aus der Ruhe. Sie kann sich nebenbei sogar noch um die Hormone, die Männerwelt und um tierischen Nachwuchs kümmern, von Margas abgefahrenen Umweltschutzprojekten mal ganz abgesehen und für ihre Freunde nimmt sie sich auch immer Zeit. Ich hätte wieder einmal 383 Seiten lang super gute Unterhaltung. Ich liebe den Schreibstil der Autorin, da bleibt kein Auge vor Lachtränen trocken und die herrlich spitzen Kommentare sind einfach einmalig. Ich könnte reihenweise zitieren, weil der Krimi wirklich dicke mit guten Sprüchen gespickt ist. Da tummeln sich schon mal Atmungsaktivisten mit Dauerverdunklungsgläsern bei Latte Matte undTrallala Zeugs, man muss  mit durch Passwort, biometrischen Fingerabdruck und Giftpfeile gesichertem Klopapier rechnen oder die Fenster sind seit Atilla dem Hunnen nicht mehr geputzt worden. Der Krimi ist wie Hanna eher gemütlich, aber das gehört bei Hanna einfach so. Hier muss man einfach auch die originellen Szenen, die den Krimi ausschmücken, ausgiebig genießen können. Aber trotz aller Gemütlichkeit kann man herrlich viel mit rätseln und vor allem ist bis kurz vor knapp wirklich alles offen. Eine Auflösung gibt es erst nach einem rasanten Ende. Die Charaktere sind einfach nur originell und liebenswürdig. Hanna ist mein ganz großer Favorit, sie ist fast schon so etwas wie eine Freundin für mich, zumindest hätte ich gern eine solche. Sie nimmt sich trotz Stress immer Zeit, wenn Not am Mann ist, steht allen auch noch bei, wenn sie selbst die Aktionen für noch so dämlich und gefährlich hält und sie ist super tierlieb. Mit ihr hat man jede Menge Spaß und vor allem kann man auch immer gemütlich gutes Essen genießen. Zur Stammbesetzung gehört auch Harry, der Journalist, der nur allzu gern um Hanna herum scharwenzelt und einfach zum Knutschen ist. Ich mag ihn super gern und ich hoffe stets, dass Hanna seine tollen Seiten endlich erkennt. Eine kleine, aber richtig gute Nebenrolle spielt auch sein cleverer Neffe Daniel, der hoffentlich in den kommenden Bänden auch weiter mitmischen darf. Marga, die ältere Freundin, die für ihre spektakulären Umweltaktionen bekannt ist, hat natürlich auch dieses Mal wieder etwas ganz Besonderes auf Lager und ihr Bekannter und Freund Theo muss da natürlich auch mit durch. Richtig witzig finde ich auch Hannas Mama Trude, die ihre Leidenschaft für Computer und Internet entdeckt hat. Sie entwickelt sich zum Nerd und kann Hanna, die eher auf die althergebrachten Mittel setzt, sogar noch ein bisschen Nachhilfe geben. Auch die anderen Charaktere sind toll dargestellt. Ganz besonders eigenwillige aber auch ausgeprägt charmante Verdächtige tummeln sich in Borkau und mein Highlight untern denen ist sicherlich der Buntbarsch Yogi in der Bonbonverpackung. Der treibt Hanna zur Weißglut, wenn er seine Sinnsprüche herunterleiert und damit Johannes um den Finger wickelt. Auch die tierische Besetzung ist einfach einmalig. Da gibt es die Nachbarskuh Sylvia, die schon mal den Rücken krümmt und mit heißem Strahl einen Maulwurfshügel zermörsert, die aber auch jeder Zeit als Kummerkasten für Hanna dient. Ganz besonders gefreut habe ich mich mit den beiden Landschildkröten Gustav und Hannelörchen, die weder krank noch auf Speed oder Koks sind, sondern bei denen das seltsame Verhalten einen ganz besonderen Grund hat. Fisch und Fertig ist ein Ostseekrimi, der mit ganz viel Lokalkolorit punkten kann. Ich fühle mich in dem kleinen Örtchen Borkau, in dem jeder über die Toilettenpapiervorlieben der anderen Bewohner Bescheid weiß, auch schon richtig heimisch. Beim Lesen hatte ich manchmal das Gefühl die Meeresbrise riechen zu können und vor allem hat mir ganz oft der Magen geknurrt bei den ganzen kulinarischen Köstlichkeiten. Frischer Fisch in allen Varianten, ausgiebige Frühstücksgelage fehlen hier nicht, aber wie sagt Hanna so schön, Unterzuckerung ist der Todfeind jeglichen Denkvermögens.  Alles in allem hat Ute Haese hier mal wieder einen Krimi geschrieben, der zweifelsohne zu meinen Highlights in diesem Lesejahr gehört. Völlig begeisterte 5 Sterne für Fisch und fertig.

    Mehr
    • 2

    Arun

    17. October 2015 um 18:59
  • Selbstmord oder Mord?

    Fisch und fertig

    mabuerele

    „...Kein Hightech-Schnickschnack, sondern kleine, sich ringelnde Biowaffen von schlabbriger Konsistenz, die einem menschlichen Dieb auf der Zunge zergingen...“ Hanna möchte endlich Nägel mit Köpfen machen und sich die Gewerbegenehmigung als Privatdetektivin holen. Leider hat das Amt außerplanmäßig geschlossen. Dafür läuft ihr Theo über den Weg. Sein Nachbar Max Rathjen soll Selbstmord begangen haben. Theo zweifelt das an. Er beauftragt Hanna, zu ermitteln. Da Theo als Nachlassverwalter von Max eingesetzt wurde, soll Hanna außerdem nach den möglichen Erben suchen. In Inges Gaststätte erhält Hanna den nächsten Auftrag. Die Tischdekorationen verschwinden häufig. Inge vermutet hinter dem Diebstahl ein Campingpärchen. Auch darum soll sich Hanna kümmern. Und dann steht noch Harry auf der Matte. Er sucht ein unbekanntes Manuskript des Kinderbuchautoren James Krüss. Die Autorin hat einen spannenden und abwechslungsreichen Kriminalroman geschrieben. Das Buch lässt sich zügig lesen. Dazu trägt schon die Protagonistin bei. Hanna lebt in Bokau, einem kleinen Ort an der Schleswig-Holsteinischen Ostseeküste, ist Single, liebt ihre Schildkröten und schreibt zum Broterwerb Liebesromane in Heftchenformat, jedenfalls so lange, wie sie von ihrem Job als Privatdetektivin noch nicht leben kann. Sie verfügt über einen trockenen Humor und hat einen ausgefallenen Freundeskreis. Vor allem Magda, ihre beste Freundin, hat oft skurrile Ideen. Neben der interessanten Geschichte begeistert das Buch aber insbesondere durch seinen ausgefeilten Schriftstil. Klar findet man an verschiedenen Stelen auch den örtlichen Dialekt, doch das Besondere sind die Wortneuschöpfungen und die gekonnten Umschreibungen. Wer vermutet schon bei obigen Zitat, dass es um nichts weiter geht als Regenwürmer. Sarkastische Bemerkungen gehören zu Hannas Standardrepertoire. Ihr Verhältnis zu Harry gibt immer wieder zum Schmunzeln Anlass. Über ihre Dialoge habe ich mich köstlich amüsiert. Sie mögen sich, aber mehr will Hanna nicht zulassen. Harry ist hartnäckig. Als neues und außergewöhnliches Stilmittel hat mich die Autorin an einer nicht ungefährlichen Aktion per Telefon teilnehmen lassen. Ich musste mit Hanna geduldig warten, bis der nächste Anruf von Fortgang der Geschichte berichtete. Die eigentlichen Kriminalfälle sind gekonnt in das tägliche Allerlei eingebettet. Die Ermittlungen sollen bitte nicht in Arbeit ausarten. Und dann gilt es erst die Geburt von 6 Schildkrötenkindern zu feiern, „...krabbbelnde Walnusshälften...“ nennt Hanna sie liebevoll. Natürlich folge ich Hanna widerspruchslos auf allen Irrwegen im Ermittlungsdschungel. Nebenbei erfahre ich so manche Familiengeschichte. Das Cover passt zum Thema, auch wenn die Möwe weder in Mord noch in Diebstahl involviert ist. Das Buch hat mir sehr gut gefallen. Ich mag die sprachlichen Feinheiten und die ungewöhnlichen Einfälle der Autorin.

    Mehr
    • 5
  • Aufregung in Bokau. Ein Küstenkrimi der allerfeinsten Sorte!

    Fisch und fertig

    karinka

    16. October 2015 um 18:26

    Zum Inhalt: Selbstmord oder Mord? Liebesgeschichtenautorin und Privatdetektivin Hanna Hemlokk soll nicht nur einen mysteriösen Todesfall aufklären, sondern auch noch herausfinden, wer im einzigen Restaurant am Ort ständig die Deko von den Tischen stiehlt. In der ihr eigenen Mischung aus Bauchgefühl und Kombinationsgabe löst Hanna auch diesmal beide Probleme mit ihren ganz speziellen Methoden. Mein Eindruck: Ich habe mich verliebt! Verliebt in Hanna Hemlokk, die Protagonistin des Buches „Fisch und fertig“ von Ute Haese. Verliebt in Hannas souveräne Art ohne Allüren, in Utes herrliche Wortschöpfungen und ihren Schreibstil, in Kuhsine Sylvia, Gustav und Hannelore, in Hannas Bokauer Freunde, die alle so ihre Macken haben – einfach in das ganze Buch. Die Figuren sind so wunderschön aus dem Leben gegriffen, man muss sie einfach lieben! Es ist schon das fünfte Buch der Reihe von Ute Haese um die „Tränenfee vom Passader See“ und Private Ermittlerin Hanna Hemlokk aus Bokau, das sich aber sehr gut auch ohne die Vorgänger lesen lässt. Ganz sicher aber ist es nicht das letzte Buch dieser Reihe, das ich gelesen habe. Und ebenso sicher werde ich mir auch noch die vorhergehenden vier Bücher gönnen. Es lohnt sich auf jeden Fall! Wer einen blutrünstigen Krimi sucht, bei dem es auf jeder Seite mindestens eine Leiche gibt und bei dem man zweimal überlegt, ob man ihn abends im Bett noch lesen kann, der muss sich etwas anderes suchen. Wer aber Vergnügen an Wortwitz, spritzigen Dialogen und Lokalkolorit hat, der ist hier genau richtig und der wird eine Menge Spaß haben. Ein Wohlfühl-Krimi der allerfeinsten Sorte, den ich uneingeschränkt empfehlen kann. Zurücklehnen und genießen. Und langsam lesen, damit man keine der kleinen Spitzfindigkeiten überliest. Vielen Dank für dieses wundervolle Buch, das 5 Sterne voll verdient hat! Ich freue mich schon auf den nächsten Band.  

    Mehr
  • Wenn Erben sterben

    Fisch und fertig

    esposa1969

    16. October 2015 um 13:38

    Buchbeschreibung: Selbstmord oder Mord? Liebesgeschichtenautorin und Privatdetektivin Hanna Hemlokk soll nicht nur einen mysteriösen Todesfall aufklären, sondern auch noch herausfinden, wer im einzigen Restaurant am Ort ständig die Deko von den Tischen stiehlt. In der ihr eigenen Mischung aus Bauchgefühl und Kombinationsgabe löst Hanna auch diesmal beide Probleme mit ihren ganz speziellen Methoden. Leseeindrücke: Hach… war das herrlich. Nun sollte ich vielleicht erst einmal erwähnen, dass ich nicht nur ein großer Fan der Autorin Ute Haese bin, die immer so herrlich schwarzhumorig witzig ihre Kriminalromane verfasst, sondern ein - Entschuldigung liebe Autorin - fast ebenso großer Hanna Hemlokk-Fan. Spätestens seit ich den Vorgängerroman "Grätenschlank" mit und um Hanna Hemlokk gelesen hatte, konnte ich ihren nächsten Fall kaum mehr abwarten. Insgesamt ist dieser Fall Hannas fünfter Fall. Mit diesem Roman "Fisch und fertig" liefert die Autorin Ute Haese nun also einen weiteren unterhaltsamen Küstenkrimi mit humoristischen Einlagen ab. Hanna Hemlokk, ihres Zeichens Schmalzheimer-Autorin und gleichzeitig Freizeit-Detektivin wird immer wieder gerne von Freunden gebeten, Fälle zu lösen, an denen andere scheitern würden. Und so wird sie gebeten den Tod des Max Rathjen aufzuklären, denn an einen Selbstmord glaubt ihr Bekannter Theo nicht. Hanna hat einen Spürsinn entwickelt, der seinesgleichen sucht und steckt ihre Nase dann auch gleich in des Toten Lebensumkreise und stößt dort auf allerlei Hinweise. Parallel zu diesem Fall wird bei ihrer Freundin und Restaurantbesitzerin Inge Dekoartikel von den Speisetischen geklaut. Hanna nimmt sich auch diesen Fall an. Die Idee, dass Privat- und Hobby-Ermittler immer mehr die Falllösung in Kriminalromanen übernehmen ist inzwischen bewährt und verbindet eben den eigentlichen Fall als Rahmenhandlung mit der jeweiligen Protagonistin und deren Privatleben als angenehme Nebenhandlung. So hier geschehen. Hannas Privatleben ist einfach zu köstlich. Alleine ihr Schildkröterich Gustav, den ich auch bereits im Vorgängerband kennenlernen durfte, ist eine Bereicherung für die Handlung. Hanna berichtet hier in der Ego-Perspektive und das stellenweise in herrlichstem Plattdeutsch, dass ich richtige Fernweh bekam. Die Figur Hanna ist so liebenswert beschrieben, so menschlich, so natürlich, so authentisch, dass man während des Lesens beinahe das Gefühl hat es mit einer lieben Freundin zu tun zu haben. Ihre Gedankengänge, an denen sie uns teilhaben lässt, sind einfach zu köstlich. Sie ist tough, mutig und eine herzensgute Frau. Das Ende war ein wahrer Showdown, dass mir vor Spannung fast der Atem stockte. Die insgesamt 18 Kapitel verteilt auf 384 Seiten lasen sich angenehm kurz und kurzweilig. Die Schrift ist augenfreundlich groß verfasst, der gesamte Schreibstil brachte mich so oft zum Lachen, dass ich vor lauter Lachtränen in den Augen fast nicht weiterlesen konnte. Das Cover mit der schreienden Möwe hat einen absoluten Wiedererkennungswert, da bereits der Vorgängerband mit einer Möwe auf dem Cover zu sehen war. Alles Szenen werden gut vorstellbar und detailliert beschrieben. Insgesamt habe ich mich fesselnd und amüsant unterhalten gefühlt und vergebe sehr gerne 5 von 5 Sternen. © esposa1969

    Mehr
  • Ein weiterer mysteriöser Mordfall, gelöst von Hanna Hemlokk

    Fisch und fertig

    Svanny

    14. October 2015 um 20:41

    Selbstmord oder Mord? Liebesgeschichtenautorin und Privatdetektivin Hanna Hemlokk soll nicht nur einen mysteriösen Todesfall aufklären, sondern auch noch herausfinden, wer im einzigen Restaurant am Ort ständig die Deko von den Tischen klaut. In der ihr eigenen Mischung aus Bauchgefühl und Kombinationsgabe löst Hanna beide Probleme mit ihren ganz speziellen Methoden. Ein wirklich spannender Fall von Hanna. Es ist mein 5. Buch von Ute Haese und ich bin wieder voll begeistert. Bis zum Schluss stand der Mörder im Nebel und es war nicht eindeutig wer es gewesen war. Durch falsche Fährten wird nicht nur der Mordfall verschleiert, sondern auch die Aufklärung um das Restaurant der Armen Inge. Mich hat sehr gefreut das Hannas kleine Familie Zuwachs bekommen hat. An dieser Stelle möchte ich nicht zu viel verraten ;) Der wunderbare Schreibstil von Ute Haese liest sich sehr angenehm. Auch für Nicht-Kieler lässt sich bildhaft vorstellen, wo Hanna lebt und was sie kulinarisch alles zaubert. Ich freue mich sehr auf das nächste Buch und warte bis dahin ganz gespannt. Mal gucken welche außergewöhnliche Mordmethode das nächste Buch zu bieten haben wird. Es bleibt spannend.

    Mehr
  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks