Ute Krause Im Labyrinth der Lügen

(5)

Lovelybooks Bewertung

  • 4 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 4 Rezensionen
(3)
(2)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Im Labyrinth der Lügen“ von Ute Krause

Eine wahre Geschichte – spannend und unterhaltsam wie ein KrimiPaul ist am Boden zerstört: Seine Eltern wurden von der Bundesrepublik freigekauft und beginnen in West-Berlin eine neues Leben – ohne ihn. Er darf die DDR nicht verlassen und ob er seine Eltern je wiedersehen wird, ist ungewiss. Doch dann hören Paul und seine Klassenkameradin Millie bei Onkel Henri, dem Nachtwächter im Pergamonmuseum, unerklärliche Geräusche und geraten bei ihren Nachforschungen in eine gefährliche Geschichte ...Bewegend inszeniert vom Kinderliebling und preisgekrönten Hörbuchsprecher Stefan Kaminski(4 CDs, Laufzeit: 4h 25)

Von Anfang bis Ende Gänsehaut. Ein tolles Hörbuch zu einem schwierigen Thema. Nur der Sprecher war nicht ganz meins.

— hasirasi2
hasirasi2

Spannende Kinder- und Jugendgeschichte, die einem auch über 30 Jahre nach dem DDR-Setting Schauer über den Rücken jagt.

— Lesestunde_mit_Marie
Lesestunde_mit_Marie

Zwei 12 Jährige widersetzen sich dem DDR-Regime, um endlich wieder mit ihren Eltern vereint zu werden. Nach einer wahren Begebenheit

— danielamariaursula
danielamariaursula

Stöbern in Kinderbücher

Die Händlerin der Worte

Sehr tolles Buch! Eignet sich auch super für den Sprachunterricht!

Vucha

Evil Hero

Das Buch ist spannend, witzig und einfach eine fantastische Lektüre für junge Leser ab 10 Jahren, aber auch für Erwachsene.

Tanzmaus

Henriette und der Traumdieb

Zwei Geschwister reisen durch düstere Traumwelten und ein Ende zum Schmunzeln bleiben eingängig hängen.

susiuni

Antonia rettet die Welt - Schildkrötenküsse

Eine interessante Geschichte, die aber leider nicht an den 1. Band heran kommt.

Uwes-Leselounge

Kalle Komet

All-Fred, Kalle Komet, Paulchen Panda, Marsmallows und vieles mehr werden Kinderherzen höher schlagen lassen!

Mrs. Dalloway

Beatrice die Furchtlose

Lustig und spannend mit einer ungewöhnlichen Heldin.

Jashrin

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Im Labyrinth der Lügen

    Im Labyrinth der Lügen
    resa82

    resa82

    21. April 2016 um 17:36

    Kurzbeschreibung: Paul ist am Boden zerstört: Seine Eltern wurden von der Bundesrepublik freigekauft und beginnen in West-Berlin eine neues Leben – ohne ihn. Er darf die DDR nicht verlassen und ob er seine Eltern je wiedersehen wird, ist ungewiss. Doch dann hören Paul und seine Klassenkameradin Millie bei Onkel Henri, dem Nachtwächter im Pergamonmuseum, unerklärliche Geräusche und geraten bei ihren Nachforschungen in eine Über die Autorin: Ute Krause wurde 1960 geboren und wuchs in der Türkei, Nigeria, Indien und den USA auf. Sie studierte Visuelle Kommunikation in Berlin, sowie Film und Fernsehspiel in München. Als Schriftstellerin, Illustratorin, Drehbuchautorin und Regisseurin setzt sie erfolgreiche Projekte um. Ihre Bilder- und Kinderbücher wurden in zahlreiche Sprachen übersetzt und für das Fernsehen verfilmt. Die Autorin war unter anderem für den Deutschen Jugendliteraturpreis nominiert und wurde von der Stiftung Buchkunst ausgezeichnet Gelesen von: Stefan Kaminski, 1974 geboren, schloss sein Studium an der Hochschule für Schauspielkunst Ernst Busch ab. 1996 begann er seine Laufbahn als Sprecher und Schauspieler. Er betreibt die beliebte Live-Hörspielreihe Kaminski on Air und ist seit 2001 am Deutschen Theater Berlin zu sehen. Dank seiner enorm wandelbaren Stimme gilt er als Meister des »Stimm-Morphings«. Seine Lesungen avancieren oft zu Ein-Mann-Hörspielen der Extraklasse. Für seine Hörbuch- und Hörspielproduktionen wurde er vielfach ausgezeichnet, unter anderem mit dem Preis der Deutschen Schallplattenkritik. Meine Meinung: Ich hab die DDR-Zeit nicht bewusst miterlebt, da ich viel zu klein war und auch im Westen von Berlin groß geworden bin. Somit fand ich es einfach sehr interessant mal einen Blick hinter die damalige Mauer zuwerfen, und muss sagen, dass es mich sehr bedrückt hat zu hören, wie die Menschen in DDR eingeschränkt wurden. Klar kennt man das alles schon irgendwie aus der Schulzeit, aber es ist auch eins der Themen, die nicht vergessen werden sollten. Mir hat das Hörbuch sehr gut gefallen, da viele Sachen angesprochen werden, dass leben in der DDR, aber auch Freundschaft, Spionage und ein Abenteuer. Stefan Kaminski, ist es hervorragend gelungen die einzelnen Charaktere mit einer individuellen Stimme zu sprechen. Was man auch noch unbedingt erwähnen sollte, ist das toll gestaltete Booklet. Da es sich bei dem Hörbuch ja eher um eine Geschichte für jüngere handelt, befindet sich in der Mitte eine Karte von West und Ostberlin. Auch die typischen Begriffe ( z.B Stasi) werden im Booklet erklärt. Fazit: Ein authentisches Hörbuch, das nicht nur für Kinder ist. 4 von 5 Sterne http://resas-welt.blogspot.de/

    Mehr
  • Getrennt von den Eltern - in den Fängen des Regimes

    Im Labyrinth der Lügen
    Lesestunde_mit_Marie

    Lesestunde_mit_Marie

    Der welterfahrenen Autorin Ute Kraus ist mit „Im Labyrinth der Lügen“ meines Erachtens ein wahres Meisterwerk geglückt. Die Geschichte um den zwölfjährigen Paul beruht auf wahren Begebenheiten und ist dermaßen spannend und gleichzeitig einfühlsam geschrieben, dass sie mir förmlich unter die Haut ging. Der Plot spielt in der Mitte der 1980er Jahre in Ostberlin. Der Protagonist Paul lebt gemeinsam mit seinem Onkel Henri und seiner Oma in einer kleinen Wohnung, denn seine Eltern sind ohne ihn in den Westen gezogen. Bei einem Fluchtversuch, den sie mit ihm unternahmen, wurden sie inhaftiert und schließlich vom Westen freigekauft. Damals wurde er zunächst in ein Heim mit anderen Kindern, deren Eltern ebenfalls politisch verfolgt wurden, gesteckt. Nachdem seine Großmutter ihn ausfindig gemacht hatte, konnte er wenigstens das Heim verlassen. Obwohl er sich mit seiner Oma und seinem Onkel gut versteht, vermisst er seine Eltern sehr und fühlt sich auch ein Stück weit von ihnen im Stich gelassen. Außerdem muss er ständig auf der Hut sein, da er als Kind von „fahnenflüchtigen“ Eltern natürlich besonders im Visier des Regimes steht. Daher ist er sehr in sich gekehrt und hat keine Freunde. Dies ändert sich, als Millie in seine Klasse kommt. Natürlich muss dieses zarte Freundschaftspflänzchen erst langsam wachsen, denn das kreolische Mädchen, dessen Mutter aus Kuba stammt, muss ihn erst aus seinem Schneckenhaus locken. Nach und nach wird Millie zu einer Vertrauten. Aber nicht nur Paul muss unter der missglückten Flucht seiner Eltern leiden. Auch sein Onkel durfte sein Archäologiestudium nicht beenden und arbeitet stattdessen als Wächter im Pergamonmuseum. Seine Oma musste ihre Arbeit in einer Bibliothek gegen den Posten einer Klofrau eintauschen. Doch die beiden kümmern sich trotzdem liebevoll um Paul. Als Paul seinen Onkel eines Abends im Museum besucht, hört er merkwürdige Geräusche, die sein Onkel mit der nahegelegenen Bahnstrecke begründet. Doch bei einem weiteren Besuch mit Millie gibt es weitere merkwürdige Vorkommnisse und die beiden beginnen der Sache auf den Grund zu gehen. Nach und nach ergibt sich ein Dickicht aus nebulösen Geheimnissen. Es gibt gegenseitige Verfolgungen, plötzliche Stasiverhöre und Bespitzelungen. Paul weiß schließlich nicht mehr, wem er vertrauen kann. Diese Geschichte veranschaulicht den Unrechtsstaat des DDR Regimes auf einfühlsame Weise. Sie zeigt auch auf, wie schnell man selber zu einem Spitzel werden konnte und dass es selbst unter nahen Verwandten zu Verrat, Zweifeln und Verdächtigungen kam. Der Hörbuchsprecher Stefan Kaminski, der selber in Ostberlin groß wurde, liest so unglaublich authentisch und lebendig vor, dass man förmlich mit der Geschichte verschmilzt. Seine Stimmvariationen geben jedem Charakter seine eigene Persönlichkeit. Er moduliert und betont so, dass sowohl die Spannung, als auch die Gefühlslagen und die Dialoge lebensecht vermittelt werden. Sehr gut gefällt mir, dass den Hörbuch-CDs ein kleines Booklet beiliegt, das ein Glossar zu den wichtigsten DDR-Begrifflichkeiten wie „Horch und Guck“ oder „Erichs Krönung“ sowie eine Karte von Ost- und Westberlin enthält, so dass sich Westdeutsche, Nicht-Berliner und jüngere Jahrgänge schnell orientieren können. Fazit: Dieses als Kinderbuch deklarierte Stück enthält eine so spannende DDR-Story mit toll recherchierten Hintergründen, dass es sicher auch Jugendliche und Erwachsene unterhalten wird. Mich jedenfalls hat es so in seinen Bann gezogen, dass ich die Beklemmungen, Ängste und Befürchtungen förmlich körperlich spüren konnte. Ein tolles Buch gegen das Vergessen, das zu meinen diesjährigen Hör-Highlights gehört.

    Mehr
    • 6
    KruemelGizmo

    KruemelGizmo

    20. April 2016 um 17:49
    parden schreibt Das werde ich mir mal merken!

    Ich auch!

  • Eine wahre Geschichte – spannend und unterhaltsam wie ein Krimi

    Im Labyrinth der Lügen
    Strigoia

    Strigoia

    18. April 2016 um 12:52

    Inhalt: Paul ist am Boden zerstört: Seine Eltern wurden von der Bundesrepublik freigekauft und beginnen in West-Berlin eine neues Leben – ohne ihn. Er darf die DDR nicht verlassen und ob er seine Eltern je wiedersehen wird, ist ungewiss. Doch dann hören Paul und seine Klassenkameradin Millie bei Onkel Henri, dem Nachtwächter im Pergamonmuseum, unerklärliche Geräusche und geraten bei ihren Nachforschungen in eine gefährliche Geschichte...Meine Meinung: „Alle Züge enden hier!“Eine von Pauls ersten richtigen Begegnungen mit West-Berlin ist der Augenblick, an dem ihm sein Onkel mit an einen eigentlich verbotenen Ort nimmt. Dort kann man aus dem Osten heraus, durch die Mauer hindurch die Geräusche des Westens vernehmen… Viel mehr als Zugdurchsagen sind das nicht, doch das der Westen besser sein muss, als der Osten weiß Paul ohnehin, schließlich sind seine Eltern nun dort und Oma spricht auch nur gut über den Westen…„Bevor man in den Himmel kommt, darf man nach West-Berlin...“Als Millie in Pauls Leben tritt wird alles anders. Das junge Mädchen ist oft bei ihrem Vater im Theater und Paul merkt bald was Freundschaft bedeutet. Doch je mehr Paul erfahrt, nicht nur über Millie, sondern auch über seinen Onkel und seine Eltern, umso mehr merkt er, dass alle ihm nur einen Teil der Geschichte erzählen, oder ihn belügen… Und für Paul bleibt nur die Frage: „Warum schickt Mama einen Brief mit lauter durchgestrichenen Wörtern?“Stefan Kaminski setzt mit seinem unglaublichen Stimmtalent die Geschichte von Ute Krause fantastisch in Szene. Jede Figur bekommt ihren eigenen stimmlichen Klang. Er erzeugt eine Spannung, die der Geschichte zwar ohnehin schon inne wohnt, doch fesselt seine Stimme den Hörer an den Lautsprecher… Und 4 Stunden kann man zum Glück schnell mal durchhören! 

    Mehr
  • Die Stasi sah und wußte, fast alles.......

    Im Labyrinth der Lügen
    danielamariaursula

    danielamariaursula

    Paul ist ein 12 jähriger Junge, der Mitte der 80er Jahre in Ostberlin lebt. Seine Eltern sind seit 2 Jahren als politische Gefangene, nach einem gescheiterten Fluchtversuch inhaftiert. Seit 1,5 Jahren lebt er bei seiner Oma und seinem Onkel Henri in einer kleinen Wohnung. Er ist froh, nicht mehr im Kinderheim zu leben, wohin man ihn nach der Festnahme seiner Eltern brachte. Es gibt so viel, worüber er wegen seiner Eltern schweigen muß, besonders als er erfährt, daß seine Eltern von der BRD freigekauft wurden und nun in West-Berlin leben. In der DDR war Schweigen Gold, überall konnte man abgehört und bespitzelt werden. Daher kapselt er sich innerhalb seiner Klasse ab, bis Millie in seine Klasse kommt. Auch sie ist anders, sie hat keine Mutter und sieht irgendwie exotisch aus. Als sie einmal gemeinsam Onkel Henri abends zum Picknick im Pergamonmuseum besuchen, wo der studierte Archäologe als Nachtwächter arbeitet, geraten sie zufällig in einen Strudel aus Geheimnissen, Verfolgungsjagden, Stasibespitzelung und allem, was die DDR zu einem Unrechtsstaat machte. Da sich dieses Hörbuch an Kinder ab 10 Jahren richtet, ist das Booklet mit einem ausführlichen Glossar mit wichtigen DDR-Begriffen und einer Karte von Ost- und Westberlin ausgestattet, was ich für Kinder sehr hilfreich finde. Das Hörbuch ist daher für Kinder eindeutig einem Download vorzuziehen. Stefan Kaminsky liest das Abenteuer lebendig, abwechslungsreich und mit stimmlich gut zu unterscheidenden Persönlichkeiten. Die Geschichte hat mich von Anfang an in den Bann gezogen, auch wenn ich wegen der Thematik von einem Jugendbuch ausging. Ich bin froh über den Irrtum, denn auch wenn ich die DDR noch bewußt miterlebt habe, ist es zur Vermeidung des Vergessens wichtig, sich die Einschränkungen immer wieder emotional zu durchleben. Das gelingt er erfahrenen Autorin ausgezeichnet. Neben Spannung, Freundschaft, Loyalität vermittelt sie auch viel von der Stimmung in der damaligen DDR. Auch wenn sich viele meiner Zeitgenossen sich an eine schöne Kindheit in der DDR erinnern, ist dies doch für ganz viele andere nicht der Fall. Ein wichtiges Buch, um die DDR für Kinder erlebbar zu machen. Durch die spannende quasi Agentengeschichte ist es Wissensvermittlung en passant! Super! Absolute Hörempfehlung und auch sicher als Buch top!

    Mehr
    • 2
  • Jugendbuch- Challenge bei LovelyBooks 2016

    Buchraettin

    Buchraettin

    Lest ihr gerne Jugendbücher? Habt ihr Lust, dies gemeinsam mit anderen begeisterten Jugendbuchliebhabern zu tun und neue Bücher kennen zu lernen? Dann macht gleich bei unserer Jugendbuch-Challenge 2016 mit. Diese Challenge soll vor allem viel Spaß machen und zum Entdecken neuer Bücher einladen. Anmeldungen sind natürlich jederzeit möglich!Hier geht es zu Challenge 2017https://www.lovelybooks.de/thema/Jugendbuchchallenge-2017-1358395874/ Hier sind die Regeln: Es sollen jeweils 2 Bücher aus den unten folgenden Kategorien gelesen werden - Natürlich könnt ihr auch mehr lesen! Die Challenge läuft vom 1.1. bis 31.12.2016. Es zählen all jene Rezensionen, die ab dem 1.1.2016 geschrieben worden sind. (hier bei LB) Da dies eine Challenge ist, soll sie selbstverständlich eine kleine oder auch größere ;-) Herausforderung sein und dazu anregen, vielleicht auch Bücher aus einem Genre zu lesen, das ihr so sonst eher nicht gelesen und dann auch nicht entdeckt hättet. Es sollte zu jedem Buch eine Rezension geschrieben werden, eine Kurzmeinung reicht leider nicht aus. Die Rezension sollte die hier bei Lovely Books sein, die hier verlinkt wird, alle anderen zählen hier nicht. Für die Jugendbuch-Challenge zählen alle Bücher, die für ein Lesealter ab ca. 13 Jahren bis ca. 18 Jahren empfohlen sind. Das Alter der Hauptfiguren im Buch sollte in diesem Rahmen liegen. Das hier ist ein Beispiel für einen Sammelbeitrag: Jeweils 2 Bücher pro Unterpunkt - insgesamt 12 Bücher sollen gelesen werden. Fantasy, Science Fiction, Dystopie (Erscheinungsdatum 2016) Gesellschaftsliteratur, aktuelle Jugendthemen, historische Jugendbücher (Erscheinungsdatum 2016) Liebesromane, Romantic Fantasy (Erscheinungsdatum 2016) Krimis und Thriller aus dem Jugendbuchbereich (Erscheinungsdatum 2016) Alte Schätze, Jugendbuchreihen, Sachbuch, Hörbuch und 2 dürfen frei ausgewählt werden! ( auch in Bezug auf das Erscheinungsdatum, gilt auch für Punkt 5 und hier dürfen auch englische Bücher einsortiert werden)   Jeder Teilnehmer erstellt einen Sammelbeitrag, um dort seine Rezensionen übersichtlich zu sammeln und zu aktualisieren. Verlinkt in diesem Sammelbeitrag außerdem ein Regal mit dem Namen "Jugendbuchchallenge 2016", das ihr in der Bibliothek in eurem Profil erstellt. Bitte schickt mir den Link des Sammelbeitrages per persönlicher Nachricht. Dann verlinke ich diesen mit eurem Namen in der Teilnehmerliste. Die aktuellen Verlosungen, Leserunden usw. verlinke ich nachfolgenden Beitrag. ( Es gibt keine Garantie für Vollständigkeit, ich mache das hier alles in meiner Freizeit:) Thema Halloween Halloween in der Kinder und Jugendliteraturgruppe Thema Lesemuffel Tipps für Lesemuffel in der Kinder und Jugendliteraturgruppe Kleiner Anreiz um die Challenge zu schaffen. Das LB Team wird ein Buchpaket stellen, das wird dann verlost Anfang nächstes Jahr unter allen, die die Challenge geschafft haben:) Liste für Neuerscheinungen im Jugendbuchbereich 2016    Challenge Beendet Mira20 MiraxD danielamariaursula Marbuerle Mrs_Nancy_Ogg Connychaos lenicool11 Floh Seelensplitter cytelniczka73 Enys Books annlu ank3006 Lotta22, Icelegs Teilnehmer 62.61.60.59. EnysBooks challenge beendet58. JamieRose57. anjazwerg56. icelegs Challenge beendet55. Peachl54. Lea-Krambeck53. Mira12352. czarnybalerinja51. ShellyBooklove50. Lotta22 Challenge beendet49. saskiaundso48. yunasmoondragon747. BeaSurbeck46. freakygirli45. Mira20  Challenge beendet44. Buchgeborene43. Curin42. ChubbChubb41. Getready40. Gwendolina39. annlu Challenge beendet38. Danni8937. Kuhni7736. ch3yenne35. Paulamybooksandme abgemeldet 22.134. Solara30033. Schluesselblume32. Kylie131.littleowl 30. MiraxD  Challenge beendet 29. DieBerta 28. danielamariaursula   Challenge beendet 27. Mabuerle Challenge beendet 26. Delphyna 25. Mrs_Nanny_Ogg Challenge Beendet 24. Connychaos   Challenge beendet 23. christaria 22. ban-aislingeach 21. marinasworld 20. lenicool11 Challenge beendet 19.Bambi-Nini 18.JuliB abgemeldet 17.Cithiel 16.Buchgespenst15.cytelniczka73  Challenge beendet 14.Bookfantasyxy 13.Vielleser18 12.xxslxa 11.buchfeemelanie 10.Claddy 9.Foreverbooks02 8.Floh Challenge beendet 7.Lesezirkel 6.Alchemilla 5.Seelensplitter Challenge beendet 4.Xallaye 3.anke3006 challenge beendet  2.Katja78 1.Buchraettin

    Mehr
    • 1098