Ute Krause

 4.7 Sterne bei 188 Bewertungen
Ute Krause

Lebenslauf von Ute Krause

Illustratorin, Kinderbuch-Autorin und Moffel-Mama: Ute Krause wird 1960 in Berlin geboren und wächst an verschiedenen Orten in der ganzen Welt auf, unter anderem in Nigeria und der Türkei. Als 10-Jährige geht sie in Indien auf die Schule, wo sie von ihrer Kunstlehrerin zu einem Zeichen-Wettbewerb angemeldet wird. Sie gewinnt den ersten Platz und stellt ihr Talent zum Malen fest. Später studiert sie Visuelle Kommunikation in Berlin sowie Film und Fernsehspiel in München. Heute arbeitet sie als Illustratorin, Schriftstellerin, Drehbuchautorin und Regisseurin und setzt erfolgreiche Projekte um. Ihre Bilder- und Kinderbücher werden in zahlreiche Sprachen übersetzt und einige davon sogar für das Fernsehen verfilmt. Zu ihren Figuren, die es vom Papier in die Filmwelt geschafft haben, zählen die „Moffels“. Bekannt ist Ute Krause vor allem auch für ihre Kinderbuchreihen, beispielsweise „Minus Drei“ oder „Die Muskeltiere“. Die Autorin wird unter anderem für den Deutschen Jugendliteraturpreis nominiert und von der Stiftung Buchkunst ausgezeichnet. Heute lebt und arbeitet Ute Krause in ihrer Geburtsstadt Berlin.

Neue Bücher

Die Muskeltiere - Hamster Bertram lebt gefährlich

 (1)
Neu erschienen am 29.10.2018 als Hardcover bei cbj.

Die Muskeltiere - Hamster Bertram lebt gefährlich

 (1)
Neu erschienen am 29.10.2018 als Hörbuch bei cbj audio.

Theo und das Geheimnis des schwarzen Raben

 (3)
Neu erschienen am 01.10.2018 als Hardcover bei cbj.

Theo und das Geheimnis des schwarzen Raben

 (1)
Neu erschienen am 01.10.2018 als Hörbuch bei cbj audio.

Alle Bücher von Ute Krause

Sortieren:
Buchformat:
Minus Drei wünscht sich ein Haustier

Minus Drei wünscht sich ein Haustier

 (27)
Erschienen am 24.02.2014
Im Labyrinth der Lügen

Im Labyrinth der Lügen

 (9)
Erschienen am 26.02.2018
Die Muskeltiere und Madame Roquefort

Die Muskeltiere und Madame Roquefort

 (8)
Erschienen am 28.11.2016
Oskar und der sehr hungrige Drache

Oskar und der sehr hungrige Drache

 (6)
Erschienen am 01.07.2007
Minus Drei und die laute Lucy

Minus Drei und die laute Lucy

 (6)
Erschienen am 24.02.2014

Neue Rezensionen zu Ute Krause

Neu
Seelensplitters avatar

Rezension zu "Theo und das Geheimnis des schwarzen Raben" von Ute Krause

Ein Augenöffner
Seelensplittervor 18 Tagen

Meine Meinung zum Hörbuch:

Theo und das Geheimnis des schwarzen Raben



Aufmerksamkeit:

Diesen Punkt findet ihr auf meinem Blog.

Inhalt in meinen Worten:

Theo hat es gerade nicht so leicht. Seine Mama hat einen neuen Lebenspartner, der aber irgendwie komisch ist, denn dieser verlangt das Theo komisches Essen isst, das ihm nicht schmeckt, und jedes mal wenn er das sagt, dreht Martin ab und bestraft ihn. Kein Wunder das Theo sich in eine Welt träumt, wo er einfach geliebt wird.

Als dann eines Tages ein merkwürdiger Rabe auftaucht, der auf einem Schiff unterwegs ist, das aber in den Lüften seine Kreise zeigt und Theo einem wirklich wichtigen Geheimnis auf die Spur kommt, erkennt Theo, das manchmal ein Neuanfang dennoch möglich ist.

Was er mit dem Raben erlebt, warum dieser Rabe ihm näher ist, als alles andere das erfahrt ihr, wenn ihr das Hörbuch eure Ohren schenkt.



Wie ich das Gehörte empfinde:

Ich finde die Geschichte von Theo sehr berührend. Theo ist mir sehr schnell an mein Herz gewachsen aber nicht nur er, sondern auch der Rabe. Der Rabe ist besonders, denn erst am Ende erfahre ich sein wirkliches Geheimnis und diese Idee und Spielerei der Autorin finde ich genial!



Geschichte:

Theo fragt sich: Bin ich schuld das Papa weg gegangen ist. Nein das ist er nicht, aber es nagt an einem, wenn ein Teil der Familie fehlt.

Und hier greift die Autorin ein, und vermittelt, aufgrund der Tatsache das ein Elternteil fehlt, dass manchmal wirklich mysteriöse Umstände schuld sind, das etwas nicht mehr so ist, wie es ist.

Denn der Vater ist eigentlich entführt worden, verliert dank dem das er sich im Glücksspiel versucht, sich selbst und muss einem Herrscher dienen, der wirklich gruselig ist. So geht der Vater einen Packt ein, doch diesen Packt erfahre ich erst, wenn ich in der dritten CD angekommen bin. Das finde ich spannend.

Denn mal ehrlich, weiß man die Umstände warum ein Elternteil weg ist, so ist es dennoch die Frage warum, und manchmal bekommt man auf das Warum keine Antwort aber auf das Weshalb und Wozu. Denn manchmal ist es besser für alle, wenn es etwas anders ist, als gewöhnlich und manchmal sind die Umstände so verworren das eigentlich keiner etwas dafür kann, das etwas so ist, wie es ist. Wie Theo damit umgeht und wer der Rabe ist, das erfahrt ihr nicht an dieser Stelle, sondern nur im Hörbuch.



Spannung:

Ich finde gerade durch die vielen klitzekleinen Botschaften die die Autorin aufnimmt ist das Hörbuch extrem spannend, denn so richtig klar wird erst am Ende was wirklich passiert ist.

Selbst da macht es die Autorin noch einmal richtig spannend und ich vermute es gibt irgendwann einen zweiten Teil von Theo und seiner Geschichte, obwohl diese eigentlich schon zu Ende erzählt ist, so frage ich mich dennoch, was wird im zweiten Teil passieren und wie wird die Mutter das ganze Abenteuer von Theo ergreifen und begreifen, denn gerade die Mutter tat mir irgendwie immer wieder leid in der Geschichte, einfach weil sie einen Rucksack auf hat, wo sie permanent zwischen die Stühle gerät.



Charaktere:

Der Rabe ist für mich der Vielschichtigste Charakter. Er spielt nicht nur eine Rolle sondern muss gleichzeitig in einer zweiten Rolle zurecht kommen, das finde ich toll. Theo dagegen ist auf der Suche nach sich selbst und muss erkennen, manchmal muss man Dingen eine Chance schenken, obwohl sie gar nicht danach schreien, sondern man sie gerne einfach loswerden würde.

Allgemein sind die Charaktere sehr stark und besonders ausgestattet, so kann ich definitiv sagen, hier sind immer wieder Überraschungen inbegriffen.


Empfehlung:

An sich ist das eine richtig tolle Abenteuergeschichte, die teilweise in den Lüften spielt, andererseits bringt die Autorin schwierige Themen zur Sprache die einfach so auch mal besprochen werden müssen, gerade auch in einem Kinderbuch, denn wie viele Kinder müssen ohne ein Elternteil groß werden und der Mangel ist oft nicht ausgefüllt. Doch dank Theos Geschichte können Kinder vielleicht gerade auch durch diese Geschichte Kraft gewinnen und für Eltern ist es vielleicht eine Möglichkeit ihren Kids noch einmal besonders zu begegnen.

Aber auch wenn mir das am meisten aufgefallen ist, so ist die Kindergeschichte einfach total cool, spannend, und immer wieder kam es zu Überraschungen, deswegen ja ich kann euch diese Geschichte sehr an euer Herz legen.



Bewertung:

Für mich war übrigens der Einstieg in das Hörbuch nicht so sehr einfach doch als ich dann ankam nahm mich die Geschichte echt mit und ich fühlte mit Theo mit, gerade die dritte CD wo alles aufgeklärt und vor allem aufgelöst wird, muss ich sagen war ich hin und weg und fand es genial wie viel Themen die Autorin in ein so kurzes Hörbuch packte, deswegen gibt es klare fünf Sterne. 

Kommentieren0
9
Teilen
Nora_ESs avatar

Rezension zu "Theo und das Geheimnis des schwarzen Raben" von Ute Krause

Ein Kinderbuch über Piraten und ein dunkles Familiengeheimnis
Nora_ESvor 24 Tagen

Theo lebt mit seiner Mutter und deren Lebensgefährten in einer Berliner Wohnung. Die Familienkonstellation ist ein bisschen verzwickt, denn Theo kann Martin, seinen Stiefvater, nicht besonders leiden und glaubt, dass es umgekehrt ebenso ist. Diese Familiensituation ist heutzutage nicht besonders realitätsfern und ich denke, dass die junge Leserschaft die Konflikte durchaus nachvollziehen kann. Die Autorin komprimiert das Kernproblem kindgerecht dahingehend, dass Martins Essen Theo einfach nicht schmeckt. Dagegen sieht der erwachsene Leser natürlich die tiefergehende Problematik, sei es eben der abwesende Vater oder die arbeitende Mutter, die aber gleichzeitig noch Freundin und Frau ist. Die ganze Auseinandersetzung zwischen Theo, seiner Mutter und seinem Stiefvater ist zudem märchenhaft überzeichnet. Wer isst schon gerne Froschschenkel-Rosenkohl-Lasagne? Und selbstverständlich wird Theo auch übertrieben ungerecht behandelt. Ich finde, das passt zur Geschichte und erinnert mich gleichzeitig ein bisschen an Charles Dickens.

Nachdem Theo also in ein Ferienlager verbannt wurde und dort auch noch von den anderen Kindern schikaniert wird, bricht das Fantasy-Abenteuer über ihn herein. Er gelangt an Bord des fliegenden Piratenschiffes Halbmond und erlebt eine fantasievolle und spannende Abenteuerreise, die sich in ihrer Heldenhaftigkeit fast schon mit Odysseus vergleichen kann. Auf dieser Reise entwickelt Theo Selbstvertrauen und innere Stärke.

Mit der Figurengestaltung hat sich die Autorin viel Mühe gegeben. Die Charaktere sind alle grundverschieden, jeder hat so seine Macken und gute sowie schlechte Seiten. Ergänzend gibt es auf einigen Seiten Illustrationen, die von ihrer Machart her vielleicht nicht über die Maßen künstlerisch sind, aber gut zur Geschichte passen. Der Erzählstil ist einer der besten, die ich je gelesen habe. Vom Verlag ist das Buch gewohnt chic aufgemacht im festen Einband und mit hochwertigen Seiten. Mit über 200 Seiten ist das Buch ziemlich umfangreich und erfordert bei Erstlesern wohl doch einigen Ehrgeiz, um bis zum Ende durchzuhalten.

Insgesamt finde ich „Theo und das Geheimnis des schwarzen Raben“ großartig. Ein absolut empfehlenswertes Kinderbuch mit düsteren, aber auch liebevollen und witzigen Aspekten. Es ist eine fantastische Heldenreise auf der Suche nach dem verschwundenen Vater, auf der es viele Abenteuer zu bestehen gilt und einem guten Ende.

Kommentieren0
0
Teilen
CorniHolmess avatar

Rezension zu "Die Muskeltiere - Hamster Bertram lebt gefährlich" von Ute Krause

Ein großes Muss für alle Muskeltiere-Fans!
CorniHolmesvor einem Monat

Als ein großer Fan der Muskeltiere war ihr neues Abenteuer natürlich ein absolutes Muss für mich. Bei diesem handelt sich um den zweiten Band der Selberlesen-Reihe, bei der die Bücher deutlich kürzer sind als die Vorlesebände. Ich war schon richtig gespannt, was mich auf den gut 120 Seiten wohl Schönes erwarten wird.


Was ist denn nur mit Hamster Bertram los? In der letzten Zeit wirkt er etwas bedrückt und in sich gekehrt. Dabei ist es doch so schön im Feinkostgeschäft von Frau Fröhlich! Zurzeit gibt es jeden Tag Schokolade, ganz besonders lecker ist Schoko-Pfefferminz finden Bertrams drei Muskeltiere-Freunde. Bertram aber macht sich gar nicht so viel aus dieser Nascherei. Er vermisst seinen tollen Luxus-Hamsterkäfig mit dem coolen Laufrad. Auch das gemeinsame CD hören mit seinem alten Besitzer Tassilo fehlt ihm sehr. Was wohl aus dem Jungen geworden ist? Und aus der Putzfrau Serefina, die immer so nett zu ihm war? Bertram beschließt, in seinem alten Zuhause nach dem Rechten zu sehen. Gar keine gute Idee, wie sich herausstellen soll, denn Tassilo ist genauso gemein und frech wie früher. Als Bertram nicht von seinem Besuch zurückkehrt, schrillen bei Picandou, Gruyère und Pomme de Terre sofort die Alarmglocken. Ihr Freund ist in großer Gefahr, da sind sie sich sicher. Die drei ziehen daher auch sofort los, um ihren Kameraden zu retten und stürzen sich in ein neues, aufregendes Abenteuer.


Auf dieses wundervolle Büchlein habe ich mich zurecht so gefreut. Die Muskeltiere-Geschichten sind einfach toll, bisher konnte mich jeder Band dieser zauberhaft schönen Reihe hellauf begeistern. Auch „Hamster Bertram lebt gefährlich“ hat mir herrliche Lesestunden beschert, wenn auch leider recht kurze. Schade, dass der neue Muskeltiere-Band nicht mehr Seiten umfasst, für jemanden wie mich war das Buch viel zu schnell gelesen.


Für jüngere Leser, die ja auch die Zielgruppe sind, ist die Seitenzahl aber natürlich perfekt. 120 Seiten sind für Leseanfänger sehr gut zu bewältigen, dickere Bücher wirken vermutlich eher abschreckend. Wobei ein Muskeltiere-Band für mich gar nicht dick genug sein kann. ;)


Auch wenn dieser Muskeltiere-Band nur die Hälfte der Vorlesebände umfasst, ist die Geschichte, die hier erzählt, genauso schön, spannend und witzig wie die aus den größeren Büchern.

Im Mittelpunkt steht dieses Mal Hamster Bertram, den plötzlich ein großes Heimweh nach seinem alten Zuhause überfällt. Er zögert dann auch gar nicht lange und macht sich auf zu seinem alten Besitzer: Tassilo, ein ganz schreckliches und furchtbar ungezogenes Kind. Dies scheint Bertram wohl ganz entfallen zu sein, wie fies Tassilo sein kann. Er soll es dann aber sehr schnell wieder zu spüren zu bekommen. Hätte er es doch mal lieber sein lassen und wäre bei seinen Freunden im Feinkostgeschäft geblieben. Dort hat er zwar keinen luxuriösen und verdammt coolen Hamsterkäfig, dafür aber hat er genug zu futtern und zu trinken und stets gute Freunde an seiner Seite.


Auf seine Muskeltiere-Kameraden kann sich Bertram zum Glück immer verlassen. Als Picandou, Gruyère und Pomme de Terre merken, dass Bertram weg ist, beschließen sie sofort, sich auf die Suche nach ihm zu machen. Ganz bestimmt befindet sich ihr Hamsterfreund in großer Gefahr! Wenn er bei Tassilo ist, müssen sie Bertram wirklich schleunigst zur Hilfe eilen. Es heißt also mal wieder: Einer für alle, alle für einen!


Klingt doch richtig spannend, oder? Ich kann euch versichern, dass es ist auch. Ich war hier wirklich am Staunen, was sich auf gut 120 Seiten alles ereignen kann. Langeweile kommt hier an keiner Stelle auf, ich war hier durchweg am Mitfiebern und habe das Lesen jeder einzelnen Seite von dem neuen Muskeltiere-Abenteuer zutiefst genossen.


Ganz besonders gut gefallen hat mir wieder, wie sehr die Freundschaft und der Zusammenhalt der Muskeltiere im Vordergrund der Geschichte steht. Die kleinen Nagetiere kann man wirklich nur für ihren Kameradschaftsgeist und ihren großen Mut bewundern. Klar, immer einig sind sich die vier natürlich nicht, aber wenn es drauf aufkommt, halten die Freunde prima zusammen und sehen jeder noch so großen Gefahr ins Auge.


In diesem Band müssen sie sich nicht nur gegen den gemeinen Tassilo behaupten, auch aus den Fängen eines Diebes müssen sie sich befreien. Ihr seht, ich habe nicht übertrieben, hier folgt einer spannenden Szene der nächsten.


Neben den Werten Freundschaft und Zusammenhalt hat Ute Krause dieses Mal auch andere, sehr wichtige Themen in ihre Geschichte eingebaut: Ein respektvoller Umgang miteinander, etwas, was Tassilo noch ganz dringend lernen muss. Wie er sich Serefina gegenüber verhält ist wirklich schlimm, mir tat die arme Putzfrau so leid.

Was auch noch zur Sprache kommt, ist die Verantwortung, die man für sein Haustier trägt sowie die Werte Mitgefühl und Hilfsbereitschaft. Wirklich toll, was alles in diesem Buch steckt, ich bin richtig begeistert.


Was dann natürlich nicht fehlen darf, sind die wundervollen Illustrationen der Autorin. Ich liebe ihre Zeichnungen, an diesen kann ich mich nie sattsehen. Auch diesen Band hat sie mit lauter tollen Bildern versehen, die das Geschehen im Text perfekt wiedergeben. Sehr schön finde ich auch, dass sich vorne im Buch wieder eine kleine Einführung befindet, in der unsere vier Muskeltiere kurz vorgestellt werden. Für Neueinsteiger eine tolle Sache. Meiner Meinung nach kann man diesen Band auch problemlos unabhängig von den Vorlesebänden und dem ersten Selberlesen-Band lesen. Wobei man auf diese natürlich nicht verzichten sollte. Diesen schönen Lesespaß sollte man sich auf gar keinen Fall entgehen lassen. :D


Fazit: Ein spannendes, witziges und zauberhaft schön illustriertes Lesevergnügen für Jung und Alt! Mir hat das neue Abenteuer der Muskeltiere richtig gut gefallen. Besonders schön finde ich, wie sehr wieder die Freundschaft und der Zusammenhalt der Muskeltiere im Fokus der Geschichte stehen und das auch andere wichtige Themen zur Sprache kommen. Ich bin begeistert von dem Buch und kann es wärmstens empfehlen. Für alle Muskeltiere-Fans ist es auf jeden Fall ein absolutes Muss. Hier vergebe ich gerne volle 5 von 5 Sternen!

Kommentieren0
48
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Zusätzliche Informationen

Ute Krause im Netz:

Community-Statistik

in 153 Bibliotheken

auf 22 Wunschlisten

von 4 Lesern aktuell gelesen

von 2 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks