Ute Haese Holsteiner Blut

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 2 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(2)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Holsteiner Blut“ von Ute Haese

Hanna Hemlokk Privatdetektivin Diskret • Zuverlässig • Schnell Sprechstunde nach Vereinbarung Ich sah es direkt vor mir, dieses Schild, das meine Kunden empfing, weil ich es gut sichtbar rechts neben der Haustür angedübelt hatte. Das hörte sich doch tausendmal besser an als »Vivian LaRoche – Tränenfee«. Allerdings sollte ich dann wohl künftig zur Lösung meiner Fälle mehr auf Kopf, Knarre und Karate setzen, als auf Richards helfende Hände und die Zutaten der asiatischen Küche. Hanna Hemlokk, unter dem Pseudonym Vivian LaRoche Verfas­serin sogenannter abgeschlossener Liebesromane für Frauenzeitschriften, bezweifelt als Einzige, dass ihre Freundin Julia von Betendorp tatsächlich durch einen tragischen Unfall ums Leben kam. So beginnt sie auf eigene Faust Ermittlungen anzustellen. Und bedient sich dabei gelegentlich auch eher unkonventioneller Methoden.

Wunderbarer Schreibstil

— Svanny
Svanny

Stöbern in Krimi & Thriller

Das Original

Typischer Grisham !!

Die-Rezensentin

Der Totensucher

Zitate:"In Ausnahmesituation können ganz friedliche und normale Menschen zu Monstern werden."

Selest

Die sieben Farben des Blutes

Ein spannender Thriller, der mit einem wahnsinnigen Mörder und interessanten Motiven glänzt. Zum Ende leider etwas lahm.

Svenjas_BookChallenges

Oxen. Das erste Opfer

Sehr spannend und aufregend; macht neugierig auf die folgenden zwei Bände

Leserin3

Kreuzschnitt

Bogart Bull ist ein Kommissar, den ich gerne weiter begleiten möchte und auf dessen nächstes Abenteuer irgendwo in Europa ich gespannt bin.

misery3103

Durst

NEsbo knüpft mit diesem Thriller wieder an alte Stärke an. Mehr oder weniger die Fortsetzung von "Koma"

hundertwasser

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Ein sehr gelungenes Buch

    Holsteiner Blut
    Svanny

    Svanny

    16. June 2015 um 09:04

    Hanna Hemlokk Privatdetektivin Diskret • Zuverlässig • Schnell Sprechstunde nach Vereinbarung Ich sah es direkt vor mir, dieses Schild, das meine Kunden empfing, weil ich es gut sichtbar rechts neben der Haustür angedübelt hatte. Das hörte sich doch tausendmal besser an als »Vivian LaRoche – Tränenfee«. Allerdings sollte ich dann wohl künftig zur Lösung meiner Fälle mehr auf Kopf, Knarre und Karate setzen, als auf Richards helfende Hände und die Zutaten der asiatischen Küche. Hanna Hemlokk, unter dem Pseudonym Vivian LaRoche Verfas­serin sogenannter abgeschlossener Liebesromane für Frauenzeitschriften, bezweifelt als Einzige, dass ihre Freundin Julia von Betendorp tatsächlich durch einen tragischen Unfall ums Leben kam. So beginnt sie auf eigene Faust Ermittlungen anzustellen. Und bedient sich dabei gelegentlich auch eher unkonventioneller Methoden. Dieses Buch hat mir wirklich sehr gefallen. Man muss nur eine Seite lesen und ist schon ganz in der Geschichte versunken, so etwas habe ich bisher selten erlebt. Die Aufklärung der Mordfälle war hier etwas anders, als bei den vielen Krimis auf dem Markt; hier gibt es keine Polizei die ermittelt, sondern Hanna Hemlokk und die macht das hier in ihrer ersten Ermittlung schon sehr gut. Ich kann das Buch nur jedem wirklich ans Herz legen, der gerne Krimis liest.

    Mehr
  • Rezension zu "Holsteiner Blut" von Ute Haese

    Holsteiner Blut
    tigerbea

    tigerbea

    28. November 2014 um 08:35

    Hanna Hemlokk lebt an der Ostseeküste Schleswig-Holsteins und schreibt unter dem Pseusonym Vivian LaRoche Liebesromane. Doch dies beschauliche Leben wird jäh unterbrochen, als ihre Freundin Julia durch einen Bienenstich stirbt. Hanna glaubt nicht an einen Unfall, denn ihrer Meinung nach hätte Julia niemals ihre Medizin vergessen, die sie aufgrund einer Allergie nach einem Stich hätte nehmen müssen. Kurz darauf geschieht ein weiterer angeblicher Unfall und nun ist für Hanna alles klar. Hier ist ein Mörder unterwegs. Sie nimmt die Ermittlungen selbst in die Hand, denn die Polizei unternimmt nichts. Hanna bringt sich selbst in Gefahr... Dies Buch ist ein absolutes Muß für alle Fans von guten Regionalkrimis! Es ist von Anfang an spannend geschrieben und hält diese Spannung bis zum Ende durch. Dabei ist der Schreibstil schön locker und leicht lesbar, gespickt mit einer Prise Humor, die auf hervorragende Art zum Buch paßt und nicht albern wird. Die Handlung ist rundum logisch aufgebaut und ist gut nachzuvollziehen. Die Charaktere, allen voran Hanna, sind sehr gut vorgestellt und wirken sypathisch, so daß man sie sofort ins Herz schließt. Auch der regionale Bezug ist hier super eingebaut. Zu Beginn des Buches hat der Leser eine kleine Landkarte, versehen mit dem Hinweis, welche Orte fiktiv sind. Da ich die Gegend dort sehr gut kenne, ist es für mich natürlich wie ein kleiner Urlaub, beim Lesen in die Gegend einzutauchen. Es ist wirklich jeder Ort toll beschrieben. Toll ist auch die Einstreuung des holsteinischen Dialektes. Keine Panik - er ist nicht überbordend verwendet, man kann ihn auch als Nichtkenner der Region verstehen und am Ende des Buches gibt es ein kleines Glossar mit den wichtigsten Begriffen. Unbedingt lesenswert!

    Mehr