Ute Krause Helma legt los

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 3 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(2)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Helma legt los“ von Ute Krause

Da staunt sogar der Osterhase! Alle Hühner in der Hühnerschule legen schöne weiße Eier. Nur Helmas sind bunt. Wie peinlich! Wenn sie nicht bald weiße Eier legt, kommt sie nicht in die nächste Klasse! Damit niemand von den bunten Eiern erfährt, verkleidet Helma sich als Hase und versteckt sie in der Nacht vor Ostern überall auf dem Bauernhof. Und am nächsten Morgen suchen alle Tiere begeistert Ostereier! Das soll von jetzt an jedes Jahr so sein! Huhn Helma bringt Farbe ins Leben und macht ganz einfach Spaß mit den fröhlichen Bildern von Ute Krause.

Stöbern in Kinderbücher

Henry Smart. Im Auftrag des Götterchefs

Götterspass mal ganz anders !

lesemaus1981

Penny Pepper auf Klassenfahrt

Bei dieser Buchrreihe stimmt einfach alles, wir sind restlos begeistert.

Benundtimsmama

Antonia rettet die Welt - Schildkrötenküsse

Ein spannendes Buch mit einer witzig-charmanten Protagonistin und ihrem Drang die Welt ein bisschen besser zu machen

Angelika123

Die Pfefferkörner und der Fluch des Schwarzen Königs

Ein spannendes neues Abenteuer um einen unheimlichen Fluch und einen schwarzen König

Kinderbuchkiste

Evil Hero

Lustige Geschichte über das Verhältnis von Schurken und Helden, die in vielerlei Hinsicht überrascht. Begeistert jung und alt!

SabrinaSch

Das Sams feiert Weihnachten Jubi

Ein tolles Sams 😃

anke3006

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Helma legt los (Midi)" von Ute Krause

    Helma legt los
    Eternity

    Eternity

    22. April 2012 um 18:03

    Eine wirklich niedliche Geschichte zu Ostern!! Helma ist ein ganz normales Huhn, sie geht in die Hühnerschule und legt jeden Tag Eier. Doch leider sind die Eier nie hübsch schneeweiß, sondern kunterbunt. Sie legt rote Eier, blaue Eier, grüne Eier, gelbe Eier, aber nie ein Weißes. Deswegen kommt Helma in der Schule in Bedrängnis. Eines Nachts entschließt sie sich, ein bisschen zu mogeln und die bunten Eier endlich loszuwerden. So könnte die Tradition der Eiersuche wirklich ihren Ursprung gefunden haben ;)

    Mehr