Die Muskeltiere

von Ute Krause und Ute Krause
5,0 Sterne bei1 Bewertungen
Die Muskeltiere
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

danielamariaursulas avatar

Auch das vierte Abenteuer lässt nicht nach! Pfiffig, abenteuerlich und witzig! Andreas Fröhlich als hanseatische Nagetiergang im Babystress!

Alle 1 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Die Muskeltiere"

Ein Baby für die Muskeltiere!
Die Muskeltiere bekommen Besuch! Die Ratten schauen mal wieder vorbei und wie immer entwickelt sich daraus ein feuchtfröhliches Beisammensein. Es könnte alles so schön sein, wenn da nicht der nervige Rattennachwuchs wäre, der die Muskeltiere die ganze Zeit auf Trab hält, „Tortäää“ fordert und überhaupt die ganz Zeit bespaßt werden will. Ein einstimmiges Seufzen ist zu hören, als die ganze Rattenbande am nächsten Tag endlich wieder von dannen zieht. Doch was ist das? Hat da nicht gerade jemand „Tortäää“ geschrien? Haben die Ratten etwa ihr Baby vergessen????
„Andreas Fröhlich erweckt meine Figuren so wunderbar zum Leben, wie ich es selbst nicht besser könnte. Ich bin ein echter Fan!“ Ute Krause
(2 CDs, Laufzeit: 2h 20)

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783837134834
Sprache:Deutsch
Ausgabe:herunterladbare Audio-Datei
Verlag:cbj audio
Erscheinungsdatum:11.09.2017

Rezensionen und Bewertungen

Neu
5 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne1
  • 4 Sterne0
  • 3 Sterne0
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    danielamariaursulas avatar
    danielamariaursulavor 10 Monaten
    Kurzmeinung: Auch das vierte Abenteuer lässt nicht nach! Pfiffig, abenteuerlich und witzig! Andreas Fröhlich als hanseatische Nagetiergang im Babystress!
    Einer für alle und alle für Tortääää!

    Es ist Nacht und der mutige Mäuserich Picandou erwacht von einem kratzenden Geräusch am Kellerfenster. Die Rattenbande kommt während eines Zwischenstopps ihres Kreuzfahrtschiffes im Hamburger Hafen zu Besuch und stellen ihren Jüngsten, den kleinen Rattibor vor. Er ist winzig, zahnlos und kann nicht viel mehr als Mama, Papa und Tortääää sagen. Letzteres kann er sogar brüllen, wenn er nicht seinen Willen bekommt und wenn das immer noch nicht hilft, hält er die Luft an, bis er blau anläuft. Picandou ist ziemlich genervt von dem Kleinen, auch wenn der ihn besonders ins Herz geschlossen zu haben scheint. Die liebliche Rattendame seines Herzens, Gruyère Joséphine, findet ihn dennoch total süß. Nach der wilden Party erwachen die vier getreuen Freunde Picandou, Gruyère, Pomme de Terre und Hamster Bertram von Backenbart in ihrer Höhle im Keller unter dem Feinkostladen und stellen fest, daß Rattibor bei ihnen geblieben ist. Schnell machen sie sich auf den Weg, um den Kleinen in den Hafen zu bringen, ehe das Schiff gegen Mittag in den See sticht. Doch Rattibor will einfach nicht hören und so wird es eine Reise voller Abenteuer, die alles bisher Erlebte in den Schatten stellt.

    Ute Krause ist nicht nur eine preisgekrönte Kinder- und Jugendbuchautorin, sondern auch eine begnadete Illustratorin. Bei dieser Reihe hat sie die Illustrationen alle selbst gefertigt und sie passen einfach hervorragend. Damit die Hörer dieser Reihe nicht völlig diesen Genuss entbehren müssen, sind auch die Tonträger mit diesen bedruckt und das Booklet enthält eine kleine Einführung in die Reihe mit einer Illustration des Feinkostladens, und der vier Muskeltiere mit Kurzvorstellung.

    Andreas Fröhlich liest auch diesen Band wieder richtig großartig. Er schafft es nicht nur den hanseatischen Ton genau zu treffen, sondern trifft genau den Humor der Reihe. Gerade dieser feine Humor zwischen den Zeilen, macht diese Reihe auch für die Eltern zum Genuss. Mit dem kleinen Tortääää-Schreihals schafft er es auch dem neuen Charakter eine unvergleichliche Stimme zu verleihen.

    Auch wenn dieser Band deutlich kürzer ist als die Vorgänger, so ist er wieder richtig spannend und witzig. Picandou als Vater wider Willen, ist schon sehr witzig, ebenso die Sicht der Nager auf unsere Zweibeinerwelt (immer diese weißen Schränke in den Küchen, in denen es so dunkel und kalt ist!). Trotz der veränderten Zielgruppe, blitzt der Schalk der Autorin durch, wenn sie die Tricks und Macken des kleinen ungezogenen Rattibor beschreibt und die Reaktion der Erwachsenen. Gruyère schmilzt dahin, während Picandou eigentlich nur genervt ist und alles tut, um den Kleinen wieder loszuwerden. Aber nein, dieses Buch zeigt Kindern nicht, was sie für eine Qual sind, aber es macht schon deutlich, welche Gefahren aus Ungehorsam entstehen können. Aber vor allem ist es wieder ein echtes tierisches Abenteuer, in dem nur bestehen kann, wer zusammen hält: Einer für alle, alle für einen!

    Natürlich gibt es ein glückliches Ende für alle Beteiligten, nur nicht für die Tortääää!

    Bei dieser Reihe ist es wirklich sehr schwierig sich zwischen dem Buch und dem Hörbuch zu entscheiden.

    Meine Töchter lieben auch mit 8 und 10 Jahren die Geschichten noch, waren aber etwas traurig, daß es diesmal so kurz war. Ein längeres Abenteuer hätten Picandous und Bertrams Nerven wohl auch nicht ausgehalten!

    Ein Hoch auf die Muske(l)tiere! Wie stets zauberhafte 5 von 5 Sternen

    Kommentare: 1
    72
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks